+ Antworten
Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 47
  1. Avatar von Wolkenschaf3
    Registriert seit
    21.04.2015
    Beiträge
    5.512

    AW: Eingewöhnung Kita / die Schwelle

    Zitat Zitat von nachgefragt Beitrag anzeigen
    Sorry,wenn ich kurz reingrätsche, aber dieses "Rausschubsen" triggert mich ein wenig.

    Ich kenne es zwar auch aus verschiedenen Kitas, aber ich finde das Schubsen als Verabschiedungsform nicht wirklich schön.

    Ich denke auch, dass Eltern sich aktiv verabschieden sollten als Initiatoren , sie sind schließlich die entscheidenden Erwachsenen - es ist m.M.n. nicht Aufgabe der Kinder, ihre Eltern zu entlassen und somit auch zu entlasten.

    Wenn ich mir eine Bringsituation vorstelle, in der eventuell mehrere Eltern mit ihren Kindern erst noch lesen/spielen/puzzlen, dann habe ich ein sehr "wuseliges" Bild vor Augen.
    Ich finde, dass eine solche Atmosphäre dann die Situation für die anderen ankommenden Kinder sehr unüberschaubar
    Man muss auch nicht alles so pädgogisch hoch aufhöngen. Bei uns ist das rausschubsen eher ein lustiges Spiel.
    Vorm Gruppenraum wird sich ausgezogen, kurz in den Raum geschaut, dass Erzieherin weiß Kind ist da, dann kommt sie mit zur Haustür, knuddeln und sie gibt mir einen kleinen Schubs. Ihr macht das Spaß, sie lacht dabei. Und in dem Fall ist nicht das Kind die Initiatorin, denn ich sage ich gehe jetzt, möchtest du mich noch rausbringen.


  2. Registriert seit
    11.08.2017
    Beiträge
    1.612

    AW: Eingewöhnung Kita / die Schwelle

    Zitat Zitat von Wolkenschaf3 Beitrag anzeigen
    Man muss auch nicht alles so pädgogisch hoch aufhöngen.
    ........
    Ist bei mir Berufskrankheit

    Aber auch so: als Verabschiedungsform/lustiges ritualisiertes Spiel gefällt mir Schubsen einfach nicht - würde ich für mich immer ablehnen, auch in anderen Beziehungen als der Eltern-Kindbeziehung.

  3. Avatar von Anni04
    Registriert seit
    10.10.2004
    Beiträge
    3.630

    AW: Eingewöhnung Kita / die Schwelle

    Rein aus Interesse: würdest du ein “Schieben” auch so bewerten?
    Liebevolle Umarmung, Kuss und dann raus mit dir?


  4. Registriert seit
    01.08.2019
    Beiträge
    524

    AW: Eingewöhnung Kita / die Schwelle

    Hier kam irgendwann: "Mama, geh jetzt mal. Das ist ein Kindergarten und kein Müttergarten!"


  5. Registriert seit
    27.01.2013
    Beiträge
    1.021

    AW: Eingewöhnung Kita / die Schwelle

    Wäre gar nicht drauf gekommen, dass das "Rausschubsen" so unterschiedlich bewertet werden kann. Ich habe es noch nicht oft gesehen, aber denke auch, man kann es genauso gut als Schieben beschreiben. Finde nicht, dass das per se was Gewaltvolles hat oder so...tatsächlich eher spielerisch.

    Zum Initiieren / Entscheiden / Bestimmen: Das finde ich unproblematisch, denn es ist ja klar, dass der Rahmen von den Erwachsenen gesetzt und verantwortet wird. Auch der Zeitpunkt steht fest - ich habe auf jeden Fall nicht den Eindruck, dass der Moment dann ewig herausgezögert wird. Aber trotzdem findet die Entscheidung, jetzt Hinauszuschieben, im Kind statt. Der Unterschied lässt sich vielleicht so beschreiben: "Das hier ist der Kinderort, hier sind als Erwachsene nur die Erzieherinnen, deshalb schiebe ich Dich jetzt hinaus und gehe spielen" vs. "Kind, ich muss jetzt zur Arbeit gehen, Du bleibst hier" ...

  6. Avatar von Wolkenschaf3
    Registriert seit
    21.04.2015
    Beiträge
    5.512

    AW: Eingewöhnung Kita / die Schwelle

    Bei uns ist es eindeutig Version 2 , aber das ist auch ok so. Meine Kinder haben allerdings kein Abschiedsproblem. Das Rauschubsen/ schieben wie auch immer ist meiner jüngeren Tochter aber wichtig

  7. Avatar von Wolkenschaf3
    Registriert seit
    21.04.2015
    Beiträge
    5.512

    AW: Eingewöhnung Kita / die Schwelle

    Xx


  8. Registriert seit
    11.08.2017
    Beiträge
    1.612

    AW: Eingewöhnung Kita / die Schwelle

    Zitat Zitat von Anni04 Beitrag anzeigen
    Rein aus Interesse: würdest du ein “Schieben” auch so bewerten?
    Liebevolle Umarmung, Kuss und dann raus mit dir?
    Ich bin auch in Erwachsenen-Beziehungen nicht daran gewöhnt, dass mich jemand rausschiebt - ich würde dagegen protestieren, das als normale Verabschiedung für mich sehen zu sollen.
    Vielleicht bin ich da sehr empfindlich, aber dazu stehe ich .

  9. Avatar von LolloBionda
    Registriert seit
    28.03.2013
    Beiträge
    1.808

    AW: Eingewöhnung Kita / die Schwelle

    Hallo,

    bei der Lektüre dieses Stranges ist mir aufgefallen, dass mein Ältester, der auch immer mal wieder Schwierigkeiten mit Übergängen und Trennungen hat, das morgendliche Ankommen im Kiga einfach gecancelt hat.

    Es ist in unserem Kiga Brauch, dass die Kinder von einem bestimmten Fenster aus den Eltern zum Abschied zuwinken. Die Eltern bringen die Kinder zu diesem Fenster und verabschieden sich dort.
    Mein Sohn hat schon lange das Ritual (also das fing sicher mit 3 an, er ist gerade 5 geworden), dass er mich vorgehen lässt und hinter mir den Raum betritt. Ich sage dann sowas wie "Ich bin heute wieder alleine hier, Carlos ist nicht mitgekommen" und die Erzieher äußern sich entsprechend "na so was, schade..."). So gehen wir zum Fenster und da kommt er hinter meinem Rücken hervor, (Riesenüberraschung) kurzer Abschied und weg bin ich. Winken vom Vorplatz, alles schick.
    Er hat dann einen guten Tag ohne Sehnsuchtsanfälle o.ä.

    Das ist eine Lösung, die das Problem Ankommen/Trennen/Bleiben für uns behebt. Ich bin gespannt, wie es läuft, wenn im Dezember die Schwester mit in den Kiga kommt.

    Umziehen (Jacke, Hausschuhe) findet vorher statt.

    Madame, könntest du dir vorstellen, irgendeinen schwierigen Punkt einfach zu löschen?

    Ansonsten denke ich auch, dass nach 3 Wochen noch nichts gefestigt ist, möglicherweise klappt es in 2 Wochen schon viel besser.


    Lollo

    Ein PS zum "Schubsen" - das habe ich noch nie gehört, wieder was gelernt.
    Wie Madame es beschreibt, als vom Kind initiierte und körperlich umgesetzte aktive Verabschiedung, kann ich den Sinn nachvollziehen, der Begriff ist vielleicht ein bisschen unglücklich. Andererseits gibt es ja auch Anschubsen beim Schaukeln usw.

    LolloBionda

  10. Avatar von Wolkenschaf3
    Registriert seit
    21.04.2015
    Beiträge
    5.512

    AW: Eingewöhnung Kita / die Schwelle

    Im Kindergarten werden auch die zukünftigen Schulkinder am Ende ihres letzten Jahres „ rausgeschmissen“
    Das klingt auch brutaler als es ist

+ Antworten
Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •