+ Antworten
Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 39
  1. Inaktiver User

    AW: Freundin wiegt zu viel und isst zu viel

    Ich glaube nicht, dass Ernährungsberatung hier weiterhilft. Die Frau weiß vermutlich sehr genau, wie man sich gesund ernährt. Ich sehe das Problem eher in psychischer Überforderung. Leider habe ich keinen Plan, wie man ihr da helfen könnte.

  2. Moderation Avatar von skirbifax
    Registriert seit
    30.05.2009
    Beiträge
    65.961

    AW: Freundin wiegt zu viel und isst zu viel

    Wenn deine These stimmig wäre, dann brauchten Therapeuten selbst ja auch keine Therapie. Sie wissen ja alles.
    Der Körper ist der Übersetzer der Seele ins Sichtbare.
    Christian Morgenstern
    In einer Stunde ruhigen Sitzens verbrennt man 73 Kilokalorien.
    - Ich habe meinen Sport gefunden.


    Moderatorin für:

    Was bringt Sie aus der Fassung?
    Beziehung im Alltag
    Trennung und Scheidung
    Über das Kennenlernen
    Forum für Alleinerziehende

  3. Avatar von schafwolle
    Registriert seit
    17.09.2008
    Beiträge
    23.862

    AW: Freundin wiegt zu viel und isst zu viel

    Zitat Zitat von nobody72 Beitrag anzeigen
    Kocht Ihr zusammen? Geht Ihr gemeinsam einkaufen? Macht Ihr Sport gemeinsam oder geht Ihr viel spazieren - oder sitzt Ihr eher daheim?

    Das sind Punkte, wo man ansetzen kann.
    Nein, da bin ich anderer Meinung.
    Das sind keine Punkte, bei denen man ansetzen kann. Es handelt sich
    ja nicht um lediglich ein paar Kilo zu viel.

    Adipositas ist eine Krankheit, deren Ursachen auf den Grund gegangen
    werden muss. Erst dann macht es Sinn, Änderungen in Betracht zu ziehen.


    Zitat Zitat von 182er Beitrag anzeigen
    … das Gespräch mit Ihr suchen.
    Ich hoffe ich vergraul sie dabei nicht.
    Das Risiko wirst Du aber eingehen müssen.

    Vielleicht wird sie aber auch froh sein, dass jemand das Thema ganz offen
    anspricht?

  4. Avatar von starsandstripes
    Registriert seit
    03.10.2017
    Beiträge
    4.671

    AW: Freundin wiegt zu viel und isst zu viel

    Ich denke auch, dass psychologische Hilfe zielführender ist als sich nur auf das Thema Ernährung zu versteifen. Fresssucht ist nun mal genau wie Magersucht eine Krankheit, die oftmals psychologische Ursachen hat. Ich würde daher an dieser Stelle ansetzen.

    Ansonsten finde ich die Idee gut, einfach die gemeinsame Zeit aktiv zu nutzen, schöne Sachen zu unternehmen, was leckeres und leichtes zu kochen, ect. Das steigert die Lebensqualität und vielleicht kann sie sich so Schritt für Schritt wieder einer gesünderen Lebensweise annähern, ohne es wirklich zu merken.

  5. Moderation Avatar von Flau
    Registriert seit
    22.09.2010
    Beiträge
    6.301

    AW: Freundin wiegt zu viel und isst zu viel

    Hm. Ich glaube auch nicht, dass Du ihr da im Alleingang helfen kannst. Der Urantrieb muss schon von ihr selbst kommen, und ich weiss, wovon ich rede.
    Es dreht sich alles darum, dass sie selbst, aus sich heraus, einen positiven Ansatz zum Abnehmen findet. Solange es in ihrem Kopf vorrangig um Disziplin und Verzicht geht, wird es eine weitere Belastung, die sie im Moment offenbar nicht tragen kann. Aber da kannst Du tatsaechlich nichts machen, sorry.
    Vor allem, wenn tatsaechlich eine Krankheit dahinter steckt. Eventuell kannst Du sie darin positiv bestaerken, das anzugehen, aber damit kenne ich mich ehrlich gesagt auch nicht gut aus.
    Ich wuerde meinen, Du kannst ihr einen sicheren Raum geben, in dem sie ueber ihre Belastung sprechen kann, ohne sich wie eine Versagerin zu fuehlen. Dann kann sie sich dem Thema vielleicht eher oeffnen. Du musst auch gar nicht gleich "helfen", wie Maenner das so gern tun . Gib ihr einfach diese Sicherheit, wenn Du kannst. So wie Du hier geschrieben hast: Du magst eigentlich alles an ihr (guter Text ). Und Du moechtest einfach, dass es ihr gut geht.
    Das waere jetzt fuer mich wirklich hilfreich dabei, mich einem Problem zu stellen.


    Mein Partner ist unheimlich gut darin, mir dieses positive Gefuehl zu erhalten. Kurz gesagt: Er beklatscht meine Erfolge. Das ist alles. Er kritisiert mich nicht. Er warnt mich nicht. Aber er bestaerkt mich darin, wie gut er es findet, dass ich mich auf den Weg mache und wie gesagt eben, er nimmt meine Erfolge war.
    Fuer mich (!) ist das die allerbeste Unterstuetzung. (Hab ich ihm auch schon oft gesagt, ich will meinen Cheerleader ja behalten. )

    Aus meiner Erfahrung kannst Du sie einfach positiv begleiten - wenn sie sich auf den Weg macht.
    Moderatorin im Forum Über Treue und Lügen in der Liebe, Politik und Tagesgeschehen, Was bringt Sie aus der Fassung?, Medizinische Haarprobleme und Zähne


    [Damals] wurde weniger Geschiss gemacht und insgesamt war alles besser. Was an den Müttern lag. Denen von damals. Wenn sie ihren Kindern doch bloß [...] noch beigebracht hätten, wie man Kinder erzieht.
    Userin Minstrel02 im Forum Erziehung
    Geändert von Flau (27.11.2018 um 10:40 Uhr)

  6. Moderation Avatar von skirbifax
    Registriert seit
    30.05.2009
    Beiträge
    65.961

    AW: Freundin wiegt zu viel und isst zu viel

    Zitat Zitat von starsandstripes Beitrag anzeigen
    Ich denke auch, dass psychologische Hilfe zielführender ist als sich nur auf das Thema Ernährung zu Versteifen. Fresssucht ist nun mal genau wie Magersucht eine Krankheit, die oftmals psychologische Ursachen hat. Ich würde daher an dieser Stelle ansetzen.
    Deshalb habe ich ja gefragt, ob es ein Zentrum für Ernährung und Prävention gibt. Das verbindet die Disziplinen: Ernährungsberatung, Psychologie und Bewegung.

    Und auch die Ernährungsberatung bei den Krankenkassen dürfte sich nicht nur um die Mathematik von aufgenommenen und verbrauchten Kalorien kümmern.
    Der Körper ist der Übersetzer der Seele ins Sichtbare.
    Christian Morgenstern
    In einer Stunde ruhigen Sitzens verbrennt man 73 Kilokalorien.
    - Ich habe meinen Sport gefunden.


    Moderatorin für:

    Was bringt Sie aus der Fassung?
    Beziehung im Alltag
    Trennung und Scheidung
    Über das Kennenlernen
    Forum für Alleinerziehende

  7. Avatar von starsandstripes
    Registriert seit
    03.10.2017
    Beiträge
    4.671

    AW: Freundin wiegt zu viel und isst zu viel

    Zitat Zitat von skirbifax Beitrag anzeigen
    Deshalb habe ich ja gefragt, ob es ein Zentrum für Ernährung und Prävention gibt. Das verbindet die Disziplinen: Ernährungsberatung, Psychologie und Bewegung.

    Und auch die Ernährungsberatung bei den Krankenkassen dürfte sich nicht nur um die Mathematik von aufgenommenen und verbrauchten Kalorien kümmern.
    Sowas gibt es bestimmt - alles miteinander zu verbinden ist sicherlich der richtig und zielführendste Weg.

    Ich wollte mit meinem Post eigentlich nur sagen, dass es wenig bringen wird, einfach zu sagen "Schatz ich mach mir Sorgen, nimm mal ab". Dass sie abnehmen muss, weiß sie zu 99% sicherlich selbst. Und sie wird auch wissen, wie gesunde Ernährung funktioniert.

    Ich hatte während meiner depressiven Phasen auch große Gewichtsschwankungen von bis zu 20kg. Ich wusste immer, wie ungesund das ist, dass es nicht schön aussieht, dass sich Menschen um mich sorgen. Das Wissen darum allein hat mich aber nicht dazu gebracht, wieder abzunehmen. Das ging erst in Phasen, in denen ich psychisch wieder gefestigt war und die Energie hatte, das Abnehmen bewusst in Angriff zu nehmen.

  8. Avatar von Kleinfeld
    Registriert seit
    29.08.2016
    Beiträge
    19.494

    AW: Freundin wiegt zu viel und isst zu viel

    Mal ehrlich...wenn an anderer Stelle geschrieben worden wäre, das der Partner einen nach 4 Monaten umkrempeln will, weil ihm dieses und jenes nicht passt, wäre hier aufgeschrien worden "lauf".
    Hier wird empfohlen die Frau auf ihr Gewicht anzusprechen, abzunehmen oder gar in therapeutische Behandlung zu gehen.

    Er hat diese Frau mit dem Gewicht kennen gelernt, gekauft wie gesehen. Jetzt da den Zeigefinger der Gesundheit zu heben finde ich schon arg seltsam.

  9. Moderation
    Registriert seit
    20.08.2010
    Beiträge
    35.122

    AW: Freundin wiegt zu viel und isst zu viel

    Du mußt als erstes bedenken: Es ist sehr wahrscheinlich, daß sie über das Thema mehr weiß, mehr ausprobiert hat, mehr schlechte Erfahrungen gemacht hat und mit mehr Sachen gescheitert ist als du dir vorstellen kannst. Sie hat in dem Schiff "ich hasse meinen Körper" dreimal die Welt umsegelt, du hast mal ein Buch gelesen. Oder einen Zeitungsartikel. Willst du ihr was über schwere See und Haifische erzählen? (Wenn du mal ähnlich viel gewogen hast und ähnlich gegessen und das in den Griff gekriegt hast, hast du eine etwas bessere Position. Erinnere dich daran, wie das war und was du gefühlt hast. Was hätte dir geholfen?)

    Wenn du den Eindruck hast, daß sie aus Scham oder Überforderung noch nie einen Versuch gemacht hat, über Fernsehzeitungsdiäten hinaus ihr Eßverhalten zu normalisieren oder sich zu bewegen, *dann* kannst du dich mal intensiv in Hilfsangebote einlesen und ihr vermitteln, daß es ein größeres Spektrum an Möglichkeiten gibt, als ihr vielleicht bewußt ist. Aber nerv nicht.

    Wenn sie unglücklich ist, versuche, daß sie mit dir in ihrem Leben weniger unglücklich ist. Wenn sie im Streß ist, versuche, daß mit dir im ihrem Leben der Streß weniger ist. Wenn sie nicht zur Ruhe kommt und nicht genug Schlaf kriegt, sie ist weder der erste noch der letzte Mensch, dem das so geht. Auch da, es gibt Hilfe, die sie in Anspruch nehmen kann, die nicht du bist, aber wo du sie drauf hinweisen kannst. Auch da, nerv nicht.

    Wenn sie in vier Monaten 10 Kilo zugenommen hat, steckt da möglicherweise ein größeres körperliches Problem hinter. Du könntest ihr helfen, indem du einen Arzt ausfindig machst, der auch Moppel respektvoll behandelt (und überhaupt behandelt), und nicht glaubt, daß es nur eine Krankheit und nur ein Heilmittel auf der Welt gibt.

    Ermutige, was sie macht und was gut ist. Anerkennung wirkt viel besser als nerven. Sie geht gerne spazieren? Toll, du liebst spazierengehen. Sie geht gerne schwimmen? Findest du cool. Sie singt Jazz? Brilliant, du bist stolz darauf, sie zu kennen! Sie hat bestimmt im Leben schon mehr als genug "du bist dumm, häßlich und wertlos" gehört. (Drei Mal die Welt umsegelt.)

    Hör ihr zu, unterstützte sie, aber versuche nicht, sie zu reparieren. Und laß dich nicht runterziehen.
    ** Moderatorin im Sparforum, und in "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **
    Geändert von wildwusel (27.11.2018 um 11:03 Uhr)

  10. Moderation Avatar von Flau
    Registriert seit
    22.09.2010
    Beiträge
    6.301

    AW: Freundin wiegt zu viel und isst zu viel

    Wenn es um die Optik, bzw. auch das Essverhalten an sich ginge, gaebe ich Dir Recht, Kleinfeld.
    Ich und vermutlich Andere haben jetzt erstmal dem TE geglaubt, dass es ihm darum geht, einen geliebten Menschen zu unterstuetzen. Aber Du hast Recht, er muss absolut ehrlich zu sich selbst sein, worum es ihm geht. Denn was ein "Umkrempeln" betrifft, sehe ich es wie Du: Lohnt nicht, klappt nicht.
    Moderatorin im Forum Über Treue und Lügen in der Liebe, Politik und Tagesgeschehen, Was bringt Sie aus der Fassung?, Medizinische Haarprobleme und Zähne


    [Damals] wurde weniger Geschiss gemacht und insgesamt war alles besser. Was an den Müttern lag. Denen von damals. Wenn sie ihren Kindern doch bloß [...] noch beigebracht hätten, wie man Kinder erzieht.
    Userin Minstrel02 im Forum Erziehung

+ Antworten
Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •