+ Antworten
Seite 6 von 14 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 131

  1. Registriert seit
    21.04.2014
    Beiträge
    11.881

    AW: Wie gibt man renitenten Kindern in der Öffentlichkeit Kontra?

    Ich erwarte keinen erzieherischen Einfluß, das ist mir auch wurscht. Sind ja nicht meine Kinder, ich muß sie nur minutenlang ertragen.
    Ich will nur, dass das gerade stattfindende Spektakel aufhört.


  2. Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    5.279

    AW: Wie gibt man renitenten Kindern in der Öffentlichkeit Kontra?

    Also Marta-Agata, Dauerpräsenz von "Bahnpolizei" gibt es nicht so häufig..

    Was es gibt: Bundespolizei und Streetworker.

    Ich fand vor allem dein "kommen irgendwann" etwas weltfremd. Irgendwann kommt immer wer

  3. Avatar von Spadina
    Registriert seit
    02.11.2011
    Beiträge
    4.141

    AW: Wie gibt man renitenten Kindern in der Öffentlichkeit Kontra?

    Ich empfehle mal demjenigen, der meint, Gegenworte müssen sein, mal zu mir zu Besuch zu kommen.

    Wir fahren dann einmal mit einem bestimmten Bus, der von einem Brennpunkt zum anderen fährt.

    Derjenige wird überrascht sein, wie angespuckt er wieder aus dem Bus rauskommt, mit Worten gef.tzt und digga, Alte, f.ck dich ins Knie...

    ..gesungen im Chor mit schallendem Gelächter...

    ... und Alte, deine Mudda war ne echte Hure, so wiede selbst aussiehst...

    Nö, ich wüßte nicht, dass da jemand kommt....
    Mein Himmel bleibt magisch, wie meine Träume, meine Bilder, mein Leben....
    Ich bin die, die ich bin.

  4. Avatar von Marta-Agata
    Registriert seit
    12.04.2013
    Beiträge
    12.558

    AW: Wie gibt man renitenten Kindern in der Öffentlichkeit Kontra?

    Mit "irgendwann kommt die Bahnpolizei" meinte ich nicht, dass die alle 15 Minuten auf Streife kommen, weil Kinder rotzfrech sind - sondern wenn es eskaliert.

    Auf einem Bahnhof oder auch in einem Stadtbus o.ä. habe ich keine Angst, zusammengeschlagen zu werden.
    (da hätte ich "hinter dem Deich" bzw. irgendwo, wo es einsam ist, eher Sorge).


  5. Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    5.279

    AW: Wie gibt man renitenten Kindern in der Öffentlichkeit Kontra?

    Irgendwann klingt halt nach St. Nimmerleins Tag.
    Womöglich zu spät.

    @Sasapi mich stören die "Deich" Anspielungen auch. Man findet bei jedem, der mal rausgelassen hat ob er in der Wüste oder am Nordpol haust, Argumente, die man benutzen kann um eine Meinung zu diskreditieren...


  6. Registriert seit
    26.10.2016
    Beiträge
    5.100

    AW: Wie gibt man renitenten Kindern in der Öffentlichkeit Kontra?

    Den Trend, sich gegenseitig abgesprochen oder auch unabgesprochen, gegen Passanten, vorzugsweise Frauen, zu werfen, ist seit einigen Jahren "in".

    Im Fall des Falles werfe ich den Knaben mit Schwung auf den Schubsenden zurück - Reflex. Zudem erfolgt mit ohnehin tiefer, tragender Stimme die Anweisung "Schluss".

    Fertig.
    Cave: Beiträge können ggf. marginale Rückstände von Ironie und Sarkasmus aufweisen.
    Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie das Posting oder fressen Sie die Verfasserin.

  7. Avatar von Kambara
    Registriert seit
    02.04.2017
    Beiträge
    9.139

    AW: Wie gibt man renitenten Kindern in der Öffentlichkeit Kontra?

    @Rokeby: Ich habe das, worum es mir geht, in Beitrag #32 beschrieben, und zwar offen.

    Anspielungen und Unterstellungen in Richtung "Meinungen diskreditieren" müssen nun auch nicht sein. Das jetzt ebenfalls offen geschrieben, wohl wissend, dass ich es jetzt bin, die einen Anschiss der Moderation kassieren wird. Und nicht du.
    People are so crackers.
    John Lennon


  8. Registriert seit
    21.04.2014
    Beiträge
    11.881

    AW: Wie gibt man renitenten Kindern in der Öffentlichkeit Kontra?

    Es mag sein, dass Du meine Antwort als anekdotenhaft empfunden hast.
    Dafür kann ich nichts.

    Ich habe genau das geschrieben, was meine Antwort in solchen Fällen ist. Wenn du das anekdotenhaft findest, dann tut es mir leid.

    Ich fürchte mich nicht vor 8 bis 12jährigen, um die ging es ja im Eingangsposting, denn die sind in aller Regel nicht in der Lage, mich zu Boden zu treten und mir ein Schädel Hirn Trauma zu verpassen.

    Dazu müssten sie sehr wendig sein - und das erkennt man doch, wenn man die Person beobachtet.


  9. Registriert seit
    05.09.2018
    Beiträge
    5.327

    AW: Wie gibt man renitenten Kindern in der Öffentlichkeit Kontra?

    Zitat Zitat von Spadina Beitrag anzeigen

    Ich empfehle, großen Bogen zu machen, möglichst etwas weiter weg von Bahnsteigkanten. So ein unbedachter Schubs auf einem Bahnsteig kann ja leider auch mal tödlich enden... Und ich denke, so ein Bengel von 10 hat schon eine ordentliche Kraft, zwei zusammen noch mehr.

    Wenn erwachsene Menschen sich vor 10-Jährigen fürchten, dann liegt das Problem nicht bei den 10-Jährigen.

    Das ist einfach albern.


  10. Registriert seit
    26.10.2016
    Beiträge
    5.100

    AW: Wie gibt man renitenten Kindern in der Öffentlichkeit Kontra?

    Zitat Zitat von Sasapi Beitrag anzeigen
    Ich erwarte keinen erzieherischen Einfluß, das ist mir auch wurscht.
    Jep.

    Pädagogisch sinnvoll oder sinnfrei - mögen sich die Eltern damit rumschlagen.

    Ich will nur, das mir diese Halbwüchsigen weder auf dem Körper kleben, noch auf die Nerven gehen.

    Verkehrsmittel, in denen sich diese Vorfälle signifikant häufen, benutze ich nicht mehr. Dann eben Auto.
    Cave: Beiträge können ggf. marginale Rückstände von Ironie und Sarkasmus aufweisen.
    Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie das Posting oder fressen Sie die Verfasserin.

+ Antworten
Seite 6 von 14 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •