Antworten
Seite 9 von 9 ErsteErste ... 789
Ergebnis 81 bis 89 von 89
  1. User Info Menu

    AW: Kind wg schlechten Benehmens früher aus Kiga abholen?

    Ich finde es nie falsch, nach Erklärungen zu suchen. Das ist was komplett anderes als "Entschuldigungen".

    Hätten wir damals, als mein Sohn den Pflasterstein warf (und zum Glück kein Kind damit traf) nicht nur die Schiene gefahren "das ist absolut inaktzeptables Verhalten, egal was vorher war", sondern wirklich mal nachgeforscht, was da dahintersteckt, wären wir vielleicht 1-2 Jahre früher draufgekommen, was da in der Klasse schief läuft.

  2. User Info Menu

    AW: Kind wg schlechten Benehmens früher aus Kiga abholen?

    Liebe Stina, danke für dein Posting #73 über die Geschwisterbeziehung, es ist wirklich so, als hätte ich das geschrieben! Die Kinder verstehen sich toll und der jüngere ist der Einzige, der diese Maßstäbe an sich anlegt.

    Danke auch an alle, die den Unterschied von Erklärung und Entschuldigung herausgearbeitet haben.

    Es ist bei ihm auch eine Frage der Wahrnehmung:
    Erzieherin sagt: Heute ist er laut brüllend durch den Garten gerannt, hat Stöcke geschwenkt und die anderen Kinder ziemlich verschreckt.
    Kind erzählt: Es war schön im Garten, ich habe mir ein Schwert gebaut.
    Oder
    Erzieherin sagt: Heute haben er und C wie die Besenbinder gestritten.
    Er erzählt begeistert, heute habe ich mit C gespielt.

    Er nimmt die Situation ganz anders war.
    Dafür hat er heute sein Stück Schoko-Geburtstagskuchen in der Brotdose heimgebracht, um es mit seiner Schwester zu teilen, haben sie auch gemacht.

    Er ist nicht schwarz-weiß, es ist komplexer, aber seine Bezugserzieherin ist überzeugt, dass das alles gut wird und macht mir da auch Mut.

    Sie sagt, sie sieht so viele tolle Männer und Väter auf der Straße von denen sie weiß, die haben sie vors Schienbein getreten...

  3. User Info Menu

    AW: Kind wg schlechten Benehmens früher aus Kiga abholen?

    Auch wenn ich ahne, der letzte Satz ist Wasser auf den Mühlen derjenigen, die hier Gewaltverharmlosung sehen, die 65jährige Erzieherin hat es so gesagt und ich lasse es jetzt so stehen.

    Und um Platzwunden und Tritte geht es bei ihm nicht.

  4. Moderation

    User Info Menu

    AW: Kind wg schlechten Benehmens früher aus Kiga abholen?

    Mal von einer etwas anderen Seite - und ja geprügelt habe ich mich früher auch - wichtiger als dass "sich nicht geprügelt wird" wäre mir, dass ein Kind keine anderen Kinder (insbesondere keine schwächeren) verprügelt und dass es lernt wahrzunehmen, dass andere das gleiche Verhalten ganz unterschiedlich empfinden und eben bestimmtes Verhalten richtig sein kann, aber trotzdem jemand anderem Angst macht und dass man danach schauen kann und soll.
    Lassen Sie mich niemals in den gewöhnlichen Fehler verfallen, zu meinen, dass ich verfolgt werde, wann immer mir widersprochen wird. Ralph Waldo Emerson

    Freiheit ist, wenn jeder sich auf seine Art zum Deppen machen kann.

    Profilbild © edwardbgordon
    Moderation:
    "Rund um den Job", "Mietforum" und "Selbstständige, Freiberufler & Co"

  5. User Info Menu

    AW: Kind wg schlechten Benehmens früher aus Kiga abholen?

    Richtig, Prometha.

  6. Moderation

    User Info Menu

    AW: Kind wg schlechten Benehmens früher aus Kiga abholen?

    Zitat Zitat von Luipet Beitrag anzeigen
    Auch wenn ich ahne, der letzte Satz ist Wasser auf den Mühlen derjenigen, die hier Gewaltverharmlosung sehen, die 65jährige Erzieherin hat es so gesagt und ich lasse es jetzt so stehen.

    Und um Platzwunden und Tritte geht es bei ihm nicht.
    Gewaltverharmlosung sehe ich nicht und ich finde es auch gut, wenn die Erzieherin da beruhigt - wobei es für mich dann nicht ganz dazu passt, wieso Ihr Euren Sohn dann abholen musstet (und so, wie Du es formuliert hast, ja nicht, um seinen Bedürfnissen Rechnung zu tragen, sondern eher als Strafe oder zum Schutz der anderen).
    Aber trotzdem darf es eben kein Freibrief in Richtung "das gibt sich von allein" sein, sondern ist und bleibt zunächst mal eine Baustelle, an der Ihr alle arbeiten müsst- wie es vermutlich die Eltern der früher tretenden und heute höflichen Väter auch getan haben.
    Und ebenso wichtig finde ich weiterhin auch Tigerentes Richtung: Verständnis zeigen im Sinn von "alles nicht so wild, ist halt ein Kind" ist sicher nicht angebracht, aber Verständnis im Sinne von alle Erziehungsverantwortlichen überlegen auch gemeinsam, warum Euer Sohn so agiert und welchen Belastungen er selbst ausgesetzt ist, vielleicht auch von anderen Kindern.
    Ich würde da sehr eng im Austausch mit der Bezugserzieherin und der Leitung bleiben und wirklich genau hinschauen, wann Situationen schwierig werden und wie die Dynamik ist.
    12 26. We are Family.

    Moderation in Erziehung & Freundschaft

  7. User Info Menu

    AW: Kind wg schlechten Benehmens früher aus Kiga abholen?

    Luipet, habe ich das richtig verstanden dass nur eine Kinderpflegerin und eine Praktikantin anwesend waren?
    Kinderpflegerinnen dürfen gar nicht pädagogisch arbeiten, ich glaube die waren einfach überfordert mit der Situation.
    Die Leiterin klingt aber sehr erfahren und unaufgeregt, ich glaube das wird schon.
    Gut das ihr gesprochen habt, bleib da jetzt im Gespräch und lass dir regelmäßig rückmelden "wie es läuft".

  8. Moderation

    User Info Menu

    AW: Kind wg schlechten Benehmens früher aus Kiga abholen?

    Ah, danke für den Hinweis. Das hatte ich nicht auf den Schirm, dass die Bezugserzieherin in der fraglichen Situation gar nicht da war.
    12 26. We are Family.

    Moderation in Erziehung & Freundschaft

  9. User Info Menu

    AW: Kind wg schlechten Benehmens früher aus Kiga abholen?

    Also ich lese hier Überforderung von allen Seiten heraus.

    Kinder denen die Betreuungszeit zu lang ist - und der Krach und die Dynamik in viel zu großen Gruppen.
    Ich hatte mal das Glück dass eine der Eltern zugab wie ihr Kind von Schikanen meiner Tochter gegenüber redete, im kindlichen Ton natürlich.

    Aber, sie hatte seit dem trotzdem einen Stempel weg, nämlich die Schwache, die Übersensible...
    Und als ich sie dann ganz raus nahm kamen wüste Prophezeihungen für ihren Lebensweg.

    Heute glaube ich, es hat eben auch alles mit ein wenig Glück zu tun.
    Auch Erzieher sind nicht frei von Sympathie, Lehrer übrigens auch nicht....

    Und wenn man dann mal profitiert, beschwert man sich auch nicht.
    Genau wie wenn ich eine neue Arbeitsstelle antrete würde ich mir auch die Erzieher in einer Kita anschauen.
    Stimmt da die Chemie?

    Ist wohl leider immer so.

    Luipet, mich freut es für euch - solch eine Situation belastet ja die ganze Familie.
    Wenn man von der Sonne spricht,
    so scheint sie auch.

    aus Norwegen

Antworten
Seite 9 von 9 ErsteErste ... 789

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •