+ Antworten
Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234
Ergebnis 31 bis 40 von 40
  1. Avatar von Annilein
    Registriert seit
    20.08.2004
    Beiträge
    3.597

    AW: Hilfe! Die Schwangerschaftskilos hängen hartnäckig fest!

    Ich würde jetzt nicht gleich die große Komplettumstellung angehen, sondern in kleinen Schritten ausprobieren, welche Änderung dir gut bekommt.
    Ich habe beim Frühstück irgendwann angefangen, danach die Zeit zwischen den Mahlzeiten immer mehr ausgedehnt, Süßigkeiten nur noch portioniert gegessen.
    Versuche dich bei den Mahlzeiten satt zu essen, und vielleicht brauchst du dann keine Bananen usw mehr.
    Übel finde ich zum Frühstück Müsli mit Milch, blanker Zucker und wahnsinnig viele Kalorien.

    Dein Mann sollte in seiner Mittagspause auswärts essen, dann könntet ihr Abends weniger essen und verbraucht auch keine Zeit mit kochen.
    Heute ist die gute alte Zeit von morgen (Karl Valentin)

  2. Moderation
    Registriert seit
    20.08.2010
    Beiträge
    29.623

    AW: Hilfe! Die Schwangerschaftskilos hängen hartnäckig fest!

    Zitat Zitat von Annilein Beitrag anzeigen
    Übel finde ich zum Frühstück Müsli mit Milch, blanker Zucker und wahnsinnig viele Kalorien.
    "normale Portion" Haferflocken sind 30 Gramm, das sind 110 kcal.
    150 Gramml fettarme Milch oder Joghurt, 70.
    1/2 Banane, etwa 50 Gramm, 40.
    Gesamt 220 kcal, 10 Gramm Eiweiß, 24 Gramm KH, 5 Gramm Fett.

    Laugenbrezel, 70 Gramm
    + dünn Butter, 3 Gramm:
    Gesamt 220 kcal, 7 Gramm Eiweiß, 40 Gramm KH, 4 Gramm Fett.

    Milchkaffee mit 120 Gramm fettarmer Milch und 1 Stück Zucker
    Gesamt 70 kcal, 4 Gramm Eiweiß, 9 Gramm KH (vorwiegend Zucker, diesmal), 2 Gramm Fett.

    Das ist jetzt nicht gerade Völlerei.
    Aber das steht und fällt eben auch mit der Portionsgröße.
    ** Moderatorin in Sparforum, Freundschaftsforum, und "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **


  3. Registriert seit
    22.01.2018
    Beiträge
    29

    AW: Hilfe! Die Schwangerschaftskilos hängen hartnäckig fest!

    Die Erfahrung zeigt, dass viele Menschen dazu neigen ihre Portionsgrößen falsch einzuschätzen.
    Ich würde daher an deiner Stelle erst einmal für 5-7 Tage ein Ernährungstagebuch führen.
    Schreib genau auf was du wann ist und wiege dafür alles ab.
    Ist lästig gibt aber einen besseren Überblick wo du den Hebel ansetzen kannst.
    Wenn du magst kannst du auch notieren, ob es einen anderen Grund als Hunger gab.
    Das ist ja meist bei Toffifee und co der Fall.
    Auch das hilft dabei einen besseren Speiseplan zu entwickeln.

  4. Avatar von Carolly
    Registriert seit
    10.07.2003
    Beiträge
    11.760

    AW: Hilfe! Die Schwangerschaftskilos hängen hartnäckig fest!

    Zitat Zitat von Jamamouna Beitrag anzeigen
    Die Erfahrung zeigt, dass viele Menschen dazu neigen ihre Portionsgrößen falsch einzuschätzen.
    Ich würde daher an deiner Stelle erst einmal für 5-7 Tage ein Ernährungstagebuch führen.
    Schreib genau auf was du wann ist und wiege dafür alles ab.
    Ist lästig gibt aber einen besseren Überblick wo du den Hebel ansetzen kannst.
    Wenn du magst kannst du auch notieren, ob es einen anderen Grund als Hunger gab.
    Das ist ja meist bei Toffifee und co der Fall.
    Auch das hilft dabei einen besseren Speiseplan zu entwickeln.
    Absolut! Dieses. Irgendwo ist hier von mir noch ein ganz alter Thread wo ich geschrieben habe dass ich gaaaraaantiert nicht mehr als 1300 Kalorien esse und zunehme. Das kann ja garnicht sein. Natuerlich habe ich nicht so wenig gegessen.

    Und zum Thema unterschaetzen: In einer Firma in der ich arbeitete gab es mal ein Gesundheitsprogramm zu genau diesem Thema. Ich weiss also dass ein abgewogener Loeffel Reis aus der Kantine genau in mein Kalorienbudget passt, dieser aber nach nur 3-4 Wochen nicht abwiegen auf um die Haelfte mehr angewachsen ist, obwohl es derselbe Schoepfloeffel ist. So ziemlich jeder Kollege der mitmachte hat dieselbe Erfahrung gemacht. Und wir waren alle Naturwissenschaftler und Ingenioere (gut, das ganze wurde dann ausgebreitet nach Arbeitssicherheit: Messen, nicht schaetzen weil anders Mitmenschen sterben koennten).

  5. Avatar von schafwolle
    Registriert seit
    17.09.2008
    Beiträge
    16.951

    AW: Hilfe! Die Schwangerschaftskilos hängen hartnäckig fest!

    Zitat Zitat von wassernixlein Beitrag anzeigen
    Morgens:
    1 Laugenbrezel mit (wenig) Butter
    oder
    1 (normale) Portion Haferflocken mit fettarmer Milch und halber Banane
    +
    1 Milchkaffee mit fettarmer Milch und wenig Zucker (versuche ihn gerade ganz wegzulassen)

    Mittags
    Vollkornbrot (1 bis 2 Scheiben) mit Käse oder Schinken und 1 Stück Obst oder Tomaten oder was sonst so da ist
    oder
    1 Stück Fruchtkuchen
    oder
    Reste vom Abendessen (z. B. Kartoffeln mit Frischkäse oder Gemüse oder Nudeln mit Sauce)

    Nachmittags
    1 Milchkaffee und 1 Banane oder 1 Joghurt mit Honig und ein paar Nüssen

    Abends
    Spaghetti mit Pesto
    oder
    Lachsfilet mit Gemüse
    oder
    gegrilltes Putensteak mit Kartoffelsalat und grünem "Beiwerk" (Tomaten, Gurken etc.)

    An Schleckereien komm ich leider nicht komplett vorbei. Mengenmäßig sind das etwa 2 bis 3 "Toffifee" am Tag und dazu noch 3 bis 4 "Gummitiere" (Haribo Colorado o. ä.).

    … oder ein Glas Spezi (geklaut von meinem Mann ). Alkohol vielleicht zweimal im Monat (zum Grillen mal ein Radler oder das besagte Glas Rotwein beim Griechen).
    Weglassen ;).


    Ich bewege mich im Alltag ... sonst mach ich keinen Sport.
    Das ist sehr schade.
    Denn Sport würde Deine Bemühungen effektiv unterstützen.

  6. Avatar von Carolly
    Registriert seit
    10.07.2003
    Beiträge
    11.760

    AW: Hilfe! Die Schwangerschaftskilos hängen hartnäckig fest!

    Zitat Zitat von schafwolle Beitrag anzeigen
    Weglassen ;).


    Warum? In Nuessen sind viele gesunde Fette und Vitamine, es gibt keinen Grund auf Kohlenhydrate zu verzichten ausser man hat Diabetes, Obst und Kaese sind ebenfalls nicht ungesund. Du gibst hier einen Ratschlag und sagst effektiv dass TO Nudeln ohne Sosse essen soll, einen Loeffel Butter oder auf Obst verzichten.

  7. Avatar von schafwolle
    Registriert seit
    17.09.2008
    Beiträge
    16.951

    AW: Hilfe! Die Schwangerschaftskilos hängen hartnäckig fest!

    Zitat Zitat von Carolly Beitrag anzeigen
    Warum? In Nuessen sind viele gesunde Fette und Vitamine....Obst und Kaese sind ebenfalls nicht ungesund.
    Die TE möchte in erster Linie ein paar hartnäckige Kilos abnehmen.
    Sie hat nicht um Ratschläge wegen gesunder Ernährung gebeten.

    Ich habe auch nicht "Obst" markiert, sondern "Banane".
    Diese hat rund 10 mal mehr Kohlenhydrate als Ballaststoffe.

    Käse ist ebenfalls nicht ganz unproblematisch beim Abnehmen.
    Je nach Sorte erreicht man mit gerade mal dem Käse zum Frühstück
    schnell schon den halben Tagesbedarf an Fett.

    dass TO Nudeln ohne Sosse essen soll, einen Loeffel Butter … verzichten
    Nein, das war kein Plädoyer für "Nudeln ohne Soße", das isst nämlich
    idR niemand, weil es einfach nicht schmeckt. Gleich die Nudelgerichte
    wegzulassen wäre wohl daher am sinnvollsten.

    Auch die Kombination Spaghetti/Pesto hat beachtlich viele Kalorien.

    Wo liest Du Verzicht auf Butter?

  8. Avatar von Carolly
    Registriert seit
    10.07.2003
    Beiträge
    11.760

    AW: Hilfe! Die Schwangerschaftskilos hängen hartnäckig fest!

    Schafswolle, du hast geschrieben: lass die Laugenbretzel weg. Somit bleibt nur etwas Butter ueber.

    Worauf ich hinauswill: Wenn sich das Gewicht von TO nicht veraendert dann isst sie jetzt genau die richtige Menge um auf Gewicht zu bleiben. Toll, das ist immerhin etwas. Um abzunehmen muss sie nur weniger essen. Was sie isst ist dabei komplett egal. Das was ihr am besten schmeckt und auch bei geringerer Menge saettigt.

    Wenn sie jetzt all die Dinge weglaesst die du nennst dann wird sie bestimmt abnehmen, ausser sie isst mehr von anderen Dinge. Aber: dabei lernt sie nichts fuer die Zeit nach der Abname. Wenn sie also schnell abnimmt, und danach wieder zur alten Ernaehrung und Menge zurueckkehrt dann wird sie schnell wieder auf dem jetzigen Gewicht sein. Ist doch viel besser waehrend der Abnahme zu lernen wieviel man essen kann und was gut saettigt. Vielleicht ist es ja gerade die Laugenbretzel, das Pesto, usw. Uebrigens gibt es einiges an Forschung zum Thema Makros: Leute die sich mit mehr Kohlenhydraten am wohlsten fuehlen machen ungefaehr 33% aus, ebenso wie Leute die gerne Eiweiss essen, und Leute die am besten mit viel Fett auskommen. Also was TO am liebsten isst und davon satt wird muss sie selber rausfinden.

  9. Avatar von schafwolle
    Registriert seit
    17.09.2008
    Beiträge
    16.951

    AW: Hilfe! Die Schwangerschaftskilos hängen hartnäckig fest!

    Zitat Zitat von Carolly Beitrag anzeigen
    Schafswolle, du hast geschrieben: lass die Laugenbretzel weg. Somit bleibt nur etwas Butter ueber.
    So habe ich das nicht gemeint ;).

    Aber die Butter könnte sie auch auf eine Scheibe Knäckebrot (nur als Beispiel)
    streichen. Das wäre zumindest eine KH-reduzierte Option.


    Wenn sie jetzt all die Dinge weglaesst die du nennst dann wird sie bestimmt abnehmen, ausser sie isst mehr von anderen Dinge. Aber: dabei lernt sie nichts fuer die Zeit nach der Abname.
    Nein, auch hier ein Missverständnis.

    Mit "weglassen" meine ich nicht vordergründig ersatzlos, sondern es geht um
    Alternativen. Und auch die tragen nicht zu einer Gewichtsabnahme bei, wenn
    man nicht vernünftig Maß hält.

    Wenn dann das Wunschgewicht erreicht ist, ist auch weiterhin Achtsamkeit
    notwendig, wenn man es halten will. Da sollte dann der gesunde Menschenverstand
    greifen. Der lässt einen idR wissen, dass Kuchen, Radler, Alkohol etc. schlichtweg
    das Unterfangen "Gewicht halten" torpedieren.

    Ob man das als schmerzlichen Verzicht empfindet - oder als Freiheit, sich
    bewusst entscheiden zu können, ist mE eine Frage der inneren Haltung zu dem
    Thema.


  10. Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    638

    AW: Hilfe! Die Schwangerschaftskilos hängen hartnäckig fest!

    Ehrlich, Nixe, nach "ich esse jetzt mal eine Weile bewusster, damit die Babypfunde nicht ein Lebensthema werden" schaut dein prototypischer Speiseplan jetzt echt nicht aus....

    Mehr so nach essen was halt da ist und nach Lust und Laune.

    Schade, dass du nicht stillst, dann hättest du die Kilos vielleicht schon weg. Aber du wirst deine Gründe haben.

+ Antworten
Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •