Antworten
Seite 5 von 13 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 125
  1. Inaktiver User

    AW: Warum nehme ich nicht ab?

    mmmh, nadine, hast du ne idee, warum du also nicht sensibel für dich selbst bist? vielleicht liegt ja auch da ein teil des grundes (ganz sicher nicht der ganze): du tust, was dir von außen irgendwie angeraten wird, statt einfach mal dir selbst zuzuhören, was dein körper gern möchte. nein, nicht die ganze tafel schokolade; davon rede ich nicht. einfach mal "laufen lassen", statt zu suchen.
    kann ich mich irgendwie verständlich machen?

  2. Inaktiver User

    AW: Warum nehme ich nicht ab?

    Zitat Zitat von Nadine79 Beitrag anzeigen
    Hm. Aber wieso ist das so??? Den Gedanken hatte ich auch schon
    also das is ne sache, die nun mal einfach so ist; dein hormonhaushalt / stoffwechsel verändert sich; punkt. siehe wechseljahre; das dürfte für ne erwachsene frau nach einer schwangerschaft die heftigste umstellung sein.

    als ich vor 12 jahren 20 kg abnahm (durch absolut ungesundes hungern) ging das flott. heute brauche ich mir dieses ziel gar nich mehr zu stecken - ich bin gerade mal 1 jahr älter als du.


    Zitat Zitat von Nadine79 Beitrag anzeigen
    Nur hoffentlich macht das meine Kondition mit
    und genau das ist ein gutes beispiel für dein körpergefühl: zwing dich nicht, wenn dein körper absolut nicht mehr will. gegen deinen willen kannst du gern ankämpfen, nicht aber gegen deinen körper! jogge, so lange du kannst; wenns nicht mehr geht, laufe stramm.

    Zitat Zitat von Nadine79 Beitrag anzeigen
    wenn es auch nicht gleich 10 kg sind...
    richtige einstellung. hab geduld mit dir! du hast ja nun absolut kein beängstigendes übergewicht.

  3. User Info Menu

    AW: Warum nehme ich nicht ab?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    hast du ne idee, warum du also nicht sensibel für dich selbst bist?
    [...]
    einfach mal "laufen lassen", statt zu suchen.
    Nein, keine Idee, warum

    Laufen lassen? Das Wissen, das ich habe, nach Gefühl umsetzen, oder was meinst du? Muss mir doch Rat von außen holen (was fettarm ist und dass man überhaupt fettarm essen sollte - nur so als Beispiel...)

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    und genau das ist ein gutes beispiel für dein körpergefühl: zwing dich nicht, wenn dein körper absolut nicht mehr will. gegen deinen willen kannst du gern ankämpfen, nicht aber gegen deinen körper! jogge, so lange du kannst; wenns nicht mehr geht, laufe stramm.


    richtige einstellung. hab geduld mit dir! du hast ja nun absolut kein beängstigendes übergewicht.
    Das mache ich schon: Wenn ich z.B. Seitenstiche bekomme, laufe ich langsamer oder gehe nur noch.

    Joa, Geduld musste ich in meinem Leben lernen, zu haben. Ich will nur sehen, dass kontinuierlich etwas runter geht. Und wenn es nur ein bißl ist. Und auch wenn es mal eine Woche nix ist, ist das auch ok. Oder mal ein kg drauf.

    Aber wenn so gar nix passiert...?!
    Ich habe gelernt, dass du niemanden dazu bringen kannst, dich zu lieben.
    Alles, was du tun kannst, ist jemand zu sein, den man lieben kann.

  4. Inaktiver User

    AW: Warum nehme ich nicht ab?

    sicherlich brauchst du infos für die lebensmittel, die du zu dir nimmst. oder auch bspw., was ausdauer- und was kraftsport ist.
    aber nicht, was du wie wann warum mit deinem körper machen sollst, damit diesunddas passiert. hör einfach auf deinen körper, der sagt dir schon ganz genau, was angebracht is und was nich (bspw. hast du ja auch nicht jeden tag die absolut gleiche kondition).
    ja; sowas muss man üben und lernen. aber es geht!
    und ja, das hat sehr viel mit geduld zu tun

    das "so gar nix" war schon ganz früh im strang kurz thema: irgendwann nach ein paar weiteren wochen wirst du eine plateau-phase erreichen, die (ich weiß es genau) höchst frustrierend ist. aber auch davon lass dich nicht beirren...!

    vielleicht solltest du wirklich einfach mal ein bisschen probieren... die trainingseinheiten verändern; vielleicht mal mit den lebensmittelgruppen spielen (KH, ballaststoffe, eiweiß und deren verhältnis) etc.

    wer oder was treibt dich zu dieser ungeduld mit deinem körper?

  5. User Info Menu

    AW: Warum nehme ich nicht ab?

    Tja.

    Ich habe seit Kindheit Gewichtsprobleme.
    Habe in der Jugend schon viel probiert - bis ich WW entdeckte. Das brachte mir neuen Lebensmut.
    Aber wenn ich heute Badefotos von mir sehe, ist da einfach noch zuviel Speck, der weg muss.
    Gesundheitlich lt. BMI ist es im Rahmen, aber an der untersten Grenze. Ich finde aber, bei 1,64m darf man ruhig 60 kg oder knapp drunter wiegen - mehr will ich nicht.

    Ich will mich endlich 100%ig wohl fühlen. Beim Shoppen hab ich bspw. auch immer ein Hosen-Problem. Die meisten passen nicht

    Tja, woher die Ungeduld? Ich leb schließlich schon seit über 30 Jahren so und will mich endlich GANZ wohl fühlen!! Das Gefühl damals wieder haben, etwas erreicht zu haben (auf den Körper bezogen). Ich fühlte mich damals so wohl, wenn ich Fotos aus der Zeit mit fast 80 kg sah Die 10kg weniger sah man schon - und das will ich wieder!!!!
    Ich habe gelernt, dass du niemanden dazu bringen kannst, dich zu lieben.
    Alles, was du tun kannst, ist jemand zu sein, den man lieben kann.

  6. Inaktiver User

    AW: Warum nehme ich nicht ab?

    habe auch seit der kindheit gewichtsprobleme. und habe stark zu- und stark abgenommen.

    das "dicke" aber: mich wirklich geliebt habe ich mich erst, als ich an der psychischen seite des ganzen gearbeitet habe; ein (für meine verhältnisse) niedriges gewicht hat mich nur für ein paar wochen glücklich gemacht.
    vielleicht ein gedankenanstoß?

  7. User Info Menu

    AW: Warum nehme ich nicht ab?

    Was hat dich letztendlich glücklich gemacht?
    Dich zu akzeptieren wie du bist? Aber das geht doch nur, wenn ich mich "in meiner Haut wohl fühle"....
    Ich habe gelernt, dass du niemanden dazu bringen kannst, dich zu lieben.
    Alles, was du tun kannst, ist jemand zu sein, den man lieben kann.

  8. Inaktiver User

    AW: Warum nehme ich nicht ab?

    ohje, das is ne kurze frage, auf die als antwort keine tausend worte reichen würden... es geht nicht nur um dick/dünn. es geht um deine gesamtheit.

    ich versuchs mal hiermit: andersrum wird ein schuh draus: wenn du das psychische lüftest, fühlst du dich in deiner haut wohl; fast (!) egal, wie "dick" du bist.
    natürlich hättest du dann nichts dagegen, wenn du abnehmen würdest und (zu deiner selbstakzeptanz und -zufriedenheit) sich die äußere zufriedenheit dazugesellt, aber man hat keine ungeduld mehr mit sich selbst; man weiß, wer man ist; ob nun mit mehr oder weniger kg.
    die theorie "wer mich mit mehr nicht mag, hat mich mit weniger nicht verdient" ist nicht mehr nur hohler spruch, sondern du fühlst es wirklich. heute bin ich tatsächlich froh um jeden, der wegen meiner äußerlichkeit nicht mit mir bekannt / zusammen / ... sein will (obwohl es de facto noch nie vorkam; spielt vielleicht auch ne rolle: man setzt viel zu sehr voraus, dass andere einen doof finden) und sich damit selbst disqualifiziert, denn mit jemandem, der so denkt, will ich nichts zu tun haben.

    drücke ich mich halbwegs verständlich aus?

  9. User Info Menu

    AW: Warum nehme ich nicht ab?

    Nadine, versuch wirklich mal darauf zu achten dass du zu jeder (!) Mahlzeit genug Eiweiß zu dir nimmst...
    Also wenn Du vegetarisch isst, Käse oder Tofu dazu....Salat immer mit Thunfisch oder frischkäse und eben auch Gemüse mit Fleisch.
    Im übrigen auch wenn du nur Obst isst, iss einen paar Nüsse mit dazu!!!
    Probier das einfach mal 1-2 wochen, und schau wie du dich damit fühlst und was passiert...

    Das was ich mache, ist übrigens keine Diät sondern eine Ernährungsumstellung und es fühlt sich gut an und hat mir geholfen und ich hatte eben die gleichen Probleme mit dem Sport.

    Viel Glück
    Betty

    "Wir wussten nicht, dass es unmöglich ist, deshalb haben wir es geschafft!" (Jean Cocteau)

  10. User Info Menu

    AW: Warum nehme ich nicht ab?

    Guten Morgen, zusammen

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    wenn du das psychische lüftest, fühlst du dich in deiner haut wohl; fast (!) egal, wie "dick" du bist.
    Wie hast du das geschafft? Ich denke manchmal, es gibt viele Dinge, die sich bei mir nur im Kopf abspielen, die also psychisch bedingt sind.

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    man setzt viel zu sehr voraus, dass andere einen doof finden) und sich damit selbst disqualifiziert, denn mit jemandem, der so denkt, will ich nichts zu tun haben.
    Ich ertappe mich auch öfters dabei, dass es mir total wichtig zu sein scheint, von anderen gemööcht zu werden und ich deshalb versuche, so zu sein, wie sich mich gern hätten. Ich weiß, das ist falsch und ich versuche schon daran zu arbeiten....

    Aber zurück zum Thema: Ich will jetzt nicht für andere abnehmen, sondern für mich!!! Fange deshalb heute wieder mit WW an. Vielleicht ist das ja auch die einzige Methode, mit der ich es schaffe, abzunehmen. Zumindest nochmal einen Versuch wert. Und die Trainingseinheiten werden auch verlängert....

    Vielleicht hilft es mir, hier meine Erfolge und nicht so schönen Tage wie in einem tagebuch festzuhalten....
    Ich habe gelernt, dass du niemanden dazu bringen kannst, dich zu lieben.
    Alles, was du tun kannst, ist jemand zu sein, den man lieben kann.

Antworten
Seite 5 von 13 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •