Antworten
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 27

Thema: Hörbücher

  1. User Info Menu

    AW: Hörbücher

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Biene Maja
    Hatte ich auch schon gedacht, ist aber meistens sehr spannend (Waldbrand mit Todesgefahr etc.)

    Heidi
    Pinocchio
    "Wenn du erstmal Feminismus hast, das wirst du so schnell nicht wieder los."
    (Gerburg Jahnke)

  2. Inaktiver User

    AW: Hörbücher

    Noch eine Stimme für Ritter Rost!
    Die sind für Erwachsene fast noch witziger als für Kinder, weil man die vielen Analogien zum echten Leben als Kind noch nicht so erkennt.
    Ich liebe besonders Ritter Rost geht zur Schule. Wird hier immer noch fleißig zitiert im hohen Teenageralter.

    Ich mag auch Prinzessin Lillifee, der Sissi Perlinger kann man echt gut zuhören und Hubert Kah singt auch mit.

  3. VIP

    User Info Menu

    AW: Hörbücher

    Das Sams ist schön vorgelesen. Urmel aus dem Eis mit dem unvergessenen Dirk Bach.

    Dr. Döblingers geschmackvolles Kasperltheater bringt eigene lustige Kasperlgeschichten.
    Immer nur zu meckern auf das blöde Scheißsystem, das ist schön bequem, du bist nicht Teil der Lösung, du bist selber das Problem und feige außerdem, sei nicht so unsportlich, es geht nicht ohne dich, so funktioniert das nicht, es geht nicht ohne dich
    Die Ärzte

  4. Inaktiver User

    AW: Hörbücher

    Ich mag alles von Otfried Preußler gern. Die kleine Hexe, das kleine Gespenst, Räuber Hotzenplotz immer wieder gerne.

  5. Inaktiver User

    AW: Hörbücher

    Michel aus Lönneberga, als Lesung, 5. CD weglassen, da zu spannend. Die Kinder lieben den und die Lesung ist auch für die Eltern sehr angenehm.

    Bullerbü ist auch nett, haben wir allerdings als Hörspiel, nicht als Lesung, kann mit Michel nicht jmithalten. Aus der Bib habe ich als brauchbar Drache Kokosnuss und Möwenweg in Erinnerung. Schön sind auch die Kästner Sachen, wobei die sprachlich für 5 jährige schon schwierig sein können. Eingestiegen sind mir mit dem dopplten Lottchen, das geht ganz gut und gibt es immer mal wieder beim Discounter für sehr kleines Geld.

    Bibi Blocksberg, Bibi und Tina, Conni finden die Kinder zwar gut, tue ich mir aber nicht an.

  6. Moderation

    User Info Menu

    AW: Hörbücher

    Bei uns funktionieren vor allem im Auto reine Hörspiele oft nicht so gut, weil man dann wirklich kein Wort mehr sagen kann. Was aber gut geht, sind Hörspiele mit viel Musik, wenn Ihr sowas mögt.

    Meine Kinder lieben die drei CDs von „Eule findet den Beat“.
    „Lieselotte und der verschwundene Apfelkuchen“ mit Musik von den Bananafishbones ist auch toll - Lieselotte generell, auch die ohne Musik.

    Die Hörbücher von Elliot und Isabella sind auch wunderbar, da bin ich nur nicht sicher, ob die mit 5 Jahren schon was sind.

    Neben dem Ritter Rost gibt es auch noch die Hörspielreihe vom kleinen Ritter Trenk - ganz anders, aber auch gut.

    Und der kleine Drache Kokosnuss ist ja gerade für das Alter ideal. Der unangefochtene Favorit ist bei uns die Folge im Weltraum, die ist wirklich sehr witzig.
    12 26. We are Family.

    Moderation in Erziehung & Freundschaft

  7. User Info Menu

    AW: Hörbücher

    Hallo!

    Meine Kinder sind auch eher zart besaitet und können gar nicht mit Suspense umgehen (uuuuuh, wird Figur X wieder zur Mama finden? *kreisch*, sofort ausschalten!)

    Es gibt Hotzenplotz-Hörspiele mit Dietmar Bär, die kommen hier gut an, insbesondere die versönlichen späteren Texte, wo Hotzenplotz rehabilitiert ist.
    Auch die Genannten, Ritter Rost, Rabe Socke, Kokosnuss, Pettersson und Findus, Benjamin Blümchen.
    Jim Knopf ist eine neue Entdeckung, da ist unsere Vierjährige völlig fasziniert.
    Sie hören auch gerne Asterix (da guckt der Große die Comics seit er 3 ist und das ist auch der beliebteste Vorleselestoff. ).
    Käpt'n Sharky mit Dirk Bach in der Titelrolle war hier vor ein, zwei Jahren der Auto-Dauerbrenner.

    Wenn es ruhiger sein soll: Karneval der Tiere mit Marko Simsa (?).

    Zeitweise war auch die Eiskönigin-CD sehr beliebt.

    Pumuckl und Lars der kleine Eisbär gehen/gingen auch oft gut.

    Übrigens eine Lanze für Pumuckl: Viele Klassiker unserer Jugend sind mäßig gut gealtert was Themen wie Klischees, Rassismus, Sexismus, Umgang mit Anderssein, sprachliche Gewalt usw. betrifft (Michael Ende, Astrid Lindgren, teils auch neuere Sachen wie Ritter Rost (Hexe Verstexe, erst 12 Jahre alt, eingängiger Song über "China, Land der gelben Frauen mit Mandelaugen und kleinen Füßen, wo die Leute chingchong sagen und immer l statt r" usw )...), Pumuckl ist, soweit ich das überblicke, in vielen dieser Punkten erstaunlich und erfreulich modern.

    LolloBionda

  8. Inaktiver User

    AW: Hörbücher

    Zitat Zitat von Avocado_Diaboli Beitrag anzeigen
    Hatte ich auch schon gedacht, ist aber meistens sehr spannend (Waldbrand mit Todesgefahr etc.)
    Mein Sohn kann weder Spannung noch Grusel, aber Biene Maja war nie ein Problem 🙂

    Was mir noch eingefallen ist:

    - Die Ampelmännchen
    Haben da noch Uraltkassetten von meinem Mann damals, obs das heute noch gibt auf CD oder so keine Ahnung. Kam aber sehr sehr gut an.
    Geändert von Inaktiver User (07.07.2021 um 10:15 Uhr)

  9. User Info Menu

    AW: Hörbücher

    Apropos Klassiker: Ich liebte früher "Meine Schwester Klara und der Dackel Schnuffi". Zwei Geschwister, da können die meisten Kinder was mit anfangen.

    Von Bibi Blocksberg gibt es noch den Ableger "Bibi und Tina", falls eure Kinder gern Pferde mögen.
    "Wenn du erstmal Feminismus hast, das wirst du so schnell nicht wieder los."
    (Gerburg Jahnke)

  10. Inaktiver User

    AW: Hörbücher

    Bibi und Ableger ist ziemlich nervtötend, auf einer langen Autofahrt würde ich das nicht ertragen.

    Bei uns geht Musik gut. Richtige Musik, Rock, Klassik, Jazz, Blues, Chansons, Karnevalsmusik.

Antworten
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •