+ Antworten
Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234
Ergebnis 31 bis 39 von 39

  1. Registriert seit
    27.11.2018
    Beiträge
    8

    AW: Freundin wiegt zu viel und isst zu viel

    Ich bin am überlegen ob es nich klüger währe mit dem Gespräch zu warten bis Sie die Prüfungen im Sommer abgeschlossen hat.
    Wenn ich jetzt den Finger in die Wunde lege wird sich vieleicht nur noch mehr stressen als sie es sowieso schon tut.

  2. Avatar von starsandstripes
    Registriert seit
    03.10.2017
    Beiträge
    2.490

    AW: Freundin wiegt zu viel und isst zu viel

    Zitat Zitat von 182er Beitrag anzeigen
    Ich bin am überlegen ob es nich klüger währe mit dem Gespräch zu warten bis Sie die Prüfungen im Sommer abgeschlossen hat.
    Wenn ich jetzt den Finger in die Wunde lege wird sich vieleicht nur noch mehr stressen als sie es sowieso schon tut.
    Spricht sie das Thema denn von sich aus mal an? Wenn ja, kannst du ihr ja anbieten, dass ihr euch mal zusammensetzt und richtig redet.

  3. Moderation Avatar von Flau
    Registriert seit
    22.09.2010
    Beiträge
    5.614

    AW: Freundin wiegt zu viel und isst zu viel

    Das ist eben die Kunst: Dass es kein "Finger in der Wunde" wird, sondern Bestaerkung und Unterstuetzung einer tollen, liebenswerten Frau.
    Vielleicht laesst Du das einfach noch ein bisschen in Dir reifen, bis es sich fuer Dich so anfuehlt: wie Unterstuetzung, nicht wie Probleme-waelzen. Dann kommt auch der passende Zeitpunkt. Wer weiss, vielleicht kommt sie sogar auf Dich zu? Hab noch ein wenig Geduld.
    Moderatorin im Forum Über Treue und Lügen in der Liebe, Politik und Tagesgeschehen, Was bringt Sie aus der Fassung?, Medizinische Haarprobleme und Zähne


    [Damals] wurde weniger Geschiss gemacht und insgesamt war alles besser. Was an den Müttern lag. Denen von damals. Wenn sie ihren Kindern doch bloß [...] noch beigebracht hätten, wie man Kinder erzieht.
    Userin Minstrel02 im Forum Erziehung

  4. Moderation
    Registriert seit
    20.08.2010
    Beiträge
    30.959

    AW: Freundin wiegt zu viel und isst zu viel

    Zitat Zitat von 182er Beitrag anzeigen
    Ich bin am überlegen ob es nich klüger währe mit dem Gespräch zu warten bis Sie die Prüfungen im Sommer abgeschlossen hat.
    Du kannst sie *jetzt* unterstützen. Ihr Leben leichter machen. Ihr zeigen, daß sie für dich gut und wertvoll ist. Ihr zuhören. Ihr Ideen geben, wie sie vorgehen kann, wenn sie welche hören will.

    "Du, wir müssen reden" ist etwas, das man sich sehr gut überlegen sollte. Wenn man das Gefühl hat, es gibt keinen guten Moment für eine Handlung, will einem das Gefühl oft was sagen, und man sollte sich fragen: Ist diese Handlung wirklich nötig?
    ** Moderatorin in Sparforum, Freundschaftsforum, und "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **

  5. Moderation Avatar von skirbifax
    Registriert seit
    30.05.2009
    Beiträge
    61.119

    AW: Freundin wiegt zu viel und isst zu viel

    Zitat Zitat von Flau Beitrag anzeigen
    Vielleicht laesst Du das einfach noch ein bisschen in Dir reifen, bis es sich fuer Dich so anfuehlt: wie Unterstuetzung, nicht wie Probleme-waelzen. Dann kommt auch der passende Zeitpunkt. Wer weiss, vielleicht kommt sie sogar auf Dich zu? Hab noch ein wenig Geduld.
    Sehe ich auch so. Und wenn sie momentan unter Stress steht, weil Prüfungen ins Haus stehen, ist nicht der Zeitpunkt, sich mit sich selbst zu beschäftigen.
    Der Körper ist der Übersetzer der Seele ins Sichtbare.
    Christian Morgenstern


    Moderatorin für:

    Was bringt Sie aus der Fassung?
    Beziehung im Alltag
    Trennung und Scheidung
    Über das Kennenlernen

  6. Avatar von Brombeerkatze1
    Registriert seit
    28.07.2005
    Beiträge
    4.291

    AW: Freundin wiegt zu viel und isst zu viel

    Zitat Zitat von skirbifax Beitrag anzeigen
    Ich kann es jetzt nicht statistisch belegen; dennoch fällt auf, dass gerade Frauen in Pflegeberufen häufig mit dem Gewicht kämpfen. Das ist dann ein Teufelskreis aus Belastung, mehr essen, körperliche Beschwerden (schließlich ist der Beruf auf körperlich anstrengend) und sich dann wieder etwas gönnen.
    Das ist auch mein Eindruck, skirbifax.
    Die Arbeit ist sicherlich auch psychisch belastend, schließlich hat man täglich mit Krankheit, Alter und Siechtum zu tuen, ich stelle mir das sehr belastend vor.
    TE, bis Sommer warten ist natürlich so eine Sache... was wenn es weiter rauf geht mit dem Gewicht? Sag ihr ruhig dass du dich sorgst, eine so junge Frau, Kopfschmerzen, Kreislaufprobleme - das kann auch mit einem Blutzucker zusammen hängen der Achterbahn fährt.
    Darüber hinaus empfehle ich auch einfach schöne Dinge zu unternehmen die "Leichtigkeit" ins Leben bringen.

  7. Moderation Avatar von Flau
    Registriert seit
    22.09.2010
    Beiträge
    5.614

    AW: Freundin wiegt zu viel und isst zu viel

    Zitat Zitat von wildwusel Beitrag anzeigen
    Du kannst sie *jetzt* unterstützen. Ihr Leben leichter machen. Ihr zeigen, daß sie für dich gut und wertvoll ist.
    Zitat Zitat von Brombeerkatze1 Beitrag anzeigen
    Darüber hinaus empfehle ich auch einfach schöne Dinge zu unternehmen die "Leichtigkeit" ins Leben bringen.
    Dem schliesse ich mich an, das bringt besser rueber, was ich sagen wollte!
    Moderatorin im Forum Über Treue und Lügen in der Liebe, Politik und Tagesgeschehen, Was bringt Sie aus der Fassung?, Medizinische Haarprobleme und Zähne


    [Damals] wurde weniger Geschiss gemacht und insgesamt war alles besser. Was an den Müttern lag. Denen von damals. Wenn sie ihren Kindern doch bloß [...] noch beigebracht hätten, wie man Kinder erzieht.
    Userin Minstrel02 im Forum Erziehung

  8. Avatar von Punpun
    Registriert seit
    03.04.2013
    Beiträge
    2.434

    AW: Freundin wiegt zu viel und isst zu viel

    Manche Männer mögen es ja etwas fester und wenn sie Ihr Gewicht jetzt wenigstens halten könnte wäre es wohl für Dich noch in Ordnung.
    Ich hoffe Du selbst bist kein Feeder ?
    Also ein Mann der seine Frau füttert ., sei es aus Liebe oder anderen Gründen weil er es gern etwas voluminöser mag.
    Aber bei Ihr besteht ja die Gefahr das sie anscheinend ohne Dein Zutun immer weiter schnell von Dir unbemerkt zunimmt.
    Bei dem Job, der Sucht und dem Körpergewicht kann man nun kaum noch vernünftig Sport machen gechweige eine Verhaltensveränderung , ausser in einer stationären Langzeittherapie,

    Alternativ :
    Magenverkleinerung wäre wohl noch eine Möglichkeit. Beim ehemaligen Minister Gabriel hat das wahre Wunder bewirkt.
    Fettabssaugen ist wohl bei der Menge nicht Möglich bzw. Gedund und wird von der Krankenkasse nicht bezahlt.


  9. Registriert seit
    30.07.2018
    Beiträge
    96

    AW: Freundin wiegt zu viel und isst zu viel

    kann es jetzt nicht statistisch belegen; dennoch fällt auf, dass gerade Frauen in Pflegeberufen häufig mit dem Gewicht kämpfen. Das ist dann ein Teufelskreis aus Belastung, mehr essen, körperliche Beschwerden (schließlich ist der Beruf auf körperlich anstrengend) und sich dann wieder etwas gönne
    Das stimmt haargenau! Ich gehöre in dieselbe Berufssparte, kämpfe mit meinem Gewicht tagtäglich, verliere oft...;-(...(aber habe noch Normalgewicht und das wird auch so bleiben!!!!!)
    Diäten kann ich nicht in einer stressigen Arbeitsphase, geht garnicht. Geht nur, wenn ich länger frei habe.
    Ein solcher Job kostet Nerven ohne Ende und die optischen und akustischen Eindrücke, die tagtäglich über einen hereinbrechen, sowie die Nerven, die erheblich strapaziert werden, haben negative Auswirkungen auf alles Mögliche: unter Anderem aufs Essverhalten - aber auch auf Sexualität etc. M.E. gehört das dringend mal untersucht und besprochen. Aber ok - darum geht es hier nicht.

    Ich bin am überlegen ob es nich klüger währe mit dem Gespräch zu warten bis Sie die Prüfungen im Sommer abgeschlossen hat.
    Wenn ich jetzt den Finger in die Wunde lege wird sich vieleicht nur noch mehr stressen als sie es sowieso schon tut.
    Mir schiesst in den Kopf, dass Du Dir den Stress wohl selbst noch ein bisschen vom Leib halten willst...

    Jedoch denke ich anders: Heute ist der erste Tag vom Rest Eures Lebens. Tschaka!
    Und es gibt es keinen Grund, mit einem Gespräch zu warten. Wichtig ist nur, dass Deine Freundin nicht das Gefühl bekommt, Du bist die Tausendste Person, die sie wegen ihres Gewichtes kritisiert. Du hast schon gute Hinweise bekommen, wie Du ihr wertschätzend in diesem Thema begegnen kannst. Ich kann mir echt vorstellen, dass es eine Hilfe für sie sein kann, wenn Du es ansprichst. Oft merken die betroffenen Personen selbst nicht mehr, wie selbst- und beziehungsschädigend sie sich verhalten.
    Neulich habe ich von einer Kollegin z.B. gehört, die zum workaholic mutiert war, wie sie sagte: Ich bin meinem Mann so dankbar, dass er mir den Spiegel vorgehalten hat! Sonst wäre ich aus der Nummer nie rausgekommen! Der Job hat mir ja einerseits Spass gemacht!
    Also das nur als Beispiel dafür, dass es sich auch sehr positiv auswirken kann, wenn man etwas anspricht! Nur Mut!

+ Antworten
Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •