+ Antworten
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 30
  1. gesperrt
    Registriert seit
    03.07.2005
    Beiträge
    37.159

    AW: Das Kind meines Partners erziehen

    Zitat Zitat von FrauHolle2018 Beitrag anzeigen
    Meine Ehrlichkeit wird dann aber immer so ausgelegt als hätte kein Interesse an diesem kind.
    Dir fehlt nicht das Interesse am Kind, du bist mit den, äh, "Erziehungs"-Methoden deines Partners nicht einverstanden! und das völlig zu Recht, ich würde da auch aus der Haut fahren

    ich sehe da eher schwarz.

    Das Einzige, was ich sehe als Handlungsmöglichkeit: weg gehen, sobald es mühsam wird. Aber wenn der Bub so oft bei ihm ist, bedeutet das natürlich, dass du deinen Partner nicht mehr oft sehen kannst.

    Wenn ein Kind mich arg belästigen würde (mit Essen bewerfen, an an den Haaren oder Kleidern ziehen, solche Sachen) würde ich selbst das Machtwort sprechen "lass das sein!" - aber ansonsten lässt sich wohl wenig machen.

    Und auch wenn du nicht die Mutter bist, doch natürlich geht es dich insofern was an, dass das Leben als Paar dadurch doch so einige Einschränkungen erfährt. Am Wochenende nichts planen können wegen einem Kind, dem man jede Laune zugesteht? - himmel hilf das darf doch nicht wahr sein.

    Da aber der Vater wohl seine Linie nicht ändern will und wird - seh ich da wenig gute Aussichten.

    gruss, barbara

  2. VIP Avatar von xanidae
    Registriert seit
    23.02.2001
    Beiträge
    18.082

    AW: Das Kind meines Partners erziehen

    Wenn das Kind Ritalin bekommt, hat es eine Diagnose. Hat der Vater Elternberatung beim Kinder- und Jugendpsychiater in Anspruch genommen? Wenn Nein, warum nicht.

    Kinder mit ADHS sind tolle Kinder, die mehr Strukturen, Klarheit, Bewegung und Zuwendung brauchen.

    Auf die emotionale Erpressung würde ich mich nicht einlassen.
    „We know how to bring the economy back to life.
    What we don‘t know ist how to bring people back to life“
    President Akufo-Addo

  3. Avatar von Klecksfisch
    Registriert seit
    26.04.2010
    Beiträge
    8.081

    AW: Das Kind meines Partners erziehen

    Das Kind ist deinem Freund zu anstrengend und jetzt sucht er jemanden, der sich mit dem Kind abgibt und da du eine Frau bist, versucht er, die das Kind aufs Auge zu drücken.

    Zieh nicht zusammen und halte dich da raus. Es Aufgabe des Mannes und der Mutter sich um das Kind zu kümmern.
    Ich bin eine Raupe und du ein Reh. Doch ich werd ein Schmetterling und du wirst Filet.

    Die Sache mit dem streiten ist die, wenn man etwas zurückhält, arbeitet es auf lange Sicht gegen euch (Dalai Lama)

    Wenn du jemand anderem vergibst, dann tust du dies deinetwegen, nicht weil der andere das verdient. (Doris Wolf, Psychotherapeutin)


  4. Avatar von Horus
    Registriert seit
    08.04.2005
    Beiträge
    44.353

    AW: Das Kind meines Partners erziehen

    Zitat Zitat von Klecksfisch Beitrag anzeigen
    Das Kind ist deinem Freund zu anstrengend und jetzt sucht er jemanden, der sich mit dem Kind abgibt und da du eine Frau bist, versucht er, die das Kind aufs Auge zu drücken
    Gekürzt von mir.
    Seh ich absolut ganz genau so. Der sucht ein Gratiskindermädchen.

    Die Tatsache, dass der Mann emotionale Erpressung einsetzt, wäre für mich schon ein Trennungsgrund. Mit einem Menschen, der emotionale Erpressung als „Waffe“ einsetzt, möchte ich nicht näher zu tun haben, denn das ist ein ganz übler Charakterzug.

    Achtung, Lesen gefährdet die Dummheit!
    _____________________________________

    Mut ist nicht das Gegenteil von Angst. Sondern die Erkenntnis, dass etwas anderes wichtiger ist als die eigene Angst.


  5. Registriert seit
    05.12.2008
    Beiträge
    13.540

    AW: Das Kind meines Partners erziehen

    Zieh bloss nicht mit diesem Verwöhnpapa zusammen.
    Kleiner Tipp, im Forum "der gebrauchte Mann" gibts den Strang "Nexten", da kannst Du dich mal einlesen,ws man als Next so alles erleben kann.

    lg luci
    LEBE LIEBER UNGEWÖHNLICH

  6. Avatar von Unendlichkeit
    Registriert seit
    29.07.2014
    Beiträge
    3.718

    AW: Das Kind meines Partners erziehen

    Ich stelle es mir einigermaßen anstrengend vor, sich herauszuhalten wenn alle zusammen sind. Ob das überhaupt klappt?

    Du hast die Möglichkeit nicht zu deinem Freund zu fahren, wenn der Junge da ist. Oder nur unter gewissen Bedingungen. Heute gibts einen Ausflug in den Zoo, den Freizeitpark oder das Schimmbad ...
    "...es gibt höchstens hoffnungslose Menschen, aber nie hoffnungslose Situationen..."
    Sprichwort auf Oxtorne


  7. Registriert seit
    11.04.2018
    Beiträge
    22

    AW: Das Kind meines Partners erziehen

    Entschuldigt bitte das ich mich jetzt erst melde.

    Habe ausgiebig mit meinem Freund diskutiert. Ich hanegesagt das ich sein kind lieb hab und es in allem nur gut meine. Das sieht er auch so. Ich verbringe die Wochenenden mit ihnen und mach und tu.. nun ist er wieder beleidigt das ich nicht sofort springe wenn der junge da ist. Ich weiß das kind kann nichts dafür und ich merke trotzdem wie sehr ich mich innerlich sträube wenn er kommt. Durch das verhalten meines partners fühle ich mich dem jungen gegenüber verpflichtet immer da zu sein. Dann sagt mein partner immer das er nach mir fragt und er ihm so leid tut wenn ich nicht da bin. Ich bin mittlerweile so genervt von dieser Situation. Wenn der junge nicht da ist haben wir eine gute Beziehung.
    Manchmal wünsche ich mir ihn gäbs nicht. Sorry.. aber das empfinde ich gerade so.

  8. Avatar von Loop1976
    Registriert seit
    20.02.2007
    Beiträge
    22.249

    AW: Das Kind meines Partners erziehen

    Zitat Zitat von FrauHolle2018 Beitrag anzeigen
    ch bin mittlerweile so genervt von dieser Situation. Wenn der junge nicht da ist haben wir eine gute Beziehung.
    Manchmal wünsche ich mir ihn gäbs nicht. Sorry.. aber das empfinde ich gerade so.
    Trenn Dich von dem Mann, dann bist Du das Kind auch los.
    Nein, mein Nickname hat nichts mit meinem Geburtsjahr zu tun

    Schade, dass man im Leben Menschen begegnet, die es mit der Wahrheit nicht so genau nehmen.

    Es gibt immer 4 Versionen beim Zusammentreffen von Mann und Frau:
    Seine, ihre, die Wahrheit, und das, was wirklich passiert ist.


    Schokolade stellt keine blöden Fragen - Schokolade versteht


  9. Registriert seit
    25.09.2017
    Beiträge
    386

    AW: Das Kind meines Partners erziehen

    Also schreiben wir jetzt doch hier? Verwirrend mit dem anderen Faden.
    Das Kind ist da und so bleibt Dir nur, Dich zu entscheiden, ob Du mit dem Mann zusammenbleibst.
    Der manipuliert Dich ganz schön.
    Und der Junge tut mir leid.
    Nicht so sehr weil er bestimmt spürt, dass er Dir im Weg ist aber weil sein Vater so gar nicht den Durchblick hat.


  10. Registriert seit
    11.04.2018
    Beiträge
    22

    AW: Das Kind meines Partners erziehen

    Ja ich hab das Thema versucht zu löschen in dem anderen Beitrag. Das geht aber leider nicht. Zumindest weiß ich nicht wie..

    Ich weiß mir auch keinen Rat mehr.
    Ich liebe meinen partner und möchte ihn ja nicht verlieren. Ich spreche ja auch übet meine Gefühle.
    Einfach schluss zu machen ist ja auch nicht so einfach wenn man liebt und man so gern eine Lösung finden möchte.

+ Antworten
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •