+ Antworten
Ergebnis 1 bis 7 von 7

  1. Registriert seit
    23.08.2014
    Beiträge
    3

    5 jähriger wacht häufig nachts auf und schreit

    Hi,

    unser Großer wacht sehr häufig (eigentlich täglich) nachts auf und sitzt dann im Bett und schreit. Wobei aufwachen vielleicht sogar etwas viel gesagt ist, es ist mehr so ein Halbschlaf.

    Sobald wir ins Zimmer laufen und ihn ansprechen beruhigt er sich.

    Häufig fragen wir ihn auch ob er aufs Klo muß und bringen ihn dann ins Badezimmer. Danach wandert er dann wieder in sein Bett und schläft weiter.

    Tagsüber ist das alleine aufs Klo gehen natürlich gar kein Problem. Aber nachts kriegt er das irgendwie nicht hin.

    Uns fehlt natürlich regelmäßig der Schlaf und auf Dauer schlaucht es auch.

    Habt ihr eine Idee was wir außer abwarten machen könnten oder habt ihr evtl mal ähnlich Erfahrungen gemacht ?

    ciao
    Ingrid

  2. Moderation
    Registriert seit
    09.09.2003
    Beiträge
    5.842

    AW: 5 jähriger wacht häufig nachts auf und schreit

    Mit einem Fünfjährigen kann man doch eigentlich schon recht gut reden. Was sagt er denn tags dazu? Erinnert er sich daran?
    Always be a little kinder than necessary. – James M. Barrie

    Moderation in den Foren "Rund um den Job", "Rund ums Eigenheim", "Fehlgeburt" und "Wissenschaft und Umweltschutz"


  3. Registriert seit
    23.10.2017
    Beiträge
    324

    AW: 5 jähriger wacht häufig nachts auf und schreit

    Hast Du schon mal vom Nachtschreck/pavor nocturnus gehört? Könnte es das sein?

  4. Avatar von Paraplumeau
    Registriert seit
    03.11.2014
    Beiträge
    7.296

    AW: 5 jähriger wacht häufig nachts auf und schreit

    Es gibt diesen Nachtschreck, dabei ist das Kind halb wach und schläft gut wieder ein.
    Mein Vorschlag: ein Elternteil geht im Fall des Falles ohne großes Theater zum Kind, streicht über die Wange und sagt leise “Schlaf weiter Schatz“.
    Wenn das Kind noch nicht stabil trocken ist, kann man es auf die Toilette leiten und dann gute Nacht sagen.
    Ab ins Bett und weiterschlafen.
    Selbst wenn er lügt, lügt er. Irgendwo bei Tucholsky


  5. Registriert seit
    14.08.2015
    Beiträge
    231

    AW: 5 jähriger wacht häufig nachts auf und schreit

    Also beim Nachtschreck dürfte er eigentlich nicht sofort ansprechbar sein. Meist ist es eher so, dass die Kinder noch ein Zeit lang im Traum verweilen, Schreien, Dinge sehen und erst nach 5 bis 10 Minuten ruhiger werden und aufwachen....

    Wacht er von einem Traum auf oder ist er praktisch wach und fühlt sich einsam? Was sagt er denn dazu?


  6. Registriert seit
    23.08.2014
    Beiträge
    3

    AW: 5 jähriger wacht häufig nachts auf und schreit

    Hi,

    eigentlich weiß er am nächsten Tag nie groß was davon.

    Natürlich gehen wir immer hin, sprechen beruhigend auf ihn ein und fragen ihn ob er aufs Klo muß. Dann helfen wir ihm kurz aus dem Hochbett (kann er natürlich eigentlich selber) er geht aufs Klo und dann wieder ins Bett. Funktioniert alles.

    Das anstrengende ist halt nur das häufige geweckt werden. Die letzten zwei Wochen ist es zum Glück weniger geworden. .. dafür weckt uns jetzt der Kleine häufiger.


  7. Registriert seit
    14.08.2015
    Beiträge
    231

    AW: 5 jähriger wacht häufig nachts auf und schreit

    Hört sich so an, als würde er schlicht und einfach aufwachen und allein im Dunkel oder Halbdunkel Angst kriegen. Vielleicht hilft ein Nachtlicht oder das Licht vor dem Zimmer bei offener Türe anzulassen Bis sich das eingepegelt hat?

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •