Antworten
Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. User Info Menu

    Kind wird bevorzugt

    Hallo ,
    Und zwar ist mir bei sehr guten Freunden in der Erziehung aufgefallen das das kleinste Kind 6 Jahre über all bevorzugt wird.ein paar Beispiele: sie isst nicht das was gekocht wird , es ist ja nicht so das ein Kind alles essen und mögen muss aber ich sage euch egal was gekocht wird ob sie es im Kindergarten isst oder nicht tut sie einfach nicht essen wollen sie will immer was anderes immer. Sie bekommt es halt auch die anderen aber nicht. Wenn sie was will bekommt sie es , die aAnderen nicht. Sie darf bis 1- 2 nachts fernseh schauen die anderen Geschwister 8,9,11 müssen um 8 ins Bett. Sie schläft nicht im eigenen Bett was ich ja sogar noch verstehe es gibt eben so Kinder. Sie ärgert die anderen Geschwister haut sie bewirft sie ect.. sagen das die anderen Kinder der Mama heißt es nur petzt doch nicht immer , aber wehe sie wehren sich nach dem 3 4 5 6 mal dann bekommen sie sofort Ärger müssen ins Zimmer und bekommen Hausarrest. Bekommt sie mal Ärger weil sie mit den Geschwistern was angestellt hat ist die Konsequenz für sie nach 5 min vorbei weil sie weint und beleidigt ins Zimmer geht bei den anderen bleibt sie jedoch hart und die konsequenz bleibt bestehen. Wenn sie wie fast immer nicht isst und sie dan 4,5 mal nach nem Jogurt oder anderen süßen fragt bekommt sie es . Die anderen die auf essen und fragen bekommen zumeist nichts , weil sie ja schon mal Nachspeise bekommen haben

    Ich finde es irgw komisch das die anderen immer zurück stecken müssen und wollte mal nach eurer Meinung fragen
    Geändert von HelftMir (15.06.2020 um 00:48 Uhr) Grund: Löschen

  2. User Info Menu

    AW: Kind wird bevorzugt

    Herzlich willkommen hier.
    Hast du deine Freunde auf deine Beobachtungen angesprochen?

    Und was erwartest du von der Schwarmmeinung der Bri-Com-Userinnen?
    Dass sie dir zustimmen, dass so etwas ungerecht istß
    Dass du Tipps bekommst, wie du deine Freunde auf diese Ungerechtigkeiten hinweisen kannst?
    Mir ist dein Ansinnen nicht klar.
    Auch Umwege erweitern unseren Horizont

  3. User Info Menu

    AW: Kind wird bevorzugt

    Zitat Zitat von HelftMir Beitrag anzeigen
    Sie darf bis 1- 2 nachts fernseh schauen ....
    Ein 6-jähriges Kind darf bis 2 Uhr nachts fernschauen???

    Woher weißt Du das so genau?

  4. User Info Menu

    AW: Kind wird bevorzugt

    Zitat Zitat von schafwolle Beitrag anzeigen
    Ein 6-jähriges Kind darf bis 2 Uhr nachts fernschauen???
    Und die 3 Geschwister nicht? Hmm...die müssen zur Schule?
    Das finde ich wirklich den merkwürdigsten Punkt.
    Das mit dem Essen kann schon mal sein, gibt's mitunter, ist nicht gut, aber geht Dich nichts an.

    Bitte @helft mach Absätze, damit wir Dich besser lesen können.
    "Schau lange und genau auf die Dinge, die dich erfreuen - zumindest länger als auf die Dinge, die dich ärgern."
    Sinonie - Gabriele Colette


    Denken und Sein werden vom Widerspruch bestimmt
    Aristoteles - Griechischer Philosoph

  5. Moderation

    User Info Menu

    AW: Kind wird bevorzugt

    Schwierig. Wie eng bist Du denn mit der Familie?
    Bei einer sehr guten Freundin von mir könnte ich mir schon vorstellen, auf so eine Beobachtung zu hören, als Mutter. Natürlich würde ich erstmal in die Defensive gehen, aber es würde mich sicher zum Nachdenken bringen. Wenn es freundlich und anteilnehmend formuliert ist. Ein: "Fällt dir eigentlich nicht auf, dass Du XY ständig bevorzugst?!", lässt sich leichter abbürsten (was weiß die schon von unserer Familie?) als ein sanftes Nachfragen, idealerweise in der konkreten Situation (natürlich außer Hörweite der Kinder):
    "Ist das nicht schwer zu verstehen für Karlheinz, dass Annaluise jetzt einen Nachtisch bekommt und er nicht?"
    Interessiert, einfühlsam, nicht mit missbilligend gekräuselter Lippe. Ich bin ganz überzeugt, dass der Ton unheimlich viel ausmachen kann.

    Wenn Du nicht so nah dran bist, kann es sein, dass es irgendeine besondere Situation gibt, von der Du nichts weißt? Gesundheitliche oder Entwicklungsprobleme, durch die das kleine Mädchen einen "Sonderstatus" hat? Das macht es nicht unbedingt richtig, verändert aber die Lage.
    Ich finde es halt komisch, dass Eltern drei (!) Kinder konsequent und gleichberechtigt aufziehen, und dann bei Nummer 4 grundlos alles über den Haufen werfen. Deswegen nehme ich an, dass da irgendwas ist oder mal war, und sie in diesem Muster der "besonderen Rücksichtnahme" stecken geblieben sind.

    Ansonsten bleibt Dir eigentlich nur, Dich den älteren Kindern besonders zuzuwenden, falls Du dazu in der Position bist, und ihnen eine besondere Freundin zu sein.
    Geändert von Flau (16.06.2020 um 00:27 Uhr)

Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •