+ Antworten
Seite 13 von 14 ErsteErste ... 311121314 LetzteLetzte
Ergebnis 121 bis 130 von 131

  1. Registriert seit
    26.10.2016
    Beiträge
    5.045

    AW: Wie gibt man renitenten Kindern in der Öffentlichkeit Kontra?

    Zitat Zitat von Sugarnova Beitrag anzeigen
    Ok.

    Wie reagieren die Passanten? Und bringt das was?
    Ganz verschieden, nicht jeder erkennt, dass das Masche ist. Irritiert bis massiv ungehalten, alles dabei.
    Wer den Bengeln deutlich Grenzen zeigt, hat seine Ruhe.
    Cave: Beiträge können ggf. marginale Rückstände von Ironie und Sarkasmus aufweisen.
    Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie das Posting oder fressen Sie die Verfasserin.

  2. Avatar von Blila1
    Registriert seit
    11.07.2019
    Beiträge
    2.104

    AW: Wie gibt man renitenten Kindern in der Öffentlichkeit Kontra?

    Zitat Zitat von Sugarnova Beitrag anzeigen
    "Respekt" hab ich erstmal vor jedem Menschen. Authentische Reaktion, direkt ansprechen, keine Floskeln. Ich würde wahrscheinlich etwas sagen, was er keinesfalls erwarten würde. Ich nehme an, 95 Prozent des Gesagten ist eher Anschreien oder dumpfe Schimpfwörter.

    Mir tut der Junge eher leid, so nach den Beschreibungen von AD.
    Vor jedem Menschen: das schaffe ich nicht! Aber grundsätzlich sehe ichs wie du schreibst


  3. Registriert seit
    05.01.2009
    Beiträge
    782

    AW: Wie gibt man renitenten Kindern in der Öffentlichkeit Kontra?

    [QUOTE]R_Rokeby: Angenommen (nur angenommen!) ein (prä-)pubertärer Flegel nennt mich "du fette Sau, schleich dich"
    Gehe ich dann heim und gräme mich? Ich nicht. Ich gräme mich auch nicht, wenn mich ein Köter ankläfft

    Ich freue mich weder über jedes Kompliment, noch ärgere ich mich über jedes böse Wort oder Verhalten.

    Auch ein erwachsener (betrunkener) Penner, der meint, mich beschimpfen zu müssen, weil ich ihm nix gebe.....Ja mei. Mir alles Wurscht.

    Und wenn ich mich tatsächlich bedroht fühle, dann gehe ich AUS der Gefahr. Dann erkläre ich der Gefahr nicht die Welt. [/QUOTE]

    @R_Rokeby (von mir zustimmend fett markiert). Zustimmung auch für viele Deiner Beiträge,
    das muss mal gesagt werden. Ich lese öfters mit.


    Mit 8 bis 12jährigen hatte ich meist nie Probleme. Kann mich aber an einen Vorfall kurz vor Silvester erinnern. Ich wohne in der Großstadt in einer besonders ruhigen Gegend. Die Wohnstraße (Sackgasse) ist ca. 120 m entfernt vom Wohnhaus (per Fußweg). Die Müll-Container sind ca. 150 m entfernt. Jungs in dem Alter toben sich mit Knallkörpern gerne vor dem Jahreswechsel dort aus. Natürlich wohnen sie nicht in Sichtweite dort oder in den Nachbarhäusern, wo sie knallen. Sonst würden es ja die Eltern mitbekommen. Ein Papiercontainer qualmte heftig und Anwohner hatten es im Griff. Die Jungs verschwanden. Einen Tag später tobten sich 7-12jährige direkt vor meinen Balkonen auf der Wiese aus mit den Feuerwerkskörpern. Weit und breit war kein Anwohner in Sicht.

    Allerdings bewarfen sie wiederholt heftig meinen Küchenbalkon. Dort steht der Papiermüll herum, der gesammelt wird u.a. Sie haben nicht mich sondern meinen Balkon, unser Haus
    attackiert mit ihren Knallkörpern.

    Ich wurde lauter und deutlich und wies sie darauf hin, dass sie die ganze Bude abbrennen können und dass schon am Vortag vorne am entfernten Straßenrand der Papiercontainer heftig qualmte. Zwei entschuldigten sich höflich bei mir, ca. 12 Jahre alt. Die jüngeren ca. 7jährigen Jungs hörten mit und sie verzogen sich. Ich hörte sie dann weiter weg weiterknallen. Eine ältere Nachbarin Mitte 70 (sehr kinderlieb), die mich seit Jahren niemals so erlebt hatte, kam zufällig vorbei und ihr Mund stand offen vor Verwunderung. So hatte sie mich noch nie erlebt, dass ich Kinder ermahnte (anbläffte).

    Normalerweise macht das immer eine ältere Nachbarn seit Jahren und schreibt Briefe an die Verwaltung und schickt regelmäßig Fotos, wenn jemand auf der Wiese Ball spielt. Es wiederholt sich jedes Jahr vor meinen Balkonen, weil die Jungs dort relativ unbeobachtet sind und weit weg von ihren Eltern und es meist keine Zeugen gibt, wenn sie knallen. Da sind auch große Knallkörper dabei, die sie wohl von ihren älteren Geschwistern / Freunden erhalten haben. Ich könnte nicht mal sagen, wo sie wohnen, höchstens ein Foto machen. In einigen Monaten ist es wieder soweit.


    Beitrag #80

    Klecksfisch: Ich habe mir hier in der Bri Grenzen gesetzt. Maximal in einem Strang 2 mal schreiben und dann wird das Abo von mir gelöscht. Das tue ich mir hier nicht mehr an.
    Das sollte ich mir ausdrucken bzw. mich daran erinnern. Abos löschen habe ich mir auch (immer öfters) angewöhnt. Zudem habe ich nur unregelmäßig Zeit zu antworten uvm. und manches wäre viel einfacher zu verstehen (keine Schubladenreaktion), wenn die Privatsphäre nicht wäre.

  4. Avatar von schafwolle
    Registriert seit
    17.09.2008
    Beiträge
    21.507

    AW: Wie gibt man renitenten Kindern in der Öffentlichkeit Kontra?

    Zitat Zitat von Mikkana Beitrag anzeigen
    Normalerweise macht das immer eine ältere Nachbarn seit Jahren und schreibt Briefe an die Verwaltung und schickt regelmäßig Fotos, wenn jemand auf der Wiese Ball spielt.
    Das ist aber jetzt hoffentlich nicht Dein Tipp, wie man das Problem mit
    "schwierigen" Kindern in den Griff bekommt, oder?

  5. Avatar von Sugarnova
    Registriert seit
    15.06.2004
    Beiträge
    21.138

    AW: Wie gibt man renitenten Kindern in der Öffentlichkeit Kontra?

    Wenn "Ball spielen" an einer Hauswand oder im Freien auf einer Wiese erfolgt, wo kein Schaden entstehen kann - könnte ich sogar damit leben.

    Wir haben hier einige Familienviertel, wo Ballspielen untersagt ist. Die sind wie ausgestorben.

    (Jaaaa, wir haben auch einen Spielplatz direkt vor uns - klar nervt es manchmal, wenn man so markerschütternde Schreikinder hat. Aber andererseits denk ich mir - wo sollen sie denn sonst spielen?)

    Zum Strangthema - alles eine Frage der Verhältnismässigkeit.

  6. Avatar von Blila1
    Registriert seit
    11.07.2019
    Beiträge
    2.104

    AW: Wie gibt man renitenten Kindern in der Öffentlichkeit Kontra?

    Zitat Zitat von Sugarnova Beitrag anzeigen
    Aber andererseits denk ich mir - wo sollen sie denn sonst spielen?)
    Blöde Frage! da merkt man, dass du eine alte Schachtel und nicht vom Fach bist: vorm Smartie, wo denn sonst? Darüber können wir uns genauso schön aufregen, aber mit ordentlichen inears isses leiser

  7. Avatar von Sugarnova
    Registriert seit
    15.06.2004
    Beiträge
    21.138

    AW: Wie gibt man renitenten Kindern in der Öffentlichkeit Kontra?

    Zitat Zitat von Blila1 Beitrag anzeigen
    Blöde Frage! da merkt man, dass du eine alte Schachtel und nicht vom Fach bist: vorm Smartie, wo denn sonst? Darüber können wir uns genauso schön aufregen, aber mit ordentlichen inears isses leiser
    Ich bin zu alt. Was ist bitte "das Smartie"?

    Näh, "junggeblieben".

  8. Avatar von Blila1
    Registriert seit
    11.07.2019
    Beiträge
    2.104

    AW: Wie gibt man renitenten Kindern in der Öffentlichkeit Kontra?

    Smartfohn

  9. Avatar von Punpun
    Registriert seit
    03.04.2013
    Beiträge
    4.266

    AW: Wie gibt man renitenten Kindern in der Öffentlichkeit Kontra?

    Bei dieser Sorte und Kaliber Kinder erreicht Frau gar nix , schon gar nicht auf vernünftigem Wege
    Evtl. wenn einer alleine erwischt und vor versammelter Mannschaft zur Rede gestellt wird, aber niemals in der Gruppe wo sie sich stark fühlen
    Nach meiner Efahrung hilft bei denen nur die Erfahrung der ganz heissen Herdplatte die sie irgendwann spüren werden und auch müssen.
    Die Erafahrung das sie in der Nahrungskette eben nicht ganz oben stehen wie sie meinen und denken
    Also jemand der nicht gross rumredet , an die Vernunft appeliert, sondern sofort massiv durchgreift , jemand der nicht sich aufregt sondern sofort wie ein böser Wolf ganz fest ohne jegliche Vorwarnung einfach zubeisst.
    Zumindest war das früher als Junge immer so, dass man sich irgendwann im Übermut wünschte doch gerade lieber jetzt nicht mit den falschen Personen angelegt zu haben.

  10. Avatar von Blila1
    Registriert seit
    11.07.2019
    Beiträge
    2.104

    AW: Wie gibt man renitenten Kindern in der Öffentlichkeit Kontra?

    Zitat Zitat von Punpun Beitrag anzeigen
    Bei dieser Sorte und Kaliber Kinder erreicht Frau gar nix
    Einspruch

    Zitat Zitat von Punpun Beitrag anzeigen
    Bei dieser Sorte und Kaliber Kinder erreicht Frau gar nix , schon gar nicht auf vernünftigem Wege
    .
    Richtig, man übrigens auch nicht: Mit Vernunft sind die abgefüttert zum Erbrechen.

    Es funktioniert, wenn man den richtigen Ton trifft, in Sternstunden ist mir das schon gelungen. Sehr gute Streetworker haben es drauf. Witz/Humor ist da nicht verkehrt. Es geht darum, die Situation aufzubrechen, die Dynamik zu unterbrechen. Natürlich kann das ein Alphagrizzley, aber ich bin nun mal keiner und selten ist einer zur Stelle, wenn man ihn braucht.

+ Antworten
Seite 13 von 14 ErsteErste ... 311121314 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •