+ Antworten
Seite 27 von 27 ErsteErste ... 17252627
Ergebnis 261 bis 269 von 269

  1. Registriert seit
    09.01.2016
    Beiträge
    1.284

    AW: Wie regelt ihr verschiedene Religionen in einer Familie?

    Zitat Zitat von -Saily- Beitrag anzeigen

    Aber: Der Mann ist ja eben nicht evangelisch gläubig, sondern lehnt Religion komplett (für sich) ab - was ja auch sein Recht ist. Nur ist eben wieder ein anderes Thema.

    Und warum bleibt man mit dieser Haltung weiterhin Kirchenmitglied und zahlt Kirchensteuer?

  2. Moderation Avatar von Flau
    Registriert seit
    22.09.2010
    Beiträge
    5.613

    AW: Wie regelt ihr verschiedene Religionen in einer Familie?

    Zitat Zitat von Macani Beitrag anzeigen
    Und warum bleibt man mit dieser Haltung weiterhin Kirchenmitglied und zahlt Kirchensteuer?
    Stimmt, auch eine gute Frage.

    Vielleicht sind das wirklich die anderen Baustellen, die Bine erwaehnte, und Herr Bine mauert jetzt gegen die Kommunion, weil etwas anderes im Argen liegt, das er anders gerade nicht kommunizieren kann. Naja:
    Moderatorin im Forum Über Treue und Lügen in der Liebe, Politik und Tagesgeschehen, Was bringt Sie aus der Fassung?, Medizinische Haarprobleme und Zähne


    [Damals] wurde weniger Geschiss gemacht und insgesamt war alles besser. Was an den Müttern lag. Denen von damals. Wenn sie ihren Kindern doch bloß [...] noch beigebracht hätten, wie man Kinder erzieht.
    Userin Minstrel02 im Forum Erziehung


  3. Registriert seit
    27.02.2006
    Beiträge
    151

    geschockt AW: Wie regelt ihr verschiedene Religionen in einer Familie?

    Ihr Lieben,

    puff..... das Problem scheint sich in Wohlgefallen aufgelöst zu haben.

    Nachdem ich letzte Woche mal meinte:"vielleicht nehme ich Kind ja wieder raus aus dem Unterricht"
    meinte mein Mann: " Kind hat doch entschieden, dass es da mitmachen möchte!"
    Okay .... dafür dann das ganze Gemoppel
    Na'ja, einzig, alles bleibt an mir kleben. Also, jeden Termin hinbringen, abholen, mitmachen, werde ich komplett übernehmen.....ist zwar anstrengend, kann ich aber mit leben......


    PS: macani, deine Frage warum er noch in der Kirche drin ist, habe ich mir auch schon öfter gestellt.


  4. Registriert seit
    08.02.2011
    Beiträge
    6.114

    AW: Wie regelt ihr verschiedene Religionen in einer Familie?

    Ist ihm klar, dass das Mädchen (vermutlich) Ostern getauft wird und er unterschreiben muss?
    Deutschland, Deutschland über alles,
    über alles wächst mal Gras.
    Ist das Gras so'n Stück gewachsen,
    frißt's ein Schaf und sagt: Das war's!
    J. Dietz


  5. Registriert seit
    10.09.2018
    Beiträge
    616

    AW: Wie regelt ihr verschiedene Religionen in einer Familie?

    Zitat Zitat von Flau Beitrag anzeigen
    Stimmt, auch eine gute Frage.

    Vielleicht sind das wirklich die anderen Baustellen, die Bine erwaehnte, und Herr Bine mauert jetzt gegen die Kommunion, weil etwas anderes im Argen liegt, das er anders gerade nicht kommunizieren kann. Naja:
    Bemüht man mal die Suchfunktion und liest den anderen Strang der TE dann würde da vielleicht ein "Kerzen"Licht aufgehen..

  6. Avatar von Anni04
    Registriert seit
    10.10.2004
    Beiträge
    3.589

    AW: Wie regelt ihr verschiedene Religionen in einer Familie?

    Zitat Zitat von Bine05 Beitrag anzeigen
    Nachdem ich letzte Woche mal meinte:"vielleicht nehme ich Kind ja wieder raus aus dem Unterricht"

    Himmel. Wie wäre es denn mit: “Findest du, es wäre besser Kind aus dem Unterricht zu nehmen?”

    Oder zumindest ein gezieltes Nachfragen zu seiner Aussage?

    Wie Merav schon fragte: Habt ihr konkret über die Taufe gesprochen??



    Zitat Zitat von Bine05 Beitrag anzeigen
    Okay .... dafür dann das ganze Gemoppel
    Ja. Weil du den Mund nicht aufmachst.
    Dein Mann bekleckert sich da zwar auch gerade nicht mit Ruhm, aber da dir das Thema wichtig ist, muss du auch mal direkt etwas sagen.

    Ich verstehe einfach nicht, wie man sich - bei einem drängenden Thema! - so unklar und passiv ausdrücken kann.

    Ist dir denn an einer eindeutigen Klärung überhaupt gelegen??

  7. Avatar von Anni04
    Registriert seit
    10.10.2004
    Beiträge
    3.589

    AW: Wie regelt ihr verschiedene Religionen in einer Familie?

    Zitat Zitat von Bine05 Beitrag anzeigen
    Na'ja, einzig, alles bleibt an mir kleben. Also, jeden Termin hinbringen, abholen, mitmachen, werde ich komplett übernehmen.....
    Wenn er eigentlich gegen die Kommunion/die katholische Kirche ist (aber trotzdem seine Einwilligung zur Taufe etc gibt) finde ich das vollkommen in Ordnung.

    Er findet es nicht gut (warum auch immer - das ist sein gutes Recht), verweigert es seiner Tochter aber nicht (vermutlich? Wenn ihr irgendwann mal konkret darüber reden würdet.... ), unterstützt es aber auch nicht aktiv, in dem er den Kommunion-Ausflug (oder was auch immer) begleitet.

    Ich frage mich immer noch: Wünschst du dir eigentlich , daß ihr alle drei aktiv in der katholischen Kirche seid?


    Zitat Zitat von Bine05 Beitrag anzeigen
    PS: macani, deine Frage warum er noch in der Kirche drin ist, habe ich mir auch schon öfter gestellt.
    Das ist seine Sache.
    Oder liegt das Grundproblem darin, daß du ihn als Person nicht respektieren kannst, wenn er sich zur Religion/Kirche so unklar verhält?
    Oder sogar, wenn er nicht die katholische Kirche unterstützt?

    (Diese Gedankengänge wären mir persönlich sehr fremd, aber es wäre dein gutes Recht, wenn für dich die Religion einen derartigen Stellenwert hat. Das würde in dieser Absolutheit natürlich leider nichts Gutes für eure Familie bedeuten.)


  8. Registriert seit
    08.06.2013
    Beiträge
    4.066

    AW: Wie regelt ihr verschiedene Religionen in einer Familie?

    Zitat Zitat von dharma-- Beitrag anzeigen
    Bemüht man mal die Suchfunktion und liest den anderen Strang der TE dann würde da vielleicht ein "Kerzen"Licht aufgehen..
    Jo, da geht einem ein Kronleuchter auf.
    Da wollte ich auch nicht das Kind sein.
    Den Wind können wir nicht ändern, aber wir können ihm eine andere Richtung geben (Aristoteles)

  9. Moderation Avatar von Flau
    Registriert seit
    22.09.2010
    Beiträge
    5.613

    AW: Wie regelt ihr verschiedene Religionen in einer Familie?

    Ich freue mich, dass sich die Lage zumindest unmittelbar fuer Euer Kind entspannt, aber ich kann nicht verstehen, warum Ihr immer noch nicht richtig miteinander redet. Zugegeben, ich muss nicht alles verstehen und Du kennst das Familiengefuege, ich nicht.
    Aber ich frage mich:
    - Siehst Du die Gefahr, dass er jetzt zwar (implizit!) dem Unterricht zustimmt, dann aber das gleiche Gemauer bei der anstehenden Taufe losgeht und der Zeitrahmen dann noch viel enger ist, bzw. die potentielle Enttaeuschung fuer Eure Tochter groesser?
    - Siehst Du die Gefahr, dass sich diese (Un-)Kultur des Mauerns, Annehmens und Nicht-Redens in anderen Bereichen fortsetzt und immer wieder fuer Probleme sorgt?
    - Stoert Dich das nicht, dass Du so grundlegende Entscheidungen Deines Mannes nicht verstehst und dass Ihr nicht darueber sprechen koennt?

    Ich meine damit nicht, man muss alles bis ins kleinste Detail nachvollziehen koennen oder gar zustimmen, aber eben miteinander offen bleiben. Wir haben ein Paar im Freundeskreis, bei dem Sie sich vor einigen Jahren dem Buddhismus zugewandt hat, Mann und Sohn blieben (bisher) der anglikanischen Kirche verbunden. Unser Freund (also der Ehemann) sagt auch, dass er die Entscheidung seiner Frau "nicht wirklich versteht", also er kann ihre Motivation, die "Erstreligion" wirklich zu verlassen, nicht endgueltig nachvollziehen. Aber sie konnten und koennen darueber sprechen, es entstand kein Konflikt in der Familie (ist sicher der Vereinbarkeit dieser beiden Glaubensrichtungen geschuldet), keiner mauert oder erklaert einfach eine Glaubensrichtung fuer schlecht.
    Es wuerde mich belasten, wenn etwas so Grundlegendes wie meine Glaubensrichtung zwischen mir und meinem Partner eine "No-Go-Area" waere. Aber das bin freilich auch nur ich.

    Liebe Bine, natuerlich bist Du in keiner Weise dazu verpflichtet, hier Fragen zu beantworten. Aber das sind eben Gedanken, die mir zu dieser Situation, so wie Du sie beschreibst, kommen.
    Moderatorin im Forum Über Treue und Lügen in der Liebe, Politik und Tagesgeschehen, Was bringt Sie aus der Fassung?, Medizinische Haarprobleme und Zähne


    [Damals] wurde weniger Geschiss gemacht und insgesamt war alles besser. Was an den Müttern lag. Denen von damals. Wenn sie ihren Kindern doch bloß [...] noch beigebracht hätten, wie man Kinder erzieht.
    Userin Minstrel02 im Forum Erziehung

+ Antworten
Seite 27 von 27 ErsteErste ... 17252627

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •