+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 17

  1. Registriert seit
    21.10.2019
    Beiträge
    6

    Schnuller abgewöhnen

    Hallo liebe Community,

    zurzeit tun wir uns schwer unserer fast dreijährigen Tochter den Schnuller abzugewöhnen. Wenn Sie ihn nicht sieht, dann hat sie nicht so das Verlangen danach. Aber sobald sie ihn zu Gesicht, muss der Schnuller im Mund sein. Jetzt bin ich schon dabei, dass sie den Schnuller über den Tag abgibt und dann zum Mittagsschlaf oder Zubettgehen abends erhält. Jedoch möchte ich ihr diese Angewohnheit des Schlafens mit Schnuller so langsam auch abgewöhnen. Wie habt ihr das bei euren Mäusen geschafft? Oder gibt es spezielle Methoden, die ich anwenden könnte?

    LG

  2. Avatar von Marta-Agata
    Registriert seit
    12.04.2013
    Beiträge
    12.813

    AW: Schnuller abgewöhnen

    Ihr das erklären, alle Schnuller verschwinden lassen und drei Tage durchhalten.

    Oder zur festen Regel machen, dass es den Schnuller nur zum Schlafen gibt - dann aber auch strikt durchhalten und dafür sorgen, dass sie keinen zu Gesicht bekommt.

  3. Avatar von Blue2012
    Registriert seit
    23.11.2011
    Beiträge
    10.736

    AW: Schnuller abgewöhnen

    Hallo Gabriella,

    kenne die Situation von damals. Wenn du magst, lies in meinem damaligen Strang Kleinkindzeit über die Schnullerentwöhnung. (hier auch insbesondere der Beitrag 369 von Maryquitecontrary).

    Viel Erfolg,
    Blue
    Be a voice not an echo.

  4. Avatar von Mambi
    Registriert seit
    22.08.2017
    Beiträge
    5.058

    AW: Schnuller abgewöhnen

    Zitat Zitat von Marta-Agata Beitrag anzeigen
    , alle Schnuller verschwinden lassen und drei Tage durchhalten.
    Die einzig funktionierende Methode.
    Du kannst sie sie auch eintauschen lassen gegen etwas, dass sie unbedingt haben möchte oder sie dem Weihnachtsmann mitgeben lassen.... aber ganz ohne Geheule oder sndere "Entzugserscheinungen" geht es sicher nicht ab.
    .

    "Mein PC schreibt nur noch Großbuchstaben..." "Haben Sie die Feststelltaste gedrückt?""Nein, das hab ich ganz allein gemerkt.... !"

  5. Avatar von Anni04
    Registriert seit
    10.10.2004
    Beiträge
    3.633

    AW: Schnuller abgewöhnen

    Wie sehr ist das einschlafen denn an den Nuckel gebunden?
    Kippt sie - bei großer Müdigkeit oder zB im Auto - auch mal so weg?

    Wir hatten bei Kind 1 unglaubliche Probleme den Nuckel loszuwerden (sie klaute selbst nach dem endgültigen Durchbruch noch lange im (Halb)Schlaf den Nuckel des neben ihr schlafenden Babybruders. 😳)

    Wir haben es nur ansatzweise geschafft, weil wir ihr zuerst ein zweites Ritual angewöhnt haben (Stoffpuppe und Meditationsmusik), an dem sie sich “festhalten” konnte, auch als der Nuckel dann weg war.

    Ich muss aber sagen, daß wir mit ihr schon einen sehr extremen Fall hatten. Sie hat heute noch mit 11 Jahren sehr große Schlafschwierigkeiten.

    Kind 2 war deutlich einfacher. Da hat die “darüber reden und dann liebevoll aussitzen” Methode gut funktioniert.


  6. Registriert seit
    01.08.2019
    Beiträge
    953

    AW: Schnuller abgewöhnen

    Wir hatten in der Zeit jeweils Babys im Freundeskreis, sodass wir eine Geschichte gesponnen haben, dass das Kind nun schon groß sei und seine Nuckeln dem Baby schenken könne. Mit großem Getue ein Päckchen gepackt, die Familie vorgewarnt und zum Baby gefahren. Übergabe mit großem Tata.

  7. Moderation Avatar von Stina
    Registriert seit
    08.11.2006
    Beiträge
    7.787

    AW: Schnuller abgewöhnen

    Ich bin immer eher für die sanftere Methode, würde nicht zu viel auf einmal wollen und finde, Eure aktuelle Vorgehensweise, dass es den Schnuller nur zum Schlafen gibt und die Kleine aktiv daran beteiligt wird, gut. War bei uns auch so: Schnuller gab es zum Schlafen und bei Autofahrten, die länger als eine halbe Stunde dauerten.


    Wie ist es denn beim Schlafen? Braucht sie ihn nur zum Einschlafen, oder wird die Nacht durchgenuckelt?
    Wenn nur zum Einschlafen, würde ich einfach drauf achten, dass er danach aus dem Mund fällt oder gezogen wird und es erst mal noch so laufen lassen. Wenn sie durchschnullert, wird es wahrscheinlich schwieriger, denn entweder ist dann das Saugbedürfnis wirklich noch sehr groß oder die Gewohnheit ist sehr verfestigt. Da hilft dann oft der kalte Entzug (uns hat dabei ein Zahnunfall geholfen, aber die Methode emnpfehle ich nicht zur Nachahmung, auch wenn sie sehr effektiv war ) - aber da Ihr keine Eile habt, könnt Ihr Euch genau überlegen, wann der richtige Zeitpunkt dafür ist und ob Ihr voll dahinter steht. Sonst wird es nämlich schwer.
    12 26. We are Family.

    Moderation in Erziehung & Freundschaft


  8. Registriert seit
    21.12.2008
    Beiträge
    5.373

    AW: Schnuller abgewöhnen

    Ähhhm ... nachdem es einen Riesenwutanfall des Kindes gab, weil es nur der spezifische Schnuller mit dem Schaf sein durfte (JETZT) und keiner der baugleichen verfügbaren, haben wir ... ähm .... den Schnuller aus dem Fenster geworfen.

    An diesem Abend gab es ein großes Geschrei. Aber danach war Ruhe.

    Ich würde das jetzt nicht unbedingt weiterempfehlen, aber es illustriert: ihr müsst Euch sicher sein, dass es jetzt reicht.
    A man is likely to mind his own business when it is worth minding. When it is not, he takes his mind off his own meaningless affairs by minding other people´s business. - Eric Hoffer

  9. Avatar von Paraplumeau
    Registriert seit
    03.11.2014
    Beiträge
    10.534

    AW: Schnuller abgewöhnen

    Ein Schnuller, der nicht da ist, kann nicht in die Schnute. Kalter Entzug.
    Wenn ich anderer Leute Innerstes sehen wollte, wäre ich Gerichtsmedizinerin geworden.

  10. Moderation
    Registriert seit
    14.06.2014
    Beiträge
    1.483

    AW: Schnuller abgewöhnen

    Im Freundeskreis hat der Trick mit der Schnullerfee ganz gut funktioniert. War allerdings nicht so mein Ding. Bei meiner Tochter kam das mehr oder weniger von alleine, was ich niemals gedacht hätte. Sie hatte ein sehr großes Nuckelbedürfnis.

    Irgendwann so um den 3. Geburtstag fiel mir auf, dass sie den Schnuller einen ganzen Tag lang nicht gebraucht hatte. Das war für mich das Zeichen, dass es auch ohne geht und ich habe ihr den Schnuller einfach nicht mehr gegeben. Sie hat zwar etwas gemeckert, aber es gab kein Geschrei. So geht es also auch und das kann manchmal sehr schnell gehen, wenn ein Entwicklungsschritt kommt. Zum Terror aushalten braucht man eben auch immer Energie. ;)

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •