+ Antworten
Seite 3 von 36 ErsteErste 1234513 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 358

  1. Registriert seit
    20.11.2011
    Beiträge
    12.039

    AW: Hilfe, ich bin süchtig nach Zucker!!

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Ich finde Fertigtütensuppen keinen adäquaten Ersatz für ein gesundes Essen von dem man abnehmen kann.
    es gibt auch couscousgerichte, wo man kochendes wasser drauf gießt und dann kurz quellen lässt.

  2. Avatar von Akzent
    Registriert seit
    08.07.2014
    Beiträge
    6.513

    AW: Hilfe, ich bin süchtig nach Zucker!!

    Zitat Zitat von wildwusel Beitrag anzeigen
    Und nicht alles auf einmal.)
    warum nicht, der Tqag hat doch nur 12 Stunden




  3. Registriert seit
    29.05.2012
    Beiträge
    1.585

    AW: Hilfe, ich bin süchtig nach Zucker!!

    @schafwolle: Die Zutaten in meinem Müsli sind 2 EL Weizenkeime, 1 EL Haferflocken, 1 Naturjoghurt, Obst (was gerade da ist) + evtl. noch ein paar Nüsse (wenn gerade welche da sind). Ich sollte noch erwähnen, dass ich unter der Woche sehr früh aufstehe (4:30 Uhr) und bis zum Mittagessen viele Stunden überbrücken muss.
    Dunkle Schokolade hole ich mir manchmal, wenn mich zu Hause die Lust auf Schoki packt (was nicht so oft passiert). In der Firma hatten wir eine riesige Kiste mit vielen Süßigkeiten, aber keine dunkle Schoki. Da waren u. a. Snickers, Mars, Raider, Hanuta und solche Sachen drin.

    @Mondphase: Ich habe schon in vielen Kantinen gegessen, in denen sehr wohl gesunde Mahlzeiten inkl. Kalorienangaben verkauft wurden. Mir ist klar, dass ich mein Essverhalten ändern muss. Aber in einer Firma ohne Kantine fällt mir das extrem schwer.
    Und eine Scheibe Vollkornbrot zum Frühstück reicht mir definitiv nicht, wenn ich meine erste Mahlzeit um 4:30 Uhr zu mir nehme und die zweite Mahlzeit erst um 12 Uhr, manchmal noch später, geplant ist.

    @Regenprasseln: Leider kann ich keinen Schokoriegel über den ganzen Tag verteilt essen. Wenn ich mal reinbeiße, ist der ratzfatz verputzt. So ist das, wenn man schokoladensüchtig ist. Andere Menschen haben das Problem mit anderen Lebensmitteln, z. B. kenne ich einige Leute, die eine Tüte Chips an einem Tag leer futtern, wenn sie mal geöffnet wurde. Bei mir können Chips jahrelang rumstehen, weil ich nicht süchtig danach bin.
    Obst esse ich natürlich auch, wenn auch in Maßen, weil ich gegen einige Sorten allergisch bin. Nüsse und Käse liebe ich, aber das ist für mich kein Ersatz für Süßes. Bonbons kaufe ich nie, die sind bestimmt auch ganz schön kalorienreich.

    @Hair: Ich finde meinen Speisenplan gar nicht mächtig, im Gegenteil. Mit dieser Ernährung hatte ich immerhin einige Jahre Normalgewicht. Ich sehe das nicht ein, mich auf Modelmaße zu hungern. Für viele von euch sind 70-75 kg bei einer Körpergröße von ca. 1,72 m ganz schön viel. Ich war damit aber superglücklich und habe gar keinen Bock, unter 70 kg (unter 60 kg erst Recht nicht) zu wiegen. Dann müsste ich fast täglich Sport machen und auf vieles verzichten. Und ich bin ein Genussmensch, diese Dauerquälerei kommt für mich nicht in Frage.

    @Wenigeristmehr: Ich esse definitiv auch viel lieber warm als kalt. Eigentlich mag ich es nur zum Frühstück kalt, weil ich kein Rührei-Mensch bin. Aber wenn ich in einer Firma mit Kantine arbeite, gibt es öfters mal auch am Abend noch was Warmes, aber was Leichtes/Gesundes. Heute (Feiertag) hatte ich zum Mittagessen Nudeln mit Gemüse und am Abend gebackenen Muskatkürbis.
    Tütensuppen sind aber nichts für mich, ich bevorzuge frisches Essen und kann mit Fertiggerichten wenig anfangen.

    @ambiva: Kalte Kartoffeln kommen mir nicht in den Magen *schüttel*. Ich koche für mein Leben gerne, aber mit Hauptjob, Nebenjob und Wochenendbeziehung bin ich stark ausgelastet und kann nicht jeden 2. Tag kochen. Aber ich werde vielleicht in Zukunft etwas öfter Nüsse in die Arbeit mitnehmen, als Ersatz für Schoki sozusagen.

    @Bratkartoffel: Das mit den Tütensuppen sehe ich auch so. Mein Freund ernährt sich ganz ähnlich. Er isst zwar jeden Tag ein Stück Kuchen oder ein süßes Teilchen vom Bäcker als Nachtisch nach dem Mittagessen, hat aber trotzdem kein Übergewicht. Weil er zwischendurch keine Schoki futtert. Sport macht er nicht wirklich, er geht 3x in der Woche 90 Minuten spazieren.
    Diese abgekühlten Lebensmittel gehen für mich nur zum Teil. Kalte Nudeln sind ok, aber Reis und Kartoffeln mag ich kalt nicht. Und Rohkost geht für mich üüüüberhaupt nicht *würg*.
    Eine Mikrowelle hatten wir in der letzten Firma leider nicht. Und selbst wenn, hätte ich sie meistens nicht nutzen können, weil die Küche öfters wegen Veranstaltungen gesperrt war. Meine Kollegen haben in der Mittagspause größtenteils Salat gegessen. Ich finde Salat/rohes Gemüse widerlich, das ist für mich keine Option.


  4. Registriert seit
    20.11.2011
    Beiträge
    12.039

    AW: Hilfe, ich bin süchtig nach Zucker!!

    Zitat Zitat von Pistazieneis Beitrag anzeigen
    @schafwolle: Die Zutaten in meinem Müsli sind 2 EL Weizenkeime, 1 EL Haferflocken, 1 Naturjoghurt, Obst (was gerade da ist) + evtl. noch ein paar Nüsse (wenn gerade welche da sind). Ich sollte noch erwähnen, dass ich unter der Woche sehr früh aufstehe (4:30 Uhr) und bis zum Mittagessen viele Stunden überbrücken muss.
    das kommt mir wenig vor... du könntest es mal mit 4 esslöffel haferflocken probieren.


  5. Registriert seit
    09.08.2017
    Beiträge
    75

    AW: Hilfe, ich bin süchtig nach Zucker!!

    Zitat Zitat von Pistazieneis Beitrag anzeigen
    @Wenigeristmehr: Ich esse definitiv auch viel lieber warm als kalt. Eigentlich mag ich es nur zum Frühstück kalt, weil ich kein Rührei-Mensch bin. Aber wenn ich in einer Firma mit Kantine arbeite, gibt es öfters mal auch am Abend noch was Warmes, aber was Leichtes/Gesundes. Heute (Feiertag) hatte ich zum Mittagessen Nudeln mit Gemüse und am Abend gebackenen Muskatkürbis.
    Tütensuppen sind aber nichts für mich, ich bevorzuge frisches Essen und kann mit Fertiggerichten wenig anfangen.
    Ich schrieb mit keinem Wort von Tütensuppen. Und auch andere hatten gute Hinweise, du gehst aber nur auf all das ein, was für dich nicht geht. Ein „Ja-aber-Typ“ oder schlimmer noch ein „Aber-Typ“? Dann ist es nahezu unmöglich, dir gute Tipps zu geben. Denk drüber nach.

    Lieben Gruß
    die Wim


  6. Registriert seit
    03.07.2005
    Beiträge
    34.398

    AW: Hilfe, ich bin süchtig nach Zucker!!

    Zitat Zitat von ambiva Beitrag anzeigen
    das kommt mir wenig vor... du könntest es mal mit 4 esslöffel haferflocken probieren.
    Egal wie viele Haferflocken ich nehme, spätestens zwei Stunden später bin ich wieder hungrig. Das klassische Sandwich mit Brot liegt mir viel besser.

    Da gibt es wohl unterschiedliche Typen, nicht alle verwerten alles gleichermassen.

    gruss, barbara
    It's easy.
    Manny Pacquiao


  7. Registriert seit
    20.11.2011
    Beiträge
    12.039

    AW: Hilfe, ich bin süchtig nach Zucker!!

    Zitat Zitat von Bae Beitrag anzeigen
    Da gibt es wohl unterschiedliche Typen, nicht alle verwerten alles gleichermassen.
    sicher, bei mir hält müsli ja auch nicht ewig vor. das spricht aber nicht dagegen, dass pistazieneis etwas ausprobiert, vielleicht wirkt es bei ihr ja anders.


  8. Registriert seit
    20.11.2011
    Beiträge
    12.039

    AW: Hilfe, ich bin süchtig nach Zucker!!

    Zitat Zitat von Wenigeristmehr Beitrag anzeigen
    Ich schrieb mit keinem Wort von Tütensuppen. Und auch andere hatten gute Hinweise, du gehst aber nur auf all das ein, was für dich nicht geht. Ein „Ja-aber-Typ“ oder schlimmer noch ein „Aber-Typ“? Dann ist es nahezu unmöglich, dir gute Tipps zu geben. Denk drüber nach.
    da möchte ich mich anschließen, das hat mich auch gewundert.

    könnte aber auch am stress liegen, vielleicht ist jetzt grad einfach kein guter zeitpunkt, um auch noch mit dem essen zu experimentieren, das stresst ja noch zusätzlich, wenn man sowieso schon schwer durch die tage kommt.


  9. Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    4.293

    AW: Hilfe, ich bin süchtig nach Zucker!!

    Zitat Zitat von Pistazieneis Beitrag anzeigen
    @Hair: Ich finde meinen Speisenplan gar nicht mächtig, im Gegenteil. Mit dieser Ernährung hatte ich immerhin einige Jahre Normalgewicht. Ich sehe das nicht ein, mich auf Modelmaße zu hungern. Für viele von euch sind 70-75 kg bei einer Körpergröße von ca. 1,72 m ganz schön viel. Ich war damit aber superglücklich und habe gar keinen Bock, unter 70 kg (unter 60 kg erst Recht nicht) zu wiegen. Dann müsste ich fast täglich Sport machen und auf vieles verzichten. Und ich bin ein Genussmensch, diese Dauerquälerei kommt für mich nicht in Frage.
    okay, 75 kg bei 1,72 ist nix dramatisches, da gebe ich dir Recht. Hohes Normalgewicht, an der Grenze zum Übergewicht.
    Schlank ist was anderes....

    Jetzt wiegst du 25 kg mehr?

    also 100 kg? Ich frage nach, weil ich im ersten Post halt von "25 kg Übergewicht" lese. Oder wie ist das gemeint?

    100kg wären natürlich eine Nummer, die viel zu viel ist. Das ist dann so.

    Dein Ernährungsplan ist sehr sehr üppig. Viele KH. Durch Kantinenessen schätze ich, dass bei der warmen Mahlzeit auch nochmal viele KH dazu kommen. Plus die ganzen Süßigkeiten.

    Ich schätze, ich sehe den Fehler , aber ich schätze auch, du willst eigentlich nichts dazu hören. Das schließe ich aus deinen Posts bisher.

    Wenn du aber Tipps oder Gedanken willst, dann sag es einfach. Okay?

    Alles Gute


  10. Registriert seit
    11.12.2014
    Beiträge
    332

    AW: Hilfe, ich bin süchtig nach Zucker!!

    Zitat Zitat von Pistazieneis Beitrag anzeigen
    Dummerweise habe ich in manchen Phasen nicht viel Zeit für Sport. In den ersten 2 Monaten dieses Jahres habe ich 11 kg abgenommen, aber sobald es stressiger wurde, griff ich häufiger zur Schoki und alles kam wieder drauf.

    Wie kann ich diese blöde Zuckersucht in den Griff kriegen? Bei anderen Dickmachern wie Pizza, Döner, Burger, Chips usw. habe ich gar keine Probleme und kann sie in Maßen genießen. Wenn ich eine Tafel Schoki aufmache, wird die aber definitiv noch am gleichen Tag leer gefuttert. Das ist sooo frustrierend...
    In deinen Worten finde ich mich wieder. Zuhause darf es keine Süßigkeiten geben, sonst werden diese innerhalb von 24 Stunden vernichtet.
    Ich lese heraus, dass du unter Stress viele Süßigkeiten isst. Wieso der Körper so reagiert, hat wildwusel ganz am Anfang ja schon wunderbar beschrieben. Du bist eben eine Stressesserin. Das ist ein Fakt und keine Wertung.
    Ich würde dir deswegen empfehlen, mal zu gucken, wieso du so gestresst bist und da versuchen, eine andere Möglichkeit der Kompensation zu finden. Was stresst dich denn? Und ist es denn objektiv notwendig, dich deswegen zu stressen? Manchmal stressen wir uns ja selbst, obwohl es keinen objektiven Anlass dafür gibt.
    Alternativ könntest du dir ja vielleicht auch selbst eine Herausforderung machen: "30 Tage ohne Süßigkeiten und danach darf ich mir für 50,- € Süßigkeiten oder sonstwas leckeres kaufen und verdrücken."

+ Antworten
Seite 3 von 36 ErsteErste 1234513 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •