+ Antworten
Seite 9 von 9 ErsteErste ... 789
Ergebnis 81 bis 90 von 90

  1. Registriert seit
    29.01.2017
    Beiträge
    2.119

    AW: Gymnasium 10. Klasse ... danach abgehen!

    Ich hab das schon so verstanden, Tigerente.
    Und meine Antwort bezog sich _auch_ auf die, die _ab/nach_ der 10.Klasse auf dem Gym die Reißleine ziehen. Davon wechseln nur wenige auf das Berufskolleg oder zum Fachabi, um noch "irgendwie" ein Abi hinzukriegen.

    Der Realschulabschluss hat hier nicht einen so schlechten Ruf in den ausbildenden Betrieben.

    Sasapi, so ein BGJ würde ich mir für mein Schulabgängerkind wünschen *seufz*.


  2. Registriert seit
    27.04.2005
    Beiträge
    6.369

    AW: Gymnasium 10. Klasse ... danach abgehen!

    na_ich, dann hatte ich das falsch verstanden. Dachte nur, weil Du von Jahrgang 6 - 10 schriebst.

    Hier ist ja die Realschule auch schon fast zur Restschule verkommen, die meisten Realschulabschlüsse werden hier an IGSen gemacht.

    Ich kenne im persönlichen Umfeld halt auch wirklich nur einen, der nach dem Realschulabschluss eine betriebliche Ausbildung macht. Sonst entweder weitermachen oder eine schulische Ausbildung im Informatikbereich oder eben als Erzieherin oder ähnliches.
    Aber irgendwoher müssen die Azubis im Handwerk ja kommen, es gibt ja welche, und die haben nicht alle Abi oder Hauptschulabschluss.


  3. Registriert seit
    11.10.2018
    Beiträge
    15

    AW: Gymnasium 10. Klasse ... danach abgehen!

    Zitat Zitat von Paraplumeau Beitrag anzeigen
    @kalere
    Warum erwähnt dein Sohn im Anschreiben den Grund für Verlassen des Gymnasiums? Das gehört dort nicht hinein. "Ich werde vorraussichtlich im Juni 2020 die Schule mit einem Mittleren Schulabschluss verlassen". Gründe müssen nicht genannt werden.
    Ich glaube, wir sind ne ziemlich ehrliche Haut und in einem Gespräch würde er ohnehin gefragt werden. Dann, so schätze ich ihn ein, würde er ins trudeln kommen, ob er nun nicht mit der „Wahrheit“ rausrücken müsste. Ich finds nicht schlimm. Er ist wie er ist. Ich mache ihn nicht schlauer, wenn ich was „verschleiere“.
    Ich will, dass er ne selbstbewusste Grundhaltung hat bzw. beibehalten kann. So, wie er ist, sich akzeptiert. Im Zweifel auch mit dem momentanen schlechten Schuleinstellung.


  4. Registriert seit
    21.04.2014
    Beiträge
    12.136

    AW: Gymnasium 10. Klasse ... danach abgehen!

    Sein Zeugnis wird Bände sprechen, im Gespräch wird vermutlich zur Sprache kommen, warum er abgehen will, da sollte er passende Antworten haben. Aber ins Anschreiben gehört das wirklich nicht, da gebe ich Paraplumeau recht.

    Mit "ehrlicher Haut 'hat das nichts zu tun.


  5. Registriert seit
    11.10.2018
    Beiträge
    15

    AW: Gymnasium 10. Klasse ... danach abgehen!

    Zitat Zitat von Sasapi Beitrag anzeigen
    Sein Zeugnis wird Bände sprechen, im Gespräch wird vermutlich zur Sprache kommen, warum er abgehen will, da sollte er passende Antworten haben. Aber ins Anschreiben gehört das wirklich nicht, da gebe ich Paraplumeau recht.

    Mit "ehrlicher Haut 'hat das nichts zu tun.
    ?? Er hat nicht geschrieben, dass er schlechte Noten hat, sondern dass er einen Beruf lernen möchte und deshalb das Gymnasium verlassen will. So hat es sich in den letzten Tagen nach unseren zahlreichen Gesprächen herauskristallisiert.

  6. Avatar von Paraplumeau
    Registriert seit
    03.11.2014
    Beiträge
    10.333

    AW: Gymnasium 10. Klasse ... danach abgehen!

    Zitat Zitat von Kalere Beitrag anzeigen
    ?? Er hat nicht geschrieben, dass er schlechte Noten hat, sondern dass er einen Beruf lernen möchte und deshalb das Gymnasium verlassen will. So hat es sich in den letzten Tagen nach unseren zahlreichen Gesprächen herauskristallisiert.
    Es gehört nicht in die Bewerbung, dass er das Gymnasium "verlassen will".

    Er beendet seine Schullaufbahn im Sommer 2010 mit einem mittleren Schulabschluss. Mehr ist in der Bewerbung nicht notwendig.
    Wenn ich anderer Leute Innerstes sehen wollte, wäre ich Gerichtsmedizinerin geworden.

  7. Moderation Avatar von Promethea71
    Registriert seit
    11.09.2004
    Beiträge
    16.569

    AW: Gymnasium 10. Klasse ... danach abgehen!

    Das ist doch gehobst wie gesprungen - wenn ich als Chef als letztes Zeugnis eines vom Gymnasium sehe und sich derjenige auf eine Lehrstelle bewirbt, dann weiß ich, der will das Gymnasium verlassen, warum sollte er sich sonst auf eine Lehrstelle bewerben.

    Alles andere klingt sogar eher so, als würde die Schule ihn rauswerfen und er würde daher seine Schullaufbahn beenden.


    Auf was für Stellen hat er sich denn jetzt beworben?
    Man muss nicht über jedes Stöckchen springen ... jedenfalls nicht jeder.
    Freiheit ist, wenn jeder sich auf seine Art zum Deppen machen kann.

    Profilbild © edwardbgordon
    Moderation:
    "Rund um den Job", "Mietforum" und "Selbstständige, Freiberufler & Co"


  8. Registriert seit
    09.01.2016
    Beiträge
    1.714

    AW: Gymnasium 10. Klasse ... danach abgehen!

    Wenn er aktuell in 5 Fächern zwischen 4 und 5 steht, ist der "Mittlere Schulabschluss" alles andere als sicher.


  9. Registriert seit
    05.09.2018
    Beiträge
    5.624

    AW: Gymnasium 10. Klasse ... danach abgehen!

    Sagt mal - was spricht denn eigentlich dagegen, dass er einfach die 10. Klasse wiederholt und sich nächstes Mal etwas mehr reinhängt?

    Dann hätte er in 1.5 Jahren einen Schulabschluss, mit dem er auch eine Ausbildung kriegen kann, das eine Jahr ist ja wohl wirklich nicht relevant in dem Alter.


  10. Registriert seit
    21.04.2014
    Beiträge
    12.136

    AW: Gymnasium 10. Klasse ... danach abgehen!

    Je nach Bundesland und Gym Form (es gibt hier noch G8 und G9 gleichzeitig) hat er mit der Versetzung in Klasse 11 einen MSA Erw. Sek. I.

    Bei 5 Fächern zwischen 4 und 5 sollte hinzubekommen sein, wenigstens soweit auf eine 4 zu kommen, dass die Versetzung nicht gefährdet ist.

    Also möglichst nicht mehr als eine 5. Zwei 5fen können zur Nichtversetzung führen, evtl Ausgleich mit einer 2 oder 3 in einem anderen "gleichwertigen" Fach ist eine Kann-Regelung.

    Wäre es mein Kind, würde ich bei Ansicht des Halbjahreszeugnis entscheiden. Sieht es dann nicht besser aus würde ich einen Wechsel nach Klasse 9,und zwar schon zum Halbjahr, entweder Gym oder Realschule, ins Auge fassen.

+ Antworten
Seite 9 von 9 ErsteErste ... 789

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •