+ Antworten
Seite 4 von 12 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 117
  1. Avatar von Paraplumeau
    Registriert seit
    03.11.2014
    Beiträge
    9.837

    AW: Erzieherin- ich habe Angst

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Gespräche jeglicher Art mit der Kitaleitung sind vergeblich. Ich werde Frau X persönlich ansprechen, dass ich sie sehr genau beobachte und dass sie sich von meinen Kindern fernhalten soll.
    Wie soll denn diese Art der Konfrontation für deine Kinder gedeihlich sein?
    Wenn ich anderer Leute Innerstes sehen wollte, wäre ich Gerichtsmedizinerin geworden.

  2. Inaktiver User

    AW: Erzieherin- ich habe Angst

    In diesem Strang ist mir klar gewordenen, dass die Situation heute völlig anders ist und mein Kind nicht in akuter Gefahr. Danke!

    Frau X hat gar nicht die Macht oder Möglichkeit unsere Kinder so zu verängstigen. Gott ist keine Instanz für sie.
    Meine Mutter war nicht religiös, war aber eingeschüchtert und Kind ihrer Zeit, Großmutter war nahezu fanatisch katholisch, sodass wir Kinder nicht aufgeklärt wurden und praktisch allein standen.


    Wir erwarten keine areligiöse Erziehung im katholischen Kindergarten, das muss man in unserer Kitalandschaft in Kauf nehmen und erzogen werden die Kinder immer noch zu Hause.
    Die Frau wäre auch schlimm, wenn sie weltlich wäre, dann würde sie ihre Macht anderweitig missbrauchen.

  3. Avatar von Hillie
    Registriert seit
    16.06.2004
    Beiträge
    31.274

    AW: Erzieherin- ich habe Angst

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    . Ich werde Frau X persönlich ansprechen, dass ich sie sehr genau beobachte und dass sie sich von meinen Kindern fernhalten soll.
    Das würde ich nochmal überdenken. Das könnte Hass auf deine Kinder schüren.
    Ich würde sehr genau beobachten und mit meinen Kindern drüber sprechen, dass es Menschen gibt, die oft unmögliche Dinge erzählen, um Kindern Angst zu machen. Wenn du dann erfährst, dass sie immer noch diese Schauermärchen erzählt, dann würde ich sie darauf ansprechen und den Träger informieren.
    Auch atheistisch erzogene Kinder können Interesse an Religion haben.
    Niemand ist mit einem Etikett um den Hals auf die Welt gekommen, auf dem steht "Mensch erster Qualität" oder "Mensch zweiter Qualität". Die Etiketten haben wir Menschen erfunden.
    Anita Lasker-Wallfisch (geb. 1925), eine der letzten bekannten Überlebenden des Mädchenorchesters von Auschwitz



  4. Inaktiver User

    AW: Erzieherin- ich habe Angst

    Die Leiterin der Kita ist nett, aber sie ist ein Zitronenfalter.
    Die Erzieherinnen und Erzieher organisieren den Alltag selbst, solange die Leiterin (die auf der Abschussliste steht) nicht dazwischen funkt und selbst was organisieren will, läuft der Laden.

    Paraplumeau, die Frau hat mich definitiv als mich und mein Kind als meins erkannt. Hier ist alles klein und kompakt, man kennt sich und ich bin optisch ein Klon meiner Mutter, meine Tochter ist mein optischer Klon.

    Du solltest wissen, dass solche Leute eher die vermeintlich schwachen als Opfer wählen.

  5. Avatar von Paraplumeau
    Registriert seit
    03.11.2014
    Beiträge
    9.837

    AW: Erzieherin- ich habe Angst

    Lass bitte deine Hysterie bei dir und belaste nicht die Kinder damit.
    Wenn ich anderer Leute Innerstes sehen wollte, wäre ich Gerichtsmedizinerin geworden.

  6. Inaktiver User

    AW: Erzieherin- ich habe Angst

    Es geht nicht um Religion.
    Das Thema ist durch. Das andere Kind ist einhornaffiner und offener für Religion, schmeckt mir nicht, darf sie aber.

    Es geht um schwarze Pädagogik, die Drohung mit einem strafenden Gott ist nur ein Detail.

  7. Moderation Avatar von Stina
    Registriert seit
    08.11.2006
    Beiträge
    7.231

    AW: Erzieherin- ich habe Angst

    Neben dem, dass ich trotzdem den Mund aufmachen würde, stimme ich auch zu, dass ja auch die Möglichkeit besteht dass Frau X sich geändert hat. Schon allein deshalb finde ich es gut und mutig, dass Du sie ansprechen möchtest. Allerdings würde ich nicht in dem von Dir angekündigten Ton einsteigen, sondern sie so sachlich wie möglich fragen, ob sie sich an Dich erinnert.

    Sie macht das ehrenamtlich?
    Dann sehe ich eigentlich nur zwei Beweggründe: entweder, sie ist tatsächlich noch wie früher und es ist ihr ein Anliegen, ihre Überzeugungen und Methoden noch ein wenig länger anzuwenden - entweder in der Überzeugung eine Art Retterin der alten Werte zu sein, oder um Macht ausüben zu können.
    Oder aber, sie bereut wie sie früher war und ihr Ehrenamt ist eine Möglichkeit, ein Stück wieder gut zu machen.
    Ich halte beides für gut möglich und würde für Dich und für sie die Chance nutzen, zu sprechen.

    Ich war mit meiner Großen bei einem stilltreff und zur Babymassage bei einer Stillberaterin, die hauptberuflich Krankenschwester war (damals auch noch aktiv auf der Wochenstation) und die in den 70ern eine der Krankenschwestern war, die Müttern das Stillen ausgeredet haben, auf 4 Stunden Abstand zwischen den Fläschchen beharrt hat und Teil des Systems war, das Müttern nach der Entbindung das Gefühl gab, nur den KH-Ablauf zu stören und die Bittstellerinnen sein mussten, um ihr eigenes Kind zu sehen geschweige denn zu halten oder selbst zu versorgen. Diese Frau bereut diese Zeit sehr und hat ihren Berufsweg deshalb so weitergeführt wie oben beschrieben.
    Ich will damit nur sagen: auch sowas kann passieren.
    12 26. We are Family.

    Moderation in Erziehung

  8. Inaktiver User

    AW: Erzieherin- ich habe Angst

    Sie sieht sich als letzte Bewahrerin der alten Methoden. Das hat sie in einer stundenlangen Ansprache auf einer Veranstaltung kürzlich bestätigt.

  9. Avatar von Hillie
    Registriert seit
    16.06.2004
    Beiträge
    31.274

    AW: Erzieherin- ich habe Angst

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Sie sieht sich als letzte Bewahrerin der alten Methoden. Das hat sie in einer stundenlangen Ansprache auf einer Veranstaltung kürzlich bestätigt.
    Und da hat keine(r) etwas dagegen gesagt?
    Da wäre ich aufgestanden und hätte meine Erlebnisse geschildert.
    Niemand ist mit einem Etikett um den Hals auf die Welt gekommen, auf dem steht "Mensch erster Qualität" oder "Mensch zweiter Qualität". Die Etiketten haben wir Menschen erfunden.
    Anita Lasker-Wallfisch (geb. 1925), eine der letzten bekannten Überlebenden des Mädchenorchesters von Auschwitz



  10. Avatar von Sugarnova
    Registriert seit
    15.06.2004
    Beiträge
    20.211

    AW: Erzieherin- ich habe Angst

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Sie sieht sich als letzte Bewahrerin der alten Methoden. Das hat sie in einer stundenlangen Ansprache auf einer Veranstaltung kürzlich bestätigt.
    Ui.

    Kannst du sie in einer ruhigen Minute ansprechen und ihr sagen, was das damals mit dir gemacht hat?

    (Hatte dein Anliegen auch so verstanden, dass es dir um den Machtmissbraucht geht - in einer Gesinnungseinrichtung areligiöse Erziehung zu erwarten wäre auch absurd.)

+ Antworten
Seite 4 von 12 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •