+ Antworten
Seite 139 von 199 ErsteErste ... 3989129137138139140141149189 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.381 bis 1.390 von 1986

  1. Registriert seit
    21.04.2014
    Beiträge
    13.214

    AW: Grundschule, 1. Klasse - Wie läuft's bei euch?

    Blue, an "unserer" Grundschule gab es die beschriebene "Müttermeute", das waren insgesamt 6 Damen.. Aber die waren schon während der Kita Zeit sehr merkwürdig.

    Ich treffe sie eigentlich nicht mehr, darüber bin ich ganz froh. Vielleicht sind sie jetzt damit beschäftigt, evtl Schwiegersöhne und Töchter in die Flucht zu schlagen, passen würde es.

    Das war immer so ein "Mein Kind, mein Haus, mein Zweitwagen, mein Mann" Getue, das ändert sich ja meist nicht.

    Und bei meiner Bekannten - ich habe keine Ahnung, warum es an dieser Schule so läuft.
    Das ist eine Grundschule, die zum gleichen Einzugsgebiet der weiterführenden Schulen zählt wie unsere - diese Schule war schon vor 15 Jahren "verschrien", in diesem Punkt.

  2. Avatar von Anni04
    Registriert seit
    10.10.2004
    Beiträge
    3.656

    AW: Grundschule, 1. Klasse - Wie läuft's bei euch?

    Zitat Zitat von Blue2012 Beitrag anzeigen
    Und alle sagen: "Besser is, sie kanns am Anfang scho."
    Klar. Wenn das Kind grundlegend fit ist und dem Unterrichtsstoff voraus, kann das super sein.


    Aber ich finde es etwas befremdlich eigenständig das Einmaleins “zackig” auswendig zu lernen (bzw. den Anspruch an mein Kind zu haben) bevor plus und minus im Raum bis 100 sitzt.

    (Wenn sie in der 1. Klasse 1-20 machen, können (!) sie das bis zum Anfang der 2. Klasse noch gar nicht gründlich in der Schule gemacht haben !?!)

    Von der Idee würde ich mich, um ehrlich zu sein, frei machen.

  3. Moderation Avatar von Stina
    Registriert seit
    08.11.2006
    Beiträge
    8.246

    AW: Grundschule, 1. Klasse - Wie läuft's bei euch?

    Zitat Zitat von Blue2012 Beitrag anzeigen
    @Sasapi: Es ist merkwürdig. Denn in meinem Umfeld gibts sowas nicht, was du beschreibst...
    Und zwar völlig wurscht, ob eher Handwerkerfamilie oder Akademiker.

    Ich lese Sasapis Beitrag zwar als leicht überspitzt, aber doch, ich erlebe sowas in der Art leider auch. Siehe zuletzt unser Sachkunde-Drama. Es nervt mich noch immer unsagbar, dass die Eltern, die -zu Recht- das schlecht organisierte und uneinheitliche Material der Kinder bemängeln, dann ein Wochenende Schulstoff googeln und ihrem Kind eintrichtern, so dass ihr Kind dann eben doch mit einer 1 aus der Arbeit kommt (über die dann tagelang lamentiert wird, wie schwer die war und wie überaus fies die Fragen) und von uns Elternvertreterinnen verlangen, wir sollen uns da mal kümmern. (Habne wir in angemessenem Rahmen auch getan). Und ich finde halt, es ist nicht mein Job, ein Wochenende lang Schulmaterial zu sortieren, korrigieren, ergänzen und nachzugoogeln und wenn ein (logischerweise noch unerfahrener) Referendar zwar einen tollen Unterricht macht, aber eine chaotische Klassenarbeitsvorbereitung laufen hat, dann wird er das eher feststellen, wenn die Kinder mit dem lernen, was sie eben haben.

    Und ich hab da auch mehrere Kandidatinnen, die mich ständig anschreiben mit "Findest Du das nicht auch schwer?", "Muss das nicht früher angekündigt werden?". "Oh Gott, wussstest Du, dass die heute einen Test geschrieben haben?" [Nein - wie auch, wenn er unangekündigt war ] etc. und die sich da gerne auch noch ein wenig mehr drüber aufregen mit denen, die darauf eingehen.
    12 26. We are Family.

    Moderation in Erziehung & Freundschaft


  4. Registriert seit
    09.01.2016
    Beiträge
    2.241

    AW: Grundschule, 1. Klasse - Wie läuft's bei euch?

    Zitat Zitat von Anni04 Beitrag anzeigen
    Blue, nur zum Verständnis : hast du diese Vorgaben von der Schule bekommen oder kommen die von dir?



    Das Einmaleins bis Anfang (!!) der 2. Klasse finde ich sehr sportlich.

    Das sagt der Bayerische Grundschullehrplan über die Kompetenzen in Mathematik am ENDE der 2. Klasse. Ich habe nur einen Teil rauskopiert:




    "Die Schülerinnen und Schüler nutzen grundlegende Vorstellungen zur Struktur des Zehnersystems sowie zu Rechenoperationen. Damit lösen sie Aufgaben zu den vier Grundrechenarten im Zahlenraum bis Hundert sowohl mithilfe von Notizen als auch im Kopf. Aufgaben des Einspluseins bis Zwanzig und Einmaleinsaufgaben mit 1, 2, 5, 10 sowie Quadratsätze des kleinen Einmaleins wenden sie automatisiert und flexibel an."


  5. Registriert seit
    21.12.2008
    Beiträge
    5.826

    AW: Grundschule, 1. Klasse - Wie läuft's bei euch?

    Blue, wie würdest du denn dein übergeordnetes Ziel beschreiben?

    Mein Kind soll in der Schule ganz vorne mit dabei sein, damit sie sich später ihren Job frei wählen kann? Damit sie mal viel Geld verdient? Damit ihre Begabungen für alle sichtbar sind? Weil man es als hervorragender Schüler im Leben leichter hat?

    Und mein Kind soll in der Schule nie störend auffallen, weil sonst ....?
    A man is likely to mind his own business when it is worth minding. When it is not, he takes his mind off his own meaningless affairs by minding other people´s business. - Eric Hoffer


  6. Registriert seit
    06.03.2005
    Beiträge
    2.902

    AW: Grundschule, 1. Klasse - Wie läuft's bei euch?

    @Bae: ich habe nicht das Gefühl, dass Du von Erstklässler sprichst. Die haben noch nicht einmal alle Buchstaben, sollen aber selbst ausgedachte Texte orthographisch korrekt schreiben? Es geht nicht um "Mimi am Baum"... Nein, drei - fünf Seiten "Di geschichte vom Kleinen Zaunkönigk" werde ich mit Sicherheit nicht korrigieren. Das "di" vielleicht, alle anderen Regel kennt das Kind noch nicht.

  7. Avatar von Blue2012
    Registriert seit
    23.11.2011
    Beiträge
    11.376

    AW: Grundschule, 1. Klasse - Wie läuft's bei euch?

    Zitat Zitat von Stina Beitrag anzeigen
    Und ich finde halt, es ist nicht mein Job, ein Wochenende lang Schulmaterial zu sortieren, korrigieren, ergänzen und nachzugoogeln und wenn ein (logischerweise noch unerfahrener) Referendar zwar einen tollen Unterricht macht, aber eine chaotische Klassenarbeitsvorbereitung laufen hat.
    Wenn jetzt alle Eltern sich gut gekümmert haben, bekommt der Referendar keine gute Rückmeldung auf seine Arbeit. Ich hätte die Aufgabe ungelöst gelassen, meiner Tochter einen Zettel mitgegeben mit einem Kommentar: "Lieber Herr Hm, die Aufgabenstellung war uns nicht klar, auch dem Kind nicht. Das Material war unvollständig und nicht hinreichend, um die Arbeit zu machen. Grüße, Frau Blue".

    Würde die Note allerdings verrechnet (ab der 4. Klasse z.B.), würde ich mir am WE leider auch ein Bein ausreißen.

    Zitat Zitat von Stina Beitrag anzeigen
    Und ich hab da auch mehrere Kandidatinnen, die mich ständig anschreiben mit "Findest Du das nicht auch schwer?", "Muss das nicht früher angekündigt werden?". "Oh Gott, wussstest Du, dass die heute einen Test geschrieben haben?"
    Sowas gibts hier nicht.
    Be a voice not an echo.

  8. Avatar von Blue2012
    Registriert seit
    23.11.2011
    Beiträge
    11.376

    AW: Grundschule, 1. Klasse - Wie läuft's bei euch?

    Zitat Zitat von Macani Beitrag anzeigen
    Das sagt der Bayerische Grundschullehrplan über die Kompetenzen in Mathematik am ENDE der 2. Klasse. Ich habe nur einen Teil rauskopiert:

    "Die Schülerinnen und Schüler nutzen grundlegende Vorstellungen zur Struktur des Zehnersystems sowie zu Rechenoperationen. Damit lösen sie Aufgaben zu den vier Grundrechenarten im Zahlenraum bis Hundert sowohl mithilfe von Notizen als auch im Kopf. Aufgaben des Einspluseins bis Zwanzig und Einmaleinsaufgaben mit 1, 2, 5, 10 sowie Quadratsätze des kleinen Einmaleins wenden sie automatisiert und flexibel an."
    Vielen Dank, Macani.
    Be a voice not an echo.

  9. Avatar von Blue2012
    Registriert seit
    23.11.2011
    Beiträge
    11.376

    AW: Grundschule, 1. Klasse - Wie läuft's bei euch?

    @Ministrel: Und deins?
    Be a voice not an echo.


  10. Registriert seit
    21.04.2014
    Beiträge
    13.214

    AW: Grundschule, 1. Klasse - Wie läuft's bei euch?

    Das kleine Einmaleins relativ flink auswendig zu lernen schafft ein Kind, dem Auswendiglernen liegt vermutlich ziemlich leicht.

    Dann kann es die Reihen zwar schnell runterrasen wie auf einem Schlitten in Schussfahrt - nur das wirkliche "Verstehen und Umsetzen" ist dann meist nicht da.

    Dass " 3+3+3" das Gleiche ist wie "3x3" muss sich erst "einstellen". Hat mit "Vorstellungsvermögen" von Mengen usw zu tun.

    Klappt das nicht, bekommt man später echte Probleme.

    Ab einer gewissen Klassenstufe liegt der Schwerpunkt bei den sog Transferaufgaben. Die kann man nur richtig lösen, wenn man es auch verstanden hat.

    Sonst kann man zwar rechnen - aber keine Mathematik.

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •