+ Antworten
Seite 3 von 141 ErsteErste 123451353103 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 1410
  1. Avatar von guerteltier
    Registriert seit
    22.04.2016
    Beiträge
    1.119

    AW: Kleidung und Geschlecht bei Baby/Kleinkind

    Zitat Zitat von Kleinfeld Beitrag anzeigen
    Meinem Sohn mußte ich immer erst die Windeln abmachen, bevor er als Junge erkannt wurde
    Der hatte so viele Locken und sah aus wie ein Mädchen.
    Das erinnert mich an eine Szene aus irgendeinem alten Kinderbuch, wo ein Junge schließlich die Hose runterzieht um zu beweisen dass er ein Junge ist - komme leider gerade nicht darauf, welches Buch das war...


  2. Registriert seit
    29.10.2010
    Beiträge
    94

    AW: Kleidung und Geschlecht bei Baby/Kleinkind

    Das erinnert mich an eine Szene aus irgendeinem alten Kinderbuch, wo ein Junge schließlich die Hose runterzieht um zu beweisen dass er ein Junge ist - komme leider gerade nicht darauf, welches Buch das war...
    Geschichten vom Franz


    "Frozen" ist übrigens von 2013 und da ist ja auch ein zweiter Teil geplant...
    Ich bin einfach auf Unterwäsche und einen Schlafanzug ausgewichen, das hat geklappt


  3. Registriert seit
    25.02.2011
    Beiträge
    2.644

    AW: Kleidung und Geschlecht bei Baby/Kleinkind

    Zitat Zitat von Jucy Beitrag anzeigen
    Geschichten vom Franz
    Ja genau. Ich kenne nur genau diese eine Geschichte vom Franz, in einer neuen Ausgabe und modern illustriert - sind die älter??

  4. Avatar von Antje3
    Registriert seit
    04.05.2002
    Beiträge
    13.360

    AW: Kleidung und Geschlecht bei Baby/Kleinkind

    Nachdem eine Freundin explizit darauf schaut, nach Möglichkeit ihr Kind NICHT in rosa zu gewanden, gehe ich davon aus, daß es ihr herzlich egal ist, für was Unbekannte ihr Kind halten.

    Sie legt im übrigen eher Wert darauf, daß unbekannte Personen nicht ungefragt an dem Kind rumtatschen.

    Ist es irgendwie wichtig, ob Leute, die Du vielleicht nie wieder triffst über "SIE" oder "IHN" sprechen? Wenn das Kind mal alt genug ist, daß es ihm wichtig ist, kannst Du sicher sein, daß ein empörtes "ich bin ein Mädchen" kommt.
    Wer glaubt, daß Abteilungsleiter Abteilungen leiten, glaubt auch, daß Zitronenfalter Zitronen falten..


  5. Registriert seit
    25.02.2011
    Beiträge
    2.644

    AW: Kleidung und Geschlecht bei Baby/Kleinkind

    Zitat Zitat von Antje3 Beitrag anzeigen
    Ist es irgendwie wichtig, ob Leute, die Du vielleicht nie wieder triffst über "SIE" oder "IHN" sprechen?
    Naja, es trifft nun mal nicht zu, daher lasse ich es meistens nicht einfach so stehen, sondern stelle es schon richtig. (Also, je nach Situation, wenn es im Vorbeigehen ist, renne ich nicht hinterher, um es zu berichtigen, aber wenn man fünf Sätze wechselt, streue ich es mit ein. Manchmal belasse ich es dann auch einfach bei einem meinerseits betonten "sie" und denke, die Leute werden's schon merken. Tun sie trotzdem oft nicht.) Wichtig ist mir's aber auch nicht, dass die Leute es gleich wissen - und wenn sie dann trotzdem weiter hartnäckig beim "er" bleiben, dann sollen sie...

  6. Inaktiver User

    AW: Kleidung und Geschlecht bei Baby/Kleinkind

    Zitat Zitat von Antje3 Beitrag anzeigen
    Nachdem eine Freundin explizit darauf schaut, nach Möglichkeit ihr Kind NICHT in rosa zu gewanden, gehe ich davon aus, daß es ihr herzlich egal ist, für was Unbekannte ihr Kind halten.
    Das sehe ich allerdings auch so. Ich wüsste auch nicht, wieso man mit irgendwelchen Leuten über das Geschlecht des Kindes diskutieren sollte. Wenn sie das Mädchen für einen Jungen halten, dann sollen sie doch. Alle, die es was angeht, werden Bescheid wissen und der Rest interessiert doch niemanden.

    Sie legt im übrigen eher Wert darauf, daß unbekannte Personen nicht ungefragt an dem Kind rumtatschen.
    Das war mir allerdings auch immer sehr wichtig (das war allerdings auch nie ein Problem, weil das Tragen am Körper andere Leute abgehalten hat - während die Kinder im Kinderwagen anscheinend leichtere Beute für fremde Leute sind.)


  7. Registriert seit
    25.02.2011
    Beiträge
    2.644

    AW: Kleidung und Geschlecht bei Baby/Kleinkind

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Das sehe ich allerdings auch so. Ich wüsste auch nicht, wieso man mit irgendwelchen Leuten über das Geschlecht des Kindes diskutieren sollte. Wenn sie das Mädchen für einen Jungen halten, dann sollen sie doch.)
    Nö, diskutieren würde ich darüber auch nicht. Aber nach dem fünften entzückten "das ist aber auch ein süßer Junge!!" im selben Gespräch kommt man sich schon irgendwie blöd vor, wenn man immer "ja ja" oder "danke" sagt.


  8. Registriert seit
    29.10.2010
    Beiträge
    94

    AW: Kleidung und Geschlecht bei Baby/Kleinkind

    Zitat Zitat von emma_ha Beitrag anzeigen
    Ja genau. Ich kenne nur genau diese eine Geschichte vom Franz, in einer neuen Ausgabe und modern illustriert - sind die älter??
    Die Geschichten wurden von Christine Nöstlinger zwischen 1984 und 2011 geschrieben, es gibt sehr viele.

    zum Thema
    Mein Sohn ist 12 Wochen alt und wird auch öfter für ein Mädchen gehalten. Ich korrigiere das je nach Person (abhängig davon, ob man die/denjenigen öfter trifft) und mache mir ansonsten keine Gedanken...


  9. Registriert seit
    25.02.2011
    Beiträge
    2.644

    AW: Kleidung und Geschlecht bei Baby/Kleinkind

    Zitat Zitat von Jucy Beitrag anzeigen
    Die Geschichten wurden von Christine Nöstlinger zwischen 1984 und 2011 geschrieben, es gibt sehr viele.
    Oh, gut zu wissen. Ich werd mal in unserem Kinderbuchladen nachfragen. Danke!

  10. Inaktiver User

    AW: Kleidung und Geschlecht bei Baby/Kleinkind

    Zitat Zitat von emma_ha Beitrag anzeigen
    Nö, diskutieren würde ich darüber auch nicht. Aber nach dem fünften entzückten "das ist aber auch ein süßer Junge!!" im selben Gespräch kommt man sich schon irgendwie blöd vor, wenn man immer "ja ja" oder "danke" sagt.
    Dann liegt es aber nicht an den Klamotten, sondern daran, dass die entsprechenden Leute entweder nicht zuhören oder schwerhörig sind. Wenn du 1 x sagst, dass das ein Mädchen ist und sie wieder mit dem Jungen anfangen, dann weißt du, dass es nicht wirklich um dein Kind geht (sonst würden sie ja zur Kenntnis nehmen, was du sagst), sondern darum, dich mit irgendwelchem Kram vollzulabern. Und das ist doch auch für dich eine Zeitverschwendung, oder?

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •