+ Antworten
Seite 2 von 6 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 56

  1. Registriert seit
    27.04.2005
    Beiträge
    6.031

    AW: Übergang aufs Gymnasium

    Ich würde auch nochmal bei der Schule vorstellig werden (rausfinden, wer zuständig ist), und dann genau das erklären, was Du hier erklärt hast. Dass Dir klar ist, dass gelost wurde, und dass beim Losen genau sowas passieren kann, dass es der Freunde wegen für das roflchen aber natürlich so ganz blöd gelaufen ist, und dass Du einfach nochmal bittest, im Falle von Verschiebungen, durch die evtl. in der Wunschkombi bzw. in der Klasse der Freunde ein Platz frei wird, das roflchen bevorzugt zu berücksichtigen. Vielleicht habt Ihr ja Glück.

    Im Bekanntenkreis hatten wir es letztes Jahr, dass ein Kind, obwohl beide größere Geschwister an einer bestimmten Schule waren, und obwohl an dieser Schule gerade das Geschlecht dieses Kindes eigentlich eher Mangelware ist, irgendwie rausgeflogen ist und keinen Platz bekam. Kind war am Boden zerstört, Mutter hat dann gezwungenermaßen (weil die Wunschschule privat war, kamen die Anmeldungen für die öffentlichen Schulen später) Kind an anderer Schule angemeldet, aber die Situation dargelegt und sehr dringlich darum gebeten, das Kind vorrangig als Nachrücker zu behandeln, wenn doch noch Schüler absagen. Hat dann letztendlich geklappt.

    Also - noch ist nicht alles verloren, die Schule muss aber von Eurer Situation wissen. Dann könnt Ihr vielleicht noch Glück haben.

    LG Tigerente

  2. Moderation Avatar von izzie
    Registriert seit
    11.01.2007
    Beiträge
    9.189

    AW: Übergang aufs Gymnasium

    Wie beständig sind denn bei euch die Klassenverbände?

    Bei meiner Tochter gab es Klasse 5 nach 1. Fremdsprache sortiert, in der 6. wurde umsortiert wegen 2. Fremdsprache, in der 7. wegen Vertiefungszweig und in der 9. wegen spät beginnender Fremdsprache und Wahl von Ethik statt Religion.
    A reader lives a thousand lives before he dies... The man who never reads lives only one.
    (George R. R. Martin)

    Moderation von:
    Alle Jahre wieder... ---------- -Rezeptideen und Rezepte für Kinder----
    3 .. 2 .. 1 .. Ebay-Forum
    ------------------Hochzeit --------------------------Reisen
    Geändert von izzie (20.05.2019 um 12:57 Uhr)

  3. Moderation
    Registriert seit
    20.08.2010
    Beiträge
    33.714

    AW: Übergang aufs Gymnasium

    Mir fällt noch etwas ein, ich weiß nicht, ob das hier exakt hilft:

    Wir hatten die Klassenverbandsstruktur, die Izzie beschreibt. Ich habe in die 3. Klasse hinein die Klasse gewechselt, dann in die 5, wegen Gymnasium, in die 7, wegen Fremdsprache, in die 9. wegen zu geringer Klassenstärken, in die 11 weil viele abgegangen sind um auf Fachgymnasien weiterzumachen, in die 12 kam dann das Kurssystem (und ich war endlich mal wieder ein paar Stunden die Woche mit meinen Freunden in einem Klassenzimmer), und dann kam das Studium und alle meine Freunde waren mehrere hundert Kilometer weit weg -- von mir und voneinander.

    Alle zwei Jahre war meine derzeit-beste-Freundin in einer anderen Klasse. Ich habe versucht, dagegen anzugehen, und dabei gemerkt, daß a) die Unentschlossenheit der Wartezeit schrecklich war und mich zwischen Hoffnung, Mutlosigkeit und Zweifeln an meiner Entscheidung oder meinen Wünschen total blockierte und quälte, b) die Zeit des ich-weiß-nicht die sozialen Bindungen, die sie hätte erhalten sollen, schon stark abkühlte, c) das erneute "umrudern" auf die ursprünglich gewünschte und jetzt mit Aufwand erreichte Alternative eine unerwartete Anstrengung mit unerwartet geringem Gewinn war.

    Ich muß meine Mutter in den Wahnsinn getrieben haben damit!

    Summa summarum, ich weiß nicht, ob für alle Kinder drei bis sechs Tage ausreichend lang sind, um sich genug an eine ungewollte Veränderung zu gewöhnen, oder zu spüren, daß man nie wirkich zurückgehen kann. Aber es kann eine Rolle spielen. Und als involvierter Erwachsener denkt man sich dann wahrscheinlich .
    ** Moderatorin in Sparforum, Freundschaftsforum, und "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **
    Geändert von wildwusel (20.05.2019 um 13:45 Uhr) Grund: tippfehler


  4. Registriert seit
    23.03.2007
    Beiträge
    1.872

    AW: Übergang aufs Gymnasium

    Danke für eure Antworten!
    Er steht jetzt auf der Warte/ bzw Nachrückerliste. Ich hab keine Idee, ob/wie viel sich da tut. Aber wir versuchen es.


  5. Registriert seit
    23.03.2007
    Beiträge
    1.872

    AW: Übergang aufs Gymnasium

    P.s. die Klassen bleiben schon erst mal bestehen, es geht ja um die 2.Sprache, die ab er 6.dazu kommt.
    Später dann Kurssystem, das ist klar. Aber b.a.w.bleiben die Klassen so, wie sie jetzt aufgestellt werden.


  6. Registriert seit
    07.02.2015
    Beiträge
    953

    AW: Übergang aufs Gymnasium

    Meistens leidet man als Mutter mehr als das Kind. Ich kann Dich verstehen. Aber es wird noch mehrere ähnliche Situationen im Schulleben geben. Das Leben ist kein Wunschkonzert.
    Und wie so oft im Leben ist es vielleicht für etwas gut: Er lernt in dieser Klasse viel nettere Freunde kennen , die Lehrkräfte sind besser, die andere Sprache liegt ihm doch mehr. ...

  7. Avatar von Paraplumeau
    Registriert seit
    03.11.2014
    Beiträge
    9.803

    AW: Übergang aufs Gymnasium

    Zitat Zitat von rofl Beitrag anzeigen
    P.s. die Klassen bleiben schon erst mal bestehen, es geht ja um die 2.Sprache, die ab er 6.dazu kommt.
    Später dann Kurssystem, das ist klar. Aber b.a.w.bleiben die Klassen so, wie sie jetzt aufgestellt werden.
    Ihr habt eure Wunschschule. Das ist doch schon mal ein Erfolg.
    Hier musste man den Schulen die Kinder wie sauer Bier anbieten und die Schulen haben entschieden, welche Kinder sie nehmen.
    Meine Jüngste ist erst an der Drittwunschschule angenommen worden.
    Es war eine Vollkatastrophe.
    Wenn ich anderer Leute Innerstes sehen wollte, wäre ich Gerichtsmedizinerin geworden.

  8. Avatar von jofi2
    Registriert seit
    11.03.2015
    Beiträge
    17.095

    AW: Übergang aufs Gymnasium

    Gibt es sachliche Gründe, die für eine bestimmte Sprachkombination sprechen?
    So ist z.B. für Kinder mit LRS Latein meist die Fremdsprache, die die wenigsten Schwierigkeiten macht.
    Ich red halt auch oft nur so dahin und hoffe, dass ein Gedankengang Schritt hält. Und wenn nicht, hat er halt Pech gehabt, der Gedanke.

    (Gerhard Polt)


  9. Registriert seit
    27.04.2005
    Beiträge
    6.031

    AW: Übergang aufs Gymnasium

    Zitat Zitat von Caramac Beitrag anzeigen
    Und wie so oft im Leben ist es vielleicht für etwas gut: Er lernt in dieser Klasse viel nettere Freunde kennen , die Lehrkräfte sind besser, die andere Sprache liegt ihm doch mehr. ...
    Ja, das kann man nie wissen. Mein Kleiner wird auch im Sommer umgeschult, Anmeldung ist demnächst, Platz auf Wunschschule sicher. Er wird dort allerdings niemanden kennen. Nun weiß ich (wegen großem Bruder), dass ein ganz tolles Lehrerteam eine Klasse übernehmen wird. Aber ich traue mich nicht, durch die Blume bei der Anmeldung das zu wünschen. Denn das hatten wir schon in der Grundschule. Nach gewissen Erfahrungen mit dem großen Bruder andere Lehrerinnen gewünscht. Bekommen, eigentlich alles super. Aber dann hat das Kind eine sozial unglaublich schwierige Klasse erwischt (im Gegensatz zum Großen, der hatte eine tolle Klasse, aber mäßige Lehrer). Ich weiß im Nachhinein nicht, was schädlicher war. Und wie die Klassenzusammensetzung dann wirklich ist - wer weiß...


  10. Registriert seit
    23.03.2007
    Beiträge
    1.872

    AW: Übergang aufs Gymnasium

    Sachliche Gründe gibt es nicht, außer, das wir alle 3 Spanisch für relevant halten, Französisch oder Latein nicht.

    Man weiss vorher nie, was besser wäre... es ist halt die Kombi : weder Wunschsprache noch Freunde, die so blöd ist.

    Überleben werden wir es so oder so und er ist auch so kontaktfreudig und umgänglich, so dass ich mir um Anschluss in der Klasse wenig Sorge mache.

    Ich sehe das alles, genau wie ich den Entscheidungsprozess sehe und verstehe.
    Gefallen muss es mir deshalb aber nicht.

+ Antworten
Seite 2 von 6 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •