+ Antworten
Seite 1 von 24 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 237
  1. Avatar von Wolkenschaf3
    Registriert seit
    21.04.2015
    Beiträge
    5.436

    5jährige hat plätzlich Angst vorm allein sein

    Meine 5jährige hat plötzlich Angst vorm allein sein. Ich kenne das von ihr gar nicht.
    Sie ist eigentlich eher unerschrocken.
    Dinge die Vorher völlig normal waren, wie kurz den Müll rausbringen, kurz was aus dem vor dem Haus stehenden Auto zu bringen, beim Tanken kurz bezahlen während die Kinder im Auto sitzen verursachen auf einmal bei ihr Geschrei und Heilkrämpfe.
    Außerdem kommt sie plötzlich jede Nacht rüber und will bei uns schlafen.
    Es geht übrigens nicht im Fixierung auf uns . In der Umgebung von anderen Menschen fühlt sie sich wohl, geht gern in den Kindergarten, hat auch keine Probleme mit dem Babysitter abends, bleibt allein beim Kinderturnen. Aber wenn sie das Gefühl hat ganz allein zu sein, dann geht das los.
    Kennt das jemand?

  2. Avatar von Unendlichkeit
    Registriert seit
    29.07.2014
    Beiträge
    3.266

    AW: 5jährige hat plätzlich Angst vorm allein sein

    Das kenne ich von der Tochter einer Bekannten. Das arme Kind hat in den Nachrichten etwas gehört, das sie vertört hat. Daraufhin wollte sie auf gar keinen Fall mehr alleine bleiben. Ist an der Mutter wie eine Klette geklebt. Hat sich aber bald wieder gelegt.

    Vielleicht kannst du einen Auslöser finden?

    Dem Kind die geforderte Sicherheit geben wird sicher helfen, das Problem schnell wieder aus der Welt zu schaffen. Ich würde da nicht groß diskutieren, sondern es einfach so nehmen wie sie ist. Deine Tochter macht vielleicht einen Entwicklungssprung, die Phantasie wächst, sie bekommt viel mit. Das kann ängstigen.
    "...es gibt höchstens hoffnungslose Menschen, aber nie hoffnungslose Situationen..."
    Sprichwort auf Oxtorne

  3. Inaktiver User

    AW: 5jährige hat plätzlich Angst vorm allein sein

    ich halte das für ganz normal - dafür braucht es keinen "Auslöser"

    Kinder mit zunehmendem Alter werden sich selbst bewusster- und da kann auch das "alleine-Sein" auf einmal erschreckend sein....

    Keinen hipe drum machen, sondern es einfach als eine Phase betrachten

    Kinder sind eben keine "kleinen Erwachsenen"...........

  4. Avatar von Wolkenschaf3
    Registriert seit
    21.04.2015
    Beiträge
    5.436

    AW: 5jährige hat plätzlich Angst vorm allein sein

    Ja und das ist die Frage wie geht man jetzt damit um.
    Alles wie immer und auf einmal hat man ein heulendes Kind weil man kurz beim Tanken bezahlt hat oder eher jede Situation schon vor dem entstehen vermeiden und das Kind überalle hin mitnehmen

  5. Avatar von Wolkenschaf3
    Registriert seit
    21.04.2015
    Beiträge
    5.436

    AW: 5jährige hat plätzlich Angst vorm allein sein

    Wir haben auch mit ihr gerdet, aber bis jetzt nicht rausbekommen was der Auslöser ist.
    Im Kindergarten ist sie übrigens wie immer.

  6. Avatar von Unendlichkeit
    Registriert seit
    29.07.2014
    Beiträge
    3.266

    AW: 5jährige hat plätzlich Angst vorm allein sein

    Ich würde meine Tochter einfach mitnehmen, nicht mehr alleine lassen. So schaffst du Vertrauen. Angst haben bringt ja nix. Das wird sicher nicht lange dauern.
    "...es gibt höchstens hoffnungslose Menschen, aber nie hoffnungslose Situationen..."
    Sprichwort auf Oxtorne


  7. Registriert seit
    21.12.2008
    Beiträge
    5.053

    AW: 5jährige hat plätzlich Angst vorm allein sein

    Beim Tanken würde ich trotzdem bezahlen und vielleicht ein Zeitmass (falls noch keine Uhr vorhanden zB 3x happy Birthday oder so) einführen.

    Ich habe meinen Kindern bei Angst ausserdem immer gesagt, dass es ok ist , Angst zu haben. Dass Angst haben nicht gefährlich ist (nur unangenehm/unheimlich) und dass nichts Schlimmes passiert, nur weil man Angst hat.

    Ich finde das für das Alter aber auch ungewöhnlich und würde versuchen herauszufinden, ob es einen Auslöser gab.
    A man is likely to mind his own business when it is worth minding. When it is not, he takes his mind off his own meaningless affairs by minding other people´s business. - Eric Hoffer


  8. Registriert seit
    08.12.2016
    Beiträge
    174

    AW: 5jährige hat plätzlich Angst vorm allein sein

    Ja, hatten wir auch. War anstrengend. ;-)

    Wenn du das gewünschteste Wunschkind liest, dann wirst du lernen, dass das daran liegt, dass du deinem armen Kind wahrscheinlich in der Vergangenheit bei Trödeln mehrfach damit gedroht hast, dass du dann eben gehst und das Kind alleine zurück lässt. 😊

    Ich habe dieser Argumentation allerdings nicht vertraut und bei Remo Largo gelesen, dass es sich um eine normale Phase handelt, die nicht alle Kinder durchlaufen. Wir haben es ausgesessen. War anstrengend, aber irgendwann auch wieder vorbei.

    Ich habe immer versucht, sie zu beruhigen und ihr zu erklären, dass alles in Ordnung ist und habe sie nicht jedesmal mitgenommen. Manchmal schon, wenn sie zu panisch war. Aber nicht jedes Mal. Sie muss ja auch lernen, dass Mama nur ganz kurz weg ist, gleich wiederkommt und es in der Rückschau auch gar nicht sooo schlimm war. Würde ich immer von der Situation abhängig machen.


  9. Registriert seit
    08.12.2016
    Beiträge
    174

    AW: 5jährige hat plätzlich Angst vorm allein sein

    Übrigens kam bei meiner Tochter nicht lange nach Abschluss dieser Phase dann der Wunsch von ihr, immer öfter Sachen ganz alleine machen zu dürfen (vom Spielplatz alleine nach Hause laufen (nicht weit), etc. Ich glaube, das ist bei manchen Kindern die Vorstufe zur weiteren Unabhängigkeit von den Eltern.

  10. Avatar von Unendlichkeit
    Registriert seit
    29.07.2014
    Beiträge
    3.266

    AW: 5jährige hat plätzlich Angst vorm allein sein

    Zitat Zitat von lieselotte14 Beitrag anzeigen
    Wenn du das gewünschteste Wunschkind liest, dann wirst du lernen, dass das daran liegt, dass du deinem armen Kind wahrscheinlich in der Vergangenheit bei Trödeln mehrfach damit gedroht hast, dass du dann eben gehst und das Kind alleine zurück lässt. ��
    .
    DAS ist es - Muttern hat Schuld
    "...es gibt höchstens hoffnungslose Menschen, aber nie hoffnungslose Situationen..."
    Sprichwort auf Oxtorne

+ Antworten
Seite 1 von 24 12311 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •