+ Antworten
Seite 159 von 240 ErsteErste ... 59109149157158159160161169209 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.581 bis 1.590 von 2399
  1. Avatar von Blue2012
    Registriert seit
    23.11.2011
    Beiträge
    11.955

    AW: Grundschule, 1. Klasse - Wie läuft's bei euch?

    Zitat Zitat von Alma_Svensson Beitrag anzeigen
    "Ich weiß, dass Du es schon kannst
    Juhuuuu! Wenn die MAMA sagt, dass ich es kann, dann muss ich auch nicht mehr üben!
    Weil: Wer übt, kanns eben noch NICHT.

    Zitat Zitat von Alma_Svensson Beitrag anzeigen
    "...und kann nachempfinden, dass Du von den Übungen genervt bist.
    Juhuuuu! Meine Mama findet die Aufgaben auch voll doof. Also sind die unnötig.
    Weil: Sonst wär die ja nicht genervt.

    Zitat Zitat von Alma_Svensson Beitrag anzeigen
    "...Hilft aber nichts. Hausaufgaben sind Dein Job, also mach das.
    Aber ich krieg so fein Aufmerksamkeit, wenn ich ewig rumtrödle und Löcher in die Luft gucke.
    Das klappt auch in der Schule schon ganz gut.

    Zitat Zitat von Alma_Svensson Beitrag anzeigen
    "Wenn Du um 16 h nicht fertig bist, ist die Nachmittagsaktivität gestrichen."
    Gott sei Dank! Ich wollt eh viel lieber daheim bleiben und rumspielen anstatt raus zu gehn.......
    Be a voice not an echo.

  2. Avatar von Blue2012
    Registriert seit
    23.11.2011
    Beiträge
    11.955

    AW: Grundschule, 1. Klasse - Wie läuft's bei euch?

    Alma, jetzt weiß ich, was wir machen: Wir tauschen die Kids für ne Woche!
    Du kriegst deine zurück und die guckt keine Löcher mehr in die Luft. Und ich krieg meine zurück und die macht weniger den 0 auf 100-Porsche.
    Be a voice not an echo.

  3. Moderation Avatar von Stina
    Registriert seit
    08.11.2006
    Beiträge
    8.405

    AW: Grundschule, 1. Klasse - Wie läuft's bei euch?

    Blue, Kinder verstehen auch, dass sie Pflichten haben, wenn man als Erwachsener nicht mit der Trillerpfeife neben ihnen steht, sondern sie mit Empathie begleitet.
    12 26. We are Family.

    Moderation in Erziehung & Freundschaft


  4. Registriert seit
    01.08.2019
    Beiträge
    1.909

    AW: Grundschule, 1. Klasse - Wie läuft's bei euch?

    Mit jeder anderen Ansage käme meine Tochter sich V-E-R-A-R-S-C-H-T vor.
    Sie kann es wirklich. Wenn ich ihr einen vom Pferd erzähle, bockt sie komplett.

  5. Moderation Avatar von Stina
    Registriert seit
    08.11.2006
    Beiträge
    8.405

    AW: Grundschule, 1. Klasse - Wie läuft's bei euch?

    Ich streiche übrigens auch keine festen Termine (Hobbys oder fest ausgemachte Verabredungen) - nur die Freizeit dazwischen schrumpft eben ggf. auf 0. Und ganz zur Not muss sie abends was fertig machen, das ist auch bei uns nicht optimal, aber wenn selbstverschuldet, muss sie da durch.

    Was ich nicht erwarte: pausenlose Höchstmotivation und ständig zügiges Arbeiten. Wenn ich zu etwas keine Lust habe, trödle und schiebe ich auch manchmal. Wieso soll das ein Grundschulkind besser machen?
    12 26. We are Family.

    Moderation in Erziehung & Freundschaft
    Geändert von Stina (31.01.2020 um 12:15 Uhr)


  6. Registriert seit
    21.04.2014
    Beiträge
    13.711

    AW: Grundschule, 1. Klasse - Wie läuft's bei euch?

    Etwa so.
    Bei uns hat "Du darfst erst raus, wenn Du fertig bist" gut geholfen, weil wir "Draußen" Kinder hatten und es enorm anspornte, wenn die Geschwister schon rumtobten, während man selbst noch an den Hausaufgaben saß.
    Langweilige Dinge tut niemand gern, weder Kind noch Erwachsener.

    Irgendwann kapiert man, dass man mit "je eher dabei, desto eher davon" deutlich besser fährt.

  7. Moderation
    Registriert seit
    09.09.2003
    Beiträge
    6.614

    AW: Grundschule, 1. Klasse - Wie läuft's bei euch?

    Wir hatten gestern Halbjahresgespräch bei meinem Sohn, zweite Klasse. Dass er fachlich alles hinkriegt (Mathe, Deutsch, Sachkunde), gab ein kurzes herzliches Lob an ihn. Danach drehte sich das Gespräch um die Themen: kann er sich konzentrieren? Lässt er sich ablenken, träumt er, quasselt er, macht er Unfug? Kann er seine Sachen in Ordnung halten? Fragt er nach, wenn er eine Aufgabe nicht verstanden hat? Hilft er anderen? Kann er Kritik an seinem Verhalten umsetzen?

    Alma, genau das kannst du auch deiner Tochter sagen. Dass es nämlich am Anfang gar nicht so darauf ankommt, dass man eine Sache kann (das lernen sie alle früher oder später, wenn sie nicht gerade eine Lernschwäche haben), sondern dass man das Konzentrieren, das Üben und das Durchhalten lernt. Und genau das beherrscht deine Tochter ja nicht.

    Wir haben auch noch kurz über die Einschulung der Kleinen gesprochen, und auch da war die Aussage der Lehrerin: Ob sie schon lesen kann, ist völlig egal. Die Frage ist, ob ihre Frustrationstoleranz in beide Richtungen schon hoch genug ist.

    Am meisten hab ich mich über die Aussage gefreut, dass unser Großer ein nettes, vielseitig interessiertes Kind ist, gut mit der Klasse klarkommt und anderen oft und gerne hilft.

  8. Avatar von Blue2012
    Registriert seit
    23.11.2011
    Beiträge
    11.955

    AW: Grundschule, 1. Klasse - Wie läuft's bei euch?

    Zitat Zitat von Alma_Svensson Beitrag anzeigen
    Mit jeder anderen Ansage käme meine Tochter sich V-E-R-A-R-S-C-H-T vor.
    Sie kann es wirklich. Wenn ich ihr einen vom Pferd erzähle, bockt sie komplett.
    Und, wenn du sagen würdest: "Ich hab auch auf viele Sachen hier keinen Bock: Auto reparieren, Kochen, Waschen, Putzen, Steuer machen. Und ich tue es TROTZDEM." Käme sie sich da auch veräppelt vor? Im Übrigen finde ich es immer noch fragwürdig, in der Ersten Klasse von "Klassenbeste" zu sprechen.
    @Stina: Wo liest du da Trillerpfeife?
    Be a voice not an echo.


  9. Registriert seit
    04.06.2003
    Beiträge
    3.868

    AW: Grundschule, 1. Klasse - Wie läuft's bei euch?

    Wir hatten noch keine grossen Heulszenen bei Hausaufgaben. Wir haben ungefähr einen Umfang wie Blue, wofür sie eine Woche Zeit haben, wie gesagt Ganztagsschule. Bei uns funktioniert auch am besten "Erst die Arbeit, dann das Vergnügen". Bei uns ist es manchmal ein "Jammern", weil es soooo schwierig ist. Das Schwierige ist dann meist, irgendwas Grossflächiges anzumalen oder ganz dämliche Aufgaben.

    Ich zeige auch Verständnis, sage, was mut, dat mut. Das versteht meiner auch so langsam. Manchmal braucht er halt lange, bis er überhaupt anfángt. Unter der Woche machen wir nix ausser lesen, er fragt fast täglich...

    Ich weiss nicht wie ich einordnen soll, dass er mir jeden Tag sagt, dass er keinen Bock auf Schule hat.....unfertige Blätter haben wir keine mehr bekommen und er erzählt auch recht motiviert aus der Schule in letzter Zeit...

  10. Moderation Avatar von Stina
    Registriert seit
    08.11.2006
    Beiträge
    8.405

    AW: Grundschule, 1. Klasse - Wie läuft's bei euch?

    Zitat Zitat von Sasapi Beitrag anzeigen
    Irgendwann kapiert man, dass man mit "je eher dabei, desto eher davon" deutlich besser fährt.
    Nein, das würde ich nicht sagen. Und ich glaube auch nicht, dass das allgemeingültig immer der bessere Weg ist.
    Ich brauche Zeitdruck, um gut und kreativ zu sein. Wenn ich zu viel Zeit habe, arbeite ich unkonzentrierter. Ich war nie jemand, die Arbeiten etc. mit Abgabetermin erst auf den allerletzten Drücker erledigt hat, dazu bin ich dann wieder zu organisiert, aber ich muss an den Punkt kommen "jetzt! Sonst wird es eng." Mein Mann ist da ganz anders, wenn der ein Projekt hat, setzt er sich von Anfang an hochmotiviert und diszipliniert ran und bringt da auch gut Leistung. Ihn würde der gefühlte Zeitdruck lähmen.
    Im Ergebnis passt bei uns beiden immer das, was dabei rauskommt. Und unsere Kinder müssen da selbst rausfinden, wie sie ticken.

    @ Minstrel: Ich glaube auch, dass mich mit dem Sohn weniger solche Szenen erwarten (obwohl ich echt auch sagen muss, dass die bei der Tochter nie häufig waren, nur wenn, dann richtig heftig, und in Klasse 2 und 3 hat sich das noch weiter reduziert). Ich würde nicht mal sagen, dass er stiller verzweifelt, sondern eher, dass er besser Hilfe annehmen kann. Er weint und schimpft schon auch mal laut, wenn was nicht so klappt, wie er das gerne hätte, aber wenn man ihn tröstet und Hilfe anbietet, kann er beides (Trost und Hilfe) gut annehmen, da steht ihm nicht so sehr das eigene Ego im Weg, wie seiner Schwester.
    12 26. We are Family.

    Moderation in Erziehung & Freundschaft

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •