+ Antworten
Seite 3 von 14 ErsteErste 1234513 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 135
  1. Avatar von Tahnee
    Registriert seit
    28.12.2000
    Beiträge
    26.960

    AW: Zu dünn ?? Es nervt....

    Ob Chrissi3 neidisch ist, kann hier sicher keiner richtig beurteilen. Trotzdem finde ich es absolut nicht okay, allen Dünnen mit einem BMI von 18 oder 19 gleich eine Eßstörung zu unterstellen. Von daher kann ich wirklich gut verstehen, wenn sich Kraxelmaxine und die anderen angepiekst fühlen. Zumal ebensolche Kommentare von der Threaderöffnerin zu Recht kritisiert wurden.
    Wer zu spät kommt, den bestraft das Leben.

  2. Inaktiver User

    AW: Zu dünn ?? Es nervt....

    Hallo Kraxel,

    freu Dich einfach drüber, dass Du keine Kalorien zählen musst. Ich bin sicher, in Wirklichkeit wirst Du von vielen darum beneidet. Und wenn Du Dich mit Deinem Gewicht wohl fühlst, ist doch alles o.k.

    Ich habe auch eine Kollegin, die isst den ganzen Tag die tollsten Leckereien und sie ist superschlank, während ich leider schon vom Hingucken zunehme. Ja, die Welt ist ungerecht.

  3. Inaktiver User

    AW: Zu dünn ?? Es nervt....

    Huch? Wer ist Chrissi3? (Posting nicht gelesen )

    Nein, ich hab keine spezielle Person damit gemeint, sondern eine Gruppe von Frauen, eher pummelig und damit unzufrieden, unzählige gescheitere Diäten hinter sich, glauben, jede, wirklich jede Frau mit niedrigem BMI sei runtergehungert und magersüchtig.

    Das entspricht nicht der Wahrheit. Ich kenne sogar eine, die hat BMI 16 und kann nix 'für. Sie würde gerne zunehmen, aber geht nich'. Sie isst regelmässig im McD', täglich Süssigkeiten und zwar soviel, dass es mir übel werden würde.

    Wenn Frau sich mit Grösse 42/44 wohlfühlen "darf"/"soll", dann warum auch nicht mit 32/34/36, wenn die Natur einen so geschaffen hat? Ist doch okay. Hab auch je nach Schnitt ne 34 oder 36. Na und? Schmaler Körperbau.

    Es muss ja nicht nur die kurvige, rassige Sanduhrfigur sein, um eine schöne, gesunde Frau zu sein, auch eine knackige, knabenhaft-zierliche Figur sieht sehr sexy aus, vorausgesetzt, auf gesundem Wege erreicht (Naturschlank, nicht runtergehungert).

    Ich erinnere mich noch an eine Ärztin, die mir mal sagte, ich treibe zuviel Sport, ich solle nicht so viel Sport treiben und etwas mehr Speck auf die Rippen kriegen. Ich sagte ihr klipp und klar, dass ich mich so wie ich bin, wohl, fit, gesund und sexy fühle. Ohne wenn und aber. Basta.
    Geändert von Inaktiver User (26.02.2007 um 13:59 Uhr)

  4. Inaktiver User

    AW: Zu dünn ?? Es nervt....

    Zitat Zitat von Inaktiver User
    :

    Wer stänkert ist nur neidisch und mit sich selbst unzufrieden

    Nicht der BMI 17, 18 oder 19 ist es, der zählt, sondern was zählt, ist der WEG dahin. Wer schon immer so war, ist eben so.

    Hingegen sollten man sich nicht runterhungern, wenn man vom Körperbau nicht so ist. Jedoch, ist nicht jede mit BMI 16-19 gleich runtergehungert, nicht wahr?
    hallo,
    nun, zwischen Stänkern und nachfragen gibt es Unterschiede und die Wahrscheinlichkeit bei einem BMI von 18 und darunter jemanden zu finden, der ein Problem mit dem Essen hat, ist eben wahrscheinlicher, als die berühmten guten Futterverwerter. Nach unten gibt es Grenzen. Wenn eine erwachsene Person einen BMI von 16 hat, stimmt was nicht. Das muss keine Essstörung sein, trotzdem stimmt was nicht. Im übrigen ist das Beobachten von angeblichen Vielessern nur dann aussagekräftig, wenn man sich pausenlos bei ihnen aufhält. Die "grundlos" Dünnen sind nicht selten das andere Gegenüber der angeblichen "grundlos" Dicken.

    Das Verhalten von Kraxelmaxime in Bezug auf die unverschämte Dame am Buffet finde ich genauso daneben. Man kann auch auf angemessene Weise Grenzen setzen.
    Auch halte ich es für wenig günstig aus eigener Kränkung heraus, die Gefährlichkeit und den Irrsinn der Modewelt, die Models hungern lassen, hier am Anfang des postings zu verharmlosen.
    Dass junge Frauen für ihren Job ein Gewicht haben müssen, das an die Sahel-Zone erinnert, ist ein Problem und es ist richtig und gut, dass dies und das Gewicht bestimmter Schauspielerinnen endlich als Krankheit diskutiert wird.
    Magersüchtige Modells sind gefährlicher und ein ernsteres Problem als nervige Bemerkungen am Buffet.

  5. Inaktiver User

    AW: Zu dünn ?? Es nervt....

    Zitat Zitat von Inaktiver User
    Ich sagte ihr klipp und klar, dass ich mich so wie ich bin, wohl, fit, gesund und sexy fühle. Ohne wenn und aber. Basta.
    Das ist schön für Dich. Nur unterscheidet sich so eine Antwort nicht von der einer noch uneinsichtigen, essgestörten Person.


  6. Registriert seit
    31.01.2007
    Beiträge
    49

    AW: Zu dünn ?? Es nervt....

    Hallo,
    1. Zu dünn ist ebenso ungesund wie zu dick, daher gilt auch der BMI von 19- ? als gesund.
    2. Wenn man wirklich zunehmen will, geht das, man muß dann halt über seinen Hunger oder Appetit essen, irgendwann gewöhnt der Körper sich an größere Mengen. Es ist genauso, wie beim abnehmen, es ist halt nicht einfach.

    Das man an seinem Untergewicht nichts ändern kann, stimmt so einfach nicht, dann will man es nicht wirklich.Und auf Dauer leidet der Körper ebenso, wie bei Übergewicht.
    VG, emmely

  7. Inaktiver User

    AW: Zu dünn ?? Es nervt....

    Zitat Zitat von emmely
    Hallo,
    1. Zu dünn ist ebenso ungesund wie zu dick, daher gilt auch der BMI von 19- ? als gesund.
    2. Wenn man wirklich zunehmen will, geht das, man muß dann halt über seinen Hunger oder Appetit essen, irgendwann gewöhnt der Körper sich an größere Mengen. Es ist genauso, wie beim abnehmen, es ist halt nicht einfach.

    Das man an seinem Untergewicht nichts ändern kann, stimmt so einfach nicht, dann will man es nicht wirklich.Und auf Dauer leidet der Körper ebenso, wie bei Übergewicht.
    VG, emmely
    Ich bin zwar selber mit einem BMI von 20,8 nicht zu dünn, habe aber eine Kollegin, die mir gerade gegenübersitzt und die seit Jahren versucht, etwas zuzunehmen. Sie schafft es nicht. Ich leide fast darunter, weil ich ihr ständig beim Essen zusehen muss. Neben "normaler" Kost wie belegten Broten und Obst isst sie ständig Kekse, Chips, Schokolade. Abends gibts dann noch mal eine richtige warme Mahlzeit. Es ist einfach unglaublich!! Selbst nach zwei Schwangerschaften hat sie nicht zugenommen. Mit Sport hat sie es auch versucht. Kein Erfolg! Sie ist körperlich vollkommen gesund.

    Wenn ich ihr Essverhalten nicht täglich hautnah miterleben würde, könnte ich es auch nicht glauben, aber es ist wirklich so.

    Bei meinem Ex-Mann war das übrigens auch so. Zumindest bis er Mitte 30 war. Vorher sah er fast verhungert aus. Auch mit ärztlicher Hilfe hat er es nicht geschafft zuzunehmen.

  8. Avatar von VanessaB
    Registriert seit
    26.04.2001
    Beiträge
    6.638

    AW: Zu dünn ?? Es nervt....

    Zitat Zitat von Inaktiver User
    Nicht der BMI 17, 18 oder 19 ist es, der zählt, sondern was zählt, ist der WEG dahin. Wer schon immer so war, ist eben so.
    Zitat Zitat von Inaktiver User
    Ja, das kenn ich. Also erstens ist BMI 19 = klasse! Mit 45 so n BMI? Respekt.

    Diese zwei Postings lassen mich aufhorchen.Das sind nicht WOrte einer *normalen* Dünnen, sondern das geht schon in Richtung Magersucht

    Was heisst der WEG dorthin zählt???

    Ob ein BMI von 19 mit 45 Jahren erstrebenswert ist sei dahingestellt.Ihn zu haben ist sicher nicht verkehrt.Aber sich eben dort hinzuhungern ist gefährlich
    nicht verzweifeln

    Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart
    ( Goethe )

  9. Inaktiver User

    AW: Zu dünn ?? Es nervt....

    Zitat Zitat von VanessaB
    Ob ein BMI von 19 mit 45 Jahren erstrebenswert ist sei dahingestellt.Ihn zu haben ist sicher nicht verkehrt.
    nach medizinischen Gesichtspunkten ist ein BMI von 19 bei einer Person in diesem Alter nicht gesund. Das Osteoporose-Risiko ist deutlich erhöht und die Anfälligkeit für Infekte ebenfalls. Im höheren Alter ist sogar der untere, gesunde BMI eher bei 22, weil Krankheiten auftreten können, die Energie kosten, die man mit einem 19-BMI nicht so üppig hat.
    Ich stimme Dir zu mit den "Worten einer magersüchtigen". Nicht nur massiv abzunehmen ist ein Zeichen vo Essstörung/Magersucht, sondern auch die Weigerung auf ein dem Alter und der Größe entsprechendes Gewicht zu kommen.
    Ein BMI von 17 ist immer Untergewicht und medizinisch bedenklich. Und wer sich dann als "normal" sieht, zeigt damit, dass er ein verzerrtes Bild seines Körpers hat.

  10. Avatar von Lunita
    Registriert seit
    24.05.2005
    Beiträge
    216

    AW: Zu dünn ?? Es nervt....

    Zitat Zitat von VanessaB
    Zitat von fairyprincess
    Nicht der BMI 17, 18 oder 19 ist es, der zählt, sondern was zählt, ist der WEG dahin. Wer schon immer so war, ist eben so.
    Diese zwei Postings lassen mich aufhorchen.Das sind nicht WOrte einer *normalen* Dünnen, sondern das geht schon in Richtung Magersucht

    Was heisst der WEG dorthin zählt???

    Ob ein BMI von 19 mit 45 Jahren erstrebenswert ist sei dahingestellt.Ihn zu haben ist sicher nicht verkehrt.Aber sich eben dort hinzuhungern ist gefährlich
    Ich hatte das aber ganz anders verstanden: Nämlich es gibt Leute, die veranlagungsbedingt einen BMI von 17, 18, 19 haben, und es gibt Leute die essstörungsbedingt einen BMI von 17, 18, 19 haben. Bei ersteren ist es ok, bei letzteren war der Weg fehlgeleitet.
    On second thought, hell is myself
    Daria

+ Antworten
Seite 3 von 14 ErsteErste 1234513 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •