+ Antworten
Seite 11 von 11 ErsteErste ... 91011
Ergebnis 101 bis 104 von 104
  1. Avatar von fulanito
    Registriert seit
    18.04.2010
    Beiträge
    6.820

    AW: Altersgemischte Gruppe Kita (2-6 Jahre)

    [QUOTE=VanessaB;33670864]Wenn ich sowas lese krieg ich echt einen dicken Hals. Das ist eine Zumutung für dich und für die Kinder.
    Wann wird endlich Geld für Erziehungs- und Pflegeberufe in die Hand genommen???



    Wenn ich dann noch das Haupttelefon habe, Hof und Turnhalle im Auge behalten soll, ist die Freude groß. Nein, im Ernst, es ist bei uns derart dramatisch, dass ich jetzt einen Versetzungsantrag gestellt habe. Denn einiges von der Problematik ist auch hausgemacht. Es bleibt natürlich auch keine Zeit für sinnvolle pädag. Angebote. Man versucht einigermassen die Beaufsichtigung zu gewährleisten.
    Sorry, für die Ausführungen. Das ist jedenfalls ein wichtiges Kriterium. Die tollste Konzeption nützt nichts, wenn die Leute nicht da sind.


  2. Registriert seit
    17.03.2013
    Beiträge
    2.080

    AW: Altersgemischte Gruppe Kita (2-6 Jahre)

    Kein Problem, danke für deine Antwort.

    Ich bin absoluter Kita/Kindergarten Neuling und weiß nicht, was üblich ist.

    Heute habe ich eine Bekannte getroffen, deren Zwillinge in das Kinderhaus kommen, das wir uns nächste Woche anschauen. Was sie erzählt, hört sich gut an. Die Kleine Gruppe von zwei bis sechs, hat mit den beiden dann 13 Kinder. Die andere Gruppe von drei bis sechs wird größer sein.

    Ich bin gespannt auf nächste Woche. Mir graut es ein wenig vor dem Start, ich bin eben eine kleine Glucke und meine Maus eher ein Kind, das sich zurück hält. Aber sie muss ja auch lernen sich durchzusetzen 😊

  3. Avatar von VanessaB
    Registriert seit
    26.04.2001
    Beiträge
    6.301

    AW: Altersgemischte Gruppe Kita (2-6 Jahre)

    Ein paar Dinge, auf die du achten kannst:
    Hat das Haus ein offenes Konzept ( die Kinder haben viele Räume zur Verfügung, die sie jederzeit aufsuchen können. Also wenig Stress für die Kinder, weil sie meist ihren Bedürfnissen nachgehen können) oder ist es ein geschlossenes Konzept ( die Kinder sitzen den ganzen Tag in zwei Gruppenräumen aufeinander. Raus geht es nur in den Garten oder zum turnen.Ist ziemlich stressig, besoders für die älteren Kinder, die viel Bewegung brauchen)

    Stehen viele Tische und Stühle im Gruppenraum???Dann müssen die Kinder meist oft daran sitzen. Der natürliche Lebensraum des Kindes ist aber der Boden

    Gibt es viele freie Arbeiten an den Wänden, oder finden sich Schablonen wieder???

    Nimmt die Leitung, oder wer immer dich dort rumführt, deine Bedenken ernst ? Hast du einen guten Draht zu ihr???

    Vielleicht kannst du auch drauf achten, wie die Kolleginnen miteinander umgehen. Das sagt sehr viel aus.

    Und ansonsten: Glückwunsch, dass du die Wahl hast. Hier sind die Eltern einfach nur froh, wenn sie einen Krippenplatz bzw Kindergartenpatz für jüngere Kinder bekommen. Gesetz hin oder her. Wo kein Personal ist kann man auch keine Gruppe machen.
    nicht verzweifeln

    Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart
    ( Goethe )


  4. Registriert seit
    27.04.2005
    Beiträge
    5.348

    AW: Altersgemischte Gruppe Kita (2-6 Jahre)

    Zitat Zitat von VanessaB Beitrag anzeigen
    Ein paar Dinge, auf die du achten kannst:
    Hat das Haus ein offenes Konzept ( die Kinder haben viele Räume zur Verfügung, die sie jederzeit aufsuchen können. Also wenig Stress für die Kinder, weil sie meist ihren Bedürfnissen nachgehen können) oder ist es ein geschlossenes Konzept ( die Kinder sitzen den ganzen Tag in zwei Gruppenräumen aufeinander. Raus geht es nur in den Garten oder zum turnen.Ist ziemlich stressig, besoders für die älteren Kinder, die viel Bewegung brauchen)
    Das finde ich jetzt aber zu pauschal gesagt. Meine Kinder waren "gezwungermaßen" in einem geschlossenen Konzept, da es nur eine Gruppe gab. Es gab einen klar gegliederten Tagesablauf, und natürlich konnten sie in den Freispielphasen ihren Bedürfnissen nachgeben (da es ja nicht nur den Gruppenraum gab, und auch der untergliedert war in verschiedene Bereiche.

    Für meine Kinder z. B. wäre von der Persönlichkeit her so ein offenes Konzept überhaupt nichts gewesen, das hätte sie total überfordert. Da hätten sie mehr Stress gehabt als sie in dem geschlossenen Konzept hatten.

    Da muss man schon auf's Kind schauen (und auf die Umsetzung des Konzepts, das Konzept allein sagt gar nichts - ich kenne hier ganz tolle und ganz chaotische Kindergärten mit offenem Konzept z. B.), nicht jedes Konzept passt zu jedem Kind.

+ Antworten
Seite 11 von 11 ErsteErste ... 91011

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •