+ Antworten
Seite 9 von 9 ErsteErste ... 789
Ergebnis 81 bis 88 von 88

  1. Registriert seit
    10.09.2018
    Beiträge
    1.325

    AW: Sohn flippt aus

    Zitat Zitat von Azurblau69 Beitrag anzeigen
    ja tatsächlich. Sorry bin gerade etwas dünn häutig.
    Verständlich. Aber ich würde das jetzt auch nicht zu hoch hängen. Wir sind alle (oder fast alle) mal ausgeflippt und haben falsch reagiert. Er ist sich der Sache ja bewußt.


  2. Registriert seit
    26.10.2016
    Beiträge
    3.485

    AW: Sohn flippt aus

    Azurblau,

    warum und wieso dein Sohn derartig ausflippt, ist vollkommen spekulativ und führt hier auch nicht weiter.

    Dass du dir Sorgen machst, ist verständlich und hoffentlich führt das dann jetzt dazu, dass du deinem Sohn schnellstmöglich psychologische Unterstützung zukommen lässt.

    Ihm geht es mit seinen Ausfällen nicht gut und mit seinem sozialen Umfeld gibt das massive Probleme.
    Er braucht fachliche Hilfe, denn deine Ausführungen zeigen, dass es bisher, ohne Hilfe, ihm nicht dauerhaft gelungen ist, eine Regulation affektiver Gefühlslagen zu erlernen/zu erfahren.

    Falls du noch nichts unternommen haben solltest, mache es bitte sofort, denn bis du einen Therapieplatz für ihn bekommst, vergeht etliche Wartezeit.
    Cave: Beiträge können ggf. marginale Rückstände von Ironie aufweisen.
    Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie das Posting oder fressen Sie die Verfasserin.

  3. Avatar von Azurblau69
    Registriert seit
    28.07.2011
    Beiträge
    2.733

    AW: Sohn flippt aus

    Zitat Zitat von dharma-- Beitrag anzeigen
    Verständlich. Aber ich würde das jetzt auch nicht zu hoch hängen. Wir sind alle (oder fast alle) mal ausgeflippt und haben falsch reagiert. Er ist sich der Sache ja bewußt.
    Ich habe gerade eine mail von der Schule bekommen. Er hatte nämlich nun letzte Woche das Gespräch mit der Schulpsychologin. ALs ich ihn danach fragte meinte er das sie sagte "mit dir ist alles in Ordnung" und es gebe keinen weiteren Bedarf.
    Ich war etwas überrascht und habe darum in der Schule nachgefragt.
    Die Antwort war, dass man keinen Handlungsbedarf mehr sieht da er
    - sehr reflektiert ist und selber konstruktive Vorschläge macht was er machen wird wenn in ihm wieder diese Wut aufkommt
    - das Ereignis war ein Resultat von mehreren ungünstigen Dingen, er hatte Hunger nach einem langen Tag, seine Sachen waren weg und er hat mehrmals danach geforscht, der andre hat ihn regelrecht "getrietzt"
    - ihm ist vollkommen klar dass das nicht in Ordnung war

    Ich denke mal darum ich kann mir getrosst die Beiträge rauspicken die mir raten das nicht so hoch zu hängen.

    Er hat keine dauernden "Anfälle" und auch keine massivern Probleme mit seinem sozialen Umfeld. Er hat viele Freunde und ist ein ganz normaler Junge. Darum ist eine Therapie meiner Meinung nach, und der Schule nach nicht von Nöten.

  4. Avatar von Azurblau69
    Registriert seit
    28.07.2011
    Beiträge
    2.733

    AW: Sohn flippt aus

    Kenzia, danke für dein Engagement. Und klar sind neue Sichtweisen wichtig. Der Gedanke ist ja nicht abwegig. Aber wenn ich mehrmals schreibe dass es das nicht ist, und das ich mir da zu 95% sicher bin, dann kan man es doch auch mal gut sein lassen oder?
    Ich musste dann ja schliesslich und endlich doch erkären wie das war damals mit dem Vater, bin ja nun nicht gerade stolz auf die Geschichte. Und auch der Umgang mit der Vatergeschichte meinem Sohn gegenüber habe ich erklärt. Wollte das eigentlich nicht alles aufdröseln, habe es aber dann doch getan weil ich das Gefühl hatte mich "verteidigen" zu müssen.

    Irgendjemand schrieb hier, "man kann der TE ja auch mal was glauben". Das fand ich sehr nett und bringt es wohl auf den Punkt warum ich auf deine Beiträge dann irgendwann etwas zickig reagiert habe.


  5. Registriert seit
    10.09.2018
    Beiträge
    1.325

    AW: Sohn flippt aus

    Na siehste...

    Als ich zur Schule ging - ab 1968 - da gab es so 4 bis 8 Klasse durchaus auch noch Kloppe auf dem Schulhof. Da hat auch keiner was von Therapie gefaselt. Man kloppte sich, man vertrug sich. Schlimmes ist nie passiert.

    Dein Sohnemann ist sich bewußt dass er übertrieben hat - aber ja mei. Nobody is perfect. Und manchmal ist eben einfach alles zuviel....

  6. Avatar von falbala7
    Registriert seit
    13.02.2012
    Beiträge
    509

    AW: Sohn flippt aus

    Zitat Zitat von Azurblau69 Beitrag anzeigen
    Die Antwort war, dass man keinen Handlungsbedarf mehr sieht da er
    - sehr reflektiert ist und selber konstruktive Vorschläge macht was er machen wird wenn in ihm wieder diese Wut aufkommt
    - das Ereignis war ein Resultat von mehreren ungünstigen Dingen, er hatte Hunger nach einem langen Tag, seine Sachen waren weg und er hat mehrmals danach geforscht, der andre hat ihn regelrecht "getrietzt"
    - ihm ist vollkommen klar dass das nicht in Ordnung war
    Na also, das klingt doch gut !!
    Darf ich aus reiner Neugierde nachfragen, was mit dem anderen Jungen passiert ist, also dem "Trietzer"? Sein Verhalten war ja genauso nicht in Ordnung.

    Weiterhin alles Gute!

  7. Avatar von Azurblau69
    Registriert seit
    28.07.2011
    Beiträge
    2.733

    AW: Sohn flippt aus

    Zitat Zitat von falbala7 Beitrag anzeigen
    Na also, das klingt doch gut !!
    Darf ich aus reiner Neugierde nachfragen, was mit dem anderen Jungen passiert ist, also dem "Trietzer"? Sein Verhalten war ja genauso nicht in Ordnung.

    Weiterhin alles Gute!
    Na ja er hat auch ne Abmahnung bekommen. Und in einem Gespräch mit den beiden Jungens und einem Lehrer wurde vereinbart dass mein Sohn mit dem Trietzer KOntakt aufnehmen soll falls er Kontakt möchte. Der andre muss den Ball flach halten. Mein Sohn und der andre sind aber schon wieder dicke Freunde. Ausserdem wurden beide abgemahnt dass das verstecken von Sachen des anderen absolut 0 toleriert wird von der Schule. Ganz genau weiss ich nicht was sonst noch war. Aber ist mir jetzt auch egal. Es ist jedenfalls alles wieder in Ordnung!

  8. Moderation Avatar von Flau
    Registriert seit
    22.09.2010
    Beiträge
    5.746

    AW: Sohn flippt aus

    Hei, das freut mich ja, das wieder etwas Ruhe eingekehrt ist!
    Und es freut mich, dass Dein Sohn auch nochmal von einer anderen Instanz den Ruecken gestaerkt bekommen hat, dass er als Person doch ein feiner Kerl ist. Und dass er sich wieder mit dem anderen Buben vertragen hat. Jaja, da kommt doch der Gedanke: "Pack schlaegt sich, Pack vertraegt sich."

    Damit meine ich jedoch nicht und lese auch bei Dir nicht heraus, dass im Nachhinein dieser Ausbruch verharmlost wurde. Nur um das hier nochmal in aller Deutlichkeit festzuhalten.
    Moderatorin im Forum Über Treue und Lügen in der Liebe, Politik und Tagesgeschehen, Was bringt Sie aus der Fassung?, Medizinische Haarprobleme und Zähne


    [Damals] wurde weniger Geschiss gemacht und insgesamt war alles besser. Was an den Müttern lag. Denen von damals. Wenn sie ihren Kindern doch bloß [...] noch beigebracht hätten, wie man Kinder erzieht.
    Userin Minstrel02 im Forum Erziehung

+ Antworten
Seite 9 von 9 ErsteErste ... 789

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •