+ Antworten
Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 41

  1. Registriert seit
    27.09.2007
    Beiträge
    27

    Frage Baby schläft nur an der Brust

    Hallo,

    wer von euch hat ähnliche Erfahrungen und kann mir nützliche Tipps geben. Unsere Tochter ist fast 11 Monate und sie wurde 6 Monate voll und nun noch tielweise gestillt. Das ist eine tolle Sache, nur schläft sie noch immer nicht durch. D.h. sich wacht bis zu 6 Mal in der Nacht auf und will dann an die Brust. Auch einschlafen geht nur an der Brust. Selten mal ohne, dann kommt sie aber spätestens nach 1 bis 2 Stunden und will trinken. Wir haben es mit der Falsch probiert funktioniert nicht und schreien lassen bringe ich nicht übers Herz.

    Ich bin echt ausgepowert und brauche dringend mehr schlaf. Der Kleinen scheint es gut damit zu gehen. Aber ich habe noch ein Kind und brauche meine Kraft. Bitte wer kann helfen?

  2. Avatar von chillypeppa
    Registriert seit
    14.04.2007
    Beiträge
    503

    AW: Baby schläft nur an der Brust

    Ich glaube, die Kleine braucht inzwischen das Nuckeln als Einschlafhilfe.
    Und sie merkt, daß sie Erfolg hat, wenn sie brüllt. Mama kommt und tut was ich will.
    Wie stehts mit einem ordinären Schnuller? Den würde ich jetzt als Alternative doch mal in Betracht ziehen, sonst kann man dich bald in die Klapse einliefern.
    Vor allem rate ich dir, endlich abzustillen, denn sonst kommst du aus diesem "Teufelskreis" nicht raus.
    Mit 11 Monaten braucht ein Kind nicht mehr gestillt werden, auch nicht teilweise.
    Auch die Flasche als Nuckel- Ersatz würde ich gar nicht erst anfangen, bzw. gleich abwürgen. Schon wegen der Zähne.
    Sicher klingt das hart, aber das ist das Einzige was hilft.
    Vor allem dann, wenn du in der Nacht endlich mal schlafen möchtest.


  3. Registriert seit
    18.04.2003
    Beiträge
    17

    AW: Baby schläft nur an der Brust

    Vielleicht hilft dir das vielzitierte Buch "Jedes Kind kann schlafen lernen". Dort wird für meine Begriffe recht verständlich erklärt, warum Babys genau diese Probleme haben und warum es aus der Sicht deiner Tochter Sicht logisch ist, dass sie nur noch an der Brust schlafen will.e
    Es wird sicher einige Zeit und Geduld erfordern, "Schlafen" und "Essen" zu trennen, aber sie kann das sicher lernen. Die im Buch beschriebene Methode ist nicht jedermanns Sache, aber ich denke, es muss nicht sein, dass du die Situtation aushältst, wenn sie dich stört (was ich nachvollziehen kann) und ebsnsowenig musst du deine Tochter schreien zu lassen (was ich ebenso auch nich wollen würde). Es gibt sicher noch einen anderen Weg.
    Vielleicht kannst du damit deiner Tochter helfen, das Alleine-Einschlafen zu lernen...
    Viel ERfolg!

  4. gesperrt
    Registriert seit
    11.03.2006
    Beiträge
    9.196

    AW: Baby schläft nur an der Brust

    Zitat Zitat von Luna-74
    Wir haben es mit der Falsch probiert funktioniert nicht und schreien lassen bringe ich nicht übers Herz.
    Freudscher Verschreiber ???


    Es ist wirklich allerhöchste Zeit, daß Du etwas gelassener reagierst.
    Dein Kind ist längst soweit, daß es durchschlafen könnte.
    Das ist groß und kräftig genug, das hat Reserven ...

    Das von Dir geschilderte Problem haben wir hier schon öfters gehabt.
    Eigentlich auch immer von Müttern, die lange gestillt haben und auch sonst sehr in Richtung: Kind schläft immer direkt neben Mama und Mama ist immer für körperliche Nähe bereit, Tag und Nacht.

    Also wenn Du konkrete Hilfe brauchst, bitte gib uns noch ein paar Zusatzinfos!

    Wie und wo schläft Dein Kind???
    Wie alt ist das Geschwisterchen, welche Einschlafrituale habt ihr in der Familie
    Was fütterst Du abends ... was festeres ???

    Gruß, B.
    Geändert von Blondine (28.09.2007 um 12:55 Uhr)

  5. Avatar von Biene.01
    Registriert seit
    26.05.2006
    Beiträge
    1.718

    AW: Baby schläft nur an der Brust

    Hi Luna,

    das genannte Buch - gibt's bestimmt auch preiswerter über ebay - war uns eine große Hilfe. Wir hatten fünf/sechs Nächte Stress, um unserem Sohnemann das Alleine-Einschlafen beizubringen, aber dann hat es geklappt.
    Nehmt euch die Umstellung für ein langes WE oder für den Urlaub vor, dann können sich die Eltern abwechseln und haben zwischendruch trotzdem etwas Ruhe.

    Im Prinzip läuft es in etwas so, dass du deine Kleine nach der letzten Abendmahlzeit zu Bett bringst. Sucht euch ein Abendritual aus, das euch auf Ruhe und Schlafen einstimmt, also z.B. ein wenig kuscheln und vorlesen, keine wilden Spiele. Dann geht's ins Bett mit "Gute Nacht und schlaf schön" und raus aus dem Zimmer! Wenn sie dann brüllt, warte eine Minute, geh hin (Licht aus lassen) und tröste sie "Was ist denn? Mama ist da! Brauchst du noch Hilfe?", nimm sie aber nicht aus dem Bett, und geh dann wieder. Dann wieder eine Minute warten und wieder rein... Am nächsten Abend verlängere auf 2 Minuten Wartenzeit und am vierten oder fünften Abend sogar auf drei Minuten. Bei drei Minuten solltest du aber bleiben.

    Ich glaube, so war die Zeiteinteilung, lies aber noch einmal nach. Es hat geklappt, auch wenn wir am Anfang etwas Bauchweh nach dem Motto "Rabeneltern, lassen ihr Kind schreien!" hatten. Aber da muss man durch, wenn man endlich ein "normales" Einschlafen haben will.

    Viel Glück und viel Geduld!
    Liebe Grüße


    Biene

  6. gesperrt Avatar von trambahn100
    Registriert seit
    16.01.2007
    Beiträge
    4.376

    AW: Baby schläft nur an der Brust

    Zitat Zitat von chillypeppa
    Ich glaube, die Kleine braucht inzwischen das Nuckeln als Einschlafhilfe.

    ...
    Auch die Flasche als Nuckel- Ersatz würde ich gar nicht erst anfangen, bzw. gleich abwürgen. Schon wegen der Zähne.
    Sicher klingt das hart, aber das ist das Einzige was hilft.
    Vor allem dann, wenn du in der Nacht endlich mal schlafen möchtest.

    mein Vater sagt immer wieder: ich sei ein völlig unkompliziertes Kind gewesen, bloss wenn der Nunu (Nuckel) weg war, dann ging das Geschrei los.

    ohne Nuckel ging gar nichts.

    meine Zähne sind übrigens tipp topp.

  7. Inaktiver User

    AW: Baby schläft nur an der Brust

    geht das schon für so kleine ???

    11 Monate oder 1 1/2 Jahre sind doch da ein großer Unterschied!
    Das Buch heißt "jedes Kind ... " und nicht "jedes Baby ... "

    Warum kann die Kleine nicht einfach mit ins Bett und nuckeln so viel sie will? Dann bekommt doch auch die Mutter ihren Schlaf - ich konnte das jedenfalls. Mag anderen anders gehen.

    Gruß, Leonie

  8. Avatar von Vera80
    Registriert seit
    12.12.2005
    Beiträge
    743

    AW: Baby schläft nur an der Brust

    Hallo Luna,

    ich habe meinem Sohn das Einschlafen an der Brust schrittweise abgewöhnt, also damit angefangen, dass ich ihn kurz bevor er schlief von der Brust genommen habe, er aber direkt neben mir liegen bleiben durfte. Nachdem das problemlos klappte (das hat allerdings schon min. ein Woche oder so gedauert) habe ich ihn dann im nächsten Schritt nach dem Stillen ins eigene Bett gelegt. Anfangs bin ich bei ihm geblieben, bis er schlief, inzwischen stille ich gar nicht, sondern lege ihn hin, ziehe die Spieluhr auf und gehe.

    Für mich hat das so gut funktioniert. Ich hätte einen übergangslosen Wechsel von "an der Brust einschlafen dürfen" zu "jetzt schlaf alleine ein" zu hart gefunden. Ich hatte aber auch nicht das Ziel gleichzeitig abzustillen und fand auch das nächtliche Stillen nicht soo schlimm. Das nächtliche Stillen hat durch die Umgewöhnung auch nicht aufgehört (ob es weniger geworden ist, kann ich nicht sagen). Es war aber auf einem für mich erträglichen Niveau (0-3 Mal/Nacht).

    Ich wünsche dir viel Erfolg, egal für welche "Methode" du dich entscheidest!
    Vera


  9. Registriert seit
    09.05.2003
    Beiträge
    297

    AW: Baby schläft nur an der Brust

    Eigentlich sollten Kinder mit elf Monaten gegen 18.30 Uhr die letzte Mahlzeit bekommen, was eigentlich bei uns immer ein Griesbrei war (ich habe nicht so lange gestillt). Dieser wurde sehr gern genommen - mit einer Messerspitze Butter und einer Prise Zucker, wie gesagt eine Prise und nicht klebrig süß. So verhindert man, daß das Kind dick wird und auch schlechte Zähnchen bekommt.

    Jetzt ist es abends dunkel - da ist nicht das Theater mit der Sommerszeit.

    Danach habe ich immer eine halbe Flasche Fencheltee gegeben - lauwarm. Dann gab es nach dem Baden kein Theater und ab ins Gitterbettchen. Das Zimmer kühl, das Kind im Schlafsack und darüber ein Federbett. Und dann erst einmal konsequent bleiben und nur auf Zehenspitzen durch den Korridor.

    In dem Alter macht man doch am Tag zweimal Fläschchen und zweimal Brei. Ich habe das (ist über 20 Jahre her) noch so in Erinnerung:
    6 Uhr und 14 Uhr Fläschchen
    11 Uhr und 18 Uhr Brei (mittags Möhrenbrei mit einer zermatschten Banane, falls es eine gab, oder Möhren/Apfel/Zwieback Brei).

  10. Avatar von Jo68
    Registriert seit
    04.03.2005
    Beiträge
    1.316

    AW: Baby schläft nur an der Brust

    Luna, einen Tipp kann ich Dir nicht geben (meine sind erst 8 Monate), aber ich wollte Dir schreiben, lass Dich bloß nicht von der "Stell dich nicht so an, lass sie halt mal ein paar Abende schreien"-Fraktion kirre machen. Ja, das mag für manche der richtige Weg sein, aber bestimmt nicht für alle. Mir geht's wie Dir, ich lasse meine auch nicht schreien, bringe das auch nicht übers Herz.

    Übrigens hat eine Freundin von mir die These aufgestellt, dass ja vielleicht die Gene mitmischen. Sprich, Eltern, die "hart" genug sind, das Schreien auszuhalten, haben eben auch "harte" Kinder, die das mitmachen und Eltern, die zu "zartbesaitet" dafür sind, haben dementsprechend ebenso "zartbesaitete" Kinder. Ist natürlich nur ihre Idee, ich fand aber, dass sie zumindest nachdenkenswert ist.

    Ich finde Veras Posting klingt gut, denn ein krasser Schnitt erschiene mir auch zu hart.

    Viel Glück und wie gesagt, jedes Kind ist anders und jede Mama auch, es gibt daher kein "eigentlich macht man das aber so" - Immer daran denken!

+ Antworten
Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •