+ Antworten
Seite 140 von 201 ErsteErste ... 4090130138139140141142150190 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.391 bis 1.400 von 2008
  1. Moderation Avatar von Charlotte03
    Registriert seit
    03.05.2010
    Beiträge
    19.736

    AW: Grundschule, 1. Klasse - Wie läuft's bei euch?

    Zitat Zitat von Blue2012 Beitrag anzeigen
    Um was geht es in der ersten Klasse? Lesen lernen, Schreiben lernen, Rechnen im Zahlenraum bis 20.
    Sind doch die Basics, oder?
    In der ersten Klasse geht es um Geduld, Frustration, Teamfähigkeit und dem Einhalten von Regeln.

    Also, es geht darum, dass man erst etwas sagt, wenn man aufgerufen wird, dass man wird sich meldet und es aushält, dass jemand anderes aufgerufen wird. Jemand, der sich nicht gemeldet hat. Den Frust aushält, dass derjenige es falsch oder gar nicht weiß, und dann ist es noch die doofe Sophie.

    Das ist gar nicht so einfach.... aber der Schlüssel fürs Leben.
    Genieße deine Zeit.
    Denn du lebst nur jetzt & heute.
    Morgen kannst du gestern nicht nachholen und später kommt früher, als du denkst.
    Moderatorin in "Schule, Uni, Studium und Ausbildung" "Gehören Kinder zu einem erfüllten Leben dazu?" und...Userin


  2. Registriert seit
    06.03.2005
    Beiträge
    2.909

    AW: Grundschule, 1. Klasse - Wie läuft's bei euch?

    Im Prinzip sehe ich das alles entspannter als es vielleicht erscheint.

    Schule ist erstmal Job des Kindes, nicht meiner. Das Kind ist pfiffig und wird das schon schaffen. Wir üben nicht mehr als explizit von der Schule verlangt.

    Es gibt ein, zwei Dinge, die ich aus der Grundschulzeit gerne mitnehmen würde: zügiges Erledigen von Aufgaben, gerade auch, wenn sie langweilig sein sollten, Rechtschreibung, lesbare (nicht notwendig hübsche) Schrift, Grundrechenarten, Spaß, Interesse und Wissbegierde.

    So lange das halbwegs glattläuft, mische ich mich nicht ein. Um zu wissen, dass es glattläuft, hätte ich gerne hin und wieder eine Rückmeldung. Einfach nur, um grobe Pannen wie LRS, Dyskalkulie, grobes Fehlverhalten früh genug angehen zu können. Die bekommt das Kind vermutlich nicht alleine in den Griff.

  3. Avatar von huppsi
    Registriert seit
    09.02.2011
    Beiträge
    2.266

    AW: Grundschule, 1. Klasse - Wie läuft's bei euch?

    Normalerweise beantwortet man erst ein Frage, bevor man eine Gegenfrage stellt. Blue, du hast hier jetzt von mehreren Seiten gehört, dass du deine Herangehensweisen und Ziele in Bezug auf den Schulerfolg deine Tochter mal reflektieren solltest.

    Einmaleins ist hier Mitte der zweiten Klasse noch nicht angekommen

    Diese Woche war ein Zettel im Ranzen zur Unterschrift: Religion. Kind hat fast keine der gestellten Aufgaben erledigt, angeblich weil ihre Sitznachbarin sie ja immer ablenkt. Das war dann der Punkt, wo wir mal geschimpft haben


  4. Registriert seit
    21.04.2014
    Beiträge
    13.261

    AW: Grundschule, 1. Klasse - Wie läuft's bei euch?

    Blue, wenn du dir ab Klasse 4 für die Noten am Wochenende "Beine ausreißen" möchtest, dann sind das mindestens 6 volle Jahre - wir haben 10 Jahre Vollzeit Schulpflicht in Deutschland.

    Spinn das gedanklich mal weiter. Jetzt sind es drei Fächer, die "zählen". Ab Klasse 5 sind es, na, 8 bis 10.

    Uberlege mal, wieviel Zeit allein praktisch dabei drauf ginge. Mal ganz abgesehen davon, was das mit dem Verhältnis zum Kind macht und dem Familienleben - dass das Kind nur mit leichtem Murren "schlampige" Arbeiten nochmal macht oder zusätzlich lernt ist ganz selten der Fall.

    Selbst bei normal verlaufender Entwicklung sorgt die Schule und die Noten für den meisten Stress in der Familie. Wenn dann noch die Eltern ständig dahinter sitzen, wird es ja zum Drama.

    Das möchte doch niemand.


  5. Registriert seit
    21.12.2008
    Beiträge
    5.839

    AW: Grundschule, 1. Klasse - Wie läuft's bei euch?

    Dass die Kinder sich in der Schule wohlfühlen und gute Kontakte haben.
    Dass sie lernen, sich mit sich selbst zu vergleichen aber nicht mit anderen.
    Dass sie es aushalten, wenn Dinge für sie schwierig zu lernen sind und geniessen, wenn Dinge leicht von der Hand gehen (Flow).
    Dass sie etwas finden, worin sie aufgehen können.
    Dass sie eine gute Balance zwischen Anstrengung und Erholung finden und wohlwollend und fürsorglich mit sich selbst umgehen (fällt mir immer noch schwer).

    Für mich selbst ist das Ziel, Vertrauen zu haben, dass sie ihren Weg finden.

    Meine grössten Ängste drehen sich alle um soziale Isolation, Mobbing, Perfektionismus (aus meiner eigenen Geschichte)

    Für meinen Ältesten war mir wichtig, dass er auch mal lockerlassen und Regeln mal brechen kann (ist besser geworden). Für meine Tochter wird es wichtig, bei sich zu bleiben. Mein Jüngster lernt hoffentlich im Kindergarten die Selbstständigkeit, um die wir zu Hause grad so streiten.


  6. Registriert seit
    21.12.2008
    Beiträge
    5.839

    AW: Grundschule, 1. Klasse - Wie läuft's bei euch?

    Von aussen betrachtet klingt es einfach so, als hättest du deine eigenen Ängste als Begleiter (wie wir alle) und als drehten die sich alle um Leistung.

    Das muss nicht stimmen, aber es kann manchmal helfen, die Ziele als positive Motivation zu formulieren, weil sich dann mehr Wege auftun.
    A man is likely to mind his own business when it is worth minding. When it is not, he takes his mind off his own meaningless affairs by minding other people´s business. - Eric Hoffer

  7. Avatar von Blue2012
    Registriert seit
    23.11.2011
    Beiträge
    11.498

    AW: Grundschule, 1. Klasse - Wie läuft's bei euch?

    Ministrel, ich bin bei dir, dass die Kinder in der ersten Klasse vorwiegend etwas über das Sozialverhalten zu lernen haben.

    Solche Gedankengänge
    Zitat Zitat von Minstrel02 Beitrag anzeigen
    Meine grössten Ängste drehen sich alle um soziale Isolation, Mobbing, Perfektionismus (aus meiner eigenen Geschichte)
    plagen mich nicht. Mit meiner eigenen Geschichte habe ich mich gut auseinander gesetzt, bin da gut abgegrenzt.
    Be a voice not an echo.

  8. Moderation Avatar von Charlotte03
    Registriert seit
    03.05.2010
    Beiträge
    19.736

    AW: Grundschule, 1. Klasse - Wie läuft's bei euch?

    Wenn Eltern dem vom Gesetzgeber vorgegebenen Wissensstands vorgreifen, nenne ich dies "Vorlernen".

    Ich meine damit, wenn das Lernziel "Einmaleins" zum Ende der 2. Klasse erreicht sein soll, das Kind aber schon zu Beginn dies weiß. Und zwar deshalb, weil die Eltern es schon geübt haben. Der Unterschied dazu ist ein Kind, dass ein Faible für Dinos hat und alles dazu liest, ins Museum will und jeden Tristan und Tyranno Rex unterhält.

    Das Kind, dessen Eltern mit ihm vorlernen, hat es schwer in der Schule....
    In der Klasse gilt es als Streber. Und es ist nicht lustig, wenn das Kind deshalb nicht mehr in die Schule will.
    Es hat das Gefühl, dass es immer besser sein muss. Es ist also völlig demotiviert, wenn es irgendwann mal nicht den Stoff schon antizipiert hat.

    Eine weitere Gefahr ist, dass es sich langweilt und Blödsinn macht.

    Ich warne davor eindringlich Stoff vorzumerken, zu antizipieren.... Ich kenne viele Hochbegabte. Da ist es einfach so.

    Und es ist richtig, richtig schwierig.

    Es ist etwas anderes, wenn ein Kind ein Faible für Dinos entwickelt und dazu alles liest. Vorlernen kommt nicht aus dem Kind, sondern von den Eltern.

    Zudem verkompliziert dies den Unterricht. Die Binnendifferenzierung wird heftig für Lehrkraft und Klasse.
    Genieße deine Zeit.
    Denn du lebst nur jetzt & heute.
    Morgen kannst du gestern nicht nachholen und später kommt früher, als du denkst.
    Moderatorin in "Schule, Uni, Studium und Ausbildung" "Gehören Kinder zu einem erfüllten Leben dazu?" und...Userin


  9. Registriert seit
    21.12.2008
    Beiträge
    5.839

    AW: Grundschule, 1. Klasse - Wie läuft's bei euch?

    😊
    A man is likely to mind his own business when it is worth minding. When it is not, he takes his mind off his own meaningless affairs by minding other people´s business. - Eric Hoffer

  10. Avatar von huppsi
    Registriert seit
    09.02.2011
    Beiträge
    2.266

    AW: Grundschule, 1. Klasse - Wie läuft's bei euch?

    Ich finde es grade schwer zu akzeptieren, dass meine Tochter eben so anders ist als ich was Ehrgeiz und zügiges Abarbeiten von Aufgaben betrifft. Aber es ist nunmal so, und das muss ich akzeptieren. Allerdings graut mir auch oft davor, was da noch für Kämpfe anstehen, denn dass sie ihre Sachen machen muss, ist ja klar. Das wird bei diesem Kind kein Selbstläufer. Nun denn...Ich erwarte aber nicht, dass sie ein Topabi macht und was Superdolles studiert. Mit Faulheit die Zukunft verbauen würde ich aber zumindest zu verhindern versuchen.

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •