+ Antworten
Seite 4 von 14 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 131
  1. Avatar von Marta-Agata
    Registriert seit
    12.04.2013
    Beiträge
    12.558

    AW: Wie gibt man renitenten Kindern in der Öffentlichkeit Kontra?

    Im Eingangsposting steht, dass es ihr um 8-12jährige geht.

  2. Avatar von Kambara
    Registriert seit
    02.04.2017
    Beiträge
    9.139

    AW: Wie gibt man renitenten Kindern in der Öffentlichkeit Kontra?

    Zitat Zitat von Sasapi Beitrag anzeigen
    Mir geht es langsam auf den Wecker, wenn gewisse User so tun, als wäre ich ein ziemlich naives Landei.
    Sasapi,

    bei allem Respekt: aber dein Leben, und wenn es noch unterhaltsam zu lesen ist, taugt einfach nicht als Musterbeispiel für jede, aber wirklich auch jede Situation. Diese Art der Anekdotenhaftigkeit ist schlicht nicht zu jedem Thema angebracht. Und dies geht mir mittlerweile auf den Wecker.

    Denn es untergräbt auch mitunter die Ernsthaftigkeit, die bestimmte Themen für manche User bedeuten.
    People are so crackers.
    John Lennon

  3. VIP Avatar von xanidae
    Registriert seit
    23.02.2001
    Beiträge
    17.297

    AW: Wie gibt man renitenten Kindern in der Öffentlichkeit Kontra?

    Persönliche Differenzen sind per PN zu klären. Außerdem gibt es die Ignore-Funktion.
    Was ich über's Leben weiß, weiß ich aus Stand by Me
    Ich hab' einen Hund der Cujo heißt, und mein Auto heißt Christine
    Wenn du schreiben kannst, dann schreibe,
    wenn du singen kannst, dann sing
    Und wenn du nicht mehr weiterweißt, frag
    Stephen King


    Thees Uhlmann "Danke für die Angst"


  4. Registriert seit
    21.04.2014
    Beiträge
    11.879

    AW: Wie gibt man renitenten Kindern in der Öffentlichkeit Kontra?

    Sugarnova, es kommt wohl darauf an, wie man selbst körperlich gestrickt ist.
    Eine zierliche, alte Dame ist leicht zu Fall zu bringen, 10 oder 11jährige, auch mit Übergewicht, sind aber eher nicht dazu in der Lage.
    Ich bin keine Walküre, aber größer als diese Knaben und würde mir auch einen gepflegten Ringkampf mit ihnen durchaus zutrauen.
    Im übrigen hatte ich vor zwei Wochen das Vergnügen mit zwei männlichen Teenagern in Berlin, abends gegen 20 Uhr kurz vor der Haltestelle Nollendorfplatz, die sich wie die Idioten benahmen und vor Coolness kaum laufen konnten. Ein ordentliches Gepöbel und Gemaule, in das noch zwei junge Frauen einstimmten, ließ sie sichtlich ruhiger werden und sie stiegen dann bei nächster Gelegenheit aus.

  5. VIP Avatar von xanidae
    Registriert seit
    23.02.2001
    Beiträge
    17.297

    AW: Wie gibt man renitenten Kindern in der Öffentlichkeit Kontra?

    Zitat Zitat von Kambara Beitrag anzeigen
    Ja gut. Trotzdem glaube ich, dass es Avocado um etwas anderes ging. Nämlich um Situationen mit einem bestimmten Kaliber bei dem man das unbestimmte Gefühl hat, es steht kurz vor der Grenze zu Gewalttätigkeiten. Gefühlt eins drüber über schlechtem Benehmen.

    Falls ich das Teufelsfrüchtchen nicht falsch verstanden habe.
    Da es sich um Orte wie z.B. Straßenbahn handelt, kann man wenn man denkt es kommt zur Gewalttätigkeit auch die Polizei rufen.

    Ansonsten wendet man sich an den Betreiber der Bahn, etc. Auch Minderjährigen kann, z.B. Im Schwimmbad Hausverbot erteilt werden.
    Was ich über's Leben weiß, weiß ich aus Stand by Me
    Ich hab' einen Hund der Cujo heißt, und mein Auto heißt Christine
    Wenn du schreiben kannst, dann schreibe,
    wenn du singen kannst, dann sing
    Und wenn du nicht mehr weiterweißt, frag
    Stephen King


    Thees Uhlmann "Danke für die Angst"

  6. Avatar von Kambara
    Registriert seit
    02.04.2017
    Beiträge
    9.139

    AW: Wie gibt man renitenten Kindern in der Öffentlichkeit Kontra?

    Zitat Zitat von xanidae Beitrag anzeigen
    Da es sich um Orte wie z.B. Straßenbahn handelt, kann man wenn man denkt es kommt zur Gewalttätigkeit auch die Polizei rufen.

    Ansonsten wendet man sich an den Betreiber der Bahn, etc. Auch Minderjährigen kann, z.B. Im Schwimmbad Hausverbot erteilt werden.
    Niemand ruft die Polizei weil er oder sie denkt, es könnte zu Gewalttätigkeiten kommen.

    Das, was Avocado hier schildert, sind zwischenmenschliche Grauzonen. Da werden Signale aufgefangen, die die Intuition, eventuell gemischt mit persönlichen Erfahrungshintergründen ansprechen. Das ist eine Augenblickssache.
    People are so crackers.
    John Lennon


  7. Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    5.238

    AW: Wie gibt man renitenten Kindern in der Öffentlichkeit Kontra?

    Wieso zerreibt ihr euch da so wegen solcher Rotznasen?

    Mich hat am meisten erstaunt, wie ernst, die @Avocado das alles nimmt...

    Ich meine, sorry, aber wenn ein 11jähriger (oder 13 oder 15) mich anpöbelt, dann bin ich beleidigt? Getroffen? Echt?

    Also ich nicht!

    Ich werfe mal das Konzept der "Satisfaktionsfähigkeit" in den Gedankenring.

    Angenommen (nur angenommen!) ein (prä-)pubertärer Flegel nennt mich "du fette Sau, schleich dich"
    Gehe ich dann heim und gräme mich? Ich nicht. Ich gräme mich auch nicht, wenn mich ein Köter ankläfft

    Ich freue mich weder über jedes Kompliment, noch ärgere ich mich über jedes böse Wort oder Verhalten.

    Auch ein erwachsener (betrunkener) Penner, der meint, mich beschimpfen zu müssen, weil ich ihm nix gebe.....Ja mei. Mir alles Wurscht.

    Und wenn ich mich tatsächlich bedroht fühle, dann gehe ich AUS der Gefahr. Dann erkläre ich der Gefahr nicht die Welt.

  8. Avatar von Sugarnova
    Registriert seit
    15.06.2004
    Beiträge
    21.201

    AW: Wie gibt man renitenten Kindern in der Öffentlichkeit Kontra?

    Zitat Zitat von Marta-Agata Beitrag anzeigen
    Im Eingangsposting steht, dass es ihr um 8-12jährige geht.
    Wenn die zu zweit an einem zerren ...

    Wie gesagt, ich vertrau auf nix mehr, ausser auf mich selbst. Nicht auf den Sicherheitsdienst (der in solchen Fällen NIE da ist), nicht die Leute um mich rum.

    Was nicht heisst, dass ich erst versuchen würde, mit den Kindern normal zu reden.

    Aber ich hab da meine Grenze, zusätzlich anstacheln würde ich sie nicht. Weil ich nicht weiss, ob die wissen, was Schuhe in einen Kopf rein für Schäden anrichten können.

  9. Avatar von Sugarnova
    Registriert seit
    15.06.2004
    Beiträge
    21.201

    AW: Wie gibt man renitenten Kindern in der Öffentlichkeit Kontra?

    Zitat Zitat von R_Rokeby Beitrag anzeigen
    Und wenn ich mich tatsächlich bedroht fühle, dann gehe ich AUS der Gefahr. Dann erkläre ich der Gefahr nicht die Welt.
    Dasn schöner Satz.

  10. Avatar von Spadina
    Registriert seit
    02.11.2011
    Beiträge
    4.140

    AW: Wie gibt man renitenten Kindern in der Öffentlichkeit Kontra?

    Dort, wo noch andere Leute sind, ist es doch aber weniger gefährlich.
    Irgendwann kommt die Bahnpolizei o.ä.
    So Marta-Agate. ... In welchem Kokon umhüllt mit Bahnpolizei wohnst du?


    Ich empfehle, großen Bogen zu machen, möglichst etwas weiter weg von Bahnsteigkanten. So ein unbedachter Schubs auf einem Bahnsteig kann ja leider auch mal tödlich enden... Und ich denke, so ein Bengel von 10 hat schon eine ordentliche Kraft, zwei zusammen noch mehr.
    Mein Himmel bleibt magisch, wie meine Träume, meine Bilder, mein Leben....
    Ich bin die, die ich bin.

+ Antworten
Seite 4 von 14 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •