+ Antworten
Seite 5 von 6 ErsteErste ... 3456 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 55

  1. Registriert seit
    27.04.2005
    Beiträge
    6.043

    AW: Kinder streiten sich ständig

    Natürlich muss man das. Aber darum ging es mir gar nicht. Eher um die Unterstellung, dass jedes Fehlverhalten von Kinder zu Hause angelegt wurde. Das ist mit steigendem Alter immer weniger der Fall.

  2. Moderation Avatar von Flau
    Registriert seit
    22.09.2010
    Beiträge
    6.181

    AW: Kinder streiten sich ständig

    Hallo Mareike

    Ich stelle mir vor, Du koenntest ein bissl praktische Anregung brauchen und darueber hinaus vielleicht ein paar Grundsatzueberlegungen anstellen. Beides kam hier ja auch bereits vor.

    Zum praktischen:
    Ich halte es auch mit Konsequenzen, und mit scharfen Sanktionen im Fall von nicht-akzeptablen Verhalten, sowohl koerperliche Gewalt als auch mangelnde Empathie (Lachen, wenn jemand anders Schmerzen leidet) gehoeren dazu. Gerade Empathie ist ja auch etwas erlerntes und braucht die richtigen Signale, erstens, andere Menschen ueberhaupt wahr- und ernstzunehmen, und eben deren Gefuehle richtig einzuordnen.

    Koerperliche Gewalt ist also ein No-Go und wuerde bei uns erstens sofort und zweitens streng bestraft. Das Repertoire ist nicht sehr gross, bei uns ist das Entzug von Unterhaltungselektronik (wie bei Mary), vor nicht allzulanger Zeit war es die "Naughty Step", also das "Straf-Stuefchen", bei dem mein Sohn auf der Treppe sitzen musste (das eignet sich aber eher fuer Klein(e)Kinder, wo es mehr um das Signal geht: "Ich habe etwas falsch gemacht.") Generell halte ich Entzug von beliebtem Spielzeug oder eine zeitnahe Absage von begehrten Unternehmungen fuer sowohl drastisch als auch human genug um schweres Fehlverhalten zu sanktionieren. Meine natuerliche Spontanreaktion ist natuerlich ein "Anschiss", in meinem Fall (da mein Sohn noch relativ jung ist) halte ich ihn fest und sage, wie haesslich dieses Verhalten jetzt war, die Mimik ist dann logischerweise auch entsprechend, also auch ein junges Kind kapiert dann schon, was Sache ist. Ich habe das Glueck, dass mein Kind dann (noch) sogleich einsichtig ist, so ein wenig ueber das eigene Verhalten erschrickt und sich auch entschuldigt. Bei hartnaeckigeren "Suendern" braucht es vielleicht etwas Zeit zum Sacken-Lassen und halt die spuerbare Sanktion.

    Ich muss sagen, dass ich auch ueberrascht bin, dass Du nicht reagieren konntest. OK, eine gewisse Unsicherheit, welche Sanktion jetzt spontan angebracht ist, kann ich nachvollziehen, habe ich in manchen Situationen auch. Aber gerade bei so "schockierendem" Verhalten hat man ja zumindest mal eine eigene Meinung, eine Spontanreaktion. Wolltest Du Deine Tochter nicht hernehmen und schuetteln? Wolltest Du nicht laut werden? Ich will jetzt nicht sagen, dass das ideale Reaktionen waeren, aber immerhin wurde Dein (anderes) Kind schmerzlich angegriffen, allein das sorgt doch schon fuer eine Spontanreaktion. Klar sind wir alle unterschiedlich, aber das interessiert mich schon sehr, wie Du Dich so einer Reaktion ueberhaupt enthalten konntest.

    Und wenn ich noch ein paar Fragen stellen darf:
    - Kommen solche koerperlichen Uebergriffe (-und dabei meine ich natuerlich nicht versehentliches Schubsen oder mal eine Hand vom Legoteil wegschlagen-) haeufig vor und verunsichern Dich? Oder kommt es eben sonst nie vor und hat Dich deswegen so geschockt und gelaehmt?
    - Du hast ja nun schon laenger Kinder und mehr Erfahrung als ich. Wie habt Ihr das denn bisher bei "No-Go-Verhalten" gehandhabt? Was ist bei Euch No-Go-Verhalten? Wie wird den Kindern das vermittelt? (Ueber manche Sachen, also z.B. andere Schlagen usw. spricht man ja auch mal so, ohne dass es akut vorgefallen waere.)
    - Wie sehr bist Du mit Deinem Partner bzw. dem Kindsvater auf einer Linie? Kannst Du mit ihm ueber Deine Unsicherheiten sprechen und was sagt er dazu? Ist er sicher im Umgang mit den Kids, bzw. ergaenzt Ihr Euch mit Euren Unsicherheiten (also Du bist super bei peinlichen Fragen und er halt beim Streit-Schlichten, sowas ? )
    Moderatorin im Forum Über Treue und Lügen in der Liebe, Politik und Tagesgeschehen, Was bringt Sie aus der Fassung?, Medizinische Haarprobleme und Zähne


    [Damals] wurde weniger Geschiss gemacht und insgesamt war alles besser. Was an den Müttern lag. Denen von damals. Wenn sie ihren Kindern doch bloß [...] noch beigebracht hätten, wie man Kinder erzieht.
    Userin Minstrel02 im Forum Erziehung

  3. Avatar von Beate53
    Registriert seit
    18.04.2012
    Beiträge
    50

    AW: Kinder streiten sich ständig

    Meine Tochter hat ihren 3Jahre jüngeren Bruder immer gezankt.Sie hat ihm Beleidigungen zugeflüstert,die ich nicht gehört habe,sie hat,als er noch nicht in der Schule war,das einzige Wort,dass er schreiben konnte,mit Filzstift an die Wand geschrieben,damit er Ärger bekam,sie hat ihn schon früh heimlich gepitscht etc.Er hat sich nie gewehrt,sondern ist ihr aus dem Weg gegangen.Als er 16 Jahre alt war,hat er 1x mit voller Wucht zugetreten.Ich habe es verstanden.
    Heute versucht sie mit ihm Kontakt zu halten,aber er sagte mal zu mir:ich mag meine Schwester nicht.
    LG Beate

  4. Avatar von brighid
    Registriert seit
    16.12.2007
    Beiträge
    60.671

    AW: Kinder streiten sich ständig

    liebe beate, nur eine frage zum verständnis: du hast es über 10 jahre nicht mitbekommen dass sie ihren bruder getriezt hat?
    hinfallen ist keine schande, liegenbleiben schon.

    das leben ist kostbar, lasst uns jeden tag gebührlich feiern

  5. Avatar von Beate53
    Registriert seit
    18.04.2012
    Beiträge
    50

    AW: Kinder streiten sich ständig

    Ich habe es lange nicht mit bekommen:er hat es mir erzählt,als er reden konnte,und sie hat immer alles abgestritten.
    Ich habe mich nicht mehr getraut,die beiden alleine zu lassen.Auch heute noch versucht sie ihn bei mir schlecht zu machen,was ich aber unterbinde.Sie war 3 Jahre lang die Prinzessin ihres Vaters.Wenn ich mit ihr geschimpft habe,bekam ich Ärger mit ihm.Dann kam mein Sohn und mit ihm die Eifersucht.
    LG Beate

  6. Avatar von brighid
    Registriert seit
    16.12.2007
    Beiträge
    60.671

    AW: Kinder streiten sich ständig

    wie alt ist dein sohn heute?
    hinfallen ist keine schande, liegenbleiben schon.

    das leben ist kostbar, lasst uns jeden tag gebührlich feiern

  7. Inaktiver User

    AW: Kinder streiten sich ständig

    Zitat Zitat von Beate53 Beitrag anzeigen
    Meine Tochter hat ihren 3Jahre jüngeren Bruder immer gezankt.Sie hat ihm Beleidigungen zugeflüstert,die ich nicht gehört habe,sie hat,als er noch nicht in der Schule war,das einzige Wort,dass er schreiben konnte,mit Filzstift an die Wand geschrieben,damit er Ärger bekam,sie hat ihn schon früh heimlich gepitscht etc.Er hat sich nie gewehrt,sondern ist ihr aus dem Weg gegangen.Als er 16 Jahre alt war,hat er 1x mit voller Wucht zugetreten.Ich habe es verstanden.
    Heute versucht sie mit ihm Kontakt zu halten,aber er sagte mal zu mir:ich mag meine Schwester nicht.
    Wie traurig, schade.

  8. gesperrt
    Registriert seit
    31.03.2017
    Beiträge
    3.486

    AW: Kinder streiten sich ständig

    Zitat Zitat von Beate53 Beitrag anzeigen
    Ich habe es lange nicht mit bekommen:er hat es mir erzählt,als er reden konnte,und sie hat immer alles abgestritten.
    Ich habe mich nicht mehr getraut,die beiden alleine zu lassen.
    Verstehe ich - waren Sanktionen wegen des Augapfel-Beschützers nicht drin?

  9. Avatar von brighid
    Registriert seit
    16.12.2007
    Beiträge
    60.671

    AW: Kinder streiten sich ständig

    Zitat Zitat von Sacrebleu Beitrag anzeigen
    Verstehe ich - waren Sanktionen wegen des Augapfel-Beschützers nicht drin?
    da hinterlässt bei mir den eindruck: der junge war innerhalb der familie ganz allein auf sich gestellt.
    vater war ganz bei seiner tochter und muttern hat nicht gegen vatern agiert. hat ihr kind nicht in schutz genommen.

    der arme kerl!
    hinfallen ist keine schande, liegenbleiben schon.

    das leben ist kostbar, lasst uns jeden tag gebührlich feiern

  10. gesperrt
    Registriert seit
    31.03.2017
    Beiträge
    3.486

    AW: Kinder streiten sich ständig

    Zitat Zitat von brighid Beitrag anzeigen
    da hinterlässt bei mir den eindruck: der junge war innerhalb der familie ganz allein auf sich gestellt.
    vater war ganz bei seiner tochter und muttern hat nicht gegen vatern agiert. hat ihr kind nicht in schutz genommen.

    der arme kerl!
    Ich könnte auch meine Eltern als solches nicht mehr leiden...

+ Antworten
Seite 5 von 6 ErsteErste ... 3456 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •