Antworten
Seite 383 von 585 ErsteErste ... 283333373381382383384385393433483 ... LetzteLetzte
Ergebnis 3.821 bis 3.830 von 5849
  1. User Info Menu

    AW: Mollige im Abseits - werden Dicke diskriminiert?

    Zitat Zitat von Blue2012 Beitrag anzeigen
    Ich bin davon überzeugt, dass "satt sein" auch eine psychische Komponente hat.
    Kannst du gerne so sehen. Da ist Spielraum für Interpretationen, so dass jeder "seins" finden kann.
    >>Das Leben ist ohne Probleme auch nicht leichter.<< (August Geiger)
    🐧

  2. User Info Menu

    AW: Mollige im Abseits - werden Dicke diskriminiert?

    Zitat Zitat von Prilblume Beitrag anzeigen
    Ich habe immer Hunger. Ich kann nahezu immer essen. Ich bin nie satt.
    Heftig.

    Zitat Zitat von Prilblume Beitrag anzeigen
    Wenn ich verstehe, dass der Hunger mir nicht sagt: "Du brauchst Nahrung!", sondern dass er sagt: "Ich muss Vorräte anlegen,
    Was für Konsequenzen ziehst du aus dieser Haltung?
    Be a voice not an echo.

  3. User Info Menu

    AW: Mollige im Abseits - werden Dicke diskriminiert?

    Zitat Zitat von Prilblume Beitrag anzeigen
    Hat nix damit zu tun, wie ich es halte oder nicht.
    Es ist schlicht so.
    Wie soll denn nach dieser Logik überhaupt irgendein Mensch wissen, dass er dann jetzt langsam mal wieder was essen sollte?

  4. User Info Menu

    AW: Mollige im Abseits - werden Dicke diskriminiert?

    Zitat Zitat von Tigerente Beitrag anzeigen
    Ich habe einen Kollegen, mit dem ich mir das Büro teile, der hat oft an Tagen, wo ich spätestens um 13:30 Uhr halbverhungert zur Mensa gekrochen bin, um die selbe Zeit nur eine Banane reingeschoben - und ich weiß genau, der hat sonst nichts gegessen und meist noch nicht mal was gefrühstückt. Der war total hager, bei dem hatte ich aber auch nie das Gefühl, dass der überhaupt Hunger hat, und wenn er welchen hatte, machte er den Eindruck, nach der Banane satt zu sein.

    Ich habe mich immer gewundert, wie Menschen es machen können, die Mittagspause einfach ausfallen zu lassen, weil sie zu viel Arbeit haben, oder das Essen einfach vergessen können.
    Ich glaube, dass dieser Aspekt in der ganzen Diskussion oft viel zu kurz kommt. Bei manchen Menschen scheint das natürliche Hunger- und Sättigungsgefühl nicht im Gleichgewicht zu sein.

    Ich selber kenne das von meinen sehr seltenen Migräneanfällen: Im Vorfeld eines solchen Anfalls habe ich einen völlig unkontrollierbaren Heißhunger. Nun bin ich normalgewichtig, weil die Anfälle nur alle heilige Zeit einmal vorkommen. Aber ich wäre mit Sicherheit massiv adipös, wenn ich ein ähnliches Hungergefühl ständig hätte. Da wäre auch alles theoretische Wissen über gesunde Ernährung für die Katz.

    Umgekehrt kenne ich auch Menschen, die in Stress- und Belastungssituationen das Essen komplett vergessen und dazu nervöse Magenbeschwerden haben. Die sind oft an der Grenze zum Untergewicht und fallen in schwierigen Lebensphasen noch weiter vom Fleisch, während andere in ähnlichen Situationen die doppelte und dreifache Menge verdrücken.

    Das sind Veranlagungen, gegen die man sehr schwer ankommt.

  5. User Info Menu

    AW: Mollige im Abseits - werden Dicke diskriminiert?

    Prilblume, ich kenne Hunger aus meiner Kindheit.
    Nicht weil es aufgrund von Armut nichts zu essen gab, sondern als Strafe für Fehlverhalten. Ich habe mich manche Nacht leise in den Schlaf geweint und bin irgendwann vor Erschöpfung eingeschlafen.


    Als unser Ältester, er war 4 oder 5, einmal beim Abendessen mit seinem Brot herumspielte, wollte ihn mein ehemaliger Ehemann ohne Essen zu Bett schicken.

    Ich bin ausgeflippt.
    Ja, ich habe ihn angebrüllt, den Kindsvater.
    Ich habe meine Kinder nie gezwungen aufzuessen und nie ohne Essen ins Bett geschickt.
    Liebe ist nicht weil ... sondern trotz und obwohl.
    (Gabriele Krone-Schmalz)

  6. User Info Menu

    AW: Mollige im Abseits - werden Dicke diskriminiert?

    Zitat Zitat von Sariana Beitrag anzeigen
    Prilblume, ich kenne Hunger aus meiner Kindheit.
    Nicht weil es aufgrund von Armut nichts zu essen gab, sondern als Strafe für Fehlverhalten. Ich habe mich manche Nacht leise in den Schlaf geweint und bin irgendwann vor Erschöpfung eingeschlafen.
    Gott. Das ist furchtbar.
    Es tut mir so leid. - Krass, was ihr hier berichtet.
    Be a voice not an echo.

  7. User Info Menu

    AW: Mollige im Abseits - werden Dicke diskriminiert?

    Zitat Zitat von Prilblume Beitrag anzeigen
    Kannst du gerne so sehen. Da ist Spielraum für Interpretationen, so dass jeder "seins" finden kann.
    Eben nicht.

    Es gibt auch ärztliche Erkenntnisse.
    Appetitlosigkeit zum Beispiel wäre Spielraum für gewisse Diagnosen.

    Was würde dir ein Arzt sagen?
    Meine, die sehr deutlich ist - vermutlich: ja dann lenken Sie sich halt ab.

    Der Körper gewöhnt sich an Kost und Logis.
    Man muss auch nicht aus allem ein Drama machen, man kann nur.

    Und ich bin auch nicht bereit einzusehen, dass alle Übergewichtigen nun grundsätzlich in Anspruch nehmen können diskriminiert zu werden.

    Meine zwei Minuten die ich da beim Arzt verbringe sind schon wenig genug.
    Übergewichtig allein möchte ich nicht als Sonderbehandlung anerkannt haben.
    Wenn man von der Sonne spricht,
    so scheint sie auch.

    aus Norwegen

  8. User Info Menu

    AW: Mollige im Abseits - werden Dicke diskriminiert?

    Zitat Zitat von Prilblume Beitrag anzeigen
    Genauso ist es bei mir auch.
    Ich habe immer Hunger. Ich kann nahezu immer essen. Ich bin nie satt. (Außer unmittelbar nach einer reichen Mahlzeit. Aber eine Stunde später kommt der Hunger schon wieder.)
    Puh... ganz so schlimm ist es bei mir nicht.
    Aber definitiv so, wenn ich gewisse Ziele erreichen wollte.

    Mir hat es sehr geholfen, zu begreifen, was biologisch hinter diesem Hunger steckt, woher er kommt, wie er zustande kommt, was sein Sinn und Zweck ist, bzw. einmal war. Wenn ich verstehe, dass der Hunger mir nicht sagt: "Du brauchst Nahrung!", sondern dass er sagt: "Ich muss Vorräte anlegen, für die Zeit, in der es kein Nahrungsangebot mehr geben wird!", dann kann ich dieses Körpersignal für mich neu bewerten und interpretieren. Es verliert seine Dringlichkeit, seine "Unausweichlichkeit". Ich kann es ignorieren.
    Hat was!

    Wobei die Frage von thymian berechtigt ist: woran erkenne ich dann, wann ich wirklich Nahrung brauche?
    Es ist ja nicht so, dass man mit Übergewicht einfach nix essen kann bis die Vorräte abgebaut sind, der Körper braucht einen regelmäßigen Nachschub an Nährstoffen (auch wenn es eben weniger ist, als man aktuell konsumiert).
    Fastenkuren und "mal 1-2 Tage nix essen" nehme ich aus, das ist ja kein Konzept für jeden Tag und löst auch nicht das grundsätzliche Problem.

    Dann muss der Verstand also mehr oder weniger permanent die Körpersignale reflektieren und überwinden, die über tausende von Jahren genetisch sinnvoll waren, aber es heute nicht mehr sind.
    Gerade auch in Stresssituationen, wo gerne mal die Automatik übernimmt.

    Neben dem von dir beschriebenen Stoffwechselzusammenhang spielt leider auch das Belohnungssystem eine Rolle, vermutlich noch mehr (z.B. Sättigungshormon Leptin), und das bei jedem anders. Darum kann es auch nur individuelle Lösungen geben.
    Think before you print.

  9. User Info Menu

    AW: Mollige im Abseits - werden Dicke diskriminiert?

    Zitat Zitat von Daliah- Beitrag anzeigen

    Und ich bin auch nicht bereit einzusehen, dass alle Übergewichtigen nun grundsätzlich in Anspruch nehmen können diskriminiert zu werden.
    Wie nimmt man denn in Anspruch, diskriminiert zu werden?

    Ist das eine Umschreibung für “Ich hab’s auch schwer im Leben und wenn ihr das ganze Mitgefühl aufbraucht , ist nachher für mich keins mehr da?

    @Hunger: das erlebe ich überhaupt nicht so. Im Gegenteil ist das Vertrauen, dass mein Köper mir sagt, was er so braucht, enorm wichtig für mich.
    Und ich denke, Übergewicht ist zT eine Störung eben dieser Kommunikation.
    A man is likely to mind his own business when it is worth minding. When it is not, he takes his mind off his own meaningless affairs by minding other people´s business. - Eric Hoffer

  10. User Info Menu

    AW: Mollige im Abseits - werden Dicke diskriminiert?

    Zitat Zitat von Blue2012 Beitrag anzeigen
    Was für Konsequenzen ziehst du aus dieser Haltung?
    ?
    Hab ich doch geschrieben, direkt im nächsten Satz.
    >>Das Leben ist ohne Probleme auch nicht leichter.<< (August Geiger)
    🐧

Antworten
Seite 383 von 585 ErsteErste ... 283333373381382383384385393433483 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •