+ Antworten
Seite 1 von 45 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 444

  1. Registriert seit
    14.08.2003
    Beiträge
    2.033

    Achtjährige abends allein unterwegs

    Mir lässt die Sache keine Ruhe, darum bitte ich euch um ein paar Einschätzungen dazu.

    Gestern Abend, es war etwa 21.15 Uhr, unsere Familie hat sich das Fußballspiel angeschaut. Der Große (9) ist kein Fußballfan und war im Garten, Trampolin springen.

    Gegen 21.30 kam der Große rein und fragte, ob er "Marie" (so nenne ich die mal) heim begleiten könne und schon stand das Mädchen im Haus. Ich bin regelrecht erschrocken, draußen war es beinahe dunkel und Marie ist 8! Ich hab sie dann auch ziemlich rüde (tut mir leid) rauskomplimentiert und ihr klar gemacht, dass meine Kinder um die Zeit draußen nichts mehr verloren haben, schon gar nicht allein. Und das sie auch mal schleunigst heimgehen soll (wohnt etwa 200 Meter weg).

    Heute denke ich mir, dass ich doch besser die Mutter hätte verständigen sollen, aber das ist mir im Eifer (letzte Minuten Fußballspiel , Entsetzen über das Rumstreunern des Mädchen) einfach nicht eingefallen.


    Zur Geschichte gibt es einen HIntergrund: Marie ist vor 6 Wochen mit ihrer Mutter in den Ort (8000 Einwohner) gezogen, die Mutter hat sich getrennt. Seitdem "stromert" das Mädchen eben im Viertel rum. Klar, sie sucht Anschluss. Aber das läuft gewaltig schief.

    Marie lügt, mobbt, sie macht Sachen kaputt (bei uns aufm Grundstück Pflanzen ausgerissen, T-Shirt meines Sohnes) und hat sich in der kurzen Zeit in der Schule und im Viertel einen "Namen" gemacht. Eltern und Kinder (krieg ich von meinem Sohn mit) reden über sie und verbieten ihren Kindern den Umgang. Lehrer sind übrigens auch nicht angetan. Mir hat Marie auch schon direkt ins Gesicht gelogen und ich bin mir auch nicht ganz sicher, ob sie Spielzeug ausm Garten geklaut hat, aber bei uns ist alles sehr offen und zugänglich und wenn ne Sandschaufel fehlt, was solls. Fahrräder und Wertiges ist versperrt.

    Andererseits: Mir tut das Mädchen leid. Ich sehe schon, dass da eine gewaltige Mobbing-Welle ihr gegenüber entsteht (an der die Kleine - tut mir leid - nicht unbeteiligt ist). Dass sie tagsüber von Tür zu Tür zieht und Anschluss sucht, war mir klar. Nicht aber, dass sie, so wie gestern, nachts auch noch unterwegs ist. Ich möchte eigentlich schon immer wissen, wo meine Kinder sind und in der Regel halten sich diese auch dran und sagen Bescheid (betrifft den Großen, der Kleine (7) ist eh noch nicht allein mit dem Fahrrad unterwegs).

    Rechtlich (habe gegoogelt) ist das übrigens nicht verboten.

    Die Mutter ist der Typ "Konflikte klär ich auf Facebook mit Verbalattacken und - Klisschee an - ich verbringe meine Zeit mit den Kippen aufm Balkon".

    Kurzum, meinen KIndern habe ich den Umgang mit dem Mädchen mehr oder eingeschränkt, was aber mehr bedeutet, dass sich auch keiner von beiden am Mobbing beteiligen soll; sie sollen sich raushalten und neutral bleiben. Auch nicht glanzvoll...ich weiß.

    Was ratet ihr? Ich überlege, das Jugendamt zu informieren, andererseits geht es mich aber nichts an (schulisch haben die Kinder nichts miteinander zu tun) - andererseits merke ich in vielen Gesprächen mit anderen Eltern, wie sich die Kleine zur "Stadtbekannten Streunerin" entwickelt, die jeder meidet. Was macht man da? Die Mutter nochmals verständigen, dass 21.30 vielleicht ne ungünstige Kinderbesuchszeit ist? Dass eine 8-jährige allein nachts im Dunkeln auch miese Gestalten aufm Plan ruft? Dachte immer, das versteht sich von selbst.

    (wenn alle 16 wären, ist das anders...aber so?)

    Hilfe bitte...

  2. gesperrt
    Registriert seit
    23.06.2017
    Beiträge
    813

    AW: Achtjährige abends allein unterwegs

    Wie reagiert denn nun die Mutter wenn man sie auf all das anspricht?

  3. Avatar von Mambi
    Registriert seit
    22.08.2017
    Beiträge
    3.581

    AW: Achtjährige abends allein unterwegs

    Jugendamt?
    Ernsthaft? Weil eine 8 jährige zu dieser Jahreszeit (da ist es doch um 21.30 Uhr noch hell) die 200m vom Nachbarsgarten nach Hause allein läuft?
    Sorry, aber man kann es auch übertreiben...
    .

    "Mein PC schreibt nur noch Großbuchstaben..." "Haben Sie die Feststelltaste gedrückt?""Nein, das hab ich ganz allein gemerkt.... !"

  4. Avatar von Marta-Agata
    Registriert seit
    12.04.2013
    Beiträge
    11.842

    AW: Achtjährige abends allein unterwegs

    Das Problem ist doch offensichtlich nicht, dass sie gestern um 21.30 Uhr (bei uns war es da noch hell) noch unterwegs war.
    Und du hast ihr jetzt eine weitere Erfahrung des "Abgelehntseins" vermittelt - m.E. völlig unnötig.
    Wieso hätte dein Sohn sie nicht schnell nach Hause bringen können?

    Das Grundproblem ist viel gravierender - löst sich aber nicht dadurch, dass alle sie ablehnen.

  5. VIP Avatar von xanidae
    Registriert seit
    23.02.2001
    Beiträge
    16.110

    AW: Achtjährige abends allein unterwegs

    Hier sind Kinder in dem Alter +/- im Sommer am Wochenende/Ferien durchaus noch draußen unterwegs - gerade in dem von dir beschriebenen Radius.

    Ich würde die Mutter ansprechen/anrufen und mit Verwunderung den abendlichen Besuch erwähnen und sprachlich voraussetzen, dass sie ähnlich denkt. „Sie wollen ja sicher auch nicht, dass sie so spät draußen alleine unterwegs ist“

    Wenn du deine Schilderung so wie hier gegenüber dem Jugendamt äußerst, dann klingt das nach anschwärzen.

    Zudem: kannst du der Mutter und dem Mädchen den Kontakt untersagen, wenn beide so schlimm sind. Das wäre aufgrund der Schilderung konsequent.

    "We're here for a reason. I believe a bit of the reason is to throw little torches out to lead people through the dark."- Whoopi Goldberg

  6. Avatar von chaos99
    Registriert seit
    23.08.2017
    Beiträge
    4.526

    AW: Achtjährige abends allein unterwegs

    Jugendamt?

    Nö.

    Formell guckt man doch selber, ob Kinder bei einem spielen und achtet auf die Uhrzeit....und ab 18 Uhr fragt man die Kinder, was desbezgl. Sache ist...vorher eh, ob die Eltern wissen, dass die Kids bei einem sind.

    Kamen nach dem Abendessen Kinder zu uns, wurde als Erstes danach gefragt.
    Das Du es nicht vorher nicht gemerkt hast, finde ich schon merkwürdig...

    Dann die Geschichten der Mutter auszupacken und ihr so eine Schuldigkeit da heraus anzuhängen, die keine Rolle in dem Fall spielt, ist fast unverschämt.
    Kommunizieren mit den Kids und der Mutter, dann regelt man das zukünftig.

    ...und...200m...da habe ich auch kein Federlesen gemacht...Kind eben nach Hause bringen, fertig.
    Chaos
    .................................................. ....................
    Permanente Nettigkeit ist ein Symptom. (Dr. House)

  7. Inaktiver User

    AW: Achtjährige abends allein unterwegs

    Hab neulich nochmal die erste Staffel Mad Men geguckt. Da zieht auch eine Geschiedene mit schwierigem Kind in die wohlgepflegte Vortortidylle. So ähnlich klingt das hier.


  8. Registriert seit
    18.08.2013
    Beiträge
    1.117

    AW: Achtjährige abends allein unterwegs

    Habt ihr, also du und auch die anderen Eltern, mal mit der Mutter geredet? Weiß sie was ihr Kind alles anstellt und wie es behandelt wird?

    Für mich liest es sich eher so, als hätte die Mutter sich die falsche Wohngegend ausgesucht. Das was du uns hier an Informationen bietest, klingt alles sehr nach Erzählungen und Gerüchten, die sich schnell verbreitet haben. Hat jemand mal Mutter und Kind darauf angesprochen? Hat überhaupt mal jemand die beiden freundlich in die Nachbarschaft aufgenommen oder wurden sie nur skeptisch beobachtet?

    Die beiden sind allein und versuchen sich neu zu finden.

  9. Avatar von brighid
    Registriert seit
    16.12.2007
    Beiträge
    59.923

    AW: Achtjährige abends allein unterwegs

    innerhalb von 6 wochen- soviel aktivität einer 8jährigen, die auch noch halbe tage in der schule ist. oder sind bei euch schon ferien?

    und innerhalb von 6 wochen kann man/frau die kindsmutter ob ihrer strategien zur konfliktbewältigung (facebook) bereits einschätzen und beurteilen?



    200 m in einem wohngebiet- ist schon wirklich eine enorme distanz.

    also ich traue mir mit meinen alten augen auch in der dämmerung noch ein bisschen sehkraft zu. ob es bis zu 200 m reicht- sollte ich mal nachmessen.

    deinen sohn finde ich toll. er wollte sie nach hause bringen.
    aber klar- das fussballspiel- ist wichtig. überlebenswichtig.
    hinfallen ist keine schande, liegenbleiben schon.

    das leben ist kostbar, lasst uns jeden tag gebührlich feiern

  10. Avatar von Blue2012
    Registriert seit
    23.11.2011
    Beiträge
    9.603

    AW: Achtjährige abends allein unterwegs

    Zitat Zitat von Mitternachtsfee Beitrag anzeigen
    Die Mutter ist der Typ "Konflikte klär ich auf Facebook mit Verbalattacken und - Klisschee an - ich verbringe meine Zeit mit den Kippen aufm Balkon".

    Kurzum, meinen KIndern habe ich den Umgang mit dem Mädchen mehr oder eingeschränkt, was aber mehr bedeutet, dass sich auch keiner von beiden am Mobbing beteiligen soll; sie sollen sich raushalten und neutral bleiben. Auch nicht glanzvoll...ich weiß.

    Was ratet ihr? andererseits merke ich in vielen Gesprächen mit anderen Eltern, wie sich die Kleine zur "Stadtbekannten Streunerin" entwickelt, die jeder meidet.
    Wie soll denn dieses 8jährige Mädchen auf sich aufmerksam machen, dass sie Hilfe und Unterstützung braucht?
    Ihr Verhalten ist ein sehr lauter Hilfeschrei. Denn sie bekommt nur Aufmerksamkeit, wenn sie etwas anstellt. Egal, ob Schimpfe, Hauptsache, jemand sieht mich!

    Neuer Wohnort, eine sich nicht kümmernde Mutter. Wie kannst du ihre Mutter mit Worten erreichen?

    Was ich tun würde?

    Mich überwinden und das Mädchen regelmäßig auf ein Stück Kuchen zu uns einladen. Vielleicht bei schönem Wetter.
    Da kann sie ein, zwei Stündchen bei euch im Garten spielen (wenn sie sich gut benimmt). Mit deinen Kindern sprichst du vorher: "Die Marie ist noch neu hier und es ist ein bischen schwierig für sie derzeit." Nicht mitmachen beim Ausschließen.
    Als erwachsene Person für sie ansprechbar sein, mal fragen: "Na, wie gehts dir Marie? Komm, setz dich zu mir. Möchtest du ein Stück Kuchen und einen Kakao?".

    Eigentlich braucht sie einen Erwachsenen. Vielleicht auch mal zaghaft mit den Nachbarn sprechen. Ob die es dir nicht gleichtun könnten. Mal hereinbitten auf ein Glas Saft. Mal ein kleiner Schwatz am Gartenzaun. Auf ein Würstchen einladen, wenn man grillt (vielleicht die Mama auch dazu holen)?

    Zu idealistisch gedacht von mir?
    Be a voice not an echo.

+ Antworten
Seite 1 von 45 12311 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •