+ Antworten
Seite 269 von 280 ErsteErste ... 169219259267268269270271279 ... LetzteLetzte
Ergebnis 2.681 bis 2.690 von 2800
  1. Avatar von Julifrau
    Registriert seit
    21.01.2005
    Beiträge
    24.672

    AW: Volljährige Kinder - Probleme? -

    Zitat Zitat von Josiena Beitrag anzeigen
    Kurzes Update: hab nebenbei mitbekommen, dass das JA der jungen Familie einen Besuch abgestattet hat. Danach war wohl großes Aufräumen angesagt. Es hat also jemand ein Auge drauf. Vermute, dass die Hebamme nachgesetzt hat.
    Das klingt doch gut, das JA hat also ein Auge drauf.

    Wir waren noch nicht wieder dort. Hatte meinen Mann gefragt, ob er nicht mal hinfahren will, nach dem Rechten sehen, aber bin da nicht weiter gekommen.
    Will er denn sein Enkelkind nicht sehen? Wie traurig für das Kleine.

    Danke für den Update!

    Liebe Grüße
    Julifrau
    ************************************************** **
    What if I fall?
    Oh, but my darling, what if you fly?






  2. Registriert seit
    31.10.2018
    Beiträge
    124

    AW: Volljährige Kinder - Probleme? -

    Zitat Zitat von Julifrau Beitrag anzeigen
    Will er denn sein Enkelkind nicht sehen? Wie traurig für das Kleine.
    Sie kommen regelmäßig zu meinem Mann.

  3. Avatar von Julifrau
    Registriert seit
    21.01.2005
    Beiträge
    24.672

    AW: Volljährige Kinder - Probleme? -

    Zitat Zitat von Josiena Beitrag anzeigen
    Sie kommen regelmäßig zu meinem Mann.
    Ach so. Er will nur nicht hin. Gut. Das war missverständlich zu verstehen.
    ************************************************** **
    What if I fall?
    Oh, but my darling, what if you fly?






  4. Registriert seit
    05.12.2008
    Beiträge
    13.149

    AW: Volljährige Kinder - Probleme? -

    Leuchtfee,

    lange nix gehört von dir . . wie läufts denn so?

    luci
    LEBE LIEBER UNGEWÖHNLICH

  5. Avatar von Leuchtfee
    Registriert seit
    24.01.2019
    Beiträge
    87

    AW: Volljährige Kinder - Probleme? -

    Zitat Zitat von luciernago Beitrag anzeigen
    Leuchtfee,

    lange nix gehört von dir . . wie läufts denn so?

    luci
    ja, liebe Luci, ist wohl Zeit für ein Update!

    Seit 3 Wochen habe wir unser Reich nun wieder für uns.

    Es war schon ein merkwürdiges Gefühl, als unser Sohn dann den ersten Abend in seiner Wohnung verbracht hat und nicht mehr bei uns war. Man hat sich in den knapp 3 Monaten doch sehr aneinander gewöhnt.

    Aber so langsam spielt sich für uns alle der normale Altag ein.

    Welchen Weg er in Zukunft geht, werden wir sehen. Ich würde mir wünschen, dass er sich intensiv um Arbeit bemüht, aber da ist er im Moment noch sehr träge. Aber auch das liegt in seinem Ermessen.

    Dennoch glaube ich, dass er auf einem guten Weg ist. Das merke ich an vielen Kleinigkeiten, bei denen vor einem halben Jahr überhaupt noch kein Denken dran war. Er hat mir diese Woche noch gesagt, dass er niemals mehr seine Wohnung auf's Spiel setzen würde. 3 Monate Obdachlosigkeit hätten ihm die Augen geöffnet.

    Ich hoffe es. Denn die 3 Monate waren für mich auch die Hölle, aber da mussten wir beide durch. Ich bin davon überzeugt, hätte er diese Zeit nicht durchleben müssen, hätte sich bei ihm und seiner Einstellung zum Leben nichts geändert.

    Ende gut - alles Gut????????

    Die Zukunft wird es zeigen.

    Danke an Alle, die mir in der schwersten Zeit meines Lebens mit Rat, Trost und mutmachenden Worten zur Seite gestanden haben.

    Es grüßt Euch
    eine hoffnungsvolle Leuchtfee
    Auch eine Reise von tausend Meilen fängt mit dem ersten Schritt an.


  6. Registriert seit
    25.09.2019
    Beiträge
    15

    AW: Re: Volljährige Kinder - Probleme? -

    Hallo zusammen,

    mein Sohn wird in 2 Wochen 20 Jahre alt, hat am 1.8.19 eine Ausbildung begonnen und wohnt noch bei uns zuhause.
    Er gibt kein Kostgeld ab und erhält das Kindergeld auf ein Sparkonto ausgezahlt, um sich nach der Ausbildung ein Auto oder die erste eigene Wohnung leisten zu können. Aktuell überlasse ich ihm täglich mein Auto, da ich es nicht mehr nutze und wir teilen uns alle anfallenden Kosten, bis auf das Tanken, das zahlt er alleine, da ich das Auto ja nicht mehr nutze. Ich kaufe ein, wasche, putze, bügle, alles, wie ich es auch bis zu seinem Ausbildungsbeginn gemacht habe. Wir haben ein gutes Verhältnis zueinander. Ja klar, es gibt die ein oder andere Reiberei, Machtspielchen etc., aber unterm Strich läuft es gut.

    Jetzt möchte er zu seinem 20. Geburtstag eine Party mit 21 Personen feiern (seit er 16 ist, habe ich ihm diese Partys jedes Jahr finanziert und ausgestattet, also insgesamt jetzt 4 x). Erst hieß es, 16 ist sooo wichtig...17 war dann eben weil letztes Jahr soooo schön war....18! Hallo Mama, ich werde 18!!!! ... ja und 19 ... ach was war das doch zu meinem 18. toll.....usw.

    Jetzt möchte ich eigentlich den 20. - wo er doch auch jetzt eigenes Geld verdient und nichts abgeben muss - auch, wenn er natürlich jetzt kein Großverdiener ist oder Unmengen an Geld verdient - aber eigentlich möchte ich jetzt nicht wieder die komplette Party zahlen. Wie seht ihr das? Was würdet ihr tun, bzw. wie habt ihr das gehandhabt oder handhabt es?


    EDIT: Mit meinem Sohn habe ich das Thema bereits besprochen, sein Verständnis hält sich ...sagen wir mal freundlich...in Grenzen.
    Danke für Eure Antworten LG Pitti


  7. Registriert seit
    29.09.2016
    Beiträge
    294

    AW: Re: Volljährige Kinder - Probleme? -

    Damit die Landung nicht so hart wird - ich würde ihm vorschlagen, dass Du einen Teil zu der Party zuschießt, und zwar als Geburtstagsgeschenk. Dann bekommt er halt sonst keins (was Du sicher sonst auch noch gemacht hast, oder?)

    Grüße
    Unayza


  8. Registriert seit
    17.01.2013
    Beiträge
    2.975

    AW: Volljährige Kinder - Probleme? -

    Ganz klar sehe ich das: seine Feier, seine Gäste - auf seine Kosten.

    Wann will er denn mal damit anfangen, seine Gäste tatsächlich selbst und nicht von Muttern gesponsert einzuladen? Mit 30?

    Von der Ausbildungsvergütung kann man keine großen Sprünge machen, aber wenn er schon kein Kostgeld abgibt, sollte er ansonsten alles andere selbst finanzieren, finde ich. Vielleicht muss er auch mal eine Zeit lang was zusammensparen, z. B. eben seine eigene Geburtstagsfeier. Es wird ja nicht in die Tausende gehen, also ganz bestimmt machbar.


  9. Registriert seit
    08.06.2013
    Beiträge
    5.215

    AW: Re: Volljährige Kinder - Probleme? -

    Ich würde die Party weder in meinem Haus abhalten noch finanzieren.
    Es geht ihm gut. Er wohnt komfortabel bei dir, braucht nichts abgeben. Da konnte er jeden Monat etwas für die Party sparen.
    Sag ihm das und dann soll er sich überlegen wie er das macht.
    Den Wind können wir nicht ändern, aber wir können ihm eine andere Richtung geben (Aristoteles)
    Weisst du warum dein Kopf rund ist ? Damit deine Gedanken eine andere Richtung nehmen können

  10. AW: Re: Volljährige Kinder - Probleme? -

    Schlag es so wie Du es möchtest, einschließlich des Arbeitsaufwandes.

    Da Ausbildungsvergütungen so unterschiedlich ausfallen, in welchem Bereich bewegt es sich denn?
    Now, bring me that horizon.

    Mein Avatar zeigt Euch Smashie. - Sie wurde nur 3 Jahre alt.

    Sie kam als Streuner mit einem Trichter um die Beine, den sie sich dann selbständig ausgezogen hat.
    NYC's ACC platzierte sie auf der berüchtigten **Kill List**
    Kein Foster - keine Rettung.
    Smashie starb am 17.09.2016.
    Ihre grünen Funkelaugen gibt's nicht mehr.
    Sie war eine sehr liebe, menschenliebende zarte Fee.

    Es ist ein Privileg die tägliche **Kill List** zu bekommen.

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •