Antworten
Seite 62 von 93 ErsteErste ... 1252606162636472 ... LetzteLetzte
Ergebnis 611 bis 620 von 928
  1. User Info Menu

    AW: Grundschule - Allrounder: Von der Einschulung bis zum Übertritt

    Huhu ihr Lieben,

    Schulranzen: ich hab ihn auch ausgesaugt und mit feuchtem Tuch abgewischt. Er war aber auch nicht sehr schmutzig...

    Schulweg: Ich begleite meine Tochter jeden Tag zur Schule und hole sie wieder ab. Wir fahren mit dem Fahrrad und ich werde das sicher noch bis zur Fahrradprüfung machen. Der Weg führt entweder über den Damm, viel Fahrradverkehr morgens. Da ist es besser man fährt mit dem Fluss als zu Fuß zu gehen oder an einer Bundesstraße lang mit viel LKW Verkehr... die geht auch direkt an der Schule vorbei und die 30 Begrenzung interessiert kaum jemanden.
    Mit dem Auto sind da auch viele unterwegs da is es mir mit dem Gewusel lieber morgens dabei zu sein.
    Ich fahr aber direkt danach mit dem Bruder in den Kiga weiter😅


    Frag dich nicht, was richtig ist,
    sondern frag dich, was du fühlst.

    Hör auf zu fragen, ob du kannst,
    sondern frag doch, ob du willst.


    Julia Engelmann

  2. User Info Menu

    AW: Grundschule - Allrounder: Von der Einschulung bis zum Übertritt

    Zitat Zitat von Minstrel02 Beitrag anzeigen
    Kinder, die mit dem Auto gebracht werden, kenne ich hier wirklich gar nicht.
    Auf Grund der Sprengelpflicht (kurze Wege) und da wir in der Stadt wohnen, wäre das
    Kommt halt sehr auf die Umstände an. Hier werden die Kinder bemitleidet, die alleine in der Grundschule zur Schule müssen (Elterntaxi hat keinen schlechten Ruf wie in D.).
    Ich finde es jetzt auch nicht besser, die Kinder mit dem Bus ne Stunde rumgurken lassen wie es in D. bei meiner Familie ist. Als wir in der Stadt wohnten, waren drei Grundschulen in 5 Minuten Laufweite, aber weder dürfte Kind da schon alleine hinlaufen noch wäre er vermutlich zu einer von denen hin. Wir würden vemutlich zusammen hinlaufen, sicher nicht das Auto nehmen. In der Stadt hatte man die Auswahl von 7 öffentlichen Schulen, die man ankreuzen konnte und für die man Punkte bekam. Es kann durchaus passieren, dass man nicht in die Schule gegenüber kommt, aber man gewöhnt sich an alles. Hier wurde dann sowas wie ein Schulbus vorgeschlagen, der dann ziemlich teuer sein soll. Warum sollte ich das zahlen? Wir haben eine Haltestelle gegenüber. Es müssten nur die Zeiten angepasst werden, und Kind kann bis 16 umsonst fahren. Na ja, manche Sachen muss ich nicht verstehen, aber habe mich auch schon dran gewöhnt ...Wir fahren 5 min. und planen nochmal 5 min. fürs Parken ein. Wenn er ab 4. Klasse darf, schmeisse ich ihn vorher direkt vor der Schule darf man nicht halten.

    Heute hat das Aufstehen leider gar nicht geklappt. Weiss nicht, ob es wegen der Müdigkeit war oder weil es gestern Brokoli in der Schule gab...

  3. User Info Menu

    AW: Grundschule - Allrounder: Von der Einschulung bis zum Übertritt

    So, Schulranzen und Mäppchen sind geputzt, alle Stifte gekennzeichnet und der Elternabend war auch.
    Vom ersten Eindruck her würde ich sagen, wir haben einen Glück mit der Klassenlehrerin. Es ist, wenn man vom Alter ausgeht, wohl ihre letzte 1. und 2. Klasse, die sie führt - und die zehnte in Folge. Erfahren, aber nicht festgefahren, war mein Eindruck. Unser Sohn kommt traditionell gut aus mit älteren Frauen, die mit einer gewissen gelassenen Autorität den Ton angeben...
    In einem beispiellosen Power Move hat die Klassenlehrerin die Eltern während des Elternabends die Materialien der Kinder (die sie besorgt hatte) von Hand mit Namen kennzeichnen lassen, Hefte, Ordner und Umschläge. Und zwar in der Druckschrift, die die Kinder auch schreiben lernen, aber bitte korrekt! Der Strich vom kleinen a geht senkrecht nach unten und hat kein "Schwänzchen" im Aufschwung, sonst ist es falsch.
    Das fand ich ziemlich cool - und klug. Eine gute Erinnerung daran, wie schwer es ist, den Vorgaben so genau zu folgen. Ich werde mich dran erinnern, wenn Carlos seine Buchstaben übt.
    (Ausgerechnet auf dem Hausaufgabenordner habe ich den Anfangsbuchstaben "falsch" geschrieben. )
    Alles auch ein bisschen nostalgisch, die Umschläge sind genau wie früher. Blau für Mathe mit dieser Karo-Struktur... Man hat wohl mit umweltfreundlichem Papier experimentiert, aber das geht so schnell kaputt.

    Den Fahrplan für die Einschulung am Samstag haben wir jetzt auch, also es kann losgehen.

    LolloBionda

  4. User Info Menu

    AW: Grundschule - Allrounder: Von der Einschulung bis zum Übertritt

    Schulweg: Töchterchen geht zu Fuß und wird von mir oder meinem Mann begleitet. Es sind zwar nur plusminus 400 m pro Strecke, aber es gilt eine Hauptverkehrsstraße mit einer Ampel zu queren, die nur auf Anforderung grün wird und manchmal dafür mehrere Minuten benötigt. Und da das Kind schon des öfteren mitbekommen hat, dass Erwachsene die Nase voll vom Warten haben und einfach losgehen, ist sie selber auch schon mal einfach losgelatscht, und ich musste sie wieder auf den Gehweg zurückziehen. Ja, und außerdem sind morgens rund um die Schule einige Elterntaxis unterwegs. Ich weiß, dass ich da vielleicht auch etwas helikopterig bin aber wir werden sie vermutlich noch ein Weilchen begleiten.
    Allerdings muss ich auch zugeben, dass ich bei Anschlussaktivitäten oder wenn ich selber ausnahmsweise mal im Büro war, mein Kind auch mal mit dem Auto abgeholt habe ��

  5. User Info Menu

    AW: Grundschule - Allrounder: Von der Einschulung bis zum Übertritt

    Heute ist unser dritter Schultag. Wir haben bisher weder Bücher noch Arbeitshefte bekommen und auch keinen Termin für den Elternabend, Infos zum Schwimmen usw, das nervt mich schon. Ein neu ausgestelltes Zeugnis, bei dem wir gleich am Ausgabetag Ende Juli das falsche Geburtsdatum reklamiert hatten ist auch noch nicht da.

    Überrascht bin ich vom Stundenplan. Während in der 2. Klasse alles in Doppelstunden unterrichtet wurde, und es zwischen 1. und 2. Stunde gar keine Pause gibt, stehen nun in der dritten außer bei Sport und Werken nur noch Einzelstunden auf dem Plan. Ich finde ihn aber recht aufgelockert und okay.

    Beim Hort habe ich gleich am ersten Tag bei der Leiterin interveniert, weil es für die Kinder die Ansage gab, freitags ist das Erledigen von Hausaufgaben im Hort verboten. Ja, stimmt, hieß es, das wäre überall in München so. Ich sagte, im letzten Hort war es freiwillig, wobei meine 7jährige da auch von Erzieherinnen angepampt wurde, als sie um etwas Ruhe bat. Ich kam mir jedenfalls irgendwie vor wie bei Kafka, als ich da mit dieser Frau herumfeilschte, dass der Hort meiner Tochter nicht die Erledigung der Hausaufgaben verbietet. Ergebnis blieb offen, wenn es Tochter sehr wichtig ist kann sie das ja an den Wunschbaum schreiben... Hallo?!

  6. Moderation

    User Info Menu

    AW: Grundschule - Allrounder: Von der Einschulung bis zum Übertritt

    Das ist ja in der Tat eine komische Regelung, mit den Hausaufgaben, Luipet. Die Freiwilligkeit freitags ist ja noch nachvollziehbar, aber ein Verbot? Wird das denn irgendwie begründet? Gibt es an dem Tag ein spezielles Programm oder so?

    Bei uns ist der Stundenplan in den Klassen 1 und 2 von außen betrachet sehr eintönig, denn Deutsch, Mathe und Sachunterricht sind da nicht festen Stunden zugeordnet, sondern laufen unter „AU“ (Anfangsunterricht). Ich weiß also meist gar nicht, wie es dann letztlich genau aufgesplittet wurde und ob es tendenziell eher Doppelstunden pro Fach sind oder ob die Lehrerin eher öfter mal das Fach und Thema wechselt.

    Explizit festgelegt sind Kunst, Sport, Reli und Musik, die beiden ersten finden eher als Doppelstunde statt, was ja Sinn macht (+ eine Stunde „kleinen“ Sport, der nicht in der Halle, sondern im Bewegungsraum stattfindet und zu dem die Kinder sich auch nicht komplett umziehen), Reli und Musik sind als Einzelstunden eingestreut.
    12 26. We are Family.

    Moderation in Erziehung & Freundschaft

  7. User Info Menu

    AW: Grundschule - Allrounder: Von der Einschulung bis zum Übertritt

    Auch wir sind nun gestartet, gestern war die Einschulung und heute schon der erste Schultag.
    Einschulung wurde dank Regen in die Turnhalle verlegt. Die 2t-Klässler haben ein Theaterstück aufgeführt, die 3t- und 4t- Klässler was aufgesagt und Spalier gestanden für die neuen Erstklässler.
    Es ist eine eher kleine Klasse mit 18 Schülern, fing ich ganz gut die Größe. Die Klassenlehrerin macht einen kompetenten Eindruck. Am Elternabend hat sie ein Zeitlimit für die Hausaufgaben bekannt gegeben. Sollte es länger dauern, soll man abbrechen und dies unter den HAs vermerken. Dies sei ihr Problem und sie müsse sich mit den Aufgaben anpassen.
    Ist das bei Euch auch so, das die Klassenlehrerin alle Fächer unterrichtet? Also alles außer Reli (das macht die örtliche Pfarrerin). Wenn man mit der Lehrerin nicht kann, ist man aufgeschmissen 😳
    Sport findet 3x die Woche statt, je 1 Schulstunde. Was da an tatsächlicher Sportzeit übrig bleibt, bis sich alle umgezogen haben und vielleicht noch was aufgebaut ist, weiß ich nicht, aber viel kanns eigentlich nicht sein? Hm...
    Kind ist erstmal glücklich und fühlt sich richtig groß und erwachsen 😁
    Den Schulweg mussten wir nicht extra üben, wir kommen eh immer an der Grundschule vorbei, wenn wir wo hinwollen. Begleiten werde ich ihn aber trotzdem die erste Zeit, weil er sich das so wünscht.

    Lollo, ich musste grad lachen, wir hatten Dienstag Elternabend. Die Klassenlehrerin meinte, wenn wir alles beschriften, dann bitte in korrekter Druckschrift 😉 Tja, ich hatte schon alles beschriftet, mein Sohn erkennt zumindest seinen Namen 😁

    Termine für einen weiteren Elternabend, den Schulfotografen und die Dorfbegehung wissen wir auch schon.

    Schräg, das mit dem Verbot des Hausaufgabenmachens. 🤔🙄

  8. User Info Menu

    AW: Grundschule - Allrounder: Von der Einschulung bis zum Übertritt

    Offizielle Begründung zum Hausaufgabenverbot: Die Eltern sollen mal sehen, wo die Kinder so stehen. (Da brauche ich keine Erziehung durch den Hort.) bzw. soll Freitag Zeit sein für Ausflüge und Feste. Die aber definitiv nicht jede Woche stattfinden. Aber angeblich reicht dann das Personal nicht, auch noch den Hausaufgabenraum zu beaufsichtigen. Auf Richtigkeit werden die Aufgaben eh nicht kontrolliert und mir ist ein hausaufgabenfreies Wochenende heilig, da wir total viel unterwegs sind und das genießen. Und ich will nicht, dass mein Kind sich für das Erledigen von Hausaufgaben rechtfertigen oder erklären muss!
    Mein Kind hat beachtet, wie einem Kind heute die Erledigung der Hausaufgaben verboten wurden "es ist verboten und es werden keine Ausnahmen gemacht" edit: und heute gab es weder Fest noch Ausflug. ich glaub echt mein Schwein pfeift.

  9. User Info Menu

    AW: Grundschule - Allrounder: Von der Einschulung bis zum Übertritt

    Über das Hausaufgabenerledigungsverbot würde ich mich auch echt ärgern. Hier gibt es zwar am Freitag Nachmittag auch keine Hausaufgabenzeit, aber auch einfach deshalb, weil es freitags (und mittwochs) keine Hausaufgaben gibt... An den anderen Tagen dürfen die Kinder entscheiden, wie sie es halten, wenn das Wetter fantastisch und der beste Freund an dem Nachmittag auch da ist, vielleicht eher nicht...

    Die Schulen folgen hier nicht dem Sprengelprinzip, man kann sich die Grundschule im Prinzip frei aussuchen, muss aber einen Platz bekommen. Da Grundschulen eher klein sind (einzügig) ist die nächste aber auch nie allzu weit weg, und die meisten Kinder gehen schon wohnortnah. Oder häufig nahe zum Arbeitsplatz der Eltern, das gibt es an unserer 'grossen' zweizügigen Schule, entsprechend kommen dann viele mit Auto vorgefahren, aber eben eher die im Umland weiter weg wohnenden.
    Wir haben anfangs knapp 1km von der Schule gewohnt, aber es nach unserem Umzug (trotz 2 Schulen in 250m Entfernung) einen Wechsel gar nicht in Erwägung gezogen (wäre auch nicht sicher gewesen, ob wir 2 passende Plätze bekommen hätten). Jetzt sind es halt 2,5 km, grösstenteils durch einen (autofreien) Park, die wir mit dem Fahrrad fahren. Was mir an der ganzen Strecke am meisten Sorgen macht, ist tatsächlich die Strasse unmittelbar an der Schule, wegen dem enormen morgendlichen Autoauftrieb. Und manche Eltern fahren echt wie die letzen Är***e, sobald der eigene Nachwuchs abgesetzt ist...
    Dem Grossen haben wir die Strecke alleine ab Ende 3./Anfang 5. Klasse (4. gab's ja für ihn nicht) zugetraut, de facto ist er ab Ende 5. Klasse ab und an alleine gefahren - da wir den Kleinen ja auch zu den gleichen Zeiten bringen und holen mussten, hat es sich halt nicht immer so ergeben (bis durch Corona die Anfangs- und Endzeiten für die einzelnen Gruppen etwas verschoben wurden, zwecks Entzerrung). Der Kleine fährt für sein Alter auch schon echt umsichtig, aber ein bisschen wird's schon noch dauern, ehe wir ihn alleine fahren lassen.

    Hier gibt es gar keinen Stundenplan in der Grundschule - die Kinder haben jeden Tag von 8:30 - 15:30 (Mi 9:20 - 12) Schule, alles was in der Zeit passiert ist eine black box für die Eltern, ausser dass offensichtlich jeden 2. Montag Schwimmen ist - das ist aber auch nur deutlich, weil man da halt das Schwimmzeug nicht vergessen darf. Sportbeutel liegt immer in der Schule und wird nur ab und an zum Waschen mit nach Hause gegeben.

    Heure gab's das erste Diktat zurück, aber das war offensichtlich sehr unspannend... Unterhaltung auf dem Heimweg (der Grosse war mitgekommen, um seinen Freunden an der Grundschule mal wieder hallo zu sagen)

    Der Grosse (J): Und habt ihr das Diktat zurückbekommen?
    Der Kleine: (S) Joah.
    J: Und, wie hat's geklappt? Fehler?
    S: Weiss ich doch nicht.
    J: Häh?
    S: Wir haben's zurückbekommen, es liegt in meiner Mappe, zuhause muss ich dann nachgucken, was ich berichtigen muss, wie soll ich das jetzt schon wissen.
    J: Schüttelt verständnislos den Kopf und tritt in die Pedale.
    S (zu mir): Warum muss J mir immer so Fragen stellen auf die ich keine Antwort weiss??

    Zuhause: Diktatheft liegt aufgeschlagen - Und, wie hat's geklappt?Guck mal, was die Lehrerin geschrieben hat. - Hm, weiss nicht. Ah, 10 von 10 Punkten *freudig überrascht* Oh, das ist ja richtig gut...

  10. User Info Menu

    AW: Grundschule - Allrounder: Von der Einschulung bis zum Übertritt

    Entschuldigt, dass ich derzeit nicht so auf euch eingehe.

    Aber wir sind schon wieder mit einer ggf. Quarantäne/Test-Situation konfrontiert, da die Hortleiterin sich ggf. angesteckt hat bei einem Kiga-Kind und jetzt zum PCR-Test muss. Je nach Ermessen des Gesundheitsamtes hängt mein Kind dann als Kontaktperson mit der Hortleiterin (sie leitet die Hausigruppe) wieder 5 Tage in Quarantäne inkl. PCR-Test (frühestens am Mittwoch wegen Inkubationszeit) UND 2 Tagen Warten aufs Ergebnis.

    Das hieße für die nächste Woche: Quarantäne, home schooling und (rein rechnerisch) keinen einzigen Schultag.
    Ich könnte
    Be a voice not an echo.

Antworten
Seite 62 von 93 ErsteErste ... 1252606162636472 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •