+ Antworten
Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 31
  1. Avatar von Nokabo
    Registriert seit
    02.07.2014
    Beiträge
    1.144

    AW: Kind zu schüchtern für Sport - Rat erbeten

    Walmama, meine Tochter ist fast 4 und auch ein sehr zurückhaltendes, schüchternes Kind, das in neuen Situationen und bei nicht sehr gut bekannten Menschen unsicher und ängstlich ist. Ich finde das manchmal, ebenso wie Du, schwer auszuhalten, dass sie so ist , weil ich ihr wünschen würde, dass sie weniger Angst hat und selbstbewusster und neugieriger in neue Situationen gehen kann. Aber so ist sie eben nicht! Die Babys kommen schon mit unterschiedlichen Reaktionsbereitschaften auf die Welt und auch die kleinen Kinder haben schon sehr unterschiedliche Erlebenweisen und sind einfach nicht alle gleich.

    Ich finde das wichtigste, einem Kind zu vermitteln, dass es so in Ordnung ist, wie es eben ist. Also nicht - auch wenn es schwer fällt - rumkritteln und bemängeln, was es sich doch alles trauen müsste und können müsste, sondern so gelassen bleiben (wie es eben geht ) und es annehmen, wie es ist. Ob ein Kind mit 4 oder 6 Jahren alleine bei einem Kindergeburtstag bleibt ist doch am Ende wurscht, aber es kann sich tief einprägen und ein ganzes Leben erschweren, immer das Gefühl vermittelt bekommen zu haben, dass man irgendwie nicht richtig ist und grundsätzlich irgenwie anders sein, denken und fühlen sollte, als man es halt eben tut


  2. Registriert seit
    02.03.2019
    Beiträge
    132

    AW: Kind zu schüchtern für Sport - Rat erbeten

    Und nochmal die bisher nicht beantwortetet Frage

    Geht sie in den Kindergarten?

  3. Avatar von Sneek
    Registriert seit
    24.02.2019
    Beiträge
    2.201

    AW: Kind zu schüchtern für Sport - Rat erbeten

    Gibt es keine Freundin, mit der sie zusammen zum Sport gehen könnte?


  4. Registriert seit
    07.07.2016
    Beiträge
    675

    AW: Kind zu schüchtern für Sport - Rat erbeten

    Zitat Zitat von Spadina Beitrag anzeigen
    Das muß ja aber irgendwo herkommen, hast du sie denn immer überbetüdelt? Ihr von Beginn an, weil es für dich niedlich war, keine Aufgaben überlassen?
    Warum muss denn alles, was nur ein ganz klein wenig aus dem Rahmen fällt, von irgendwo her kommen, sprich Fehlverhalten der Mutter bei der Erziehung? Warum darf ein Kind mit 4 nicht einfach so sein? Das wird sich mit der Zeit sicher ändern und die Zeit sollte man dem Kind geben und ihm zeigen, dass es so sein darf, wie es eben ist. Und nicht mit anderen vergleichen!

  5. Moderation Avatar von Stina
    Registriert seit
    08.11.2006
    Beiträge
    7.485

    AW: Kind zu schüchtern für Sport - Rat erbeten

    Ich rate auch, gib ihr die Zeit. Ich finde das für ein 4-jähriges Kind alles völlig normal, was nicht heißen soll, dass es bei allen gleich ist. Aber ich habe immer wieder erlebt, dass 4-Jährige noch nicht allein bei Geburtstagen bleiben wollen.
    Bei uns im Ort ist das Turnen für diese Altersklasse noch als Eltern-Kind-Turnen angelegt, erst ab 5 können (nicht: müssen) die Kinder in eine Gruppe ohne Begleitung wechseln.
    Auch beim Kindertanzen oder beim Bambini-Fußball sind bei den Kleinsten bei vielen die Eltern dabei oder zumindest in Sichtweite.

    Das würd ich als Möglichkeit in Betracht ziehen, falls Deine Tochter grundsätzlich gerne ein Hobby möchte. Andernfalls würde ich ihr da ganz grundsätzlich noch Zeit geben.
    12 26. We are Family.

    Moderation in Erziehung & Freundschaft


  6. Registriert seit
    12.07.2012
    Beiträge
    673

    AW: Kind zu schüchtern für Sport - Rat erbeten

    Ich kenne auch ein solch schüchternes Kind. Mit drei Jahren hat sie selbst beim Anblick anderer Kinder immer den Kopf weggedreht, die Eingewöhnung bei Tagesmutter war sehr, sehr schwer. Die Eingewöhnung in der Kita hat dann der Vater übernommen, lt. Aussage der Mutter war das die richtige Entscheidung. Sie war selbst der Ansicht, dass es bei ihr vermutlich viel länger gedauert hat. Der Vater ist da sagen wir pragmatischer veranlagt.
    Das soll überhaupt keine Schuldzuweisung sein, ich würde aber schon schauen, ob sie nur so stark reagiert, wenn du dabei bist? Wenn der Papa sie zum Kindergeburtstag bringt reagiert sie dann auch so? Falls nicht, könnte er ja wenn möglich dann solche Dinge übernehmen?
    Ich kann mir vorstellen, dass das anstrengend ist. Allerdings ist sie auch erst vier. Dann gibt es den Sport eben erst nächstes Jahr oder in der Schule.
    In die Kita geht sie doch, oder?

  7. Moderation Avatar von frangipani
    Registriert seit
    03.10.2001
    Beiträge
    18.390

    AW: Kind zu schüchtern für Sport - Rat erbeten

    Ich war auch so. Mit 4 die Blumen bei der Hochzeit meines Onkels auf den Boden geworfen und nur geheult, vom Kindergarten nach 1 durchheulten Woche nach Hause geschickt worden, mit dem Kommentar ich sei noch nicht so weit (bin nie wieder hingegangen).
    Meine Mutter hat in meiner Grundschulzeit alles versucht, von Basteln in der Kirche bis hin zu verschiedenen Sportvereinen. Ging alles nicht. Ich hatte vor allem und jedem Schiss.
    Bis ich mit 12 die Pferde entdeckte .. danach hielt mich nicht mehr viel zuhause. Und unterm Strich ist, glaub ich, was ganz Gutes aus mir geworden.
    “We cannot confront these issues alone, none of us can. But the answer to them lies in a simple concept that is not bound by domestic borders, that isn’t based on ethnicity, power base or even forms of governance. The answer lies in our humanity." Jacinda Ardern, 29.3.19

    Moderatorin in den Reiseforen und bei der Eifersucht, bei den Selbständigen, Arbeiten im Ausland und im Kunstforum.


  8. Registriert seit
    07.06.2005
    Beiträge
    708

    AW: Kind zu schüchtern für Sport - Rat erbeten

    Ich habe auch ein sehr schüchternes Kind, das jetzt im deutlichen Teenageralter langsam etwas offener wird. Auch ich habe mir für sie gewünscht, dass sie sich in den Situationen leichter tut und unbeschwerter sein kann. Das große _aber_ - das war/ist mein Wunsch. Ihr ging es gut damit. Und jetzt, wo sie allmählich das Gefühl hat, dass es ihr besser geht, wenn sie mehr Kontakt hat, jetzt ändert sie es selber.

    Ich kann nur immer wieder versuchen, meine Wunschvorstellung hintenan zu stellen - und sie so anzunehmen, wie sie ist. Sie ist gut, so wie sie ist - und sie wird ihren Weg auf die eine oder andere Weise machen. Ich muss lernen, Vertrauen in sie und ihren Weg zu haben.

  9. Avatar von schafwolle
    Registriert seit
    17.09.2008
    Beiträge
    21.536

    AW: Kind zu schüchtern für Sport - Rat erbeten

    Zitat Zitat von Walmama Beitrag anzeigen
    Aber leider klammert sie sich da nur an mich und traut sich gar nicht, mitzumachen.
    Was würdet ihr tun?
    Was ich tun würde?
    Gar nichts ;).

    Ihr vor allem nicht das Gefühl geben, dass es nicht in Ordnung ist, wie
    sie (im Moment) nun mal ist.

    Und ihr nicht zB solche Sachen sagen wie "Warum bist Du denn nur so schüchtern??".
    (Habe ich leider nicht nur einmal gehört ... Eltern, die so zwangsläufig dem Kind das
    Gefühl gaben, nicht "richtig" zu sein ...)

    Gäbe es vielleicht Gruppen-Aktivitäten, die Du mit ihr gemeinsam machen
    könntest? Das könnte helfen, die Scheu langsam zu überwinden.

    Es ist auf alle Fälle nicht ungewöhnlich, wie sich Deine Tochter verhält.

  10. Avatar von Klecksfisch
    Registriert seit
    26.04.2010
    Beiträge
    7.451

    AW: Kind zu schüchtern für Sport - Rat erbeten

    Ich war ein total ängstliches Kind. Meine Mutter dacht, wenn ich in die Schule komme, würde ich mich auf dem Schulhof am Baum festhalten. Hab ich nicht getan. Im Gegenteil, ich habe mich ziemlich viel geprügelt. Bin sehr unternehmungslustig geworden, war viel mit dem Rad unterwegs.

    Die Kinder aus dem Bekanntenkreis sollten für dich kein Maßstab sein. Damit tust du deiner Tochter nichts Gutes. Jedes Kind ist anders.

    Reflektieren und ehrlich mit sich sein, aus welchen Motivationen heraus man bestimmte Handlungen ausführt.
    Sei wie die stolze Rose: selbstbewusst, glücklich und frei, und nicht wie das Veilchen im Moose, so dämlich, bescheuert und scheu.
    „Die Sache mit dem streiten ist die, wenn man etwas zurückhält, arbeitet es auf lange Sicht gegen euch“ (Dalai Lama)


+ Antworten
Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •