+ Antworten
Seite 4 von 6 ErsteErste ... 23456 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 58
  1. Avatar von LolloBionda
    Registriert seit
    28.03.2013
    Beiträge
    1.816

    AW: Unfälle ohne Windel

    Q.e.d.

    LolloBionda


  2. Registriert seit
    09.01.2019
    Beiträge
    602

    AW: Unfälle ohne Windel

    Zitat Zitat von Carcasonne Beitrag anzeigen
    Ich glaube, die Kinder wurden früher eher trocken, weil die Leinenwindeln sehr sehr unangenehm waren.
    Volle Leinenwindel plus Gummiüberhose waren in Kombination noch viel unangenehmer, darum war das Bestreben der Kinder größer, dieser Unbequemlichkeit zu entwachsen.
    Das ist wohl tatsächlich so. Die Kinder mit den waschbaren Windeln werden dies erfahrungsgemäß auch meist früher, weil man die Nässe spüren kann. Ist bei den Wegwerfwindeln eben nicht so.

    Und mit drei kann man trocken sein, muss man aber nicht - mehr gibt es dazu auch nicht zu sagen.

  3. Avatar von LolloBionda
    Registriert seit
    28.03.2013
    Beiträge
    1.816

    AW: Unfälle ohne Windel

    Zitat Zitat von xanidae Beitrag anzeigen
    Meine Kinder waren mit 2,5 Jahren tagsüber trocken. In der Übergangszeit habe ich viele Unterhosen für die Jungs gehabt. Außerdem im Garten immer nackig.
    Bei uns klappte das große Geschäft sehr schnell, das kleine Geschäft war schwieriger und dauerte länger. Für das große Geschäft hatten meine Kinder „feste Zeiten“ (wenn man das so nennen kann). Kannst du das bei deiner Tochter herausfinden? Dann könnte man gezielt zu diesen Uhrzeiten näher an einer Toilette sein als sonst.
    Das finde ich interessant, bei meinen war/ist es umgekehrt, Pipi klappte schnell, das große Geschäft nicht so schnell.
    Sie haben auch weder eine solche Regelmäßigkeit noch kündigt es sich bei Ihnen durch längeres „Drücken“ an.
    (Das ist ja einer dieser immens wertvollen Ratschläge, die man gern kriegt, einfach auf den Topf setzen, wenn das Kind zu drücken anfängt. Mal abgesehen davon, dass das nicht impliziert, dass das Kind sauber ist, also seine Ausscheidungen kontrolliert, galt hier: Keine Chance, das geht zu schnell. Und dann hätte ich auch gern noch den Trick, wie man den Sekundenkleber wieder vom Kinderpo kriegt, denn anders blieben meine Kinder nicht auf den Topf...äh, sorry, ging nicht gegen dich, Xanidae!)

    Was bei unserem Großen letztlich der Durchbruch war, war eine Belohnungskarte, für jedes große Geschäft auf dem Klo gab es einen Stern und nach dem Zehnten ein Geschenk. Seitdem funktioniert es.Da war er ziemlich genau 3.
    Vielleicht wäre das auch was für euch, Madame?
    Geändert von LolloBionda (06.05.2019 um 20:27 Uhr)

  4. VIP Avatar von xanidae
    Registriert seit
    23.02.2001
    Beiträge
    17.416

    AW: Unfälle ohne Windel

    Oh, auf dem Topf blieben meine Kinder auch nicht. Erst der Hocker vor der Toilette und die entsprechenden motorischen Fähigkeiten führten zum Toilettengang.

    Was aus den zwangstopfisierten Kindern von damals wurde, merken wir heute bei vielen Gelegenheiten.
    Was ich über's Leben weiß, weiß ich aus Stand by Me
    Ich hab' einen Hund der Cujo heißt, und mein Auto heißt Christine
    Wenn du schreiben kannst, dann schreibe,
    wenn du singen kannst, dann sing
    Und wenn du nicht mehr weiterweißt, frag
    Stephen King


    Thees Uhlmann "Danke für die Angst"

  5. VIP Avatar von xanidae
    Registriert seit
    23.02.2001
    Beiträge
    17.416

    AW: Unfälle ohne Windel

    Zitat Zitat von Tigerente Beitrag anzeigen
    Oder, wie es meine Schwiegermutter mal formuliert hat: "ja, früher waren die Kinder früher trocken. Aber es gab auch ständig Unfälle, viel mehr als heute".
    Ja, so ähnlich erzählte es meine Mutter auch.
    Was ich über's Leben weiß, weiß ich aus Stand by Me
    Ich hab' einen Hund der Cujo heißt, und mein Auto heißt Christine
    Wenn du schreiben kannst, dann schreibe,
    wenn du singen kannst, dann sing
    Und wenn du nicht mehr weiterweißt, frag
    Stephen King


    Thees Uhlmann "Danke für die Angst"

  6. VIP Avatar von xanidae
    Registriert seit
    23.02.2001
    Beiträge
    17.416

    AW: Unfälle ohne Windel

    Zitat Zitat von BL75 Beitrag anzeigen
    Das ist wohl tatsächlich so. Die Kinder mit den waschbaren Windeln werden dies erfahrungsgemäß auch meist früher, weil man die Nässe spüren kann. Ist bei den Wegwerfwindeln eben nicht so.

    .
    Das ist eine beliebte nicht bewiesene Hypothese, die nicht zutrifft. Der Bedarf an Stoffwindeln für größere Kind ist gegeben und von den Onlineshops auch angeboten.

    Ich kenne mehrere Familien die beim 2. Kind auf Stoffwindeln gewechselt haben und das 2. Kind nicht früher trocken wurde als das erste.
    Was ich über's Leben weiß, weiß ich aus Stand by Me
    Ich hab' einen Hund der Cujo heißt, und mein Auto heißt Christine
    Wenn du schreiben kannst, dann schreibe,
    wenn du singen kannst, dann sing
    Und wenn du nicht mehr weiterweißt, frag
    Stephen King


    Thees Uhlmann "Danke für die Angst"

  7. Avatar von LolloBionda
    Registriert seit
    28.03.2013
    Beiträge
    1.816

    AW: Unfälle ohne Windel

    Es gibt ja auch sehr unterschiedliche Empfindlichkeiten, schon im Säuglingsalter. Manchen Kindern ist schon das kleinste Tröpfchen in der Windel unbehaglich, anderen macht das gar nichts aus (so die Sorte, die dann später auch als wandelnde Duftwolke steif und fest behauptet "nein-nein, Windel sauber" ).

    LolloBionda

  8. Avatar von Paraplumeau
    Registriert seit
    03.11.2014
    Beiträge
    10.385

    AW: Unfälle ohne Windel

    Zitat Zitat von xanidae Beitrag anzeigen

    Was aus den zwangstopfisierten Kindern von damals wurde, merken wir heute bei vielen Gelegenheiten.
    Das würde mich jetzt mal interessieren....
    Wenn ich anderer Leute Innerstes sehen wollte, wäre ich Gerichtsmedizinerin geworden.


  9. Registriert seit
    09.01.2019
    Beiträge
    602

    AW: Unfälle ohne Windel

    Zitat Zitat von xanidae Beitrag anzeigen
    Das ist eine beliebte nicht bewiesene Hypothese, die nicht zutrifft. Der Bedarf an Stoffwindeln für größere Kind ist gegeben und von den Onlineshops auch angeboten.

    Ich kenne mehrere Familien die beim 2. Kind auf Stoffwindeln gewechselt haben und das 2. Kind nicht früher trocken wurde als das erste.
    Mag auch ein simples Verkaufsargument sein und ist schon etwas älteres Wissen aus Geburtsvorbereitung o.ä.
    War für uns kein Thema, aber ist sicherlich eine interessante Variante.

  10. Avatar von fritzi72
    Registriert seit
    20.09.2011
    Beiträge
    4.787

    AW: Unfälle ohne Windel

    Zitat Zitat von Mostrich Beitrag anzeigen
    eher erziehungssache, da grundsätzlich eine andere einstellung dazu unterwegs war.
    kind kann sitzen, kann also auch auf dem pott, später klo sitzen.
    vor allem selbstständigkeit wurde gefördert.
    heute verlernen sie ja fast das laufen -werden fast nur noch gefahren etc..
    Eigentlich wollte ich auf meinen Fingern sitzen bleiben, aber da, wie Du schreibst, es bei Dir „raus musste“ (was für eine zum Thema passende Formulierung), muss es das bei mir jetzt auch:

    Meine Tochter war in einer Krippe, in der viel Wert auf eine frühe Sauberkeitserziehung gelegt wurde und ich habe, weil mir das aus den von Dir genannten Argumenten gut erschien, das dann auch so gehalten.
    Tochter war mit ca 20 Monaten tagsüber trocken, für fast ein Jahr ohne Unfälle, aber dann kam der Bumerang: es gab bis ins Grundschulalter Unfälle en masse, so dass wir irgendwann beim Kinderarzt haben abklären lassen, ob organisch alles iO war. War zum Glück der Fall und irgendwann war´s auch vorbei, aber ich denke, dass wir uns das hätten ersparen können, wenn wir mehr auf das Tempo des Kindes beim Trockenwerden geachtet hätten.
    Unsere Jungs waren tags ab ca. 2 1/2-3/4 tagsüber trocken, nachts später, aber dann dauerhaft und mit nur wenigen Unfällen.
    Wenn mich die weltpolitische Lage deprimiert, denke ich an die Ankunftshalle in Heathrow. Es wird immer behauptet, wir leben in einer Welt von Hass und Habgier, aber das stimmt nicht. Mir scheint wir sind überall von Liebe umgeben. Oft ist sie weder besonders glanzvoll noch spektakulär, aber sie ist da. Väter&Söhne, Mütter&Töchter, Ehepaare, Verliebte, alte Freunde.
    Ich glaube, wer darauf achtet, wird feststellen können, dass Liebe tatsächlich überall zu finden ist

    Intro "Tatsächlich Liebe"

+ Antworten
Seite 4 von 6 ErsteErste ... 23456 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •