+ Antworten
Seite 9 von 14 ErsteErste ... 7891011 ... LetzteLetzte
Ergebnis 81 bis 90 von 133
  1. Avatar von Sugarnova
    Registriert seit
    15.06.2004
    Beiträge
    21.437

    AW: Gemotze im Alltag

    Zitat Zitat von schafwolle Beitrag anzeigen
    Deine Beispiele sind aber ein Widerspruch in sich.

    Wenn ich mich wirklich und heftig ärgere, dann bringt ein "Ich ärgere mich über
    Dein Verhalten" oder ein "Muss das denn sein?" nicht mal annähernd zum Ausdruck,
    was ich gerade empfinde.

    Wäre also hochgradig un-authentisch.

    Kinder können es ganz gut wegstecken und auch intuitiv verstehen, wenn man mal
    verbal, im Tonfall sowie mit der Mimik ein begründetes Ärgernis zum Ausdruck
    bringt.

    Die pädagogisch wohlformulierten Sätze haben situativ natürlich ihre Berechtigung -
    aber authentisches Ärgern genauso.
    Nö, ich finde gerade "mich ärgert xy" sehr authentisch.

    Und so signalisiert man doch auch - "nicht DU ärgerst mich, sondern Dein Verhalten gerade".

    Besser als das emotional Aufgeladene von Ally. (Was ihr ja auch leid tut.)

  2. Avatar von schafwolle
    Registriert seit
    17.09.2008
    Beiträge
    21.974

    AW: Gemotze im Alltag

    Zitat Zitat von Sugarnova Beitrag anzeigen
    Nö, ich finde gerade "mich ärgert xy" sehr authentisch.
    Das ist eine sachliche und beherrschte Aussage.

    Wenn ich mich wirklich sehr über etwas ärgere, dann möchte ich,
    vor lauter korrekter Pädagogik, nicht komplett mit meinen einhergehenden
    Emotionen hinterm Berg halten. Das wäre zwar kontrolliertes Verhalten,
    aber (in der Situation selbst) weit weg von "authentisch".

  3. Moderation Avatar von Stina
    Registriert seit
    08.11.2006
    Beiträge
    7.645

    AW: Gemotze im Alltag

    Zitat Zitat von allymcbeal31 Beitrag anzeigen
    Stina, wäre vielleicht eine Armbanduhr mit Wecker was? Der dann kurz vor der Zeit klingelt, zu der sie zuhause sein soll?
    Tochter hat eine und ich habe das auch schon mal so gemacht (um sie zu erinnern).


    Zitat Zitat von allymcbeal31 Beitrag anzeigen
    Unsere Uhr hat zudem eine SIM-Karte für Telefoniefunktion (nur zu unseren eingespeicherten Nummern), dh ich könnte sie auch anrufen und erinnern.


    Auch wenn ich zugebe, dass ich ab und zu schon dachte, dass es in den Situationen praktisch wäre, möchte ich das eigentlich beides nicht.
    Sie hat schon zwei Analog-Uhren, SIM-Card kommt für uns gar nicht in Frage und eigentöich möchte ich auch gar keine Uhr mit Zusatzfunktionen.

    Ich finde halt auch, der ganze Komplex "auf die Uhr schauen, Zeit nicht vergessen, planen, pünktlich sein" ist etwas ganz grundlegendes, das sie lernen muss. Das möchte ich ihr eigentlich nicht durch Technik abnehmen, weil sie sich dann erst recht nicht mehr selbst darum bemühen würde.
    12 26. We are Family.

    Moderation in Erziehung & Freundschaft


  4. Registriert seit
    31.07.2019
    Beiträge
    33

    AW: Gemotze im Alltag

    „Authentisch“ klingt zwar gut, aber ich haue ja auch nicht jedem eine rein, der mich maßlos ärgert, auch wenn es authentisch wäre.

    Ich finde schon, dass etwas Aggressionskontrolle in zwischenmenschlichen Beziehungen angebracht ist, nicht nur bei Kindern, auch beim Streit mit Erwachsenen.

    Worte sind schnell gesagt, können aber lange schmerzen. Ich finde es richtig, sich da nicht komplett gehenzulassen, das macht ja das Kind schon, und dann eskaliert alles.


  5. Registriert seit
    31.07.2019
    Beiträge
    33

    AW: Gemotze im Alltag

    (gelingt mir übrigens auch öfter mal nicht...)

  6. Avatar von schafwolle
    Registriert seit
    17.09.2008
    Beiträge
    21.974

    AW: Gemotze im Alltag

    Zitat Zitat von Misty Beitrag anzeigen
    Worte sind schnell gesagt, können aber lange schmerzen. Ich finde es richtig, sich da nicht komplett gehenzulassen ...
    Das meinte ich auch keinesfalls damit.
    Und Aussagen, mit denen ich das Kind verletze, natürlich ebenfalls nicht.

    Aber zwischen "Sich komplett gehen lassen" und einem sehr selbstbeherrschten
    "Ich ärgere mich gerade." gibt es ja auch noch - authentische ;) - Zwischentöne.


  7. Registriert seit
    31.07.2019
    Beiträge
    33

    AW: Gemotze im Alltag

    Zitat Zitat von schafwolle Beitrag anzeigen
    Das meinte ich auch keinesfalls damit.
    Und Aussagen, mit denen ich das Kind verletze, natürlich ebenfalls nicht.

    Aber zwischen "Sich komplett gehen lassen" und einem sehr selbstbeherrschten
    "Ich ärgere mich gerade." gibt es ja auch noch - authentische ;) - Zwischentöne.
    Ja, stimmt schon, und natürlich ist es richtig, dass das Kind kein scheinbar emotionsloses Robotergegenüber haben sollte.

    Mein Problem ist übrigens auch das Lautwerden, man kann ja „ich ärgere mich gerade“ auch sehr laut schreien;-)
    Und dann schreien wir beide rum. Irgendwie fühlt sich das nicht reif und richtig an.

  8. Avatar von Sugarnova
    Registriert seit
    15.06.2004
    Beiträge
    21.437

    AW: Gemotze im Alltag

    Zitat Zitat von schafwolle Beitrag anzeigen
    Das ist eine sachliche und beherrschte Aussage.

    Wenn ich mich wirklich sehr über etwas ärgere, dann möchte ich,
    vor lauter korrekter Pädagogik, nicht komplett mit meinen einhergehenden
    Emotionen hinterm Berg halten. Das wäre zwar kontrolliertes Verhalten,
    aber (in der Situation selbst) weit weg von "authentisch".
    Meinst du diesen "weichgespülten" Erziehungsstil? Den kann ich auch nicht ab, ich bewundere Kinder, die das aushalten (m,üssen).

    Nein, ich meinte gerade, dass "mich macht sauer/ärgert, dass ..." die Situation gut widerspiegelt. Ohne verletzend zu sein.


  9. Registriert seit
    21.12.2008
    Beiträge
    5.276

    AW: Gemotze im Alltag

    Und wenn du sie fragst, was aus ihrer Sicht die Konsequenz fürs zu spät sein sein sollte?
    A man is likely to mind his own business when it is worth minding. When it is not, he takes his mind off his own meaningless affairs by minding other people´s business. - Eric Hoffer


  10. Registriert seit
    21.12.2008
    Beiträge
    5.276

    AW: Gemotze im Alltag

    Wenn ich zB richtig sauer bin, dann rücke ich keine Extras raus. Ich hab dann keine Lust, noch vorzulesen oder beim bettfertig machen zu helfen.

    Und ich werde (leider) „hangry“ wenn ich mit dem Essen warten muss. Drum warte ich nicht mit dem Essen.
    A man is likely to mind his own business when it is worth minding. When it is not, he takes his mind off his own meaningless affairs by minding other people´s business. - Eric Hoffer

+ Antworten
Seite 9 von 14 ErsteErste ... 7891011 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •