Thema geschlossen
Seite 416 von 656 ErsteErste ... 316366406414415416417418426466516 ... LetzteLetzte
Ergebnis 4.151 bis 4.160 von 6554
  1. User Info Menu

    AW: Mollige im Abseits - werden Dicke diskriminiert?

    Zitat Zitat von bazeba Beitrag anzeigen
    Ich glaube du hast nicht Mal ansatzweise eine Vorstellung, wieviele Dicke Zeit ihres Lebens mit einem schlechten Gewissen essen.

    Ich habe jahrelang in der Öffentlichkeit möglichst nichts und schon gar nichts "Verbotenes" gegessen. Die Zeiten sind Göttin sei Dank vorbei. Mein Körpergefühl ist nicht zu Letzt wegen der bodypositivity Bewegung heute viel besser und ich ausgeglichener und glücklicher.
    Ja, das kenne ich auch, ich habe bestimmt 20 Jahre kein "Eis auf die Hand" gehabt. Und ich wage mal die steile These, fast jeder "Dicke" kann punktgenau die Kalorien auf ihrem Teller benennen. Einfach so ein Stück Schokolade??? Schon mind 40 Jahre nicht mehr.
    Einfach machen...wird gut

    Ich hol mir mein Spiel zurück!!!!!

  2. User Info Menu

    AW: Mollige im Abseits - werden Dicke diskriminiert?

    Meine Gewichtszunahme war auch nicht unbedingt mit "Genuss" verbunden.

    Ja, ich habe sehr viel gegessen und stark zugenommen. Aber genossen habe ich es nicht unbedingt immer. Ich war zu dieser Zeit noch stark psychisch krank, Essen war sozusagen ein Betäubungsmittel.

    Dass "die Dicken" alle "genießen" und "die Schlanken" sich alle "kasteien" wurden, stimmt doch so auch nicht. Es gibt ja auch viele schlanke Menschen, die gar nicht groß über ihr Gewicht nachdenken.

  3. User Info Menu

    AW: Mollige im Abseits - werden Dicke diskriminiert?

    @ Daliah- #4144 und overknee #4145:
    danke für eure Zeilen und Gedanken in euren beiden Beiträgen.
    Finde ich beides nachdenkenswert.
    Es gibt so viele schöne Momente im Leben; ich sollte mich entspannen,
    dann durchfluten sie mich wie Regen ...
    American Beauty
    Nothing in life is as important as you think it is, while you are thinking about it.
    Daniel Kahneman

  4. User Info Menu

    AW: Mollige im Abseits - werden Dicke diskriminiert?

    Zitat Zitat von LilyHydrangea Beitrag anzeigen
    Meine Gewichtszunahme war auch nicht unbedingt mit "Genuss" verbunden.

    Dass "die Dicken" alle "genießen" und "die Schlanken" sich alle "kasteien" wurden, stimmt doch so auch nicht. Es gibt ja auch viele schlanke Menschen, die gar nicht groß über ihr Gewicht nachdenken.
    Nicht behauptet. Und ich glaube auch nicht, dass alle "Dicken" das Essen genießen oder überhaupt übermäßig essen.
    Aber - wenn ich in der Eisbar bin, esse ich grundsätzlich den Eisbecher ohne Sahne. Und ich sehe um mich herum "Dicke" mit Eisbechern mit Sahne.
    Nehmt einfach mal die Menschen mit Lipödemen und krankhaft veränderten Stoffwechsel raus.
    Ich sehe die jungen Mädchen mit Ringen und bauchfrei, vollkommen ohne Ängste. Stellt sich für mich so dar. Wenn hier im Forum Frauen sind, die sich echt Gedanken um Kalorien machen, ist das ein Teil der Gesellschaft. Ich kenne aber auch viele Dicke, die sich einen Teufel drum scheren.
    Ich hatte eine Kollegin mit echt ausladenden Kurven. Sie hatte erheblich Übergewicht. Zum Frühstück gab es verschiedene Salate, von jedem ein bisschen, aber in der Summe doch recht viel. Sie hat das Ganze so genossen, das fand ich beneidenswert.

  5. User Info Menu

    AW: Mollige im Abseits - werden Dicke diskriminiert?

    Zitat Zitat von LilyHydrangea Beitrag anzeigen
    Kennst du denn alle Übergewichtigen, um das so sagen zu können?

    "Alle Übergewichtigen sind/machen X" ist doch auch schon wieder eine Stereotypisierung.

    "Die Übergewichtigen" ticken, fühlen, denken, handeln genauso unterschiedlich wie alle anderen auch.
    Natürlich nicht.

    Aber, ehrlich gesagt, mittlerweile habe ich Vorurteile.

    Um mal nur beim Beispiel meiner Tochter zu bleiben.
    Die hat sich so verändert. Und ich bin ja nahe dran an ihrem Leben. Kenne ihre Lebensumstände.

    Ich glaube, jede Frau und auch jeder Mensch definiert sich auch übers Aussehen.

    Dann verlagert es sich auf andere Bereiche.
    Und das stimmt dann eben alles nicht mehr.

    Zumal ja die eigenen Ansprüche an die Mitmenschen nicht gleichfalls gleich geschaltet werden.

    Für alle Bereiche im Leben gehört: Veranlagung, Umstände und Eigeninitiative.
    Ich halte es für ein persönliches Drama sich eben nur auf eines der vielen Bereiche zu beschränken.

    Aber, eben nicht mein Thema.
    Nicht mehr, ist ja nicht so, dass ich nicht auch meine Prioritäten austarieren musste.

    Mein Pegel ist eben anders ausgeschlagen.
    Mode kann man kaufen.
    Stil muss man haben.

    Edna Woolmanchase
    Chefredakteurin, Vogue, 1914 - 1952

  6. User Info Menu

    AW: Mollige im Abseits - werden Dicke diskriminiert?

    Zitat Zitat von Uni-Corn Beitrag anzeigen

    Wer in irgendeinem Nachbarstrang wochenlang rumjault, wegen zwei "Coronakilos", der ist kein Experte für Ernährung, sondern hat selbst ein Problem. Aber ist ja einfach, auf Andere zu zeigen. Zumal wegen 2kg zuviel keiner doof angeschaut wird.
    Keine Ahnung, ob Du mich meinst. Ich habe im Nachbarstrang "Eiweißchen und Knäckebrot" Betsy meine Hochachtung für ihre 40 kg Leistung ausgesprochen, ich würde meine 2-kg Coronakilos einfach nicht wegbekommen. War das Gejammer?

  7. User Info Menu

    AW: Mollige im Abseits - werden Dicke diskriminiert?

    Zitat Zitat von Daliah- Beitrag anzeigen
    Das ist aber meiner Meinung heute so niederschwellig definiert, dass ich befürchte: das Ergebnis ist, sie werden eben gemieden, bleiben unter sich.

    Meiner übergewichtigen Tochter habe ich einen Hula-hupp-Reifen zum Geburtstag geschenkt, u.a..
    Sie fühlt sich wortwörtlich verarscht.
    Ich finde das interessant. Ich meine, mich zu erinnern, dass du erzählt hast, deine Tochter sei früher immer schlank gewesen (sorry, wenn ich mich da vertue).
    Ich würde Haus und Hof samt Mann und Kind darauf verwetten, dass deine Tochter sich seit und aufgrund ihrer Gewichtszunahme sehr oft gemeinen Bemerkungen Anderer ausgesetzt sieht.

    Wer schlank war und dann dick geworden ist, kann sich richtig hineinversetzen, wie sich das Verhalten Anderer einem selbst gegenüber quasi über Nacht ändert.

    Wahrscheinlich reagierte deine Tochter deshalb über (ja, ich empfinde die Reaktion als überzogen).

    Meine Tochter (sehr zierlich und schlank, inzwischen 19 Jahre alt) hatte eine moppligere Phase in der 3. Klasse. Ihre Großmutter hat in meinem Beisein irgendeine Bemerkung dazu gemacht, nichts objektiv Schlimmes, aber:
    meine Tochter ist förmlich geplatzt. Sie wurde laut und sagte sinngemäß: "Ich kann es nicht mehr hören! Ständig macht jemand Bemerkungen über meine Figur und mein Essverhalten! Hört auf damit!!!"


    Übrigens gab es mal vor einiger Zeit einen Strang einer Frau, die von KG38 auf 42 zugenommen hatte, und die ziemlich fassungs- und ratlos war ob der Verhaltensänderung Anderer ihr gegenüber.
    Gut, es ging darum, dass viele Männer sie zu dick fanden und sie deshalb nicht mehr ins Beuteschema passte.
    Was ich, um das klarzustellen, ok finde. Gegen seinen Geschmack bei der Partnerwahl kann man nichts machen.
    Jedoch hat sie einige Respektlosigkeiten erlebt, die ihr vermutlich nicht passiert wären, wenn es mit den Kandidaten aus anderen Gründen nicht gepasst hätte....

    Das nur mal so ein Gedanke von mir, wieso deine Tochter "überempfindlich" reagiert.

    Was mir hier und auch leider bei meiner Tochter auffällt und stört - ist diese Wut die zwischen den Zeilen heraus zu lesen ist. Da wird zurück geschossen wo gar nicht geschossen wurde.
    Ich glaube, Übersensibilität resultiert aus gemachten Erfahrungen. Da wird irgendwann jede noch so harmlose Handlung durch die Brille "Man will mir was" betrachtet.
    Ist nicht schön für denjenigen, den die Wut "unverschuldet" trifft, aber aus meiner Sicht verständlich.




    Ich bin bestimmt nicht die Einzige die dann erstens nichts mehr sagt - und die entsprechenden Menschen meidet.
    Ich nutze diesen Satz nur als Aufhänger und meine nicht nur dich damit:
    Ich glaube, Dicke wollen lieber von gewissen Menschen gemieden als ständig mit ungefragten Äußerungen beglückt zu werden.

    Menschen, die es nicht schaffen, sich zum Thema "Dicksein" nicht zu äußern, würde ich persönlich gar nicht um mich haben wollen, wenn es mich beträfe.


    Ja, ich muss zugegeben, diese eigene Konzentriertheit übergewichtiger Menschen, dieses fast Lauern auf ein falsches Wort schwappt als sehr negative Energie zu mir rüber.
    Ersetze mal übergewichtig mit POC, oder queer.
    Was glaubst du wohl, was du dann zu hören bekämst?

    Dann mache ich eben einen große Bogen.
    Andere bestimmt auch, ist das ne Lösung?
    Für mich wäre es eine.

    PS: und selbst die Anwesenheit als schlanker Mensch ist für manche Übergewichtige schon eine Provokation. Das ist einfach eine ungute Entwicklung.
    Hab ich noch nie erlebt. Aber ich kann das so stehen lassen, wieso soll es das nicht geben?

    (viel gekürzt und gefettet von mir)

    Zitat Zitat von overknee Beitrag anzeigen
    Ich denke, es ist auch ein bisschen Neid, wenn ich Dicke diskriminiere (was ich gedanklich und manchmal vorsichtig sprachlich auch tue ) . Ich kasteie mich ständig, Stehe und 4.45 Uhr auf um Frühsport zu machen, verkneife mir bis 12.00 Uhr das Essen....
    So ein Mensch mit Gewicht genießt. Und wenn er nicht so angemacht werden würde von der Gesellschaft, würde er es noch mehr genießen können.
    UInd ich neide ihm diesen Genuss. Kann aber nicht loslassen von meiner Kasteiung. Ein bisschen mehr nonchalance würde meiner Seele, wenn es denn echt sein könnte, guttun.

    Was aber wirklich wahr ist: Die Gelenke leiden bei hohem Übergewicht. Und da muss dann die Gesellschaft ran, um die Gesundheits- bzw. beseer Krankheitskosten zu bezahlen.
    Wenigstens gibst du es zu.
    Aber mit dem letzten Satz hast du's meiner Ansicht nach versaut.
    Immer wieder das gleiche Thema.
    Unsere Solidargemeinschaft steht für soviel ein (auch für dich wenn du dich bei deinem Frühsport verletzt), wieso also auch nicht für "Dicke"?

    Zitat Zitat von Uni-Corn Beitrag anzeigen
    Und hinter vielen Beiträgen steht "das muss ja mal gesagt werden"...
    Tja, in anderem Kontext würde man dafür geteert und gefedert....

    [gekürzt von mir
    Ich schwanke schon seit Langem zwischen möglichst gut informiert sein und am liebsten gar nichts mehr wissen wollen.

  8. User Info Menu

    AW: Mollige im Abseits - werden Dicke diskriminiert?

    Weil der Dicke neben Dir Sahne isst und Du nicht, neidest Du ihm seinen "Genuss"? Aber weisst Du denn, ob dieser Eisbecher evtl der erste seit Monaten ist?
    Und Deine Kollegin genießt ihren Frühstücksteller und Du schaust neidisch rüber?

    Wie geht es Dir mit nem Porsche Fahrer neben Dir, wenn Du VW fährst oder zu Fuss unterwegs bist? Auch neidisch?
    Einfach machen...wird gut

    Ich hol mir mein Spiel zurück!!!!!

  9. User Info Menu

    AW: Mollige im Abseits - werden Dicke diskriminiert?

    Ich finde gut, dass overknee das geschrieben hat.

    Dann verstehe ich besser, wieso und warum, welche Vorurteile welche Assoziationen auslösen.

    Muss man erstmal die Größe für haben, bei sich selbst Neidgefühle zu entdecken und offen zu legen.

    Nur so können dann auch Vorurteile abgebaut werden (die zu Diskriminierung führen können).
    Das kann, bei Offenheit und gutem Willen, zu gegenseitigem Verständnis führen.
    Man könnte sich sogar an manchen Punkten begegnen:

    Ähnlich wie bazeba habe ich die längste Zeit meines Lebens kein entspanntes Verhältnis zum essen gehabt, z.b. in der Öffentlichkeit was kalorienreiches essen hab ich mir auch 3 x überlegt und es oft gelassen.
    Ich kann essen genießen, ja - aber zu oft ist es auch etwas anderes, was mich zu Süßkram greifen lässt.
    Ich esse auch nichts mehr vor 12 Uhr (kein Appetit), leider wirkt sich das nicht sonderlich aus.

    Ich schreibe das um zu zeigen, dass die Vorstellungen über "genußvoll essende Dicke" auch nicht immer und jederzeit der Realität entsprechen.
    Think before you print.

  10. User Info Menu

    AW: Mollige im Abseits - werden Dicke diskriminiert?

    Zitat Zitat von overknee Beitrag anzeigen
    Keine Ahnung, ob Du mich meinst. Ich habe im Nachbarstrang "Eiweißchen und Knäckebrot" Betsy meine Hochachtung für ihre 40 kg Leistung ausgesprochen, ich würde meine 2-kg Coronakilos einfach nicht wegbekommen. War das Gejammer?
    Ich lese zZt wenig in der Bri, das hier ist grad der einzige Strang, denn ich punktuell lese. Es jammern so viele über das Gewicht, Du bist nicht alleine
    Einfach machen...wird gut

    Ich hol mir mein Spiel zurück!!!!!

Thema geschlossen
Seite 416 von 656 ErsteErste ... 316366406414415416417418426466516 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •