+ Antworten
Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 37
  1. Moderation Avatar von Stina
    Registriert seit
    08.11.2006
    Beiträge
    7.024

    AW: Toilette unterwegs: Selbständigkeit vs. Sicherheit

    Zitat Zitat von Saetien2 Beitrag anzeigen
    Es kann ihn ja niemand aus der Toilette entführen wenn Du vor der Tür stehst?
    Achso. An Entführung hatte ich jetzt tatsächlich nicht gedacht, so paranoid bin ich dann doch nicht

    Zitat Zitat von Tigerente Beitrag anzeigen
    Stina, vor der Tür warten deshalb, weil Du dann eben z. B. ja hören kannst, falls irgendwas ist. Z. B. Dein Sohn bekommt die Tür nicht auf, oder (was ich für extrem unwahrscheinlich halte) es passiert wirklich ein Übergriff - Dein Sohn kann schreien, und Du bist vor der Tür und bekommst mit wer rein und rausgeht.

    Und wenn Du wegen einer Krise wirklich rein musst - was soll's. Blick abgewandt an den Pissoirs vorbei und gut ist.
    Ja, das wäre nicht mein Problem. Ich sehe halt irgendwie den Sinn nicht, dass ein Fünfjähriger allein aufs Herren-WC geht, wenn ich trotzdem präsent sein muss und bleibe für uns glaube ich vorerst bei meiner Weigerung. Fürs Pissoir ist er sowieso noch viel zu klein, ich sehe also keinen Grund, warum er nicht mit mir mitkommen soll.
    Und wenn die Tür erst mal zu ist und er sie nicht aufbekommt - dann ist es ja schon zu spät! Ich würde halt gerne verhindern, dass es überhaupt soweit kommt.

    In der Schule geht meine Tochter übrigens natürlich allein aufs Klo, aber nicht im Restaurant, Freizeitpark,...
    12 26. We are Family.

    Moderation in Erziehung


  2. Registriert seit
    21.12.2008
    Beiträge
    5.005

    AW: Toilette unterwegs: Selbständigkeit vs. Sicherheit

    Meine Tochter (grad so 6) geht alleine und schließt nicht ab.
    Bei meinem Sohn weiß ich gar nicht mehr genau, seit wann er alleine bei den Herren geht. Etwa Schulalter denke ich.
    Ob er abschließt, weiß ich nicht.

    Ich fand die Zeit mit “Dabeisein” immer sehr stressig, weil stets noch ein jüngeres Geschwister irgendwo rumhampelte. Drum hab ich früh auf so alleine wie möglich gedrängt (gerade im Schwimmbad).
    A man is likely to mind his own business when it is worth minding. When it is not, he takes his mind off his own meaningless affairs by minding other people´s business. - Eric Hoffer


  3. Registriert seit
    14.03.2016
    Beiträge
    92

    AW: Toilette unterwegs: Selbständigkeit vs. Sicherheit

    Anfangs ist sie alleine in die Kabine mit mir davor.
    Später haben wir zusammen geguckt haben wie sich die Tür ab und wieder aufschließen lässt. Irgendwann kannte sie die meisten Schließarten ... und war dadurch schon sicherer.
    Und hier in Deutschland zumindest ist ja immer jemand aufm Klo, dass man Bescheid sagen kann im Falle eines Falles.
    In dunklen Kneipen treibt sich das Kind ja nun nicht rum ..
    Mein Sohn geht auf kein Klo ...

  4. Moderation
    Registriert seit
    09.09.2003
    Beiträge
    6.224

    AW: Toilette unterwegs: Selbständigkeit vs. Sicherheit

    Mein Sohn ist sechs und geht seit geraumer Zeit aufs Herrenklo. Meine Tochter ist vier und geht dann alleine, wenn wir vorher schon mal zusammen den Ort "erkundet" haben. Sie ist ziemlich klein und kommt manchmal nicht an den Wasserhahn - dann sagt sie mir das, und ich helfe ihr.

    Warum sollten die Kinder ein Schloss, das sie zu kriegen, nicht wieder aufkriegen? Falls das mal passieren sollte, bin ich mir sicher, dass sie sich bemerkbar machen.
    Always be a little kinder than necessary. – James M. Barrie

    Moderation in den Foren "Rund um den Job", "Rund ums Eigenheim", "Fehlgeburt" und "Wissenschaft und Umweltschutz"

  5. VIP Avatar von xanidae
    Registriert seit
    23.02.2001
    Beiträge
    16.651

    AW: Toilette unterwegs: Selbständigkeit vs. Sicherheit

    Ich habe meine Söhne lange mit auf die Damentoilette genommen. Als sie älter wurden, haben wir abgesprochen, wo sie warten, wenn sie fertig sind, z. B. Vor der Damentoilette. Später dann war vor der Männertoilette Treffpunkt.

    Ich habe auch schon mehrfach in die Männertoilette reingerufen „Kevin-Marcel bist du noch da?“. Ein Sohn von mir sitzt gerne lange auf Toilette, auch auf Autobahn- und Restauranttoiletten... die meisten Männer haben mit Humor reagiert.

    „Eternal peace is probably overrated“ Klaus - The Umbrella Academy

  6. Avatar von fritzi72
    Registriert seit
    20.09.2011
    Beiträge
    4.540

    AW: Toilette unterwegs: Selbständigkeit vs. Sicherheit

    Zitat Zitat von Minstrel02 Beitrag anzeigen
    Meine Tochter (grad so 6) geht alleine und schließt nicht ab.
    Bei meinem Sohn weiß ich gar nicht mehr genau, seit wann er alleine bei den Herren geht. Etwa Schulalter denke ich.
    Ob er abschließt, weiß ich nicht.

    Ich fand die Zeit mit “Dabeisein” immer sehr stressig, weil stets noch ein jüngeres Geschwister irgendwo rumhampelte. Drum hab ich früh auf so alleine wie möglich gedrängt (gerade im Schwimmbad).
    Same here. Der kleinere meiner Jungs ging schon mit bestimmt 4 mit dem größeren Bruder allein aufs Herrenklo und dann ziemlich schnell auch alleine.

    Sexuelle Übergriffe auf Toiletten zum Nachteil von Kindern, die der Täter überhaupt nicht kennt, habe ich in den Jahren, in denen ich beruflich mit dem Thema zu tun habe, noch nicht erlebt, da gibt es eher Grabschereien im Schwimmbecken, deshalb habe ich mir insoweit keine Sorgen gemacht.

    Allerdings habe ich schonmal in die Toilette reingerufen, ob alles iO ist, wenn es gefühlt sehr lange gedauert hat, bis ein Kind wieder aufgetaucht ist.

    Selber habe ich mich als Kind im Zug und einer Pension in Toiletten eingeschlossen, da war ich 8 und habe trotzdem weiter abgeschlossen, immer in Sorge, ich könnte wieder die Tür nicht aufbekommen.
    Ich glaube, die Schliessmechanismen sind heute leichtgängiger? Ausserdem kann man doch die meisten Türen inzwischen von aussen mit einer Münze öffnen?
    Geändert von fritzi72 (03.05.2019 um 16:11 Uhr)

  7. Moderation Avatar von maryquitecontrary
    Registriert seit
    03.04.2003
    Beiträge
    6.090

    AW: Toilette unterwegs: Selbständigkeit vs. Sicherheit

    @Stina: ich hab noch nicht so genau verstanden, ob der Wunsch nach mütterlicher Begleitung jetzt ausschließlich von deinen Kindern ausgeht oder auch von dir.
    that was the river - this is the sea


    Moderation im Forum "Persönlichkeit"

  8. Moderation Avatar von Marie-Madeleine
    Registriert seit
    01.04.2010
    Beiträge
    21.200

    AW: Toilette unterwegs: Selbständigkeit vs. Sicherheit

    Die normalen Toilettenschlösser sollten kein Problem sein. Kleinere Kinder haben manchmal Probleme mit schwergängigen Schlüsseln, aber bei den allermeisten Klos sind das doch ganz simple Drehgriffe.

    Ich kann nicht aus Mutter-Erfahrung sprechen, aber ich selbst bin als Kind mindestens ab Schulalter immer alleine auf Auswärtstoiletten gegangen (obwohl ich mich im heimischen Bad als Dreijährige mal tatsächlich eingesperrt hatte). Anfangs war meine Mutter, glaub ich, meistens noch dabei und hat draußen auf mich gewartet.
    May you be surrounded by friends and family,
    and if this is not your lot, may the blessings find you in your solitude.

    Leonard Cohen


    Entweder man lebt, oder man ist konsequent.
    Erich Kästner

  9. Moderation Avatar von Stina
    Registriert seit
    08.11.2006
    Beiträge
    7.024

    AW: Toilette unterwegs: Selbständigkeit vs. Sicherheit

    Zitat Zitat von Cariad Beitrag anzeigen
    Warum sollten die Kinder ein Schloss, das sie zu kriegen, nicht wieder aufkriegen? Falls das mal passieren sollte, bin ich mir sicher, dass sie sich bemerkbar machen.

    Zitat Zitat von fritzi72
    Ich glaube, die Schliessmechanismen sind heute leichtgängiger? Ausserdem kann man doch die meisten Türen inzwischen von aussen mit einer Münze öffnen?
    Meinen Kindern fehlt zum Teil schlicht die Kraft, wenn die Schlösser schwergängig sind. Und klar - bemerkbar machen sie sich schon - je nach Schloss bin ich da von außen aber erst mal machtlos. Das mit der Münze klappt bei den Schlössern, die auch in Privathäusern verbaut sind, aber nicht überall öffentlich.

    Zitat Zitat von fritzi72 Beitrag anzeigen

    Sexuelle Übergriffe auf Toiletten zum Nachteil von Kindern, die der Täter überhaupt nicht kennt, habe ich in den Jahren, in denen ich beruflich mit dem Thema zu tun habe, noch nicht erlebt, da gibt es eher Grabschereien im Schwimmbecken, deshalb habe ich mir keine Sorgen gemacht.
    Ich kann gar nicht sagen, wieso ich da Angst habe. Soweit ich weiß, ist mir auch selbst noch nie was blödes in der Art passiert. Aber seit ich denken kann, habe ich bei unbeaufsichtigten, wenig frequentierten Toiletten die Vorstellung, dass sich entweder jemand in einer Kabine versteckt hält und mir auflauert oder - vor allem bei Jungs - dass sie beobachtet oder begrabscht werden könnten.

    Mal anders herum gefragt: Störend findet Ihr es aber auch nicht, wenn ein Kindergartenjunge auf die Damentoilette mitkommt, oder?
    Als meine Tochter in dem Alter war, hat mein Mann sie auch noch auf die Herrentoilette mitgenommen. Das vermeiden wir inzwischen, in den Fällen, wenn ich eben nicht dabei bin, muss sie schon irgendwie allein klar kommen und entweder offen lassen oder das Schloss vorher testen.
    12 26. We are Family.

    Moderation in Erziehung

  10. Moderation Avatar von Marie-Madeleine
    Registriert seit
    01.04.2010
    Beiträge
    21.200

    AW: Toilette unterwegs: Selbständigkeit vs. Sicherheit

    Zitat Zitat von Stina Beitrag anzeigen
    Mal anders herum gefragt: Störend findet Ihr es aber auch nicht, wenn ein Kindergartenjunge auf die Damentoilette mitkommt, oder?
    Nö, überhaupt nicht. Mir ist Geschlechtertrennung auf Toiletten sowieso ziemlich egal (ich war auch, in größerer Not, schon ohne mit der Wimper zu zucken auf dem Herrenklo).
    May you be surrounded by friends and family,
    and if this is not your lot, may the blessings find you in your solitude.

    Leonard Cohen


    Entweder man lebt, oder man ist konsequent.
    Erich Kästner

+ Antworten
Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •