Thema geschlossen
Seite 1 von 8 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 75
  1. Inaktiver User

    20-jährigen ist alles zu wenig

    Hallo
    Ich bin neu hier und komme gleich mit meinem Problem an: mein Sohn wird diesen Monat 21. Er wohnt zuhause. Wir haben eine große Wohnung und Platz genug für alle.
    Mein Kind hat einen abgeschlossen Beruf und verdient auch sehr gut. Er muss zuhause nichts bezahlen. Er kann auch ganz normal alles nutzen, essen usw. Wäsche wasch ich ihm.
    Nun ist es so, dass er mir immer wieder mal erklärt, dass es ihn ankotzt, dass er an Geburtstagen so wenig bekommt (in Summe etwa 500/600€ von Großeltern und uns)... und vor allem zu seinem 18er bekam er auch so wenig (etwa gleich viel), obwohl seine Freunde teilweise um die 4000€ bekamen. Ich muss dazu sagen, dass er von mir sein Auto bekam um 6000€ und den Führerschein... aber das zählt nicht so ganz anscheinend.
    Er bemängelt auch, dass er sich seine Klamotten selbst kaufen muss... seine Freunde bekommen das angeblich auch von den Eltern...

    Mein Mann sagt, das ist mehr als unverschämt, und da muss ich ihm recht geben! Wenn ich das meinem Sohn sage, stößt das nur auf Unverständnis.
    Ich weiß nicht mehr richtig weiter. Es ärgert mich und dennoch hab ich ein schlechtes Gewissen...ich kann jedoch nicht alles zahlen! Unsere Wohnung ist sehr teuer und auch andere Kosten haben wir zu tragen...
    Hat wer Erfahrung damit?

    Ich danke euch!
    Charlotte

  2. Avatar von Loop1976
    Registriert seit
    20.02.2007
    Beiträge
    21.430

    AW: 20-jährigen ist alles zu wenig

    Willkommen in der Bri

    Nun, Dein Sohn ist das Ergebnis Eurer Erziehung. Da habt ihr ihn wohl zu sehr verwöhnt.
    Dein Sohn kann ja noch soviel Unverständnis haben wie er will, solange ihr nicht noch mehr geht, oder?
    Es ist Zeit ihn los zu lassen, er ist erwachsen.

    Nein, mit Erfahrung kann ich leider nicht dienen, bei mir war es genau anders herum.
    Meine Eltern haben nicht viel Geld und alles was ich besitze weiß ich um so mehr zu schätzen.
    Nein, mein Nickname hat nichts mit meinem Geburtsjahr zu tun

    Schade, dass man im Leben Menschen begegnet, die es mit der Wahrheit nicht so genau nehmen.

    Es gibt immer 4 Versionen beim Zusammentreffen von Mann und Frau:
    Seine, ihre, die Wahrheit, und das, was wirklich passiert ist.


    Schokolade stellt keine blöden Fragen - Schokolade versteht

  3. Avatar von animosa
    Registriert seit
    26.11.2011
    Beiträge
    7.024

    AW: 20-jährigen ist alles zu wenig

    Oh je, was haben wir nur angerichtet mit unseren Kindern?

    Bei meiner Tochter ist das das gleiche. Sie hat zwar nicht so viel bekommen wie dein Sohn, weil ich immer dachte, ich will sie nicht verwöhnen. Aber sie ist trotzdem verwöhnt. Sie hat sich ihren Führerschein selbst erarbeitet. Ich hielt das für sinnvoll.

    Meine Tochter hat dann gesagt, alle Klassenkameraden beziehungsweise alle, die mit ihr auf diese Schule gingen, hätten zum 18. Geburtstag ein Auto bekommen. Nur sie und ihr Freund hatten keins bekommen. Der Freund hatte aber betuchte Eltern. Die haben wohl auch gedacht, sie bleiben pädagogisch wertvoll. Der ist aber auch nicht so undankbar geworden. Bei dem hat es geklappt.

    Ansonsten kann ich nur sagen, ich kann nicht erkennen, womit wir dieser Jugend eigentlich etwas Gutes getan haben. Aber das ist wahrscheinlich so ein Generationending. Es kommt so, wie es kommen muss. Sonst geht die Entwicklung wohl nicht weiter.


  4. Registriert seit
    17.08.2016
    Beiträge
    6.765

    AW: 20-jährigen ist alles zu wenig

    Da hilft nur, dass er seine eigene Wohnung bezieht und alles selbst zahlt. Dann weiß er erst, wie großzügig ihr wart.

    Und bis er auszieht: Kostgeld verlangen.

  5. Avatar von Avocado_Diaboli
    Registriert seit
    01.06.2017
    Beiträge
    2.254

    AW: 20-jährigen ist alles zu wenig

    Hört endlich auf, ihm alles in den Hintern zu schieben. Es wird Zeit, dass der Kleine auf eigenen Beinen steht: Eigene Wohnung, eigene Waschmaschine, eigene Verantwortung für die Finanzen.
    Dann hört er vielleicht auch mal auf, wie ein Zehnjähriger auf andere zu zeigen: "Aber alle anderen haben auch räbääräbäa..."

    Behandelt ihn endlich wie einen Erwachsenen, mit allen Konsequenzen.
    Bevor du bei dir selbst Depressionen oder ein geringes Selbstwertgefühl diagnostizierst, stelle erstmal sicher, dass du nicht komplett von Arschlöchern umgeben bist.
    - Sigmund Freud


  6. Registriert seit
    21.08.2004
    Beiträge
    17.657

    AW: 20-jährigen ist alles zu wenig

    Warum hast Du ein schlechtes Gewissen?
    Glück ist Talent für das Schicksal



  7. Registriert seit
    21.04.2014
    Beiträge
    11.901

    AW: 20-jährigen ist alles zu wenig

    Ich würde das nicht so schwarz sehen.

    In so extremen Maße haben wir das bei unseren Töchtern nicht erlebt - allerdings hatten und haben sie auch Freundeskreise, in denen die Eltern auch nicht alles bezahlen.
    Wir haben allen drei Mädels den Führerschein bezahlt, das ist hier aber schlichtweg Notwendigkeit. Ohne Auto kommt man weder zur Schule, falls man die Oberstufe besucht oder zum Ausbildungsplatz.
    Wir haben EIN altes Auto gekauft, das wurde immer am Laufen gehalten, jede fuhr damit etwa 2 Jahre rum. Hätte das nicht ausgereicht, hätten sie zu Fuß und gehen müssen.
    Nr 2 und 3 leben noch zu Hause, fahren aber mit Autos herum, die so alt sind wie sie selbst. Wir haben entsprechende Fachkräfte in der Familie.

    Natürlich haben sie Traumautos. Nichts Aussergewöhnliches, ein Golf 6 oder so wäre nett. Aber darauf müssen sie sparen.

    Ausnahmen sind Investitionen in die Zukunft, ich nenne es mal so. Die Jüngste kann, wenn es mit ihrer Bewerbung weiter so gut läuft, nach Abschluss ihrer Ausbildung für ein Jahr in die USA gehen, sie bekäme eine Art Stipendium. Trotzdem kämen Kosten von 5000 Euro auf sie zu, die wir übernehmen würden. Liegt auch nicht irgendwo herum, da schränken wir uns dann ein.

    Es gab immer mal so Attacken, in denen über Unzulänglichkeiten im Elternhaus geklagt wurde. Mithilfe im Haushalt, wo doch die geplagte Fachkraft nur zwei freie Tage in der Woche hat!
    Wir bieten dann immer freundlich an, beim Auszug behilflich zu sein. Dann wird eine Weile geschmollt, wir sind dann halt irgendwie nicht mehr so cool, aber damit können wir leben.
    Da die Älteste schon eine ganze Weile allein lebt, in Berlin, und der wehklagenden Schwester dann gern vorrechnet, wie das mit den Finanzen bei eigener Wohnung so aussieht... Und Haushaltshilfen rar und teuer sind... legte sich das Theater bislang von alleine.

    Vielleicht ist es auch ein Vorteil, wenn man in einem Elternhaus mit knapper Kasse groß wurde.

    Im Falle deines Sohnes, liebe TE, muss ich sagen, ich finde das Verhalten auch unverschämt. Wenn er eine abgeschlossene Ausbildung hat und gut verdient, steht ihm doch die Welt offen. Raus mit ihm, auf die freundliche Tour, das Hotel Mama schließt am 31.12.
    Vielleicht gewöhnt er sich dann an die Preise und kommt wieder auf den Boden der Tatsachen.

  8. VIP Avatar von R-osa
    Registriert seit
    29.08.2009
    Beiträge
    16.268

    AW: 20-jährigen ist alles zu wenig

    Hallo und herzlich willkommen in unserer Community.
    Deinen Strang hab ich in das Erziehungs Forum verschoben. Hier passt dein Thema hin und du wirst sicherlich einiges an Tipps bekommen.
    .
    Öffne die Augen und knutsche das Leben


  9. Registriert seit
    21.04.2014
    Beiträge
    11.901

    AW: 20-jährigen ist alles zu wenig

    Mir fällt noch ein : Was bekommt ihr denn von eurem Sohn zum Geburtstag?
    Auch etwas von hohem Wert?

  10. VIP Avatar von xanidae
    Registriert seit
    23.02.2001
    Beiträge
    17.300

    AW: 20-jährigen ist alles zu wenig

    Nicht reden, handeln:
    - ab morgen wäscht er selbst und kocht an Dienstagen und Donnerstagen für alle
    - Samstags kauft er Getränke für alle und leert den Müll
    - Sein Zimmer saugt er täglich, Mittwochs und Freitags macht er die Küche sauber
    - Ab Sonntag zahlt er Kostgeld 400€ im Monat
    - Ebenso alle Versicherungen, Handy/WLAN, die ihn betreffen


    Nur so als Vorschlag.
    Was ich über's Leben weiß, weiß ich aus Stand by Me
    Ich hab' einen Hund der Cujo heißt, und mein Auto heißt Christine
    Wenn du schreiben kannst, dann schreibe,
    wenn du singen kannst, dann sing
    Und wenn du nicht mehr weiterweißt, frag
    Stephen King


    Thees Uhlmann "Danke für die Angst"

Thema geschlossen
Seite 1 von 8 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •