+ Antworten
Ergebnis 1 bis 3 von 3

  1. Registriert seit
    30.11.2018
    Beiträge
    2

    Genehmigt: Umfrage zum Thema Medienerziehung

    Hallo zusammen

    Ich suche im Zuge meiner Bachelorarbeit Teilnehmer für eine Umfrage zum Thema Medienerziehung und würde mich freuen, wenn jemand Zeit und Lust hätte daran teilzunehmen. Mit eurer Unterstützung würde ich gerne das heute so wichtige Thema beleuchten. Wichtig ist, dass ihr ein Kind im Alter von 3 bis 14 Jahren habt, da es speziell Fragen gibt, die sich mit der Mediennutzung eurer Kinder beschäftigen, und wie der Titel auch schon sagt, mit der Medienerziehung. Die Beantwortung dauert ca. 10 bis 15 Minuten und ist komplett anonym.

    Falls Fragen existieren, einfach Bescheid sagen. Ich beantworte diese gerne!

    Vielen vielen lieben Dank im Voraus für eure Unterstützung!
    Hier der Link: https://umfrage.sbg.ac.at/index.php/357334?lang=de

  2. Avatar von Mambi
    Registriert seit
    22.08.2017
    Beiträge
    3.396

    AW: Genehmigt: Umfrage zum Thema Medienerziehung

    Pssst .... auch Menschen, deren Kinder jetzt Ü14 sind, haben "Medienerziehung" geleistet, als diese zwischen 3 und vierzehn waren ... ich kann mich sogar noch daran erinnern.
    Die haben sogar jetzt Anfang 20jährige hinbekommen damit, die Umfragen in Foren einstellen können.
    .

    "Mein PC schreibt nur noch Großbuchstaben..." "Haben Sie die Feststelltaste gedrückt?""Nein, das hab ich ganz allein gemerkt.... !"


  3. Registriert seit
    30.11.2018
    Beiträge
    2

    AW: Genehmigt: Umfrage zum Thema Medienerziehung

    Zitat Zitat von Mambi Beitrag anzeigen
    Pssst .... auch Menschen, deren Kinder jetzt Ü14 sind, haben "Medienerziehung" geleistet, als diese zwischen 3 und vierzehn waren ... ich kann mich sogar noch daran erinnern.
    Die haben sogar jetzt Anfang 20jährige hinbekommen damit, die Umfragen in Foren einstellen können.
    Damit hast du absolut recht! Die Einschränkung auf Kinder zwischen 3 und 14 Jahren soll auch bitte niemanden verärgern und soll auch nicht heißen, dass früher keine Medienerziehung geleistet wurde. Die Einschränkung ist nur deshalb, weil sich die Medien sehr rasch ändern, vor allem in Bezug auf Social Media (wie Facebook, Pinterest, Instagram) oder auch Tablets und Smartphones, die heute ganz anders verwendet werden, als noch vor 10 Jahren oder so. Würde man diese Entwicklung mit beleuchten und die Studie vom Alter her verändern, dann wäre das für eine Bachelorarbeit leider zu viel. Daher gibt es diese Einschränkung und ich hoffe, dass sie nicht falsch verstanden wird.

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •