Thema geschlossen
Seite 419 von 656 ErsteErste ... 319369409417418419420421429469519 ... LetzteLetzte
Ergebnis 4.181 bis 4.190 von 6554
  1. User Info Menu

    AW: Mollige im Abseits - werden Dicke diskriminiert?

    @Milk
    Liebe ist nicht weil ... sondern trotz und obwohl.
    (Gabriele Krone-Schmalz)

  2. User Info Menu

    AW: Mollige im Abseits - werden Dicke diskriminiert?

    Zitat Zitat von Daliah- Beitrag anzeigen
    Ehrlich gesagt will ich das aber nicht.

    Ich muss nicht rumhirnen was man mir unterstellen könnte.
    Ich hab ja keine Diätbuch geschenkt - und thematisiere ständig ihr Gewicht.

    Im Gegenteil, sie hat mir vor kurzem Sachen von sich geschenkt die ihr nicht mehr passen.
    Das war richtig lustig.
    Ich finde es auch schwierig, wenn man jetzt aus Sorge, dass man evt diskriminiert oder etwas als Diskriminierung aufgefasst werden könnnte, sein Handeln und seine Worte stets genauestens überprüft. Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass das die Diskriminierten so wünschen. Ich für meine Teil bin aber mit diesem Thread soweit überzeugt, dass ich in Zukunft seeeehr vorsichtig sein werde, meine Gedanken sehr genau reflektieren werde, und ganz bestimmt keine Kommentare mehr über Dicke machen werde. Wobei ich im Lebtag auch noch nie jemanden auf sein Gewicht angesprochen hätte...

    Zum dem Thema fällt mir eine Anekdote aus meinem grade vergangenen Urlaub ein: Bauernhofurlaub, morgens war immer Ponyreiten, die Kleinen mussten geführt werden. Eine Dreijährige saß auf dem Pony, die Bäurin fragte "wer kann denn hier führen?", die sehr beleibte Mutter sprang auf, die Bäurin sagte "neh, Du musst das jetzt nicht machen!", die dicke Frau sagte "Ich kann das sehrwohl machen, ich bin zwar dick, aber laufen kann ich trotzdem noch!", die Bäurin völlig perplex "So war das doch gar nicht gemeint, ich meinte das können die älteren Kindern doch machen, Du sollst Dich doch im Urlaub erholen!"

    Tja, wie damit umgehen...ich habe gestern Abend in der Mediathek "Dr. Wimmer Talk" angeschaut zum Thema Gewichtsabnahme. Da wurde von Dr. Fleck erklärt, dass hochverarbeitete Lebensmittel im Gehirn Entzündungen auslösen, die das Hungergefühl so entgleisen lassen, dass man willentlich dagegen nicht ankommt. Das wurde hier zwar schon dargestellt, und ich habe das auch so geglaubt, aber mir fehlte da noch die Erklärung, also der biologische Prozess. Mir ist also nun klar: Adipositas ist eine Krankheit, die Kranken sind nicht willensschwach oder disziplinlos, sie können nicht anders. Aber was mache ich jetzt mit dieser Erkenntnis? In meinem Kopf kann ich das umswitchen....Adipöse sind krank. Aber das rückt sie für mich eher in die Richtung anderer Kranker, die mir leid tun, und die ich vorsichtig behandele, auf die ich Rücksicht nehme. Das ist ja auch nicht gewünscht.
    Was aber auch im Talk gesagt wurde: Wehret den Anfängen! Also bereits bei Übergewicht medizinisch/therapeutisch intervenieren, damit es gar nicht zu diesen Suchtmechanismen kommt. Denn wenn es erstmal soweit ist, kann der Betroffene eigentlich nicht mehr abnehmen.

  3. User Info Menu

    AW: Mollige im Abseits - werden Dicke diskriminiert?

    Huppsi,

    viel schlimmer finde ich noch: es ist aussichtslos.
    Wenn du so nahe dran mit Übergewichtigen zu tun hast: ist eigentlich alles verkehrt.

    Ich habe mich schon bei den blödesten Sätzen erwischt wie bei der Nachbarin: ich finde es aber gut, dass du deine Figur nicht versteckst. Die trägt ärmellose Shirts in Knallfarben mit halblangen Leggins....

    Nee, ich lass es sein.
    Über ihre Kinder hatte ich dann erfahren: ich mach mich nur so "chick" weil ich auf Männerfang aus bin.....
    Und mich rumtreiben will.

    Ich hab ihr dann mal vor Anderen den Satz an den Kopf geschmissen: ich bin ne anständige Frau.
    So rede ich sonst ja auch nicht, aber sie wusste was ich damit meine.

    Und lässt es sein, die ewig blöden Kommentare.
    Die Frau diskriminiert mich, oder was ist das?
    Mode kann man kaufen.
    Stil muss man haben.

    Edna Woolmanchase
    Chefredakteurin, Vogue, 1914 - 1952

  4. User Info Menu

    AW: Mollige im Abseits - werden Dicke diskriminiert?

    Ich denke, man kann sich das als Chronifizierung der Erkrankung vorstellen. Die halt im Frühstadium ggf noch (besser) heilbar ist.

    Aber natürlich ist da noch sehr viel unverstanden und unsere Modelle sind noch viel zu ungenau und werfen zu viele verschiedene Patientenpopulationen in einen Topf.

    Die Krankheit wäre dann ja auch nicht das Übergewicht, sondern eben diese Störung der Signalstoffwechsel.

    Und das heisst auch, dass wir Frühstadien sehr wahrscheinlich oft falsch behandeln (zB mit kalorienreduzierten Diäten), weil wir auf das Symptom abstellen.

    Hier haben die diskriminierenden Gedanken ganz klar schädliche Auswirkungen.

    Und natürlich ist es möglich, dass man eine solche Störung des Signalstoffwechsels anders erleidet, als durch falsche Ernährung. Es ist auch möglich, dass man Übergewicht entwickelt, aber NICHT diese Störung. Das wären dann so Beispiele für verschiedene Populationen, die man unterschiedlich beraten/behandeln sollte.

    Eine bessere Diagnostik wäre da ein Anfang.
    A man is likely to mind his own business when it is worth minding. When it is not, he takes his mind off his own meaningless affairs by minding other people´s business. - Eric Hoffer

  5. User Info Menu

    AW: Mollige im Abseits - werden Dicke diskriminiert?

    Zitat Zitat von Borghild Beitrag anzeigen
    he, humor, das find ich ja immer ne gute grundlage




    wie hier schon viele angesprochen haben, haben viele mit neid zu kämpfen.
    ein gefühl das ich von mir nicht kenne.
    und schon gar nicht beim essen.
    aufgrund meiner nahrungsmittelunverträglichkeiten konnte ich praktisch alles, das auf wenig menge viel kalorien hat, noch nie essen und war entsprechend dünn/dürr bis mich körperliche schmerzen so eingeschränkt haben, dass ich nicht mal mehr die wenigen kalorien komplett aufbrauchen konnte.

    will sagen, mir konnte noch niemand beim eis mit sahne essen neidisch zusehen, weil ich weder eis noch sahne esse.
    ich habe aber auch niemand anderes beneidet, dazu fehlt mir die "masochistische" neigung (wieso soll ich mir wünschen etwas zu essen das mich krank machen würde)
    und ich kann schon immer absolut prima gönnen. egal was.

    sollte also irgendwer, der mich mit mehr gewicht als früher sehen sollte, sich ausmalen (was hier ja ggü. allen am laufenden band passiert), was ich wohl alles leckeres geschlemmt habe, kann das nur dessen kopfkino (@overknee) sein.

    liegt bei manchen vielleicht daran, dass sie sich nur gemüse auf den teller packen und lieber gerne was anderes hätten.

    wer sich jemals, warum auch immer, mit ess-störungen, befasst hat, weiß, dass krampf- und zwanghaftes klammern an ein bestimmtes gewicht oft auch ein (mehr oder weniger verzweifelter) versuch ist, sein leben unter kontrolle zu bekommen. bei manchen scheint das eigene körpergewicht (und, so vorhanden, das der, meist weiblichen, kinder) das zu sein, wo sie noch den meisten einfluss nehmen können.
    dementsprechend intensiv kreisen dann sichtlich die gedanken darum.
    Geändert von Grissom (28.07.2021 um 10:57 Uhr)
    Die Gedanken sind frei....

  6. User Info Menu

    AW: Mollige im Abseits - werden Dicke diskriminiert?

    Zitat Zitat von Daliah- Beitrag anzeigen
    Nein, so kann man das nicht nennen.
    Ich will nicht so einen Krampf, solche Sätze.
    Du willst nicht rumhirnen, ob dein Geschenk passend ist und Freude macht?
    Seltsam, das mache ich eigentlich immer beim schenken, du hast ihr eben einfach das geschenkt, was auch die Enkelin bekommen hat.

    Du willst gleichzeitig auch keine Ablehnung erfahren, die Tochter soll sich freuen, weil du ja "nix Böses dabei gedacht hast" , weil du das gern so hättest..
    Vielleicht fand sie es einfach nur lieblos.

    Du willst deine Hilfsangebote, die du allein aufgrund deiner vorhandenen Einstellung anbietest, gewürdigt wissen - andernfalls hält du den anderen für undankbar oder unfähig (kann sich nicht helfen lassen).

    Ich hab nicht den Eindruck dass du dich mit den Nöten und Bedürfnissen deiner Tochter ernsthaft auseinander setzen willst. Du meinst zu wissen, was und wie sie ist, du bist ja ihre Mutter....
    Musst du auch nicht herausfinden wollen - aber beschweren würde ich mich an deiner Stelle eben auch nicht.



    Letzten Endes ist dann eben auch jeder Mensch für sein Leben verantwortlich.
    Was eben heißt - damit leben.
    Ja, dann mach mal.
    Think before you print.

  7. User Info Menu

    AW: Mollige im Abseits - werden Dicke diskriminiert?

    Wo führt es eigentlich hin, wenn wir künftig immer und überall darauf achten, niemandem auf die Füße zu treten?

    Wenn bei jedem Wort schon jemand drauf wartet, es als Diskriminierung auslegen zu können, vergeht mir die Lust auf Konversation.

  8. User Info Menu

    AW: Mollige im Abseits - werden Dicke diskriminiert?

    Zitat Zitat von print Beitrag anzeigen
    2019, anlässlich der Neuveröffentlichung 40 Jahre später, hat er das Lied als Ironie und "Spiegel vorhalten" verteidigt:

    Westernhagen: Lied <<Dicke>> war naturlich Ironie | WEB.DE
    Ich habe mir gerade einmal den Artikel durchgelesen, und auch die Kommentare darunter, die in meinen Augen zum Teil sehr erschreckend sind.

    Der Artikel ist gerade mal zwei Jahre alt, und auch die Kommentare, ich kann nur hoffen dass ich in dieser kurzen Zeit doch Einiges getan hat in der Gesellschaft

  9. User Info Menu

    AW: Mollige im Abseits - werden Dicke diskriminiert?

    Zitat Zitat von Wolfgang11 Beitrag anzeigen
    Wo führt es eigentlich hin, wenn wir künftig immer und überall darauf achten, niemandem auf die Füße zu treten?

    Wenn bei jedem Wort schon jemand drauf wartet, es als Diskriminierung auslegen zu können, vergeht mir die Lust auf Konversation.
    Ja, ich glaub das haben wir alle gehört. Was machst du denn jetzt für dich mit dieser Frustration und der sich ändernden Welt?
    A man is likely to mind his own business when it is worth minding. When it is not, he takes his mind off his own meaningless affairs by minding other people´s business. - Eric Hoffer

  10. User Info Menu

    AW: Mollige im Abseits - werden Dicke diskriminiert?

    Zitat Zitat von Daliah- Beitrag anzeigen

    .......
    Ich habe mich schon bei den blödesten Sätzen erwischt wie bei der Nachbarin: ich finde es aber gut, dass du deine Figur nicht versteckst. Die trägt ärmellose Shirts in Knallfarben mit halblangen Leggins....

    Nee, ich lass es sein.
    Über ihre Kinder hatte ich dann erfahren: ich mach mich nur so "chick" weil ich auf Männerfang aus bin.....
    Und mich rumtreiben will.

    Ich hab ihr dann mal vor Anderen den Satz an den Kopf geschmissen: ich bin ne anständige Frau.
    So rede ich sonst ja auch nicht, aber sie wusste was ich damit meine.

    Und lässt es sein, die ewig blöden Kommentare.
    Die Frau diskriminiert mich, oder was ist das?
    das ist jetzt mal ein gutes beispiel für persönliches "blöd anmachen" aufgrund persönlichen verhaltens.

    da hast du recht:
    das was die nachbarin über dich gesagt hat, hat nichts mit diskriminierung zu tun.
    Die Gedanken sind frei....

Thema geschlossen
Seite 419 von 656 ErsteErste ... 319369409417418419420421429469519 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •