+ Antworten
Seite 6 von 17 ErsteErste ... 4567816 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 163

  1. Registriert seit
    09.01.2019
    Beiträge
    650

    AW: Austausch 'gesuender leben'

    Zitat Zitat von skirbifax Beitrag anzeigen
    Ich streite nicht ab, dass Sport der Gesundheit zuträglich ist. Ich streite auch nicht ab (kenne ich aus meiner Familie mehrfach), dass Sportler für ihren Sport brennen - ein paar haben sich hier ja auch schon eingefunden. Natürlich ist für sie das Wohl fundamental davon abhängig, ob sie sich bewegen.

    Fürs Abnehmen ist es in meinen Augen vollkommen überbewertet. Und, so lange man einen bestimmten BMI hat, macht Sport auch keinen Spaß - da spreche ich weiß Gott aus Erfahrung. Und dieses mantraartige "du musst Sport machen, man gewöhnt sich daran wie Zähneputzen" regte mich schon immer auf...
    Ich kann das in dieser Pauschalität wirklich nicht stehenlassen - vor allem unter dem Aspekt, dass viele Ratschläge dahin gehen, nicht alle Gewohnheiten komplett über Bord zu werfen. Hat jemand die Tendenz, mehr Kalorien zu sich zu nehmen, als der Körper über den Tag verarbeiten kann (die sehe ich hier schon beim Frühstück, ohne das es in dieser Fülle es ja offenbar nicht geht*), dann müssen die Kalorien in anderer Form wieder weg. Und das geht nur über Bewegung. Nicht Gewichtheben, nicht Klimmzüge, kein Fitnessstudio. Ausgedehnte, zügige (!) Radtouren z.B. sollte jeder hinbekommen. Und zwar ohne, dass man das gleich als Leistungssport betreiben muss.

    *Die dort aufgenommenen Kalorien werden nie und nimmer bis zur nächsten Mahlzeit verbraucht. Die nächste, tägliche Mahlzeit ist dann aber schon wieder ein aus meiner Sicht komplett vollwertiges und nicht gerade kalorienarmes Mittagessen. Folge: Auf den Kalorienüberschuss des Frühstücks kommt noch einer vom Mittagessen oben drauf. Ohne jetzt mit einzelnen Zahlen zu agieren, wage ich die Behauptung, dass der Tagesgrundumsatz an Kalorien mit Frühstück, Mittagessen und dem drumherum und zwischendurch (der Kühlschrank ist nicht so weit weg) bis dahin bereits fast oder ganz auf der Seite der Kalorienzufuhr erreicht wird. Alles was über den Tag (ich sage mal so ab 14 oder 15 Uhr) jetzt noch an Kalorien zugeführt wird, kann also nur über zusätzliche Bewegung abgebaut werden.
    Geändert von MannMann (17.04.2019 um 08:46 Uhr)

  2. Moderation Avatar von skirbifax
    Registriert seit
    30.05.2009
    Beiträge
    63.949

    AW: Austausch 'gesuender leben'

    Zitat Zitat von MannMann Beitrag anzeigen
    Ausgedehnte, zügige (!) Radtouren z.B. sollte jeder hinbekommen. Und zwar ohne, dass man das gleich als Leistungssport betreiben muss.
    Dann mach, viel Spaß dabei.
    Der Körper ist der Übersetzer der Seele ins Sichtbare.
    Christian Morgenstern


    Moderatorin für:

    Was bringt Sie aus der Fassung?
    Beziehung im Alltag
    Trennung und Scheidung
    Über das Kennenlernen
    Forum für Alleinerziehende


  3. Registriert seit
    09.01.2019
    Beiträge
    650

    AW: Austausch 'gesuender leben'

    Zitat Zitat von skirbifax Beitrag anzeigen
    Dann mach, viel Spaß dabei.
    Mache ich schon längst, mittlerweile mit erheblichen sportlichen Ambitionen. Ohne Werbung machen zu wollen: Mir hat da Runtastic sehr geholfen. Es ist schon etwas anderes, wenn man nach der Aktivität noch mal "schwarz auf weiß" sehen kann, was man da gerade geleistet hat. Das ist zumindest am Beginn eine große Motivation.

  4. Moderation Avatar von skirbifax
    Registriert seit
    30.05.2009
    Beiträge
    63.949

    AW: Austausch 'gesuender leben'

    Ich sagte ja, dass jeder das machen soll, was ihm/ihr gefällt. Aber, Sport wird in meinen Augen definitiv überbewertet. Und, auch das sagte ich, bei einem bestimmten BMI macht es auch keinen Spaß. Stünden die sportlichen Aktivitäten in Zusammenhang mit meiner Gewichtsabnahme, trüge die die Katze auf ihrem sprichwörtlichen Schwanz weg. In echt würde sie sich einen Bruch heben. Und nu?

    Ich persönlich fahre nur motorisierte Zweiräder, alles andere ist in meinen Augen flüssiger als flüssig. Du magst Fahradfahren, du magst imaginäre Listen schwarz auf weiß, nur zu. Werde ich nie verstehen, muss ich auch nicht. Ich weiß, dass ich das auch nie machen werde. Warum auch? Warum sollte ich etwas tun, von dem ich weiß, dass es mir auf Dauer keine Freude macht?
    Der Körper ist der Übersetzer der Seele ins Sichtbare.
    Christian Morgenstern


    Moderatorin für:

    Was bringt Sie aus der Fassung?
    Beziehung im Alltag
    Trennung und Scheidung
    Über das Kennenlernen
    Forum für Alleinerziehende


  5. Registriert seit
    03.07.2005
    Beiträge
    35.199

    AW: Austausch 'gesuender leben'

    Zitat Zitat von skirbifax Beitrag anzeigen
    Aber, Sport wird in meinen Augen definitiv überbewertet.
    Das ist in meinen Augen praktisch nicht möglich. Kraft, Beweglichkeit, Balance, Ausdauer, grob- und feinmotorische Fähigkeiten, Eleganz der Bewegung... woher sollte man das alles denn sonst kriegen, wenn nicht durch irgend eine Form von Bewegung?

    Und, auch das sagte ich, bei einem bestimmten BMI macht es auch keinen Spaß.
    Es gibt so viele Arten von Sport (im weitesten Sinn), da sollte für jeden BMI was dabei sein. Bei höherem BMI zum Beispiel Krafttraining, gerade mollige bis dicke Leute haben da recht gute Startvoraussetzungen und können oft von Anfang an mehr stemmen als die Dünnen. und natürlich ruhigere Sachen, in Richtung Tai Chi, Yin Yoga... tut immer gut, geht immer, wenn auch (wie immer) angepasst werden muss auf persönliche Eigenheiten.


    Warum sollte ich etwas tun, von dem ich weiß, dass es mir auf Dauer keine Freude macht?
    musst du ja nicht.

    Die Idee, dass ich irgendwann Mühe haben werde, meine Schuhe zu binden (da unbeweglich) oder dass ich mir wegen 200m mehr oder weniger Fussweg Gedanken mache - das motiviert mich durchaus, meine körperlichen Fähigkeiten zu erhalten. Auf eine Weise, die mir zusagt (die beinhaltet zB keine Fahrräder, in meinem Fall)

    Mein allgemeiner Ansatz zu "gesünder werden" ist eher: erst mal Belastungen abbauen, auch kleine Belastungen - und nicht als Erstes das abbauen, was vielleicht nicht hilft, aber trotzdem Spass macht.

    Es soll ja eine erfreuliche, positive Dynamik in Schwung kommen, nicht eine ewige Leichenbittermiene.

    gruss, barbara
    It's easy.
    Manny Pacquiao

  6. VIP Avatar von katelbach
    Registriert seit
    02.03.2011
    Beiträge
    15.955

    AW: Austausch 'gesuender leben'

    Zitat Zitat von skirbifax Beitrag anzeigen

    Fürs Abnehmen ist es in meinen Augen vollkommen überbewertet.
    Dazu habe ich erst kürzlich auch ein paar Studienberichte gelesen. Sich - öhm - "auspowern" und die Ernährung ncht auf sinnvolle K etc. umstellen, bringt wohl gar nichts bis bestenfalls sehr wenig.

    (QUOTEUnd, so lange man einen bestimmten BMI hat, macht Sport auch keinen Spaß - da spreche ich weiß Gott aus Erfahrung. Und dieses mantraartige "du musst Sport machen, man gewöhnt sich daran wie Zähneputzen" regte mich schon immer auf. [/QUOTE]

    Naja, ich bin BMI-technisch ganz an der Untergrenze, wenn nicht sogar für mein Alter darunter und ICH HASSE SPORT. Also alles, was mit vorsätzlichem Sport zu tun hat, ist mir ein Graus. Ich bewege mich viel im Alltag, allein schon wegen der Hunde und meines Hauses (ich laufe dauernd Treppen raf und runter), arbeite auch im Garten etc. Ich mac he Yoa, aber in erster Linie für den Kopf, das mehr an Beweglcikeit ist Abfallprodukt. Und ich bin einmal wöchentlich in einer Gruppe zur Fitnessgymnastik, und zwar weil unser Chef uns das spendiert und es mit den Kolleginnen lustig ist.

    Freiwillig würde ich höchstens noch schwimmen - wenn es ncht so ein Akt wäre, abends noch in ein Bad mit 50-Meter-Becken zu fahren.

    Joggen ist mir schon immer ein Graus. Radeln ist nur akzeptabel, um von A nach B zu kommen. Irgendwas mit Mannschaft oder mit einem "Gegner"? Niemals!



    Und auch wenn ihr mich jetzt steinigt - wer seine Liebe fürs Malen, für Schmuckherstellung, für wasweißich entdeckt, soll das in meinen Augen machen. Das zugunsten von Sport nicht zu tun ist in meinen Augen schlechter, als sich gezwungenermaßen bzw. vernunftbegabt vorzusagen "aber Bewegung ist wichtig, aber Bewegung ...".
    Da bn ich voll deiner Meinung. Ich bin mir ziemlich sicher, das alles, was der Seele WIRKLICH gut tut, auch der Gesundheit zuträglich ist.

    *Mit "wirklich gut tun" meine ich nicht etwas, wonach einen gerade gelüstet.*
    Thank you for observing all safety precautions.

    (aus Dark Star von John Carpenter)


    Moderation in den Foren Diagnose Krebs, Depressionen, Umgangsformen und Rund ums Tier,
    sonst normale Userin


  7. Registriert seit
    09.01.2019
    Beiträge
    650

    AW: Austausch 'gesuender leben'

    Ich kann es kaum glauben, in welche Richtung dieser Strang jetzt abgleitet. Und das auch noch aus der Moderationsecke.

  8. VIP Avatar von katelbach
    Registriert seit
    02.03.2011
    Beiträge
    15.955

    AW: Austausch 'gesuender leben'

    Ich bin hier Userin.
    Thank you for observing all safety precautions.

    (aus Dark Star von John Carpenter)


    Moderation in den Foren Diagnose Krebs, Depressionen, Umgangsformen und Rund ums Tier,
    sonst normale Userin


  9. Registriert seit
    09.02.2004
    Beiträge
    326

    AW: Austausch 'gesuender leben'

    Zitat Zitat von MannMann Beitrag anzeigen
    Ich kann das in dieser Pauschalität wirklich nicht stehenlassen - vor allem unter dem Aspekt, dass viele Ratschläge dahin gehen, nicht alle Gewohnheiten komplett über Bord zu werfen. Hat jemand die Tendenz, mehr Kalorien zu sich zu nehmen, als der Körper über den Tag verarbeiten kann (die sehe ich hier schon beim Frühstück, ohne das es in dieser Fülle es ja offenbar nicht geht*), dann müssen die Kalorien in anderer Form wieder weg. Und das geht nur über Bewegung. Nicht Gewichtheben, nicht Klimmzüge, kein Fitnessstudio. Ausgedehnte, zügige (!) Radtouren z.B. sollte jeder hinbekommen. Und zwar ohne, dass man das gleich als Leistungssport betreiben muss.

    *Die dort aufgenommenen Kalorien werden nie und nimmer bis zur nächsten Mahlzeit verbraucht. Die nächste, tägliche Mahlzeit ist dann aber schon wieder ein aus meiner Sicht komplett vollwertiges und nicht gerade kalorienarmes Mittagessen. Folge: Auf den Kalorienüberschuss des Frühstücks kommt noch einer vom Mittagessen oben drauf. Ohne jetzt mit einzelnen Zahlen zu agieren, wage ich die Behauptung, dass der Tagesgrundumsatz an Kalorien mit Frühstück, Mittagessen und dem drumherum und zwischendurch (der Kühlschrank ist nicht so weit weg) bis dahin bereits fast oder ganz auf der Seite der Kalorienzufuhr erreicht wird. Alles was über den Tag (ich sage mal so ab 14 oder 15 Uhr) jetzt noch an Kalorien zugeführt wird, kann also nur über zusätzliche Bewegung abgebaut werden.
    @MannMann: dann bitte mal Butter bei die Fische , wenn Du sagst dass das zuviel ist:) : wieviele Kalorien sind denn in einem meiner aufgezaehlten Fruestuecks, nehmen wir mal das weichgekochte Ei, Schinkenbrot und Kaffee Fruehstueck. Und wieviel in etwa in einem typischen Mittagessen, nehmen wir mal was ich gestern hatte: ein Stueck Lachs, gebraten in Kokosoel Kartoffeln mit Olivenoel aus dem Backofen und Erbsen (etwa 1/3 jeweils). Du sagst beides wuerde den Tagesbedarf abdecken - laut Apotheken Umschau Rechner online gerade geschaut, habe ich einen Grundumsatz von 1552 kcal.

    Beruhigen kann ich dich: ich esse wirklich nur Fruehstueck, Mittagessen und Brotzeit (da leider stattdessen wie gesagt die problematischen Chips/Weingelage des oefteren). Dazwischen wird nicht gesnackt. Aufstehen und zum Kuehli gehen, waere eventuell fuer mein Stressmanagement sogar besser, wenn dann daraus ein kleines Arbeitspaeuschen wuerde, denn leider klebe ich sonst ununterbrochen vor dem Rechner ohne Bewegung und ohne mal dazwischen Abzuschalten. *seufz*
    "Warum soll ich nicht beim Gehen" -
    sprach er "in die Ferne sehen?
    Schön ist es auch anderswo,
    und hier bin ich sowieso."

    Wilhelm Busch


  10. Registriert seit
    09.02.2004
    Beiträge
    326

    AW: Austausch 'gesuender leben'

    So interessant Eure Sportdebatte hier auch ist, vielleicht moegt ihr ja einen extra Strang dazu aufmachen? :)
    "Warum soll ich nicht beim Gehen" -
    sprach er "in die Ferne sehen?
    Schön ist es auch anderswo,
    und hier bin ich sowieso."

    Wilhelm Busch

+ Antworten
Seite 6 von 17 ErsteErste ... 4567816 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •