+ Antworten
Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 37
  1. Moderation Avatar von Stina
    Registriert seit
    08.11.2006
    Beiträge
    7.134

    Toilette unterwegs: Selbständigkeit vs. Sicherheit

    Ich hab mich jetzt etwas schwer getan, einen griffigen Titel zu finden und hoffe, es ist mir halbwegs gelungen.
    Ich komme über den Nachbarstrang mit dem ängstlichen 5-jährigen Kind drauf, wo die Sprache auf selbständige Toilettengänge unterwegs kam.

    Ich finde das organisatorisch manchmal gar nicht so leicht und es würde mich einfach interessieren, wie Ihr das macht.

    Meine Tochter ist fast 8 und geht nur sehr ungern unterwegs allein auf die Toilette, was ich auch respektiere und eben ggf. mitkomme, zumal sie gelegentlich auch noch Hilfe braucht. (Das hat Gründe, die nichts mit mangelnder Selbständigkeit zu tun haben). Sie geht aber inzwischen lieber allein in eine Kabine und möchte dann entweder, dass ich davor stehenbleibe, oder wir tesetn kurz gemeinsam, wie einfach das Schloss wieder aufgeht und sie schließt ab. Das ist aber ein Grund, weshalb ich tatsächlich auch nicht so arg gerne möchte, dass sie ganz allein auf öffentliche WCs geht, die ich nicht kenne: Schließt sie ab, hab ich Sorge, dass sie die Tür nicht wieder aufbekommt. Schließt sie nicht ab, fühlt sie sich verständlicherweise unwohl.
    Und je nach Toilette hab ich ehrlich gesagt manchmal auch noch im Hinterkopf, dass ihr jemand auflauern könnte. Ich wittere eigentlich nicht an jedem Eck Verbrecher, aber das ist so eine Urangst von mir (auch in Bezug auf mich selbst), die ich nicht so ganz abgeschaltet bekomme.

    Mein Sohn ist 5 und möchte am liebsten nur noch aufs Männerklo. Praktisch für mich, wenn mein Mann dabei ist. Neuerdings aber immer wieder Anlass für Diskussionen, wenn das eben nicht der Fall ist. Er würde nämlich allein gehen, aber aus verschiedenen Gründen (in etwa deckungsgleich mit den oben genannten) möchte ich das noch nicht.

    Daher interessiert mich das echt: Ab welchem Alter gehen/gingen Eure Kinder alleine auf öffentliche Toiletten und wie macht Ihr das mit den Türen?
    12 26. We are Family.

    Moderation in Erziehung


  2. Registriert seit
    21.04.2014
    Beiträge
    11.176

    AW: Toilette unterwegs: Selbständigkeit vs. Sicherheit

    Ich hatte diese Ängste (auflauern) nicht und habe sie allein gehen lassen, wenn sie wollten. Das Problem "Tür geht nicht mehr auf" hatten wir einmal, aber das Kind war recht gelenkig und ist über die Tür raus geklettert.


  3. Registriert seit
    05.09.2018
    Beiträge
    4.544

    AW: Toilette unterwegs: Selbständigkeit vs. Sicherheit

    Kannst Du, wenn Dein Sohn aufs Männerklo geht, nicht vor der Tür des Männerklos (also nicht der Kabine, sondern der Zugang zu den Kabinen) stehenbleiben?

  4. Moderation Avatar von Stina
    Registriert seit
    08.11.2006
    Beiträge
    7.134

    AW: Toilette unterwegs: Selbständigkeit vs. Sicherheit

    Zitat Zitat von Saetien2 Beitrag anzeigen
    Kannst Du, wenn Dein Sohn aufs Männerklo geht, nicht vor der Tür des Männerklos (also nicht der Kabine, sondern der Zugang zu den Kabinen) stehenbleiben?
    Was soll das bringen? Entweder ist die Toilette gut einsehbar, dann möchte ich aus naheliegeden Gründen nicht in ein Herrenklo schauen oder sie ist es nicht, dann nützt es auch nichts, wenn ich da rumstehe. Ich bin der Meinung, dass ein Fünfjähriger ganz wunderbar einfach mit mir auf die Damentoilette kommen kann, wenn der Papa nicht dabei ist. Da warte ich dann gerne auch vor der Kabine, falls er das möchte, aber meine Anwesenheit ist nicht sein Problem. Daheim muss ich sogar zum Pipi machen mit, sobald es dunkel ist...
    12 26. We are Family.

    Moderation in Erziehung


  5. Registriert seit
    27.04.2005
    Beiträge
    5.992

    AW: Toilette unterwegs: Selbständigkeit vs. Sicherheit

    Ich habe ja nur Söhne. Ich habe sie so lange aufs Damenklo mitgenommen, wie sie wollten, mit ca. 5-6 Jahren wurde es ihnen dann langsam unangenehm und sie sind alleine auf's Herrenklo gegangen. Ich habe draußen vor der Tür gewartet, oder bin zeitgleich auf's Damenklo gegangen und habe verabredet, dass wir uns draußen vor der Tür wieder treffen.

    Etwas schwieriger war einige Zeit das Duschen im Schwimmbad. Da wollten beide erst mit 8 langsam alleine in der Herrendusche duschen. Ich habe sie bis dahin noch mit in die Damendusche genommen, obwohl in dem Schwimmbad eigentlich irgendwo ein Schild steht, dass die Kinder ab Schulalter in dem jeweils passenden Dusche duschen sollen.
    Sehr dankbar war ich da im Urlaub über ein Schwimmbad mit sog. Familiendusche - da konnte jeder rein, Männlein, Weiblein, Kinder.
    Ich bin da aber auch nicht so der ängstliche Typ. Eine Freundin von mir, die nie ins Schwimmbad ging, aber nur Mädchen hatte, hatte auch immer voll die Panik, dass den Mädchen was passiert, wenn sie alleine in der Damendusche waren (weil mit ihnen ja immer der Papa ins Schwimmbad ging).

  6. Moderation Avatar von Stina
    Registriert seit
    08.11.2006
    Beiträge
    7.134

    AW: Toilette unterwegs: Selbständigkeit vs. Sicherheit

    Zitat Zitat von Sasapi Beitrag anzeigen
    Ich hatte diese Ängste (auflauern) nicht und habe sie allein gehen lassen, wenn sie wollten. Das Problem "Tür geht nicht mehr auf" hatten wir einmal, aber das Kind war recht gelenkig und ist über die Tür raus geklettert.
    So tough wäre meine da nicht, die würde absolute Panik bekommen.
    12 26. We are Family.

    Moderation in Erziehung


  7. Registriert seit
    27.04.2005
    Beiträge
    5.992

    AW: Toilette unterwegs: Selbständigkeit vs. Sicherheit

    Stina, vor der Tür warten deshalb, weil Du dann eben z. B. ja hören kannst, falls irgendwas ist. Z. B. Dein Sohn bekommt die Tür nicht auf, oder (was ich für extrem unwahrscheinlich halte) es passiert wirklich ein Übergriff - Dein Sohn kann schreien, und Du bist vor der Tür und bekommst mit wer rein und rausgeht.

    Und wenn Du wegen einer Krise wirklich rein musst - was soll's. Blick abgewandt an den Pissoirs vorbei und gut ist.


  8. Registriert seit
    21.04.2014
    Beiträge
    11.176

    AW: Toilette unterwegs: Selbständigkeit vs. Sicherheit

    Du bleibst ja in der Nähe. Dauert es länger, kannst du nachsehen gehen.

    So habe ich das mit meinen Damen im Vorschulalter gemacht.


  9. Registriert seit
    05.09.2018
    Beiträge
    4.544

    AW: Toilette unterwegs: Selbständigkeit vs. Sicherheit

    Zitat Zitat von Stina Beitrag anzeigen
    Was soll das bringen? Entweder ist die Toilette gut einsehbar, dann möchte ich aus naheliegeden Gründen nicht in ein Herrenklo schauen oder sie ist es nicht, dann nützt es auch nichts, wenn ich da rumstehe.
    Es kann ihn ja niemand aus der Toilette entführen wenn Du vor der Tür stehst?


  10. Registriert seit
    03.06.2016
    Beiträge
    448

    AW: Toilette unterwegs: Selbständigkeit vs. Sicherheit

    Bei uns hat die Schule einen großen Beitrag geleistet, spätestens da musst er ja alleine zur Toilette gehen. Und nachdem nach 3 Wochen die Lehrerin die Klasse ausdrücklich darauf hingewiesen hat, dass man dort nicht von älteren Schülern in die Toilette gesteckt wird (davor hat ein Zweitklässler hilfsbereit gewarnt ) war das auch kein Problem mehr.
    Wenn wir weiterhin gemeinsam unterwegs sind, bitte ich ihn aber weiterhin nicht abzuschließen. Er hat sich zweimal erfolgreich eingeschlossen und zwar so, dass fremde Hilfe nötig war um die Tür zu öffnen. Da er aber mittlerweile ganz alleine geht, vermute ich, dass er abschließt.

+ Antworten
Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •