+ Antworten
Seite 1 von 81 1231151 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 806

  1. Registriert seit
    27.04.2005
    Beiträge
    6.781

    Klamotten in der Grundschule

    Hallo Ihr Lieben,

    mal wieder eine Art "Umfrage" von mir. Gibt es an Euren Grundschulen Regeln, welche Art von Klamotten erwünscht bzw. nicht erwünscht sind?
    Anlass ist, dass ich von den Lehrerinnen meines Zweitklässlers angesprochen wurde, ich solle ihn nicht mehr in Jogginghosen schicken. Nun sind die Hosen meines Kindes zwar aus Sweatshirtstoff, aber wie normale Hosen geschnitten (z. B. wie Cargohosen mit aufgesetzten Taschen). Das liegt daran, dass er einengende Kleidung hasst, und, da ein bisschen moppelig und vor allen Dingen mit breiten Oberschenkeln ausgestattet, normale Jeans schon mal gar nicht gehen - alles um die Beine rum zu eng. Es gehen eigentlich nur diese weiten Stoffhosen von Lands End, was anderes trägt er nicht, und auch die eher unwillig, weshalb ich vor ca. einem Jahr beschlossen habe, da nur noch sehr sparsam zu kaufen (sind ja auch nicht billig) und auf diese Sweatshirthosen umzusteigen.
    Da ich nur schriftlich angesprochen wurde, und das eigentliche Gespräch zur "Hosenfrage" erst in gut einer Woche ansteht, wollte ich mal Meinungen sammeln.

    Befreundete Lehrerinnen sind teils auf der gleichen Linie (Tragen von Jogginghosen in der Schule zeugt von mangelndem Respekt gegenüber dem Lehrpersonal) wie die Lehrerinnen, teilweise sagen sie "was soll der Quatsch". Aber selbst die, die finden, das ist eher unpassend, haben trotzdem bisher weder Schüler noch Eltern darauf angesprochen.

    Wie ist das in euren Schulen?

    (Am Rande: da finde ich ihn als Jungen echt benachteiligt. Wäre er ein Mädchen, würde er Hängerkleidchen von der Bequemlichkeit her lieben, und da könnte niemand was gegen sagen.)

    LG, Tigerente


  2. Registriert seit
    28.06.2012
    Beiträge
    1.945

    AW: Klamotten in der Grundschule

    In der Grundschulzeit meines Sohnes trug die ganze Klasse "normale" Hosen, übrigens auch die allermeisten Mädchen und die Kinder, die etwas "moppeliger" waren.

    Ich persönlich gehe da eher konservativ. In der Schule sollten Kinder schon halbwegs "ordentlich" angezogen sein.

    Ich möchte mich jetzt wirklich nicht zu weit aus dem Fenster lehnen, liebe Tiegerente. Es ist kein Grund zur Besorgnis, wenn ein Kind etwas mehr auf den Hüften hat. Bei normaler Ernährung verliert sich das meist wieder. Aber meinst du nicht, dass das dauerhafte Tragen von Jogging- oder ähnlichen Hosen dazu beitragen kann, dass ein Kind immer mehr isst? Denn die Hose wird ja nicht unbequem.

    Das geht übrigens auch Erwachsenen so. Wenn ich tagelang zu Hause bin und fast ausschließlich diese Hosen trage, neige ich ebenfalls dazu, zu viele Süßigkeiten zu essen.
    „Wenn die Biene einmal von der Erde verschwindet, hat der Mensch nur noch vier Jahre zu leben. Keine Bienen mehr, keine Bestäubung mehr, keine Pflanzen mehr, keine Tiere mehr, kein Mensch mehr.“
    Albert Einstein


  3. Registriert seit
    18.07.2003
    Beiträge
    1.899

    AW: Klamotten in der Grundschule

    Interessant. Darf ich fragen, in welchem Bundesland du lebst?

    Meine Kinder sind schon lange aus der Grundschule raus.

    Gibt es denn an der Schule irgendwo eine Kleiderordnung? Oder irgendwelche Regelungen diesbezüglich?
    Mir war ehrlich gesagt nicht bewusst, dass eine Jogginghose von mangelndem Respekt zeugt.

    Wenn es keine Regeln zur Kleiderordnung gibt, würde ich dem Gespräch gelassen entgegen sehen. Und dann eventuell explizit nachfragen, ob dein Sohn sich tatsächlich respektlos verhält.

    Allerdings (und das möchtest du nun sicher nicht hören): Ein moppeliger Junge in der 2. Klasse, dem normale Hose alle zu eng sind - DARAN würde ich ganz dringend beginnen zu arbeiten. Übergewicht ist weder schön, wird sich kaum von alleine regulieren, und oftmals sind übergewichtige Kinder auch diversen Hänseleien ausgesetzt - und ich bezweifel mal, dass dein Sohn das selber schön findet.

    Und der Nachteil der Kleidung wird dadurch ausgeglichen, dass Jungs eben im Stehen p... können.
    Ein Ziel zu wählen und daran festzuhalten, ändert alles.

  4. Inaktiver User

    AW: Klamotten in der Grundschule

    Angenommen, er bleibt moppelig - geht er dann mit 30 auch in Jogginghosen ins Büro, weil er andere Hosen "hasst"?

    Vielleicht haben ja ein paar User noch Tipps für Kinderkleidung, die etwas weiter geschnitten ist.
    Geändert von Inaktiver User (28.04.2017 um 19:43 Uhr)

  5. Avatar von einzigARTig
    Registriert seit
    26.07.2009
    Beiträge
    6.812

    AW: Klamotten in der Grundschule

    Es sind ja gar keine Jogginghosen, sondern Hosen aus Sweat-Stoff...
    Hier ist es üblich, dass die Kinder in solchen Hosen zur Schule gehen, auch dünne Kinder. Diese Hosen sind warm und bequem und engen beim Toben nicht ein.


  6. Registriert seit
    28.06.2012
    Beiträge
    1.945

    AW: Klamotten in der Grundschule

    Also, ich sehe jeden Tag Kinder zumeist in Jeans, die herumtoben und sich nicht eingeengt fühlen.
    „Wenn die Biene einmal von der Erde verschwindet, hat der Mensch nur noch vier Jahre zu leben. Keine Bienen mehr, keine Bestäubung mehr, keine Pflanzen mehr, keine Tiere mehr, kein Mensch mehr.“
    Albert Einstein

  7. gesperrt
    Registriert seit
    03.12.2008
    Beiträge
    55.282

    AW: Klamotten in der Grundschule

    ich sehe da einen massiven Unterschied zwischen einem Grundschulkind in zweckmäßig-bequemer Kleidung (da kann es sich auch gut auf den Unterricht konzentrieren) und Halbwüchsigen im Gammel-Freizeitlook. (Vor allem beim ersten Wortteil wollten meine Finger nicht, als klassische 68-erin waren meine ernstzunehmenden Mitschüler in Jeans, Parka und mit längeren Haaren für die konservativen Spießer "Gammler")

  8. gesperrt
    Registriert seit
    03.12.2008
    Beiträge
    55.282

    AW: Klamotten in der Grundschule

    Zitat Zitat von Schlehdorn Beitrag anzeigen
    Also, ich sehe jeden Tag Kinder zumeist in Jeans, die herumtoben und sich nicht eingeengt fühlen.
    kommt auf den Körperbau an

  9. Avatar von Entchen
    Registriert seit
    15.03.2006
    Beiträge
    15.580

    AW: Klamotten in der Grundschule

    Hast du ein bild von den hosen? Ich kann mir grad nichts darunter vorstellen...

    Ganz allgemein finde ich es alles andere als toll, wenn so etwas schriftlich kommuniziert wird. Für mich wär das ein thema, das man am elternsprechtag ansprechen kann, oder - wenn es der lehrerin so wichtig ist - kann sie dich anrufen.

    Ich vertrete aber auch die meinung "schule ist der job meines kindes, und im job bitte gepflegte kleidung". Heißt: bei meiner tochter sind spaghettiträgerkleidchen ubd off-shoulder tabu, kleider und röcke haben bis zum knie zu gehen, auch wenn wetterbedingt eh in 90% der fälle leggings oder strumpfhosen drunter sind. Ach ja, und leggings sind unterwäsche. Leggings als hosenersatz ist ein no-go.

    Das sind meine regeln, wohlgemerkt, und ncht die der schule.

    Was mir noch einfällt... vielleicht wurde er wegen seiner sweatpants gehänselt und die lehrerin möchte nicht, dass er das noch einmal erlebt?


  10. Registriert seit
    27.04.2005
    Beiträge
    6.781

    AW: Klamotten in der Grundschule

    Also, der große Bruder, Typ Spargel, mochte auch nur die normal weiten Jeans, obwohl in der Taille viel zu weit, weil er fand, dass er sich in den schmalen nicht ordentlich bewegen kann.

    Das Argument, dass er mit 30 noch mit Jogginghosen zur Arbeit geht ist für mich ähnlicher Quatsch wie die Vermutung, dass Babies, die im Elternzeit schlafen, das auch noch 10 Jahre später tun. Mein Gott, das Kind ist 7 und nicht so fett, wie einige hier zu glauben scheinen. Es hat nur um Oberschenkel und Po herum einen unglücklichen Körperbau.
    Geändert von Tigerente (28.04.2017 um 20:14 Uhr)

+ Antworten
Seite 1 von 81 1231151 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •