+ Antworten
Seite 1 von 34 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 336

  1. Registriert seit
    27.06.2015
    Beiträge
    4.402

    Warum tun sich manche so schwer mit dem Abnehmen?

    Ja, die Frage steht ja schon im Titel.

    Warum tun sich manche (mich eingeschlossen) so wahnsinnig schwer mit dem Abnehmen und anderen fällt es -vermeintlich?- so leicht?

    Warum ich mir diese Frage stelle? Ich bin nur minimal übergewichtig (wenn überhaupt, je nach Tabelle bin ich noch im oberen Normalgewichtsbereich), aber mir fällt es unendlich schwer, auch nur 3-5 kg abzunehmen. Wenn ich es unter größten Anstrengungen dann doch mal schaffe, hab ich es innerhalb kürzester Zeit wieder drauf.

    Die Regeln kenn ich und auch diverse Hilfsmittel (z.B. Kalorien-Apps und dergleichen) und darum geht es mir momentan auch gar nicht. Ich stelle mir eher die Frage, warum andere so einfach abnehmen oder gar nicht erst zunehmen. Oder eben trotz aller möglichen Anstrengungen nicht von ihren Pfunden runterkommen. Spielt die Psyche dabei eine große Rolle? Hier nur mal ein paar Beispiele aus meinem engeren Kreis:

    meine Mutter, knapp über 70:
    nicht dick, schlanke Arme und Beine, neigt etwas zu Bauchfett. Sie isst "normal": Schinkentoast und Kaffee zum Frühstück, 1-2 Stück Obst zwischendurch, warmes Mittagessen (Hausmannskost, nicht übermäßig kalorienbewusst, hier kommt auch oft Sahne, Fett etc zum Einsatz), nachmittags zum Kaffee immer ein paar Kekse oder ein Stück Kuchen, abends normales Abendbrot (Brot, Aufschnitt, Gurke etc), vorm TV oft noch ein Gläschen Wein.

    Wenn sie mal 3-4 kg zulegt, lässt sie einfach mal 1-2 Wochen ihren Nachmittagskeks weg und isst statt 2 Toasts am Morgen nur 1 Toast und schwupp, die 4 kg sind wieder runter. Ohne Probleme.

    mein Vater, Mitte 60:
    leicht übergewichtig, vor allem am Bauch, isst im Prinzip dasselbe wie meine Mutter, nur etwas größere Portionen. Dafür ist er aber -Sommer wie Winter- bis zum Abendessen draußen im Garten und bei seinen Tieren, jeden Tag mistet er aus, kümmert sich um den Gemüsegarten, werkelt rum usw. Nur abends unterscheiden sich seine Essgewohnheiten von denen meiner Mutter. Er isst nicht 1,2 Stückchen Schokolade, sondern gleich zwei Riegel. Er tut sich sehr schwer, ein bisschen abzunehmen.

    eine Bekannte, um die 40:
    hat in den letzten 2 Jahren knapp 15 kg zugelegt. Sie sagt, das liegt am Stress, Doppelbelastung Beruf und Familie. Finanzielle Engpässe, Sorgen etc. Da greift sie abends oft zu Gummibärchen & Co. Dieses Jahr ging es ihrer Mutter schlechter, sie lag längere Zeit im Krankenhaus. Daher hatte sie noch mehr Stress, Termine, ständig unterwegs von A nach B. Mit ihrem Sport hat sie seitdem wg. Zeitmangel aufgehört (Aquafit), isst noch katastrophaler als vorher: oft gibt es ein halbes Hähnchen, Pommes, Pizza, Fischbrötchen - alles was eben schnell verfügbar ist. Tagsüber nascht sie viel, trinkt Cola, "gönnt" sich was, weil sie ja soviel Stress hat und schwupp, innerhalb von 2 Monaten 11 kg abgenommen.

    Scheinbar komme ich langfristig nicht drumherum, penibelst alles zu protokollieren und Kalorien zu zählen. Das nervt mich, aber anders geht es scheinbar nicht. Ich bin der Meinung, im Großen und Ganzen mich ausgewogen und gesund zu ernähren. Aber hin und wieder möchte ich mir auch mal eine "kleine Sünde" erlauben können und nicht alles verkneifen. Oder ich arrangier mich mit meinem Gewicht, auch wenn ich mich momentan nicht wirklich wohlfühle

    Bin gespannt, was ihr dazu meint
    ~Wer nicht vom Weg abkommt, bleibt auf der Strecke~


    ~Die reinste Form von Wahnsinn ist es, alles beim Alten zu lassen und trotzdem zu hoffen, dass sich etwas ändert ~

    ~Wenn du etwas willst, was du noch nie hattest, musst du etwas tun, was du noch nie getan hast~

    ~Alle sagten, das geht nicht. Dann kam einer, der wusste das nicht und hat es einfach gemacht ~


    ~Ich habe zwar keine Lösung, bewundere aber das Problem~

  2. Inaktiver User

    AW: Warum tun sich manche so schwer mit dem Abnehmen?

    Zucker ist am Schlimmsten.

    Wenn man sich mal bewußt macht wieviel Zucker in Coke ist oder in einer Tüte Gummibärchen - und mach das ruhig mal leg mal die Menge Würfelzucker hin und stell dir vor die zu essen.

    Fett ist schon lange nicht mehr das Hauptproblem. Zucker ist überall drin da muss man wirklich aufpassen.

    Mit ein paar Ernährungsumstellungen geht abnehmen fast von allein. Bewegung ist wichtig, aber niemand muss dafür Stunden im Studio verbringen.

    Deine Mutter macht das doch super! Hut ab dafür. Und ja ein wenig Konsequenz gehört dazu.

    Müsli am morgen zum Beispiel hält bis Mittags ohne das man Lust auf Süßes hat. Nicht zuviel Obst dafür Gemüse ohne Ende und Salat (vorsicht mit dem Dressing)

    Joghurt und Quark nur pur - in den Fruchtmixen ist ohne Ende Zucker. Dann lieber Obst dazu oder Zimt.

    Selbst in Säften ist zuviel Zucker.

    Ich habe gerade vor einiger Zeit ein Seminar gehabt da ging es genau darum. Was im Essen ist und was wir nicht immer wissen.

    Einfach mal auf die Zutatenliste gucken.

  3. Inaktiver User

    AW: Warum tun sich manche so schwer mit dem Abnehmen?

    Noch was - in einem Liter Coke sind 50 Stück Würfelzucker. Um sich nicht zu übergeben wenn man Coke trinkt ist ein Wirkstoff drin der das verhindert


  4. Registriert seit
    27.06.2015
    Beiträge
    4.402

    AW: Warum tun sich manche so schwer mit dem Abnehmen?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Noch was - in einem Liter Coke sind 50 Stück Würfelzucker. Um sich nicht zu übergeben wenn man Coke trinkt ist ein Wirkstoff drin der das verhindert
    Ernsthaft ? Das hab ich noch nie gehört...

    Danke für deine Tipps. Allerdings ist das (für mich) nichts neues und das meiste befolge ich auch. Deswegen nervt es mich auch so wahnsinnig.

    Das einzige, womit ich mich echt schwer falle, ist mich beim Obst einzuschränken. Aber mehr als 2-3 Portionen pro Tag sind es auch nicht. Heute war es z.B. nur ein kleiner Apfel. Aber manchmal esse ich im Büro eine Portion Trauben und abends noch eine Banane oder im Sommer Wassermelone oder Erdbeeren.

    Schokolade ess ich vllt. 1 x in der Woche so 2-3 Stückchen. Gummizeugs so gut wie gar nicht (mag ich nicht besonders). Mein Laster sind eher herzhafte Snacks. Gewürzte Nüsse, Chips, Salzstangen. Aber ich versuche das, auf 1 x pro Woche zu beschränken. Kuchen gibt`s wenn überhaupt nur Freitagnachmittags Limonade 1-2 pro Woche abends ein Glas. Ein 6er Träger Fassbrause hält im Hause Blueberry 3 Wochen - wir trinken zu zweit

    Ich muss noch einen Weg für mich finden, um mit und trotz Genuss was an der Gewichtsschraube drehen zu können.
    ~Wer nicht vom Weg abkommt, bleibt auf der Strecke~


    ~Die reinste Form von Wahnsinn ist es, alles beim Alten zu lassen und trotzdem zu hoffen, dass sich etwas ändert ~

    ~Wenn du etwas willst, was du noch nie hattest, musst du etwas tun, was du noch nie getan hast~

    ~Alle sagten, das geht nicht. Dann kam einer, der wusste das nicht und hat es einfach gemacht ~


    ~Ich habe zwar keine Lösung, bewundere aber das Problem~

  5. Inaktiver User

    AW: Warum tun sich manche so schwer mit dem Abnehmen?

    interessante Frage - bin gespannt welche Antworten kommen.

    Bei mir ist es ganz einfach - ich nehme ab wenn ich WIRKLICH will, halbherzig ich müsste mal abnehmen funktioniert nicht. Ich esse viel zu gern und leider zu viel.
    Ich kompensiere mit Klamotten die ich mir allzugern neu kaufe und beschäftige mich mit Stylingideen die die Problemzonen kaschieren...

    Mir ist klar, so geht es nicht weiter - ich muss irgendwann die Kurve kriegen bin 52 und wiege bei 1,75 - 86 kg

  6. Avatar von Kleiner_Vogel
    Registriert seit
    09.05.2010
    Beiträge
    373

    AW: Warum tun sich manche so schwer mit dem Abnehmen?

    Bei mir ist alles etwas anders, hier meine 2 Gründe:

    1. Ich hatte/habe eine Essstörung, und mag das Gefühl des Satt-Seins nicht. Daher esse ich eigentlich sehr kalorienvolle Sachen, nur eben in sehr kleinen Mengen. Viel Volumen beim Essen habe ich mir irgendwie abgewöhnt.

    2. Ich mache viel Laufsport, also >50 km pro Woche und zusätzlich 3mal Krafttraining. Alle Erledigungen zu Fuß oder mit dem Fahrrad. Es gibt selten Tage, an denen ich weniger als 10.000-12.000 Schritte gehe.
    Um die Kalorien wieder reinzuholen, kann ich von allem essen, was man in der Diät vermeiden möcht, zumal mir auch wirklich kleine Portionen, dafür viele am Tag, deutlich lieber sind.

    Aber mein Essverhalten ist auch wirklich seltsam und auch verbesserungswürdig, nur eher umgekehrt.

  7. Inaktiver User

    AW: Warum tun sich manche so schwer mit dem Abnehmen?

    Weintrauben haben viel Zucker! Esse ich nicht mehr.

  8. Avatar von Unendlichkeit
    Registriert seit
    29.07.2014
    Beiträge
    3.450

    AW: Warum tun sich manche so schwer mit dem Abnehmen?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Noch was - in einem Liter Coke sind 50 Stück Würfelzucker. Um sich nicht zu übergeben wenn man Coke trinkt ist ein Wirkstoff drin der das verhindert
    ernsthaft?

    Ich muss nicht abnehmen, habe aber in der Fastenzeit Zucker weggelassen. Weil es einfach ungesund ist, zuviel Zucker zu konsumieren. Sprich kein Naschzeug, keine Säfte, kein Zucker in den Kaffee usw. Also nur den Zucker, der einen wirklich ins Auge springt.

    Obst esse ich in Unmengen. Auch Trauben und Co. Mache keinen Sport.

    Aber ich habe alleine durch diese Aktion 2 kg in 40 Tagen abgenommen. Das ist bei einem Ausgangsgewicht von 49kg doch schon was.

    Also vermute ich, dass das bei jedem was bringt.
    "...es gibt höchstens hoffnungslose Menschen, aber nie hoffnungslose Situationen..."
    Sprichwort auf Oxtorne

  9. Inaktiver User

    AW: Warum tun sich manche so schwer mit dem Abnehmen?

    Ja das mit der coke ksm letzt im tv.... weil 50 Würfelzucker in Wasser aufgelöst trinkt niemand ohne das ihm speiübel wird! Mir fällt aber nicht mehr ein was rein kommt um das zu verhindern

  10. Inaktiver User

    AW: Warum tun sich manche so schwer mit dem Abnehmen?

    Ich esse keinen Zucker und bin Vegetarier aber seit ich auf Zucker verzichte habe ich unglaubliche Energie! Das war früher nie so und mir gefällt das wegen der Wechseljahre ganz gut

+ Antworten
Seite 1 von 34 12311 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •