Antworten
Seite 6 von 13 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 125
  1. User Info Menu

    AW: Warum nehme ich nicht ab?

    Zitat Zitat von Bettyblu Beitrag anzeigen
    Salat immer mit Thunfisch oder frischkäse und eben auch Gemüse mit Fleisch.
    Mach ich schon

    Zitat Zitat von Bettyblu Beitrag anzeigen
    Im übrigen auch wenn du nur Obst isst, iss einen paar Nüsse mit dazu!!!
    Ok, das könnte ich noch zusätzlich tun. Aber ob es jetzt nur daran liegt?!?!

    Zitat Zitat von Bettyblu Beitrag anzeigen
    Das was ich mache, ist übrigens keine Diät sondern eine Ernährungsumstellung und es fühlt sich gut an und hat mir geholfen und ich hatte eben die gleichen Probleme mit dem Sport.
    WW ist auch Ernährungsumstellung und die hab ich auch beibehalten. Aber anscheinend nur öfter gesündigt oder zu viele Ausnahmen gemacht, doch mal wieder was anderes (fettigeres oder kalorienreicheres) zu essen Aber vielleicht kann ich für die gewünschten 10 kg nochmal mit dem P*** zählen anfangen. Wenn's hilft!!
    Ich habe gelernt, dass du niemanden dazu bringen kannst, dich zu lieben.
    Alles, was du tun kannst, ist jemand zu sein, den man lieben kann.

  2. User Info Menu

    AW: Warum nehme ich nicht ab?

    Zitat Zitat von wildwusel Beitrag anzeigen
    Ganz einfacher Test: Wenn du dich nach einem Teller Pasta danach fühlst, Bäume auszureißen, sind KH für dich OK, wenn du danach aufs Sofa rollen und Eis essen willst (oder dir eine Wärmflasche nehmen und leise weinen), eher nicht.
    Wildwusel,

    Ich gehöre in die zweite Kategorie mit dem Japs nach Nachtisch nach einer Pasta.
    Könntest du mir bitte kurz erläutern, wieso das so ist?

  3. User Info Menu

    AW: Warum nehme ich nicht ab?

    Guten Morgen allerseits,

    ich war bislang ein stiller Mitleser, vielleicht kann ich jetzt aber
    auch etwas zum Thema beitragen............

    Ich kann aus eigener Erfahrung sagen, daß es mit dem "Älter werden" auch immer schwieriger mit dem Abnehmen wird.
    Vor 13 Jahren, nach der Geburt meiner Tochter waren die Pfunde
    ruck zuck wieder weg - jetzt, nach der letzten Geburt im März 2009
    dauerte es uuuunendlich lange...............bis heute fehlen mir ca. 3
    Kilo zum Ausgangsgewicht.

    Bei einer Größe von 1,67 cm wiege ich Momentan 70 Kg;
    im Frühjahr habe ich bereits schon einmal 10 Kg durch Trennkost
    und Eiweißshakes abgenommen.............aber auch einiges wieder
    zugenommen. Bin ein Streßesser, und wenn am Abend die Kinder
    im Bett sind und man zur Ruhe kommt, ist gutes Essen Balsam
    für die Seele. Nun habe ich vor 3 Wochen wieder angefangen,
    noch besser auf meine Ernährung zu achten und in dieser Zeit
    5 Kg abgenommen. Ich muß sagen, ich koche jeden Tag frisch
    und sehr gesund, mein Problem sind die vielen Leckereien zwischendurch............

    Meine Hauptregel ist eigentlich der Verzicht am Abend auf KH,
    und das funktioniert mit der Zeit auch ganz gut........
    ansonsten esse ich nur Vollkornprodukte, egal, ob Nudeln, Reis,
    Brot, Kekse usw. - am Mittag gibt es oft Fisch mit Kartoffeln und
    Kräuterquark.

    Des weiteren gehe ich jeden Abend mind. 30-45 Min. walken,
    am Wochenende auch mal mehr.....

    Ich denke, jeder muß für sich seine individuelle Ernährungsform
    finden - worin der eine Erfolg hatte, kann für den anderen sehr
    quälend sein.........

    Liebe Grüße und einen schönen Tag
    vierfachMama
    Im Traum und in der Liebe
    ist nichts unmöglich..........

  4. User Info Menu

    AW: Warum nehme ich nicht ab?

    Hallo, vierfachmama

    Zitat Zitat von vierfachMama Beitrag anzeigen
    Ich kann aus eigener Erfahrung sagen, daß es mit dem "Älter werden" auch immer schwieriger mit dem Abnehmen wird.
    Wie alt bist du?
    Muss ich mich dann also mit 31 - werde im Januar 32 - damit abfinden, dass ich jetzt an "diesem Punkt angekommen bin"? Habe oft davon gehört und schon öfters dran gedacht, dass es bei mir so sein könnte. Ich bin ja jetzt nicht gesundheitsgefährdend dick - will nur weniger wiegen - und das bis nächsten Sommer, wenn es klappt

    Zitat Zitat von vierfachMama Beitrag anzeigen
    Nun habe ich vor 3 Wochen wieder angefangen, noch besser auf meine Ernährung zu achten und in dieser Zeit 5 Kg abgenommen. Ich muß sagen, ich koche jeden Tag frisch und sehr gesund, mein Problem sind die vielen Leckereien zwischendurch............
    Wie du sicher gelesen hast, bin ich seit rund 2 oder 3 WOchen wieder dabei und wollte es auch mit einer einfachen Umstellung versuchen. Leider scheint es nicht zu klappen. Ich denke, in dieser Zeit kann man zumindest mit 1 kg rechnen, oder? 1 kg in 3 Wochen ist nicht viel, aber ein erfolg - der bei mir ledier ausblieb

    Ich koche auch jeden Tag frisch. Und deshalb versteh ich es ja auch nicht. Oder es liegt evtl. auch am Sport (sprich Muskelaufbau... )

    Zitat Zitat von vierfachMama Beitrag anzeigen
    Meine Hauptregel ist eigentlich der Verzicht am Abend auf KH, und das funktioniert mit der Zeit auch ganz gut........ ansonsten esse ich nur Vollkornprodukte, egal, ob Nudeln, Reis, Brot, Kekse usw.
    Das hab ich halt auch versucht - ohne Erfolg
    Evtl. eine Mischung aus WW und abends-keine-KH.... Vielleicht je nach P*** Was die KH abends da mit einem machen (Insulin usw.) unterstützt vielleicht die Ernährung nach WW...

    Zitat Zitat von vierfachMama Beitrag anzeigen
    Des weiteren gehe ich jeden Abend mind. 30-45 Min. walken,
    am Wochenende auch mal mehr.....
    Naja, ich geh ja nicht sooft joggen, aber zeitlich ca. genausoviel. Nur wieso reduziert das alles nicht mein Gewicht?? Vielleicht treffen mehrere Faktoren aufeinander: Alter, Muskelaufbau, etc. etc.

    Zitat Zitat von vierfachMama Beitrag anzeigen
    Ich denke, jeder muß für sich seine individuelle Ernährungsform finden - worin der eine Erfolg hatte, kann für den anderen sehr
    quälend sein.........
    Das denke ich auch inzwischen. Ich bin dennoch froh, so viele Antworten hier bekommen zu haben. Ich befasse mich schon fast mein gesamtes Leben nur mit Ernährung und weiß da eineige Dinge mit Sicherheit: z.B. dass ich definitiv nicht zu wenig esse. Diese Zeit hab ich hinter mir. Deshalb weiß ich auch genau, dass man das nicht tun darf und tu es auch nicht...

    Ich wünsche dir auch noch einen schönen Tag.

    P.S.: Werde am WE mal berichten, wie erfolgreich meine erste WW-Woche war oder auch nicht
    Ich habe gelernt, dass du niemanden dazu bringen kannst, dich zu lieben.
    Alles, was du tun kannst, ist jemand zu sein, den man lieben kann.

  5. User Info Menu

    AW: Warum nehme ich nicht ab?

    Zitat Zitat von Nadine79 Beitrag anzeigen
    Was die KH abends da mit einem machen (Insulin usw.) unterstützt vielleicht die Ernährung nach WW...
    Ich meine natürlich:
    Der Verzicht auf KH am Abend unterstützt vielleicht WW.
    Ansonsten wird der nächtliche Fettabbau ja durch KH "blockiert"...
    Ich habe gelernt, dass du niemanden dazu bringen kannst, dich zu lieben.
    Alles, was du tun kannst, ist jemand zu sein, den man lieben kann.

  6. User Info Menu

    AW: Warum nehme ich nicht ab?

    Zitat Zitat von Nadine79 Beitrag anzeigen
    Muss ich mich dann also mit 31 - werde im Januar 32 - damit abfinden, dass ich jetzt an "diesem Punkt angekommen bin"? Habe oft davon gehört und schon öfters dran gedacht, dass es bei mir so sein könnte. Ich bin ja jetzt nicht gesundheitsgefährdend dick - will nur weniger wiegen - und das bis nächsten Sommer, wenn es klappt
    Aber meine letzten 10 kg habe ich vor drei, vier Jahren verloren.
    Kann sich das dann trotzdem nach max. 4 Jahren auf das Alter auswirken? Ist der Unterschied des Energiebedarfs dann schon so groß? Bei rund 10 Jahren oder mehr würde ich es ja verstehen...
    Ich habe gelernt, dass du niemanden dazu bringen kannst, dich zu lieben.
    Alles, was du tun kannst, ist jemand zu sein, den man lieben kann.

  7. User Info Menu

    AW: Warum nehme ich nicht ab?

    Hallöchen,

    das mit dem "Alter" habe ich so gemeint, daß man mit zwanzig
    noch viel besser/schneller abnimmt, als z.B. mit 30/40 Jahren.
    Ich bin 36 Jahre alt, und kann das täglich an mir selbst beobachten.
    Mit den Jahren verändert sich ja nicht nur unser Körper, sondern
    auch der Stoffwechsel.

    Mit WW hab ich noch keine Erfahrungen gemacht, kenne aber viele
    Leute, die damit sehr viel Gewicht verloren haben........
    Wie das jetzt mit den KH und WW am Abend ist, kann ich auch nicht so genau sagen, käme auf einen Versuch an.

    Ist schon etwas seltsam, daß sich bei Dir Gewichtstechnisch so
    garnichts tut - nach 3 Wochen müssten doch erste Erfolge zu
    sehen sein..........vor allem dann, wenn Du zusätzlich Sport machst.
    Grübel,Grübel, Grübel

    Die ersten beiden Tage einer Diät habe ich immer sehr viel
    Entwässerungstees getrunken und ansonsten eigentlich nur
    Wasser und Kaffee (leider viel zu viel)

    Wünsche Dir viel Motivation
    liebe Grüße
    vierfachMama
    Im Traum und in der Liebe
    ist nichts unmöglich..........

  8. Moderation

    User Info Menu

    AW: Warum nehme ich nicht ab?

    Zitat Zitat von immernochzuviel Beitrag anzeigen
    Ich gehöre in die zweite Kategorie mit dem Japs nach Nachtisch nach einer Pasta.
    Könntest du mir bitte kurz erläutern, wieso das so ist?
    Ich weiß es nicht. Ich habe nur beobachtet, daß Leute auf KH sehr unterschiedlich reagieren. Ich werde von KH aktiv und munter, deswegen habe ich mich immer gewundert, wie Leute, die auf KH verzichten, die Treppen raufkommen. Es ist eben jede/r ein bißchen anders verpackt, deswegen klappt das auch nie mit den Patentlösungen.

    Wie man reagiert, hängt wohl davon ab, wie der individuelle Insulinstoffwechsel eingestellt ist, aber das verläßt mich meine Schulbiologie.

    Mit dem Alter ist das auch so. Ich habe mit 40 das erste Mal erfolgreich abgenommen, nachdem das Gewicht vorher 20 Jahre nur wenig geschwankt hat. Heißt nicht, daß ich es mit 30 physiologisch nicht gekonnt hätte, aber psychologisch ging's eben nicht. Oder vielleicht wäre es mit 30 auch physiologisch nicht gegangen, weil mein Körper noch nicht über all die seltsamen Diäten weg war, mit denen ich ihn matraitiert habe... kann man nicht wissen.

  9. User Info Menu

    AW: Warum nehme ich nicht ab?

    Hallo liebe Nadine,

    gebe mal meinen Senf dazu.... ich habe im letzten Spetember angefangen meine Ernährung umzustellen, an WW angelehnt und letztendlich fast 10 Kilo abgenommen in einem halben Jahr. Desweiteren habe ich mehr Bewegung in den Alltag eingebaut. (Ich wog bei 1.71m fast 74 kilo und schwanke jetzt zwischen 64.5 und 66 Kilo schon seit April). Die ersten 4-5 Wochen waren TOTAL zermürbend, da ich nichts bis fast nichts abgenommen habe - ich war echt schon der Aufgabe nahe....ABER...dann gings los, im Schnitt eine 500 Gramm Abnahme pro Woche...

    Ich begründe diese Anfangshemmung damit:
    1. dass der Stoffwechsel erstmal Zeit benötigt um angekurbelt zu werden und das dauert eben ein paar Tage bis Wochen,
    2. wenn man mehr Sport treibt lagert man Anfangs Wasser in den Muskeln an, die sich auf der Waage zeigen - Abhilfe sorgen viel Trinken (u.a. Brenesseltee zum Entwässern, Grüner Tee zur Anregung des Stoffwechsels.
    3. UNBEDINGT 1-2 Jokertage in der Woche einführen, sonst kommt der Jojo ganz schnell!!!

    ich hoffe, ich konnte Dir ein paar Tipps geben - gib nicht auf, das wird!

    P.S.: ich glaube nicht an diese "abends keine KH mehr" Regel, ich denke, dass die Bilanz und Mischung (Eiweiß, KH, Fette) am Ende des tages stimmen muss, zumal man bei relativ viel Sport auch nicht zu wenig KH's zu sich nehemn darf... (Ich habe während meiner Abnahme ca. jeden 2. Tag abends Nudeln gegessen

    Liebe Grüße
    Daß die Wogen sich senken und heben, das eben ist des Meeres Leben,
    und daß es hofft von Tag zu Tag, das ist des Herzens Wellenschlag.

  10. User Info Menu

    AW: Warum nehme ich nicht ab?

    Hallo, Wellengang,

    danke für dein Statement
    Das macht Mut. Herzlichen Dank
    Meine ersten 10 kg hab ich ja auch mit WW vor ca. 3 Jahren abgenommen. Das Prinzip funktioniert nunmal, wenn man sich an die Regeln hält. Und die Disziplin hab ich ja

    Und grundsätzlich geb ich dir Recht, dass die Energiebilanz stimmen muss. Aber ich glaube auch, dass (zumindest bei einigen Menschen) Kohlenhydrate eine gewisse Abnehmhemmung hervorrufen.

    Ich werde - wie erwähnt - versuchen, eine Mischung aus beidem anzuwenden. Wenn dann abends doch mal Kartoffeln auf dem Teller landen, nicht schlimm - solang die Bilanz stimmt. Ich will da ja schließlich keine Doktorarbeit draus machen sondern lediglich nochmal 10 kg runter kriegen

    Aber es beruhigt mich, dass es auch anderen so geht, dass es nicht sofort am Anfang klappt. Vielleicht hab ich ja diesen Sonntag (=Wiegetag) schon einen kleinen Erfolg ...
    Ich habe gelernt, dass du niemanden dazu bringen kannst, dich zu lieben.
    Alles, was du tun kannst, ist jemand zu sein, den man lieben kann.

Antworten
Seite 6 von 13 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •