+ Antworten
Seite 4 von 49 ErsteErste ... 2345614 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 481

  1. Registriert seit
    26.04.2017
    Beiträge
    55

    AW: Wenn nicht jetzt, wann dann ?

    Also ich bin dabei, ohne besonders ausgefeilte Methode ab zu nehmen. Gelingt mehr oder weniger gut aber ich bin dabei fröhlich.
    Jede Methode beinhaltet für mich irgend welche starren Regeln (Nur das, das nie - nur dann, dann nie - nur heute, nicht morgen) und wie bereits beschrieben erwacht da bei mir eine innere Rebellion. Ich habe gelernt, dass ich nur vernünftig essen und leben kann, wenn ich die nicht zu oft reize, sondern viel mehr für Zufriedenheit und Genuss sorge.

    Im Grunde versuche ich, insgesamt weniger zu essen und insgesamt äußerst wenig von den bekannten Verdächtigen (Weißmehl, Zucker, Alkohol, Knabberkram). Hingegen versuche ich, 3 mal am Tag relativ gesund und entspannt wirklich satt und zufrieden zu sein beim Essen. Etwas low carb mische ich gerne dazu, weil mir Fleisch und Eier sowieso schmecken.
    Brot - das habe ich gelernt - auch das geliebte Weißbrot, sowie meine geliebten Croissants - habe ich leider komplett streichen müssen. Da entwickel ich einen Heißhunger auf alle Schrecklichkeiten, der fast unstillbar ist. Da wieder zu einem Stop zu finden ist so anstrengend, dass ich es nun schweren Herzens komplett lasse - ich halte mich an langweiliges low-carb Eiweißbrot, unbefriedigend, aber das schaffe ich.

    Weiters bewegen, so oft wie möglich es für mich ist.

    Und ganz allgemein denke ich, dass ich mir gerade dabei bin, einen Ernährungs- und Lebensstil anzugewöhnen, den ich für den Rest meines Lebens hoffentlich beibehalten kann. Der mich halbwegs schlank hält und der mir wenig Stress und auch eingermaßen Genuss bringt.
    Alles andere ist zum Scheitern verurteilt bei mir, wie ich in den letzten Jahren mehrmals mit diversesten Methoden
    (viel carb, wenig carb, viel Fett, wenig Fett, fasten-wieder essen, Shakes schlürfen, usw. usf. die Liste ist fast endlos) erkannt habe.

    Schönes, leichtes, geschmeidiges Wochenende euch allen !


  2. Registriert seit
    28.08.2013
    Beiträge
    73

    AW: Wenn nicht jetzt, wann dann ?

    Guten Morgen Ihr Lieben

    Vermelde ersten Minierfolg: von 79,1 auf 78,7 - also nur 400 g weniger.

    Ich kann das Essen noch optimieren/minimieren und die Bewegung steigern- dennoch glaube ich nicht, dass ich mehr als 1/2 Kilo pro Woche schaffe- langfristig eher weniger.

    @moni 700 g ist doch toll - gratuliere
    ich stimme Dir zu: es ist nicht egal - dran bleiben
    @buteKuh - ich vertrage Tomaten Thunfisch Essig und Käse nicht (viel Histamin)
    aber ich habe, wie angekündigt, Kürbisse und Paprika gekauft. Mein Projekt heute: einen riesigen Topf Kürbiscremesuppe (dann einfrieren) - mit ein wenig Kernöl drauf- das muss sein.

    Hallo morcheeba - Intervallfasten?? ich sterbe alleine an der Vorstellung den Heldentod- (dumm im Hirn, ich weiß)
    Ich will auch meine KH senken, vor allem am Abend (in der Früh brauch ich ein kleines Brot mit einem Teelöffel Marmelade)

    mit 3 Mahlzeiten schaffe ich das auch nicht- ich wills mal mit 4 probieren.

    Zitat Zitat von sommer2017 Beitrag anzeigen
    Und ganz allgemein denke ich, dass ich mir gerade dabei bin, einen Ernährungs- und Lebensstil anzugewöhnen, den ich für den Rest meines Lebens hoffentlich beibehalten kann.
    das kann ich nur voll unterstreichen

    weiter guten Erfolg ison

    11.9. 2017 79,1
    16.9. 2017 78,7

  3. Inaktiver User

    AW: Wenn nicht jetzt, wann dann ?

    Ach ison... da, wo du gerade bist, wäre ich gern. Das ist momentan mein erstes Etappenziel und ich habe noch ein ganz schönes Stück talwärts vor mir, um überhaupt mal in den zweistelligen Bereich zu kommen.

    (seufz)


  4. Registriert seit
    26.04.2017
    Beiträge
    55

    AW: Wenn nicht jetzt, wann dann ?

    Heute ist es so:
    Montag. Und hier liegt ein großer Berg von Dingen, die erledigt werden müssen. Und dabei sind einige, die mich stressen, die mich langweilen, die mir lästig sind, und einige Unklarheiten sind auch dabei, wer was wann .................



    Jetzt würde es sich einfach anbieten, mit einer schönen Tasse Tee und einem großen Stück Kuchen erst mal "Pause" zu machen (obwohl ich noch gar nicht richtig angefangen habe...), danach könnte ich ein wenig herumnaschen und im Kühlschrank kramen, ein wenig vorkosten, was ich heute zu Mittag kochen möchte, und dann vielleicht noch irgend etwas nebenbei knabbern und in flüssiger süßer Form zu mir nehmen - um mich zu motivieren oder um mich abzulenken oder ...



    Nun, noch funktioniert mein rationales Denken und ich weiß, dass hinterher die Arbeit leider gar nicht erledigt ist, und dass ich ganz im Gegenteil mächtig grantig bin, weil ich mir unnötig Kalorien reingestopft habe. Aber einen wirklichen Anfang zum Arbeiten finde ich auch noch nicht.

    Ich werde also versuchen, langsam in den Erledigungsmodus zu kommen und auf diesem Weg nicht zu essen, weil ich mit Sicherheit weiß, dass ich gar keinen Hunger habe .........................

    Möge die Kraft mit mir sein !!!!!!!!!!!!


  5. Registriert seit
    27.04.2005
    Beiträge
    6.200

    AW: Wenn nicht jetzt, wann dann ?

    Sommer, halt durch!

    Ich habe am Wochenende auch mögliche Erfolge verspielt, weil ich am Freitag mit Mann und Kindern nachmittags Eis essen war, obwohl wir abends noch essen gehen wollten, Samstagnachmittag einkaufen war und mir das Stück Kuchen dann eben geholt habe, und gestern auch noch am Nachmittag bei den Keksen zugegriffen habe, die ich den Kindern hingestellt hatte.

    Aber: ich habe am Samstag eine Tafel Schokolade gekauft, die immer noch unberührt im Schrank liegt, habe am Samstag und Sonntag abends sehr maßvoll gegessen - und so ging es auf der Waage immerhin nicht wieder nach oben. (Aber wäre vielleicht nach unten gegangen ohne die genannten Sünden.)

    Ich glaube, das ist das Wichtigste - bei kleinen oder größeren Sünden nicht in den "jetzt-ist-alles-egal"-Modus zu verfallen, sondern einfach weiterzumachen.

    Und in Deinem Fall: ich würde mir den Tee trotzdem machen. Mir hilft dann tatsächlich auch der Schuss Milch im Kaffee, um etwas befriedigter zu sein als bei nacktem Tee - trinke Tee und Kaffee, wie ich gerade mag, ich mag beides. Den Tee oder Kaffee trinken, den Kuchen stehen lassen. Du schaffst das!


  6. Registriert seit
    26.04.2017
    Beiträge
    55

    AW: Wenn nicht jetzt, wann dann ?

    hi Tigerente, danke War super, dich zu lesen ...

    Ich habe Tee getrunken und ohne Kuchen Pause vom Nicht-Arbeiten gemacht

    Dann habe ich etwas gearbeitet, was mir leicht gefallen ist. Dann hatte ich Mittagessen und nun werde ich sehen, wie sich der restliche Tag gestaltet.
    Was mir gefällt, ist, dass ich mich nicht ärgere über mich selbst, sondern akzeptiere, dass ich halt nicht über meine Launen und Bedürfnisse drüber kann.
    Ich hoffe, ich schaffe die mühseligen Dinge auch noch ab zu arbeiten, aber es wird schon ...

    Ja, das lerne ich wirklich gerade - wenn ich es nicht schaffe, dann rutsche ich halt ein Stückchen vom Weg ab und es passiert die eine oder andere "kleine" Sünde, aber keinesfalls lasse ich es soweit kommen, dass ich mich dem "jetzt ist alles egal" Rausch hingebe.

    Ich hoffe, das bleibt weiter so!


  7. Inaktiver User

    AW: Wenn nicht jetzt, wann dann ?

    Zitat Zitat von ison Beitrag anzeigen

    Hallo morcheeba - Intervallfasten?? ich sterbe alleine an der Vorstellung den Heldentod- (dumm im Hirn, ich weiß)

    Nein, gar nicht dumm ! - das muss einem einfach auch liegen und auch den Lebens- bzw. Ernährungsgewohnheiten entsprechen.
    Für mich wäre es viel, viel heldenhafter, wenn ich mich über einen längeren Zeitraum an sieben Tagen die Woche zurückhalten oder einschränken hätte müssen. So habe ich mich nur stundenweise bzw. tageweise zurückgehalten. Mir fällt das sehr viel leichter. Ich habe seinerzeit mit 5:2 so toll abgenommen, das hat mich, weil es so leicht und gleichzeitig einfach war, ziemlich überrascht und natürlich auch sehr erfreut.
    Aber jetzt verschwinde ich hier wieder, wünsche euch vorher aber noch ganz viel Erfolg und ein gutes Durchhaltevermögen und dass ihr (trotz Abnehmenwollens) viele schöne genussvolle Momente habt. Die sind wichtig.


  8. Registriert seit
    27.04.2005
    Beiträge
    6.200

    AW: Wenn nicht jetzt, wann dann ?

    Ehrlich gesagt konnte ich mir das mit dem Intervallfasten auch gar nicht vorstellen. Merke aber jetzt, dass die Variante, einfach öfter mal 16 Stunden nichts zu essen (statt einem ganzen Tag) durchaus was für mich sein könnte. Muss mich nur langsam hintasten. Ein Problem, das mir die Pfunde eingebracht hat war, dass ich mich dran gewöhnt hatte, mir alle paar Stunden was reinzuschieben, kleine Süßigkeiten auch mal öfter zwischendurch. Und spätestens um 22 Uhr vor dem Fernseher noch eine Süßigkeit, weil mein Mann das machte und ich mich dran gewöhnt hatte.

    Jetzt bin ich so weit, dass ich in der Regel mit 3 Mahlzeiten auskomme und zwischendurch auch mal den Hunger aushalte. Heute z. B. habe ich um 7 Uhr (normal, nicht wenig, nicht üppig) gefrühstückt und erst um 13:30 Uhr zu Mittag gegessen. Vor einem halben Jahr noch undenkbar, da hätte ich mir "sicherheitshalber" spätestens um 10 Uhr noch ein 2. Frühstück reingeschoben. Jetzt weiß ich, ich halte das aus. Hatte zwischendurch Hunger, klar, aber ich wusste ja, ich bekomme nachher noch was.

    Und ganz heldenhaft: statt mir in der Mensa die ganze viel zu große Pizza reinzuschieben, weil sie ja so lecker ist und ich sie bezahlt habe, habe ich eben wirklich nur gegessen, bis ich gut satt war, und habe ca. ein Viertel einfach auf dem Teller liegen lassen. Es wird...

  9. Inaktiver User

    AW: Wenn nicht jetzt, wann dann ?

    Wenn ich das Richtige esse (was in meinem Fall bedeutet, die Kohlenhydrate weitgehend einzuschränken), komme ich locker mit drei Mahlzeiten aus, habe ich festgestellt.

    Fange ich morgens mit einem Brot an, geht der Tag spätestens beim Abendessen in die Binsen...

    Besonders blöd, weil ich mich gerade mit einer fiesen Erkältung herumschlage und mir ein freundliches Honigbrot zum Frühstück gerade wesentlich lieber ist als Käse, Schinken, Eier und Tomaten.

  10. Inaktiver User

    AW: Wenn nicht jetzt, wann dann ?

    Zitat Zitat von Tigerente Beitrag anzeigen
    ... Ich glaube, das ist das Wichtigste - bei kleinen oder größeren Sünden nicht in den "jetzt-ist-alles-egal"-Modus zu verfallen, sondern einfach weiterzumachen. ...
    Das klingt so einfach und ist manchmal doch so uuunglaublich schwer!

+ Antworten
Seite 4 von 49 ErsteErste ... 2345614 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •