+ Antworten
Seite 1 von 10 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 92
  1. Avatar von Wolkenschaf3
    Registriert seit
    21.04.2015
    Beiträge
    5.118

    Geschwisterrivalität

    Ich habe zwei selbstbewusste temperamentvolle Töchter, die Große ist 5, die Kleine fast 3.
    Die Große hatte lange Probleme sich in ihr Dasein als Große Schwester einzuleben, war sehr eifersüchtig. Oft hatte ich den Eindruck die Schwester ist bestenfalls lästiges Übel. Inzwischen habe ich das Gefühl sie ist angekommen und mag ihre Schwester. Sie versucht sogar sie zu trösten wenn sie einen ihrer vielen Wutanfälle hat.

    Jetzt legt die Kleine los. Gestern z.B. Ein wahnsinniger Wutanfall an einer Rolltreppe weil sie nicht an die Hand wollte. Später stellte sich heraus , sie wollte nicht an die Hand weil die Große auch nicht musste.
    Ihre Tagesmutter hat auch nochmal nachgebohrt und meinte sie würde gerade eine extreme Rivalität zur großen Schwester fühlen. Das ist auch an ihrem täglichen Verhalten zu erkennen. Sie attackiert die Große auch mal, rastet aus wenn die Große zuerst ins Auto einstiegt, wennn die Große zuerst die Tür aufmacht usw.

    Ist das vielleicht auch typisch in dem Alter. Als die Große fast 3 war, attackierte sie oft ihre mobil gewordene kleine Schwester.

    Was kann man als Eltern für ein gutes Geschwisterverhältnis tun?

    Mein Mann und ich sind Einzelkinder.
    Geändert von Wolkenschaf3 (01.02.2019 um 23:07 Uhr)


  2. Registriert seit
    08.01.2015
    Beiträge
    275

    AW: Geschwisterrivalität

    Hallo Wolkenschaf,

    Ich kann mir vorstellen, dass das extrem anstrengend ist.
    Ich kenne das Problem nicht persönlich.
    Meine zwei Jungs haben so einen großen Altersabstand (7 Jahre) und planschen gerade fröhlich in der Badewanne vor sich hin.

    Ich glaube deine Kleine hat gerade eine extreme Wutphase. Kennst du ja von deiner Großen.

    Ich würde versuchen, beide Mädchen so gleich wie möglich zu behandeln. Wenn es nicht geht, erklären warum. (z. B. Handhalten) Ich glaube die Kinder verstehen mehr als man glaubt.

    Bei meiner Schwester sind die Jungs wie Hund und Katze. Die haben auch einen 3-jahres Abstand.

    Wielange geht es den schon so?


  3. Registriert seit
    28.03.2018
    Beiträge
    1.596

    AW: Geschwisterrivalität

    Zitat Zitat von Wolkenschaf3 Beitrag anzeigen
    Ist das vielleicht auch typisch in dem Alter.
    Ich denke ja.

    Wenn es nicht die Schwester wär, wär es was anderes.

    Bevor ich Kinder hatte wusste ich gar nicht, wegen was alles man komplett austicken kann. Als Kind, mein ich.


  4. Registriert seit
    21.04.2014
    Beiträge
    10.114

    AW: Geschwisterrivalität

    Man kann nur wenig tun, ausser beide möglichst "gerecht" behandeln (gleich ist ja wegen des Alters schwierig) und einschreiten, wenn es zu körperlich wird.


  5. Registriert seit
    15.11.2014
    Beiträge
    5.025

    AW: Geschwisterrivalität

    Vielleicht auch versuchen, mit Spielen mehr Miteinander unter den Geschwisterkindern hinzubekommen?

    So z.B. spielerische Aufgaben geben, die die Geschwister im "Team" erledigen müssen.

    Erkundige Dich mal. Das gibts unter Garantie.

    Schau mal hier:
    Teamfahigkeit – gemeinsam sind wir stark und erfolgreich
    Man lebt nur einmal. Stellt man's richtig an, reicht das auch.

  6. Avatar von Wolkenschaf3
    Registriert seit
    21.04.2015
    Beiträge
    5.118

    AW: Geschwisterrivalität

    Zitat Zitat von moonlady90 Beitrag anzeigen
    Hallo Wolkenschaf,

    Ich kann mir vorstellen, dass das extrem anstrengend ist.
    Ich kenne das Problem nicht persönlich.
    Meine zwei Jungs haben so einen großen Altersabstand (7 Jahre) und planschen gerade fröhlich in der Badewanne vor sich hin.

    Ich glaube deine Kleine hat gerade eine extreme Wutphase. Kennst du ja von deiner Großen.

    Ich würde versuchen, beide Mädchen so gleich wie möglich zu behandeln. Wenn es nicht geht, erklären warum. (z. B. Handhalten) Ich glaube die Kinder verstehen mehr als man glaubt.

    Bei meiner Schwester sind die Jungs wie Hund und Katze. Die haben auch einen 3-jahres Abstand.

    Wielange geht es den schon so?
    Ehrlich gesagt die Wutphase ist bei der Kleinen bedeutend heftiger als bei der Großen und die war schon nicht ohne.

    Auf die eine oder andere Art geht es so seit Geburt der Kleinen.
    Es sind halt auch beides Kinder die gern im Mittelpunkt stehen

  7. Avatar von Wolkenschaf3
    Registriert seit
    21.04.2015
    Beiträge
    5.118

    AW: Geschwisterrivalität

    Zitat Zitat von Amboise Beitrag anzeigen
    Vielleicht auch versuchen, mit Spielen mehr Miteinander unter den Geschwisterkindern hinzubekommen?

    So z.B. spielerische Aufgaben geben, die die Geschwister im "Team" erledigen müssen.

    Erkundige Dich mal. Das gibts unter Garantie.

    Schau mal hier:
    Teamfahigkeit – gemeinsam sind wir stark und erfolgreich
    Danke werde ich mal lesen
    wäre jetzt langsam möglich
    Bis vor kurzem hat sich die Große noch sehr von der Kleinen abgegrenzt
    Jetzt ist sie langsam zur Spielkameradin aufgestiegen


  8. Registriert seit
    15.11.2014
    Beiträge
    5.025

    AW: Geschwisterrivalität

    Zitat Zitat von Wolkenschaf3 Beitrag anzeigen
    Jetzt ist sie langsam zur Spielkameradin aufgestiegen
    Das ist schon mal sehr gut.

    Weiter unten werden "Familienspiele" erläutert. Kann ich mir total lustig vorstellen. Da müsst Ihr als Eltern auch erstmal mitmachen und dann versuch, im Alltag z.B. gemeinsame Aufgaben auf die beiden zu verteilen, die sie selbst und allein bewältigen müssen, im Team eben. Tisch decken, Spülmaschine ausräumen. Dann musst Du vielleicht ein Auge drauf haben, dass jeder ein Teil nimmt, also immer abwechselnd usw. usf.

    Ihr schafft das!

    Und am besten finde ich: Die ganze Familie auf einem Stuhl oder als Paket zusammengefasst durch die Gegend laufen.
    Man lebt nur einmal. Stellt man's richtig an, reicht das auch.

  9. Avatar von Paraplumeau
    Registriert seit
    03.11.2014
    Beiträge
    8.830

    AW: Geschwisterrivalität

    Meine Töchter sind nur ein Jahr auseinander. Sie haben viele Jahre am Stück gestritten, sich malträtiert und uns Eltern in den Wahnsinn getrieben.
    So langsam geht es, eine ist 22, die andere 21.....
    Wenn ich anderer Leute Innerstes sehen wollte, wäre ich Gerichtsmedizinerin geworden.

  10. Moderation Avatar von Charlotte03
    Registriert seit
    03.05.2010
    Beiträge
    18.111

    AW: Geschwisterrivalität

    Nun ja... die Kleine muss leider erfahren, dass sie die Kleinere ist. Da gelten andere Regeln.

    Leider muss man da durch. Es ist wichtig der einen zu sagen, dass sie das leider noch nicht darf, weil man mit 3 das nicht darf und der anderen zu sagen, dass man das nicht mehr darf, weil man das mit 5 nicht mehr macht.

    (So ab 12 wird es besser...)
    Genieße deine Zeit.
    Denn du lebst nur jetzt & heute.
    Morgen kannst du gestern nicht nachholen und später kommt früher, als du denkst.
    Moderatorin in "Schule, Uni, Studium und Ausbildung""Gehören Kinder zu einem erfüllten Leben dazu?""Serien, Shows & Soaps"und...Userin

+ Antworten
Seite 1 von 10 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •