+ Antworten
Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 56

  1. Registriert seit
    23.03.2007
    Beiträge
    1.872

    Übergang aufs Gymnasium

    Hallo zusammen, ich war ewig nicht hier :-) keine Ahnung, ob überhaupt noch jemand mich kennt.

    Mein roflchen ist inzwischen 10, ein lieber, schlauer, süsser Kerl, der im Sommer aufs Gymnasium kommt.

    Alles ist gut, eigentlich...nur... unser Gymnasium bietet eine Sprachkombi (1.+2. Sprache), die sehr begehrt ist. Die Plätze werden gelost. Nun haben alle (ich übertreibe nicht) Freunde des rofls die Wunschkombi bekommen (also, alle die gleiche), nur er nicht.

    Ich weiss, es ist kein Weltuntergang, ich weiss auch, dass die Schule irgendwie entscheiden muss, und es nie jedem recht machen kann, ... ich weiss, dass das eigentlich ok und in Ordnung ist, und dass er neue Freunde in einer anderen Klasse finden wird.

    Aber ich bin so traurig für ihn. Ich find's sche&%$ und blöd und könnte.... argh. In die Tischkante beißen, irgendwas zerdeppern, einfach heulen. Das nimmt mich grad total mit, obwohl mein Kopf mit 1001 Gründe sagt, warum ich mich nicht aufregen /mitnehmen lassen sollte.

    Hat jemand Erfahrung mit dieser Art von Auswahlverfahren? Gibt es da ggf Nachrückerlisten, es ändert sich ja immer mal was? Ich werde auf jeden Fall ein Gespräch in der Schule suchen, auch wenn ich erwarte, abgewimmelt zu werden.

  2. Avatar von Horus
    Registriert seit
    08.04.2005
    Beiträge
    43.378

    AW: Übergang aufs Gymnasium

    Wie hat dein Sohn denn auf den Entscheid reagiert?

    Und: dir ist sicher klar, dass es für ihn umso schwieriger zu akzeptieren ist, je mehr du dramatisierst und in den Tisch beisst.

    Es wurde gelost, er hatte die gleiche Chance wie alle und hatte Pech. Kein Eigenverschulden.
    Passiert leider im Leben.

    Achtung, Lesen gefährdet die Dummheit!
    _____________________________________

    Mut ist nicht das Gegenteil von Angst. Sondern die Erkenntnis, dass etwas anderes wichtiger ist als die eigene Angst.


  3. Registriert seit
    23.03.2007
    Beiträge
    1.872

    AW: Übergang aufs Gymnasium

    Er hat es erst mal hingenommen, als erste Reaktion flossen Tränen, seitdem erst mal nix, aber es arbeitet.

    Und.. ich heule mich u.a. hier aus, weil ich es natürlich nicht ihm ggü mache. Ich hatte angenommen, dass ich das nicht extra erwähnen muss.


  4. Registriert seit
    23.04.2016
    Beiträge
    3.707

    AW: Übergang aufs Gymnasium

    Versuch es möglichst gelassen zu nehmen, ändern kannst du die Entscheidung ja nicht.

    Wie das an dieser Schule gehandhabt wird, ob es Nachrück-Möglichkeiten gibt, erfährst du dort: an dieser Schule.

    Wir hatten hier eine absolute Umbruchphase erwischt, die die gesamte Gymnasialzeit andauerte.
    Von Schulhausumbau über G8 und neue Strukturierung, welche wieder angeschafft und durch andere ersetzt wurde.

    Also Start in Gitarrenklasse, Auflösung derselben nach 1 Jahr.
    Wechsel in Gesangsklasse, Auflösung derselben nach 1 Jahr.
    Wahl von irgendwas mit Recht (vergessen), Angebot wurde zurückgenommen, wieder in eine andere Klasse.
    Bis auf 1 Schuljahr gab es jedes Jahr andere Mitschüler, was sich sonst, in anderen Jahrgängen, nur auf einzelne Fächer/Kurse beschränkte.

    Der ganz normale Wahnsinn. Ein Wechsel auf ein anderes Gymnasium hätte bedeutet, als einziger Schüler zu wechseln. War dann auch nicht gewünscht.

  5. gesperrt
    Registriert seit
    31.03.2017
    Beiträge
    3.343

    AW: Übergang aufs Gymnasium

    Ich würde es auf jeden Fall mit einem Gespräch versuchen.
    Kinder aus gleichen Grundschulen werden auch an Gymnasien gerne zusammen in Klassen gesetzt, und soziale Belange sind heute auch wichtig.
    Keine Garantie, daß es funktionieren könnte, ich würde es erst garnicht dem Mini gegenüber erwähnen, daß Du das versuchst.
    Aber wenn Du es nicht versuchst, hast Du noch weniger Chancen, daß es klappt!

  6. Avatar von mainecoon2
    Registriert seit
    24.06.2013
    Beiträge
    2.088

    AW: Übergang aufs Gymnasium

    Nur so aus Interesse: Welche Sprachkombi hat er denn bekommen und welche die anderen ? Vielleicht kann man ihm ja sein Los schmackhaft machen ?

  7. Moderation
    Registriert seit
    20.08.2010
    Beiträge
    33.308

    AW: Übergang aufs Gymnasium

    Vielleicht findet sich jemand, der tauscht?
    ** Moderatorin in Sparforum, Freundschaftsforum, und "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **


  8. Registriert seit
    23.03.2007
    Beiträge
    1.872

    AW: Übergang aufs Gymnasium

    Das müssen wir abwarten. Abwarten ist dummerweise nicht so mein grösstest Talent..

  9. Moderation
    Registriert seit
    20.08.2010
    Beiträge
    33.308

    AW: Übergang aufs Gymnasium

    Mir fällt noch ein: Ist es ihm wichtiger, mit seinen Freunden zusammenzusein, oder diese spezielle Sprache zu lernen?

    So oder so gibt es vielleicht Möglickeiten (für letzteres mehr als für ersteres) das außerhalb der Schule hinzukriegen?
    Um mal furchtbar pädagogisch zu werden, man kriegt nicht immer gleich das, was man will, dann muß man sich einen anderen Weg überlegen...
    ** Moderatorin in Sparforum, Freundschaftsforum, und "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **

  10. Avatar von ja-aber
    Registriert seit
    02.06.2014
    Beiträge
    4.585

    AW: Übergang aufs Gymnasium

    Ich würde mir Punkte aufschreiben, was Deinem Sohn wichtig ist und was nicht. Geht es um die Freunde, ist das für die Schule ein gewichtiges Argument, das zieht.

    Ich habe da Erfahrungen mit "Sprengeln" in der Grundschule, da wurde mein Sohn auch auf meinen Wunsch in die "A"-Klasse versetzt, statt in unseren Sprengel "C", weil die "A"'s mit ihm zusammen danach im Hort waren und man dann eben zusammen gehen konnte. Dass dann Irrungen und Wirrungen dazu führten, dass "A" aufgelöst werden musste und er ab der dritten Klasse wieder ein "C" hatte, führte dennoch dazu, dass mehrere Hortkinder zusammenblieben. Das war für die Schule also definitiv wichtig.

    Insofern könnte ich schon vorstellen, dass sie sich da bewegen.

+ Antworten
Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •