+ Antworten
Seite 1 von 242 1231151101 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 2416
  1. Avatar von Suzie Wong
    Registriert seit
    17.11.2010
    Beiträge
    20.567

    smile Ich will mich wieder wohl fühlen. Ran an die Kilos, rein ins Studio, was auch immer

    Es ist mal wieder soweit: monatelang nicht aufgepasst/die Warnzeichen ignoriert und die Waage ist wieder da, wo sie nicht sein sollte.
    Dies soll ein Motivationsstrang/Mitmachstrang sein, für die, die - vielleicht wie ich - immer mal wieder die berühmten 3,4,5 oder mehr Kilos zu viel haben.
    Ich habe bei meinem heutigen Blick auf die Waage gedacht, die Waage ist kaputt.
    Das spricht für sich.

    Ich möchte keine Vorgaben machen.
    Was oder wie ihr es macht, mir egal. Ich würde mich einfach über einen Austausch freuen.

    Ich selbst weiß, wie schwer es ist, in bestehende Abnehmstränge reinzukommen. Deswegen hier mal wieder ein neuer Strang (das Thema ist ja nie alt )

    Kurz zu mir: Ich bin suzie, fast 50 und ich bin mal wieder an meiner persönlichen Obergrenze (67 kg bei 1,70) , was mich auch ärgert, denn ich hatte keinen Stress/Kummer, bin gesund, sondern ich habe einfach zu viel gefuttert, obwohl ich weiß, dass es mich irgendwann nervt und ich eben nicht darüber stehe, dass die Hose zwackt.

    Also packen wir´s an.


  2. Registriert seit
    27.06.2015
    Beiträge
    4.002

    AW: Ich will mich wieder wohl fühlen. Ran an die Kilos, rein ins Studio, was auch imm

    Hey Suzie,

    da bin ich

    Ich bin Mitte 30, auch bei meinem absoluten Höchstgewicht (68 kg - Anfang des Jahres waren es noch 66 kg, was auch zuviel ist) angekommen und es soll dringend was runter. Bei mir ist der Grund der Zunahme vielfältig: Seelischer Kummer, es sich (zu) gut gehen lassen/sich was gönnen, gesundheitliche Tiefschläge in diesem Jahr, Schnauze-Voll-Haltung, evtl. Insulinresistenz (je nach dem, wie man die Laborwerte deutet - der eine Arzt sagt so, der andere so), Ernährung schleifen lassen. Dazu kommt, dass ich einfach sehr gerne gut esse, ich mag Hausmannskost, Pizza & Pasta, fetten Käse, viel Obst.

    Ich möchte auch weiterhin gut essen, will aber wieder mehr auf richtig gute Grundzutaten achten, meine kalorienreichen Lieblingsgerichte (z.B. Käsespätzle ) mit mehr Gemüse/Salat kombinieren, neue Rezepte ausprobieren (denn da bin ich zurzeit recht eingefahren).

    Und ich muss auf meine Trinkmenge achten. Unter der Woche im Büro kein Problem, da trinke ich i.d.R. 2 x 600 ml Leitungswasser + 1 Becher Kaffee und abends kommen dann nochmal 1-2 Gläser dazu. Aber am Wochenende tue ich mich echt schwer. Heute hab ich gegen 14.30 h mit Entsetzen festgestellt, dass ich bis dahin nur einen halben Becher Kaffee hatte. Da muss ich echt mehr drauf achten.

    Lasst es uns anpacken
    ~Wer nicht vom Weg abkommt, bleibt auf der Strecke~


    ~Die reinste Form von Wahnsinn ist es, alles beim Alten zu lassen und trotzdem zu hoffen, dass sich etwas ändert ~

    ~Wenn du etwas willst, was du noch nie hattest, musst du etwas tun, was du noch nie getan hast~

    ~Alle sagten, das geht nicht. Dann kam einer, der wusste das nicht und hat es einfach gemacht ~


    ~Ich habe zwar keine Lösung, bewundere aber das Problem~

  3. Inaktiver User

    AW: Ich will mich wieder wohl fühlen. Ran an die Kilos, rein ins Studio, was auch imm

    Ha!
    Ich mache auch mit.

    Ich habe im letzten Jahr wegen familiären Schicksalsschlägen einige Kilo zugenommen; bei Traurigkeit und Stress nehme ich sofort zu.

    Ich bin 31, 168cm, 72kg.

    Ich bin ausgesprochen faul und unsportlich.
    Ich esse gerne.

    Tja.
    Challenge accepted!

  4. Avatar von Alicia7
    Registriert seit
    15.11.2003
    Beiträge
    3.820

    AW: Ich will mich wieder wohl fühlen. Ran an die Kilos, rein ins Studio, was auch imm

    Ich glaube ich reihe mich hier mal mit ein.
    Dein Post @Suzie könnte ich so 1:1 unterschreiben
    Vor ein paar Wochen ging es mir genauso nachdem ich im letzten Jahr relativ
    problemlos nach der Diagnose Insulinresistenz ein paar Kilogramm abgenommen
    hatte. Nachdem dann alles wieder so einigermaßen im Lot war (nach ziemlich
    striktem Verzicht auf Weißmehl und Zucker sowie geringer Einnahme von Metformin)
    habe ich das alles wieder schleifen lassen und die Kilos kamen natürlich prompt wieder.
    Echt bescheuert von mir. Und jetzt bin ich eben wieder dran ein wenig Gewicht
    zu verlieren. Wäre auch schön zu unserem Urlaub im Dez/Jan.
    Ich versuche generell weniger Kohlenhydrate zu essen, Süßigkeiten drastisch zu reduzieren
    und einfach allgemein gesund (viel Gemüse) zu essen. Klappt nicht jeden Tag, aber
    an den meisten Tagen läuft‘s ganz gut und die ersten Kilos sind auch schon runter.
    Aktuell liege ich bei ca. 69 kg bei 168 cm Größe. Mal schauen ob sich noch ein bisschen
    was tut in den nächsten 4 Wochen.
    Sport mach ich übrigens keinen. Nur ein paar mini Dehnübungen für den Rücken und
    Fußgymnastik - aber dabei verliert man kein Gewicht.
    ************************************************** *********
    Manchmal ist es das Vernünftigste, einfach ein bisschen verrückt zu sein!

  5. Avatar von Suzie Wong
    Registriert seit
    17.11.2010
    Beiträge
    20.567

    AW: Ich will mich wieder wohl fühlen. Ran an die Kilos, rein ins Studio, was auch imm

    Zitat Zitat von Blueberry82 Beitrag anzeigen
    Hey Suzie,

    Lasst es uns anpacken



    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Ha!
    Ich mache auch mit.

    Ich habe im letzten Jahr wegen familiären Schicksalsschlägen einige Kilo zugenommen; bei Traurigkeit und Stress nehme ich sofort zu.

    Ich bin 31, 168cm, 72kg.

    Ich bin ausgesprochen faul und unsportlich.
    Ich esse gerne.
    ich auch.
    Ich bin ein Genussmensch. Ich kann jetzt nicht stur Kalorienzählen, das ist nicht mein Weg, ich muss auch immer mal wieder was Nettes haben.
    Gut gefahren bin ich mit einer eigenen Variante von 5:2 (bei mir war es 6:1) und 16:8. Das ca. an zwei Tagen die Woche, so habe ich gut abgenommen und dann auch eben mein Gewicht halten können.
    Ja, im kompensiere auch mit Essen.
    Ich habe Stress in der Arbeit, ich muss gerade eine sehr komplizierte Aufgabe angehen? Da esse ich doch ein Riegelchen Schokolade.
    Ganz schlimm ist mein Schokoladenjiper abends vorm Fernseher. Das darf ich nicht machen. Denn ich finde kein Ende und gleichzeitig weiß ich, dass es mir nicht bekommt. Ich habe einen empfindlichen Magen und habe dann eine schlaflose Nacht.
    Und, ich möchte mich nach wie vor regelmäßig bewegen. Ich war jetzt ca. 6 Wochen faul: Urlaub, Stress und dann nach einer kleinen Routine-"OP" musste ich ebenfalls pausieren.

  6. Inaktiver User

    AW: Ich will mich wieder wohl fühlen. Ran an die Kilos, rein ins Studio, was auch imm

    Ich esse meistens zweimal am Tag:
    Frühstück und warmes Abendessen.
    Ich mache keine Mittagspause und habe bis zum Abend selten Hunger, ab und an nasche ich ein, zwei Mandarinen.

    Mein Problem ist, dass ich zum Abendessen zu viel esse.
    Frei nach dem Motto: Ich hatte den ganzen Tag ja noch nichts.
    Zudem trinke ich gerne Limonade und Saft.


    Ich habe keine Unverträglichkeiten und lehne es ab, mich um leckere Speisen bzw. Zutaten zu bringen.
    Ich mag Kohlehydrate, ich habe keine Angst vor Zucker und Fett schreckt mich auch nicht.

    Die Ausgewogenheit macht‘s.


    Der Plan ist, mich regelmäßig auf den vorhandenen Hometrainer zu schwingen und wieder mindestens einmal in der Woche schwimmen zu gehen.
    Dazu eine Reduzierung des Limonadentrinkens.

  7. Inaktiver User

    AW: Ich will mich wieder wohl fühlen. Ran an die Kilos, rein ins Studio, was auch imm

    ich mache auch gern mit.

    Es geht mir nicht so sehr ums Gewicht verlieren, da ist eigentlich alles im ok-Bereich. Heisst ei mir, die Jeans passen.

    Aber ich bin so unfit, dass i h bern manchmal bruellen moechte! Ich hab -fruehef- viel getanzt und Sport gemacht, und heute weiss ich zwar noch, wie Techniken gehen, die Muskeln und die Gelenkigkeit sind aber nicht mehr da.

    Also, es ist so ein grundlegendes Gefuehl von, so kenne ich meinen Koerper nicht, und so will ich ihn auch nicht.

    Gewicht darf ich verlieren, aber grundsaetzlich moechte ich, fitter, aktiver, beweglicher werden.

    Und deswegen bin ich heute beim Fitnesstudio meines Vertrauens hier vorbei gegangen ind mache diese Woche Trainings session. Einfach um diesen alten Freund ‘Koerper’ irgendwie wieder zu kriegen....

  8. Avatar von Alicia7
    Registriert seit
    15.11.2003
    Beiträge
    3.820

    AW: Ich will mich wieder wohl fühlen. Ran an die Kilos, rein ins Studio, was auch imm

    Ich versuche im Büro dem „zwischendurch essen“ zu wiederstehen. Nur weil da ständig
    jemand was hinstellt (Kuchen, Lebkuchen, Schokolade etc) muss ich da ja nicht permanent
    hinrennen und reingreifen. Die Schokolade im Schrank ist auch weg, dafür habe ich Walnüsse,
    die ich dann manchmal so gegen 16 Uhr knabbere. Das hilft mir so ganz gut. Ich esse auch
    eher fett- als zuckerbetont. Also mehr der Vollfettjoghurt oder Vollfettkäse anstelle der
    Magerversion. Das hält mich länger satt und schmeckt mir auch besser. Und hilft eben auch
    den Blutzuckerspiegel konstant zu halten. Wenn ich zu viel zuckerhaltiges Zeug esse, dann merke
    ich das inzwischen körperlich, dass mir das nicht gut tut. Und so versuche ich halt dem
    entgegenzuwirken. Auch wenn es mir ja schon schmeckt... Problem ist nur, dass ich zusätzlich
    zum leicht gestörten Zuckerhaushalt auch einen zu hoher Cholesterinspiegel habe, wo dann die
    Fettversion wieder nicht ganz so gelungen ist. Hier versuche ich dann einfach ein gesundes
    Mittelmaß zu finden. Mag mich nicht ständig kasteien und so lange die Blutwerte so eingermaßen
    ok sind, passt‘s ja auch.
    Getränke nehme ich nur als ungesüssten Tee, Wasser und 1-2 Milchkaffee werktags zu mir.
    Am WE gibt‘s meistens frischgepressten Orangensaft. Die Getränke machen‘s bei mir also
    nicht aus. Es ist „nur“ das Essen.
    ************************************************** *********
    Manchmal ist es das Vernünftigste, einfach ein bisschen verrückt zu sein!

  9. Inaktiver User

    AW: Ich will mich wieder wohl fühlen. Ran an die Kilos, rein ins Studio, was auch imm

    Ach, ganz vergessen:
    Die größte Falle ist bei mir das Wochenende.

    Ich laufe in meinem Job viel bzw. bewege mich den ganzen Tag, unter der Woche ist die Kalorienzufuhr in Relation zum Verbrauch ausgewogen und gut; trotz dem täglichen Glas Limonade.

    Aber das Wochenende haut rein!

    Ich bin nicht sehr sozial und verbringe meine Freizeit lesend alleine oder mit meinem Mann.
    Und wenn ich im Schmökermodus bin, nasche ich gerne nebenher.
    Oder esse rein aus Appetit.

    Daran muss ich arbeiten.
    Entweder oder muss es nun heißen!
    Entweder ein Käsebrot und eine Handvoll Trauben oder ein Stück Kuchen.
    Nicht beides...

  10. Avatar von Alicia7
    Registriert seit
    15.11.2003
    Beiträge
    3.820

    AW: Ich will mich wieder wohl fühlen. Ran an die Kilos, rein ins Studio, was auch imm

    Das Wochenende klammere ich meistens ein bisschen aus. Gestern habe ich z.B.
    Kekse gebacken, die natürlich heute schon immer mal wieder in meinen Mund gewandert
    sind. Ich bin werktags eher strikt und am WE gibt‘s dann durchaus mal Kuchen etc.

    Wobei wir am WE nur gegen Spätvormittag kräftig frühstücken (meistens gekochte Eierspeisen)
    und dann abends gut essen. 3 Mahlzeiten gibt es nur von Mo bis Fr.
    ************************************************** *********
    Manchmal ist es das Vernünftigste, einfach ein bisschen verrückt zu sein!

+ Antworten
Seite 1 von 242 1231151101 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •